Planung Heimkino: Welche Kabeltypen benötigt?

+A -A
Autor
Beitrag
Akena
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2005, 18:44
Hallo & Erstlingsgrüße an alle hier!

Ich möchte mittelfristig mein Wohnzimmer mit einer Surround-Heimkino-Lösung veredeln. Das Ganze ist überwiegend Neuland für mich. Nu hab ich zwar nach einigen Hörproben und viel Lesen gewünschte Komponenten identifiziert - aber ein Blick auf die Rückseite eines Receivers hat mich glatt erschlagen ;). Wo schließe ich was womit an?

Daher meine Frage an Euch- ausgehend vom untenstehenden Equipment:
Welche Kabeltypen, Stecker und ggf. Adapter brauche ich um das Ganze zu verbinden? Würde ganz gerne schonmal die Kabel zusammenkaufen, damit ich nach Lieferung loslegen kann. Also weniger die Herstellerfirma des Kabels ist gesucht, sondern Hinweise wie: "Du brauchst 1x opt. Digital vom DVD zu Receiver, Steckertyp: xxx".

Besonders unklar hier:
Anschluss nuBox-LS an Receiver (spezielle Kabelklemmen?)
Anschluss Subwoofer an Receiver
DVD zu Receiver - optisch? koaxial? Mit clinch??
Receiver hat Videoein-/ausgänge - was kommt da ran? SAT? Gar Videorekorder? Dient der Receiver dann sozusagen als "Zentrale"?


Vorhandenes Equipment
------------------------
DVD-Player:
XORO 400 PRO (muss auch erstmal reichen),
Ausgänge: YUV/PAL&NTSC, Sound digital opt.&koaxial, SCART
http://www.xoro.de/product/XOR600932.prod
Videorekorder (2xSCART)
DVB-T Empfänger (bin Berliner) EchoStar T-232 FTA/T-222plus: 2xScart, 1xCinch, 1xSPDIF, 1xS-Video

Geplantes Equipment (Budget so um 2500 EUR, mit Schmerzen etwas mehr)
----------------------------------------------------------------------
LS: nuBox-310-Set 5; evt. mit CS-330 anstatt als Center, weiss ich noch nicht
Receiver: Pioneer VSX-D1014
http://www.areadvd.de/hardware/pioneer_vsx_1014.shtml, evt. Yamaha RX-V1500 anstatt
(http://www.areadvd.de/hardware/yamaha_rx_v1500.shtml)
TV: einen 16:9er Bildröhren, entweder 32" oder 36", momentane Präferenz ist hier Panasonic.

Zusatzinfos zum Raum
------------------------
24 qm (ca 4m x 6m), mittelfloriger Teppich, keine hohen Möbel, Tür und Fensterfront jeweils an den 4m-Seiten, TV
steht daher mittig an einer 6m-Seite, Hörposition an der gegenüberliegenden Seite mittig (leider nur knapp von der
Wand weg, sonst wird der Abstand zum TV zu kurz)


Vielen Dank im voraus für die Verkabelungshinweise!
MfG, Akena.
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2005, 18:57
also erstmal alle Quellgeräte anschließen:

DVDPlayer wie gesagt mit Optischen Kabel (da gibt es nur 2 Steckertypen, einmal opto Klinke (ist so ein langer, dünner Stecker) und halt einmal den, den du brauchst (weiß nicht wie der bez. wird).
Desweiteren brauchst du für den DVD Player noch ein SVideo Kabel, auf beiden Seiten ein Hosiden Stecker.

Bei dem DVB-T Empfänger das Gleiche in grün

Videorekorder:
Dafür brauchst du nun 2x einen Scart auf SVideo+3x Cinch Adapter.
Daran kommen nun jeweils ein SVideo Kabel und ein StereoCinch Kabel.

So, die Quellgeräte an den Receiver:
Habe den Vorgänger vom Yamaha 1500, bei dem ist es sehr gut aufgebaut:
DVD Player mit opto Kabel in den Digital Input "DVD" (ganz links außen am Anschlussfeld), das SVideo Kabel bei dem "DVD" Input weiter rechts oben.

Mit dem DVB-T geht das genauso, hier heißt der Eingang "DTV" (steht für Digital TV ;))

Den VCR schließt du etwas weiter unten bei den "VCR 1" IN/OUT Anschlüssen an.

So, der TV: wenn er einen SVideo Eingang hat, dann brauchst du nur noch ein SVideoKabel vom "Monitor Out" des Receivers zum TV und schon geht alles


Die Boxen:
du brauchst normales LS Kabel entsprechender Länge mit 2,5mm² Querschnitt (ist bei dem Set schon fast das Minimum).

Receiver und LS haben jeweils Schraubanschlüsse, also Kabel abisolieren, Schrauben lockern und dann festdrehen.


Das sollte es gewesen sein


[Beitrag von Poison_Nuke am 06. Jan 2005, 18:58 bearbeitet]
Akena
Neuling
#3 erstellt: 06. Jan 2005, 23:54
Ahh, Licht ins Dunkel Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Also wirklich alles über den Receiver...prima!

Werde ich so machen - wahrscheinlich mit einer Ausnahme wenn ich drüber nachdenke: Videorekorder nutze ich kaum noch; schaue wenig fern und zeichne noch seltener was auf...wahrscheinlich werde ich den direkt an den DVB-T hängen und andererseits über einen der reichlich vorhandenen SCART-Anschlüsse am TV anschließen. Kann ich meine SCART-Kabel noch nen bisschen verwenden(sind recht vernünftige). Irgendwann in ferner Zukunft kommt vielleicht mal nen Festplatten oder DVD-Rekorder dazu, dann steige ich auf Deinen Vorschlag um.

Also nochmals vielen Dank für die "Aufklärung"! MfG, Akena.

P.S.: LS-Kabel werde ich 4qmm Querschnitt nehmen - längste Strecke könnte überschlagen doch schon deutlich über 10 m werden; vielleicht 12-12,5 m.
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2005, 00:52
Ich habe heute festgestellt das wenn ich vom DVD Player per SVideo in den AVR gehe und dann per normalem Video out und entsprechendem Adapter in den Scart am TV reingehe habe ich eine bessere Qualität als wenn ich den Player direkt per Scart verbunden habe.
Werde mal versuchen wie das ganze aussieht wenn ich den AVR sogar noch per SVideo ans Tv anklemme, das sollte eigentlich noch mal ein wenig besser werden.
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2005, 10:12
@ Akena:

du hast soviele Anschlüsse am Yamaha 1500...da kannst du den VCR UND einen DVD Recorder und einen DVD Player und einen CD Recorder und und und anschließen

Wenn du alles über den Yamaha machst, dann kannst du halt ganz einfach auf allen Geräten aufnehmen, und nur mit einer Fernbedienung alle Geräte auf dem TV ausgeben und auch steuern

Wenn du den DVBT direkt anschließen tust, brauchst du ja wieder eine 2. Fernbedienung.
Akena
Neuling
#6 erstellt: 07. Jan 2005, 11:13

Poison_Nuke schrieb:
Wenn du den DVBT direkt anschließen tust, brauchst du ja wieder eine 2. Fernbedienung.


Das ist nen echtes Argument- Reduzierung der Fb ist bei mir mehr als notwendig - momentan liegen immerhin 5 (!) Fernbedienungen um den Sessel herum (SAT, TV, VCR, DVD, kleine Stereoanlage). Zumindest drei davon brauche ich im Zugriff wenn ich irgendwas sehen/hören will.

CU, Akena
Poison_Nuke
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2005, 11:27
als ich am Anfang auch alle benutzt hatte, lagen bei mir 9 Fernbedienungen rum.

Da der TV nun direkt angeschlossen ist, brauch man an dem nix mehr rumstellen, also eine weniger, DVD Player wird über HauptFB gesteuert noch eine weniger, StereoAnlage wird auch über Receiver gesteuert, noch eine weniger, Subwoofer werden nun über Mischpult gesteuert, noch 2 FBs weniger.

Inzwischen brauch ich nur noch die HauptFB und die für den DVB-S (der lässt sich von keiner UniFB steuern )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Planung Heimkino
The_Gunner am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  8 Beiträge
Heimkino - Welche Kabel werden benötigt
Shuurikan am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  14 Beiträge
Hilfe bei Heimkino Planung
carstem122 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  5 Beiträge
Welche Anschlüsse für Heimkino werden benötigt?
Zazzayoo am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 05.09.2017  –  5 Beiträge
SONY Heimkino Anschluss benötigt!
HarryMinaj am 14.08.2018  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  16 Beiträge
Planung Heimkino Unterputz und weitere Dosen
coolum am 19.02.2019  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  2 Beiträge
Welche zu Stecker benötigt?
dEM0nsTAr am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  3 Beiträge
Welche Kabel werden benötigt?
philiAN am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  3 Beiträge
Verkabelung, Anschlüsse, Planung = Fertighaus Holzständerbauweiße
a-cut am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  5 Beiträge
Heimkino - welche Lautsprecherkabel ?
CologneCOLO am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.528

Hersteller in diesem Thread Widget schließen