Skoda Karoq goes Hertz

+A -A
Autor
Beitrag
woeba93
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2018, 17:04
Hallo Forum,

Endlich ist es soweit, hab heute meinen neuen Skoda Karoq in Empfang nehmen dürfen. Er stand wunderschön verziert mit einer roten Schleife in der Garage des Autohauses meines geringsten Misstrauens.

Falls es jemanden Interessiert: 1,6l Diesel, 115PS, Quarzgrau Metallic, Ambitions-Ausstattung mit einigen Extras. (Sunset, Isofix, LED, Radio Bolero ohne Canton, Spur- Fernlichtassistent uvam.).

Die Serienanlage klingt nach ein bisschen Spielerei ganz passabel, aber ich bin diesbezüglich etwas anderes gewohnt und es war auch schon beim bestellen geplant, dass hier meinerseits etwas nachgebessert werden wird.

Der aktuelle Plan ist 2 Wege aktiv mit einer "Mosconi 130.4 DSP", TMT und HT steht noch in den Sternen. Ich tendiere aber zu den Hertz Mille Systemen. Einbauplätze werden vorraussichtlich die originalen verwendet. HT sitzt glücklicherweise in der A-Säule in anständiger Höhe.

Als Sub soll zu Beginn ein "DC m3 8''" im BR an einer "Lanzar optidrive 250x2" mitlaufen, da ich das Zeug noch herumliegen habe, der sollte auch problemlos in der rießigen Wanne Platz finden.

Dämmung, kleine Zusatzbatterie, anständige Verkabelung und stabiler Einbau ist sowiso kein Thema, das wird natürlich Umgesetzt.

Ein paar Fragen sind natürlich auch noch offen, da hoffe ich auf eure Mithilfe.

-klingt ein teilaktives 3-Wege System evtl. Besser als ein aktives 2Wege? Hab noch nichts teilaktives hören können bis jetzt. Für 3Wege aktiv fehlen mir die Kanäle, und ich möchte mein vorhandenes Material nutzen.

-Weiß jemand wie es mit der Garantie eines Neuwagens aussieht, wenn man Analgentechnisch Veränderungen vornimmt?

-Empfehlungen für TMT und HT, oder evtl auch Koax?

Bin mir auch nochnicht sicher welche Durchmesser verbaut sind, werde ich die nächsten Tage mal checken. Da muss ich Pionierarbeit leisten. Das wird dann auch für den ein oder anderen Karoqfahrer interessant sein.

Ich hoffe, dass ich heuer noch dazu komme. Wenn nicht, ist das hier ein Teaser, aber kommen und dokumentiert wirds bestimmt

LG
Woeba
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2018, 19:58
Tach auch,

glückwunsch zum neuen Hobel und viel Erfolg und Spaß beim Einbau.


woeba93 (Beitrag #1) schrieb:
TMT und HT steht noch in den Sternen. Ich tendiere aber zu den Hertz Mille Systemen. Einbauplätze werden vorraussichtlich die originalen verwendet. [...]

-klingt ein teilaktives 3-Wege System evtl. Besser als ein aktives 2Wege? Hab noch nichts teilaktives hören können bis jetzt. Für 3Wege aktiv fehlen mir die Kanäle, und ich möchte mein vorhandenes Material nutzen.

Da Du nichts gegenteiliges schreibst, gehe ich mal als Arbeitshypothese davon aus, dass Du überlegst, nicht nur TMT und HT der Mille-Serie zu verwenden, sondern auch den MT. Wenn Du den "auf Kopfhöhe" bringst, also zum Beispiel aufs Armaturenbrett oder an die A-Säule in selber Höhe und die HT und MT auf den Hörer ausrichtest kann das die Bühne deutlich anheben gegenüber einem aktiven 2-Wege-System. Wenn die Membranen von HT und MT auf gleicher Ebene liegen (oder nur wenig voneinander abweichen) kann man das auch recht gut passiv trennen. Ich würde diese teilaktive Variante einem aktiven 2-Wege-System vorziehen.


-Weiß jemand wie es mit der Garantie eines Neuwagens aussieht, wenn man Analgentechnisch Veränderungen vornimmt?

Es ist wohl klar, dass Fehler, die auf den Einbau zurück zu führen sind, nicht von der Garantie gedeckt sind. Von solchen Schäden abgesehen, ist mir noch kein Fall zu Ohren gekommen, dass auf Grund einer nachgerüsteten HiFi-Anlage eine Garantie zum Beispiel am Motor oder den modernen Gimmicks abgelehnt worden ist.
woeba93
Stammgast
#3 erstellt: 02. Aug 2018, 08:43
Tach,

Danke für deine Meinung, hatte mir fast schon gedacht, dass 3 Wege sinvoller sein wird. Wie du richtig geschrieben hast, würde ich wahrscheinlich alles vom Hertzsystem verwenden und nebeneinander aufs Amaturebrett bringen.
Eine höhere Bühne wäre mir sehr recht, da ich sehr viel Rock/Metal höre.

Garantietechnisch dachte ich mir das schon so ähnlich, also damit kann ich leben.

Das Projekt verzögert sich allerdings jetzt schon, nach nur 90km hatte ich einen Christbaum am Tacho, und der Hobel steht wieder beim Händler. Hätte mich auch gewundert wenn mal von Anfang an alles hinhaut

LG
Woeba
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2018, 13:16
hallo

bühnenhöhe hängt nicht unbedingt davon ab wie hoch Mt+Ht verbaut sind , ich hab auch auts angehört wo der Mt unten im füssraum angewinkelt arbeitete

bei dreiwege teilaktiv ist aber Mt+Ht dicht beinander zu bevorzugen , da bietet sich endweder nen coax an oder nen Mt / BB im 2 bis 3 zoll segment

die notwendige passivweiche sollte am besten im auto endwickelt werden , von der stange gibt`s da nix passendes

alternativ könnte man die Mosconi 130.4 DSP auch gegen eine Eton Stage 6 DSP ersetzen , die baut zwar etwas grösser passt aber auch noch unter den vorderen sitz platzmässig und man hat die fehlenden kanäle , preislich nimmt sich das auch nicht viel

falls die stufe sowieso noch erst gekauft werden muss

Mfg Kai
woeba93
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2018, 17:56
Hallo Kai,

Danke für deinen Input. HT und MT hätte ich zusammen aufs Amaturenbrett gepackt und mit der originalen Weiche getrennt, die sollte r3in von den Trennfrequenzen passen, oder nicht? Einzelne Frequenzanpassungen kann ich ja weiterhin am DSP vornehmen.

Die Mosconi ist schon vorhanden, die hab ich zu sehr gutem Kurs bekommen, da konnte ich nicht Nein sagen.

LG
Woeba
woeba93
Stammgast
#6 erstellt: 15. Feb 2019, 12:59
Hi zusammen,

schon langsam kommt wieder etwas Schwung in die Sache. Nach einigen Problemem mit dem Neuwagen, kann ich mich jetzt dem HiFi Abteil widmen.

Monsconi 130.4 und Sub wurden verkauft, und ich werde mir - wie vorgeschlagen - eine Eton Stage 6 für aktiven Betrieb des FS besorgen. Als FS wird das Hertz Mille PRO MPK-163.3 zum Einsatz kommen. Anfangs werd ich das ganze mal ohne Sub versuchen.

Nächster Schritt wird jetzt erstmal ein Komplettes Konzept, sowie die Grundlagenforschung im Auto selbst sein.
Stromkabledurchführung, Radio, Lautsprecherkabel usw. finden.


[Beitrag von woeba93 am 15. Feb 2019, 13:00 bearbeitet]
woeba93
Stammgast
#7 erstellt: 04. Apr 2019, 11:17
Hi Leute,

diese Woche gehts an die A-Säulen. Hab mir 2 Stück aus einem Unfallwagen besorgt, dazu noch 18er MPX , Epoxidharz, Glasfaserspachtel, Textilkleber und meinen gewünschten Stoff.

Eine Frage die noch offen ist, ist die Ausrichtung von HT und MT auf die Kopfstütze oder Fahrzeugmitte zwischen den Kopfstützen, kann man hier veralgemeinern, bzw. gibt es eine bevorzugte Lösung hier im Forum?

LG
woeba
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2019, 15:53
hallo

das thema ausrichtung kann man über tage diskutieren und wird nicht zu einem allgemeinen ergebnis führen , das ist zu verschieden

ich find aber die variante zwischen den kopfstützen oder auf die kopfstützen durchaus brauchbar

Mfg Kai
DerSamoaner
Stammgast
#9 erstellt: 06. Apr 2019, 00:33
Beide aufs rechte Ohr.

Aber wie Kai schon sagte, es wird schwierig "Die" Ausrichtung zu empfehlen.
woeba93
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2019, 18:54
Hallo,

dachte mir schon, dass das kein einfaches Thema ist. Da es heute recht schön war und ich Zeit hatte, hab eich mal mit den A-Säulen angefangen.

Ausgerichtet habe ich das ganze mittig zwischen den Kopfstützen, das erschien mir nach dem Testhören bei einem Freund, recht brauchbar.

Zu Beginn hab eich mal eine Stunde verplempert um die A-Säulen im Auto ohne Schaden ab zu bekommen. Dann habe ich Ringe gefräst, aber leider ist mein kleiner Fräszirkel verschwunden, jetzt sieht das ganze nicht so geil aus zwecks freihandfräserei, aber dass sieht danach eh keiner, und die LS passen

Danach habe ich die A-Säule aufgeschnitten und die Ringe positioniert...

IMG_20190406_163138

...festgeklebt...

IMG_20190406_165213

...und stabilisert...

IMG_20190406_180540

kleine Schrauben, damit alles richtig hält sind auch eingebaut.

Nächster schritt wird dann die Glasfaserarbeit.. Laminieren, Spachteln und schleifen. Dann wird überzogen.

LG
Woeba
woeba93
Stammgast
#11 erstellt: 11. Apr 2019, 19:35
Hallo zusammen,

heute bring ich mal wieder ein Update. Unter der Woche habe ich nach der Arbeit meistens ein bisschen Zeit fürs Hobby und versuche voran zu kommen. Diesmal war hauptsächlich Spachteln und Schleifen das Thema.
Naja... Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte.

Ein altes T-Shirt musste herhalten um die grobe Form zu bestimmen. Drübergespannt und mit Epoxidharz eingelassen...

IMG_20190407_140951

...und noch mit ein bisschen Glasfaser verstärkt...

IMG_20190407_141007

...mit Glasfaserkit aufgetragen und in Form gebracht...

IMG_20190408_173901

...trocknen und schleifen...

IMG_20190409_185324

...Feinspachtel, trocknen, schleifen, Feinspachtel trocknen, schleifen, Feinspachtel, trocknen, schleifen usw, usw, usw...

IMG_20190411_183825

...So, dass ist auch schon die Arbeit der ganzen Woche gewesen.

Ein paar kleine Zusätze möchte ich noch loswerden:
* Die kleinen Unebenheiten werden hoffentlich durch den 2,5mm Schaumstoff kaschiert, der zwischen Stoff und A-Säule liegt.
* Der Spalt zwischen HT und MT wird nur mit Stoff verschlossen werden, da das anscheinend unmöglich zu spachteln ist
* Für den MT stehen jetzt kanpp 0,55l Volumen Netto zur Verfügung, dass sollte lt. Simulation auch genügen.

Am Wochenende gehts weiter, aber seit heute gibt's wieder Schnee

LG
Woeba
Audiklang
Inventar
#12 erstellt: 11. Apr 2019, 21:43
hallo

grundsätzlich nicht schlecht , bei dieser positionierung hätte ich dann doch nen coax den vorzug gegeben

aber nun ist es so



Mfg Kai
woeba93
Stammgast
#13 erstellt: 12. Apr 2019, 18:10
Hallo,

Danke.
Jap, geändert wird jetzt nichts mehr, hab auch schon das ganze Material zuhause liegen.
Optisch bin ich top zufrieden bis jetzt, hab heute auch mal testweise die Verkleidungen montiert. Muss nur noch das Überziehen klappen, wie ich mir das vorstelle.

Hier noch ein Bild vom Test.
IMG_20190412_154731


[Beitrag von woeba93 am 12. Apr 2019, 18:11 bearbeitet]
woeba93
Stammgast
#14 erstellt: 15. Apr 2019, 20:32
So, heute gings ans Überziehen. Hat eigentlich besser geklappt als erwartet.
Hab mir den passenden Stoff, den selben wie am Himmel, im Netz, samt dem passenden Kleber, bestellt.

Laut Anweisung beidseitig eingestrichen, gewartet und draufgeklatscht.
Lies sich wirklich hervorragend dehnen und fast flatenfrei aufbringen.

Bin echt begeistert vom selbstgemachten Ergebnis.

IMG_20190415_183003

IMG_20190415_184211

IMG-20190415-WA0024

IMG-20190415-WA0026

Die Kanten noch etwas mit Heiskleber verstärkt, und jetzt hält das hoffntlich einige Jahre
woeba93
Stammgast
#15 erstellt: 16. Apr 2019, 20:05
So, heute mal das Pluskabel nach hinten gezogen. Nach elends langer Suche den passenden Durchgang hinter der Dämmung entdeckt, und verlegt wars dann in 15min.

35mm² Schweisskabel

IMG_20190416_194119

Der Stoppel, hinter einigen Schichten Stoff, teppich, Schaumstoff

IMG_20190416_194058

Die Postitionen

IMG_20190416_193356

IMG_20190416_193448

Die nächsten Schritte sind dann die LS Kabel zu ziehen und evtl. Schon die Dämmung, wenn sie nur endlich ankommen würde.


[Beitrag von woeba93 am 17. Apr 2019, 07:55 bearbeitet]
woeba93
Stammgast
#16 erstellt: 18. Apr 2019, 17:26
Hallöchen wiedereinmal,

Heut mach ich mal Pause mit der Arbeit, da das Alubutyl noch immer nicht da ist, und wie es der Zufall will hab ich einen Woofer gefunden. Also doch nichts mit dem Plan ohne Woofer auszukommen
Die Wahl ist auf einen älteren Orion XTRPro 10" gefallen den ein Kumpel noch im Keller liegen hatte. Ich hab zwar keine TSP dazu, kann mich aber erinnern, dass der in 25l GG relativ geil zur Sache ging. Wenn nicht muss ich andere Gehäuse testen.
Oder hat jemand zufällig TSP für den?

Hier ein paar Bilder.

IMG_20190418_162539

IMG_20190418_162549

IMG_20190418_162559
woeba93
Stammgast
#18 erstellt: 21. Apr 2019, 15:12
Hallöchen,

nach einem sehr produktiven 14h Samstag und ein paar Stunden heute am Sonntag gibt es erste Ergebnisse. Es läuft zwar momentan nur mit grundlegenden Einstellungen, aber ich werde mich demnächst mit dem Einmessen und Einstellen vom DSP befassen und sehen wie ich zu einem optimalen Ergebnis komme. Mit LZK, Crossovers und Pegelanpassungen steht aber schonmal grob die Bühne und klingt verdammt geil.

Einzig der OEM Radio macht Probleme, bzw. er clippt schon bei etwa halb vollem Lautstärkenbalken. Aber damit kann ich gut leben.

Also noch kurz zu dem Geschehenen von gestern und heute.

Werkströten etfernt

IMG_20190419_171054

Dämmung der Tür und deren Verkleidungen mit Variotex 1.3 Alubuty, Dämmschuam und massive Lautsprecheraufnahmen aus Siebdruckplatten.

IMG_20190420_134121

Große Suche nach dem Quadlockstecker und Demontage des Handschuhfaches.

IMG_20190420_155535

Abzweigen vom High Signal und weiterreichen der AMPsignals in die Türen über die OEM Kabel, dass sind glücklicherweise zumindest 1,0mm²

IMG_20190420_163551

Montage von der Stage 6 und deren Verkabelung. Hab im Eifer des Gefechtes leider vergessen Bilder zu schießen und nur ein fertiges Ergebnis.
Foto vom Massepunkt habe ich leider auch verschwitzt, ist aber klassisch an der Schraube des Gurtankers.

IMG_20190421_142639

A-Säulen noch einebaut und komplettiert und die Einstellungen vorgenommen. Optisch jetzt zwar keine Meisterleistung, aber mehr als akzeptabel um das so stehen zu lassen.

IMG_20190421_142903

Subabteil kommt demnächst dazu, obwohl ich sagen muss, dass jetzt auch schon mächtig Bass vorhanden ist.

Nach den ersten Einstellung und Testhören, gabs dann auch körperliche Anzeichen, dass mir das System echt gefällt. Bin echt schon gespannt wie das nach weitreichenderen Einstellungen des DSP dann aussieht.

IMG_20190421_135326
woeba93
Stammgast
#19 erstellt: 23. Apr 2019, 16:46
Hi zusammen,

Kleines Problem ist aufgetaucht.
Mein spontan gekaufter Orion Subwoofer ist leider zu tief für die Reserveradmulde mit seinen 14cm.

Hat jemamd eine Empfehlung für einen brauchbaren Flachsubwoofer.
Zur Verfügung stehen etwa 26l Netto GG abzüglich Subwoofer. Die innere Gehäusehöhe sind 10,2cm.

Endstufe gibts noch keine, also da bin ich flexibel. Aber so um die 300-500W waren zuletzt geplant.

Hier noch der Plan vom Gehäuse.

IMG_20190423_161119
Neruassa
Inventar
#20 erstellt: 23. Apr 2019, 18:57
Echt flach.
Kannst nicht etwas höher kommen?

Ansonsten schau mal nach Phase Linear Aliante 10
JL 10TW1

Die u-Dimensions PROX machen auch keinen schlechten Eindruck. Kommt auf dein Budget an.

Steg k2.01 gibt's grade wie sand am Meer in Kleinanzeigen.


[Beitrag von Neruassa am 23. Apr 2019, 19:00 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#21 erstellt: 23. Apr 2019, 19:00
JL Audio TW3 und TW5 sind für mich in der Flachbauweise absolut unangefochten vorne.
woeba93
Stammgast
#22 erstellt: 23. Apr 2019, 19:09
Hi, danke für die genannten Vorschläge, sehen alle durchaus brauchbar aus.

Gesamt ist meine Mulde leider nur 14cm tief, mit je 19mm Material oben und unten bleiben da leider nur die genannten 10,2cm. anheben wäre theoretisch machbar, will ich aber aus platztechnischen Gründen vermeiden.

Ich spiele mittlerweile auch mit dem Gedanken ein kleines Gehäuse in den Kofferraum zu packen. Wobei ich mir sicher bin, dass es mich irhendwann nerven wird
st3f0n
Moderator
#23 erstellt: 23. Apr 2019, 19:41
Sollte es dich nerven, kannst du es ja ohne Probleme rausheben. Ein 12er oder 15er im GG kann für die meisten schon ausreichend Pegel und Tiefgang erzeugen.

Bei der RRM Variante musst du aber noch bedenken, dass die Subs ja noch Hub machen können. Willst du eben mit der Bodenplatte abschließen müsste die auch nochmal angehoben werden.
Audiklang
Inventar
#24 erstellt: 23. Apr 2019, 19:49
hallo

musst kein 19er nehmen . 15er reicht auch problemlos , besser etwas versteben statt unnütze materialstärke bauen

und MPX statt MDF , weil stabiler und leichter

Mfg Kai


[Beitrag von Audiklang am 23. Apr 2019, 19:49 bearbeitet]
woeba93
Stammgast
#25 erstellt: 23. Apr 2019, 20:12
Ich bin der Meinung, dass mir auch mein 10' orion im GG mit dem Pegel genügen würde. Meine Abhörlautstärke hat mit der Zeit jz etwas abgenommen, und mehr als gehobene Zimmerlautstärke kommt sehr sehr selten vor.

Habe mir vorhin eben ein 30l Gehäuse aus Karton gebastelt, wäre garnicht so aufdringlich, ich denke das wirds fürn Anfang werden. Hatte bis jetzt nur riesen Kisten die den Kofferraum ausfüllen, hatte nicht wirklich eine Vorstellung von 30l

Reserveradmulde kann ich vergessen denk ich. Mit Hub usw. Bei kompletten 14cm wird das nichts werden.

MDF und MPX nehmen sich vom Klang her fast nichts, nur Gewichtsersparnis oder?
st3f0n
Moderator
#26 erstellt: 23. Apr 2019, 20:22

MDF und MPX nehmen sich vom Klang her fast nichts, nur Gewichtsersparnis oder?

Es gibt anscheinend ein paar Leute, die sagen, dass MDF bessere Klangeigenschaften hätte, das sind dann aber auch welche die Unterschiede in der Zusammensetzung des Lautsprecherkabels raushören können.

Multiplex ist bei gleicher Stärke leichter aber auch stabiler, weshalb du von sagen wir mal 18mm MDF auf 15mm Multiplex runter gehen kannst. 15mm wird bei dem kleinen Gehäuse absolut ausreichen.
woeba93
Stammgast
#27 erstellt: 23. Apr 2019, 20:27
Gut so, danke für die raschen Antworten.

Werde mir morgen gleich das Material besorgen und auch gleich loslegen.

30l für den 25er im GG sollte eh halbwegs brauchbar sein oder? Bin mir nach der Überlegerei nichtmehr sicher wie viel Liter der damals wirklich zur Verfügung hatte.
Wenn nicht, hilft sowiso nur testen.
Audiklang
Inventar
#28 erstellt: 23. Apr 2019, 20:32
hallo

bei 30 liter kann man aber auch schon über Br nachdenken

Mfg Kai
Neruassa
Inventar
#29 erstellt: 23. Apr 2019, 22:09
Meine RRM ist auch nur so hoch, trotzdem liegt die originale Platte noch ein gutes Stück weiter oben und nicht direkt auf dem Blech.
Ist das beim Karoq nicht auch so?
http://alexander-mai...1044/media/120235705
Man kann den Boden ja auch so erhöhen, dass er passend mit der Ladekante abschließt.
Bei 30l (wirklich 30l) kannst auch schon über 12" im GG nachdenken. Mit Sonofil gedämpft kommt das gut hin.

Wie genannt, mit 15mm MPX und paar kleinen Streben gewinnst du auch Einbauhöhe + Volumen.


[Beitrag von Neruassa am 23. Apr 2019, 22:11 bearbeitet]
woeba93
Stammgast
#30 erstellt: 23. Apr 2019, 22:31
Hi,

Ja ist auch so, dass der Boden nicht direkt am Belch liegt, aber ich hab das Maßband am Boden angehalten, also die 14cm sind max.
Da ich vom Werk aus scho den doppelten Ladeboden habe, und ich dort auch Sachen verstaut habe die gebau dessen Höhe benötigen wird das mit dem erhöhen auch nichts.

Wie gesagt werde ich einfach mit einer kleinen 30l Kiste im Kofferraum versuchen auszukommen.
Neruassa
Inventar
#31 erstellt: 23. Apr 2019, 22:35
Ansonsten schau nach einem JL TW1 / 3 gebraucht oder so.
Ich denke die sind nicht verkehrt.

Aliante sind nicht die Pegelmonster, aber bei den "SQ-Fuzzis" sehr begehrt. Gibt's auch in 12".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kofferraumausbau Skoda Fabia Kombi
wwjokerk am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  8 Beiträge
Skoda Fabia 2 goes Hifi (UPDATE: Konzeptänderung, jetzt 3 Wege Vollaktiv)
Dioxyde am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  20 Beiträge
Mein Einbau im Skoda Fabia
SoundFreak88 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  14 Beiträge
Honda Civic Goes Multimedia
Counterfeiter am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  9 Beiträge
Golf 2 [goes Vollaktiv]
hanselmansel am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  86 Beiträge
Jetta V goes Hifi
gm4288 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  45 Beiträge
13W7 goes BP
Calima82 am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  27 Beiträge
Ford Fiesta goes Ausbau
warden666 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  167 Beiträge
[Fiat Cinquecento] goes Sound
Zany89 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  8 Beiträge
Ford Escort goes Carpower
chiller4live am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  38 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.950 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedStereotronic
  • Gesamtzahl an Themen1.439.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.385.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen