DVD Player im Stereobetrieb - Qualität des Chinch Kabels?

+A -A
Autor
Beitrag
frage
Stammgast
#1 erstellt: 11. Nov 2004, 11:09
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage bezüglich des anschlusses eines NAD DVD Player an einen Stereo Verstärker.

Ich schaue mir überwiegend Musik/Konzert DVDs an und möchte nun meinen DVD Player im Stereo Betrieb (kein 5.1) an meinen NAD Verstärker anschliessen. Wie wichtig ist in diesem Fall die Qualität des Chinch Kabels?

Genügt hier die Beipackstrippe oder sollte man auch hier wie beim CD Player auf ein etwas hochwertigeres Kabel zurück greifen? Ich möchte nämlich den best möglichen Klang aus meiner Anlage und der DVD herausholen.

Die Suchfunktion habe ich schon genutzt, aber finde irgendwie nichts.

Danke & Gruß
Frank
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2004, 11:24
Hallo

Also "Streit"-Diskusionen über Kabelklang findest du besonders im Voodoobereich zu genüge.

Man sollte schon auf gute Verarbeitung, Schirmung und Halt achten.
Auch der Kopf ist mit "teureren" Kabeln als Beipackstrippen besser bedient.
Das Auge und Gedächnis hört etwas mit.

Erst vor kurzem war ein Beitrag über unseren Geschmackssinn im TV. Wenn man den Leuten die Augen verbindet können sie z.B. Senf schwer identivizieren.
Selbst wenn man Testpersonen ohne verbundenen Augen ein Geträng mit dem gleichen Geschmack aber unterschiedlichen Farben wie Rot,Grün und Gelb hinstellt vertun sie sich. Sie glauben Rot schmeckt etwas nach Erdbeere, Grün nach Waldmeister und Gelb nach Zitrone.
Unsere Sinne spielen also zusammen wenn es um Beurteilungen geht. Der Mensch ist alles andere als perfekt.

Ich persönlich gehe eher den mittleren Weg. Ein qualitativ gutes aber auch nicht sundhaft teures Kabel.
Selbst wenn man auf Kabelklang besteht sind es doch eher Nuancen anstatt Klangwelten zu anderen (wichtigeren) Komponenten in der Kette.

Leon


[Beitrag von Leon-x am 11. Nov 2004, 11:25 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2004, 11:43

Leon-x schrieb:
Ich persönlich gehe eher den mittleren Weg. Ein qualitativ gutes aber auch nicht sundhaft teures Kabel.
Selbst wenn man auf Kabelklang besteht sind es doch eher Nuancen anstatt Klangwelten zu anderen (wichtigeren) Komponenten in der Kette.

Leon



Kann mich da Leon nur anschließen: Ich bin vom Kabelklang überzeugt, weil ich sehr viel ausprobiert habe und auch weiterhin tue, aber man "soll die Kirche im Dorf lassen".

Kaufe dir ein gutes Markenkabel in der von die benötigten Länge (zB Oelbach) und gut is.

Marko
frage
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2004, 13:45

Apalone schrieb:

Leon-x schrieb:
Ich persönlich gehe eher den mittleren Weg. Ein qualitativ gutes aber auch nicht sundhaft teures Kabel.
Selbst wenn man auf Kabelklang besteht sind es doch eher Nuancen anstatt Klangwelten zu anderen (wichtigeren) Komponenten in der Kette.

Leon



Kann mich da Leon nur anschließen: Ich bin vom Kabelklang überzeugt, weil ich sehr viel ausprobiert habe und auch weiterhin tue, aber man "soll die Kirche im Dorf lassen".

Kaufe dir ein gutes Markenkabel in der von die benötigten Länge (zB Oelbach) und gut is.

Marko


Hallo,

mit Kabelklang habe ich mich auch schon ausführlich beschäftigt. Ich gehe auch den mittelweg, kein billiges, aber auch kein sündhaft teures Kabel. Bei meinem CD Spieler ist auf alle Fälle ein Unterschied hörbar, er würde aber keine extremen Summen rechtfertigen.

Mir geht es aber hauptsächlich um die DVD. Heißt, ob man auch hier den Klang ein wenig optimieren kann, gerade im Bezug zu den Beipackstrippen.

Vielleicht weiß ja jemand noch ne Antwort auf die folgende Frage.

Habe mir für 6,99 Euro beim Saturn eine Antennenkabel für meinen Tuner zugelegt, das Ding (Antenne ) ist 10 Meter lang.....

Der Empfang ist recht bescheiden. Sollte ich auch hier ein wenig mehr Geld investieren um den Empfang etwas zu verbessern. Ich denke schon, dass man für 6,99 Euro und 10 Metern Kabel nicht allzu viel an Qualität erwarten kann.

Gruß
Frank
bothfelder
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2004, 14:18
hi!

Wenn Du grundsätzlich schlechten Empfang hast, wird auch ein "gutes" Kabel nichts bringen. Meist reicht schon mal die Antennendose auszubauen, "putzen" und besser ist es dann...

Hier ein paar Beispiele!!!

Empfehlung 1 DVD:
http://www.nubert.de..._{EOL}&categoryId=16

Empfehlung 2 TUNER:
http://www.dcscable...._126&products_id=380

2x

Preiswert und gut.

Andre


[Beitrag von bothfelder am 11. Nov 2004, 14:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schlechte Qualität eines optischen Kabels ?
uboot-stocki am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  9 Beiträge
cinch oder toslink im stereobetrieb
Tommistar am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  12 Beiträge
"Wackelkontakt" am Ende des Kabels
Daimonion am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  4 Beiträge
DVD-Player über optisch UND Chinch anschließen?
postman am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
DVD Player an Verstärker
Sorsera am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  6 Beiträge
Über die Wahl des richtigen Kabels
MPi22 am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  15 Beiträge
DVD-Player anschließen
Vvampy am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Sub Brummt beim einstecken des Satelliten Kabels
Iltis am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  18 Beiträge
DVD -Player optisch verkabeln
DanielDaniel1 am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  6 Beiträge
Digitalen DVD-Player trotzdem Analog anschließen?
Overclocker am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWladimir_Koslowski
  • Gesamtzahl an Themen1.453.851
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.580

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen