Bose Soundlink Mini bzw. Colour -> Bad-Kompatibel?

+A -A
Autor
Beitrag
buesing_de
Stammgast
#1 erstellt: 11. Dez 2014, 20:12
Moin zusammen!

Ich überlege, mir einen der kleinen Bose-Bluetooth-Lautsprecher zu kaufen - eigentlich würde "schon" der Colour reichen. Haupterinsatzzweck ist neben der Terrasse das Bad, wo man zum Duschen (wir baden sehr selten) schön Musik hören könnte.

Nun ist das Gerät nicht - wie einige Konkurrenzmodelle - spritzwassergeschützt. Da das Gerät außerhalb der Duschkabine steht, ist das für mich weniger kritisch, aber was meint Ihr: kann die Luftfeuchtigkeit dem Teil schaden? Nach dem Dusch wird natürlich immer direkt gelüftet und der Speaker würde ansonsten auch eher im Schrank stehen...oder sollte man unbedingt darauf achten, einen mit Spritzwasserschutz auszuwählen?

Besten Dank im Voraus!
BartSimpson1976
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2014, 07:00
Fuer die Dusche vielleicht eher so etwas:
http://www.us.kohler...tent/CNT16200089.htm

Unglaublich aber wahr: Duschkoepfe mit integriertem Bluetoothspeaker (oder Bluetoothspeaker mit integriertem Duschkopf?) gibt es
tatsaechlich wie Sand am Meer. Wie es um die Soundqualitaet bestellt ist vermag ich allerdings nicht zu sagen.
wertzius
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2014, 09:39
Schau mal hier rein. Der Denon Envaya Mini scheint um Welten besser zu klingen als der Color und ist spritzwassergeschützt. Mein Envaya Mini kommt erst heute Nachmittag.

http://www.hifi-foru...125&thread=9055&z=23
Tob8i
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2014, 17:33
Spritzwassergeschützt heißt noch lange nicht, dass man den im Bad benutzen kann. Im Bad geht es um Wasserdampf und der zieht richtig in die Geräte und macht sie auf Dauer kaputt. Spritzwassergeschützt heißt dagegen einfach nur, dass auch mal ein paar Tropfen Wasser auf den Lautsprecher fallen können. Das ist ja recht praktisch, wenn z.B. draußen sitzt und es gerade anfängt zu regnen.

Also es hat schon seinen Sinn, warum es spezielle Lautsprecher fürs Bad oder andere Räume mit viel Feuchtigkeit gibt.
buesing_de
Stammgast
#5 erstellt: 12. Dez 2014, 18:40
Naja, man muss vielleicht auch mal die Kirche im Dorf lassen - ich rede ja nicht davon, das Teil in einem türkischen Dampfbad aufzubauen, sondern in einem Badezimmer von ca. 15m2 Größe beim Duschen in 2m Entfernung von der geschlossenen Duschzelle...dafür nun etwas megaspezielles zu kaufen, erscheint mir doch etwas unsinnig, zumal viele Anbieter doch auch explizit mit Einsatz u. a. im Bad werben.

@wertzius - danke für den Tipp, bin gestern über oluv auch darüber gestolpert. Leider hat Amazon ihn selbst noch nicht und ich kaufe nach Möglichkeit (schon wg. des Kundensupports) direkt dort. Hab' mir gerade auch das YT-Video Bose SL Colour vs. Envaya Mini angehört, hätte nach dem Lobeshymnen ("Denon perfekt, Bose wie Küchenradio!") aber viel mehr Unterschied erwartet. Eigentlich bin ich mit dem SL Colour superzufrieden, habe ihn seit 3 Tagen. Kompakt, guter Bass, vernünftige Bedienelemente, Akkustatusanzeige, automatisches Standby - alles da. Nur eben nicht spritzwassergeschützt, wobei der Einwand hier vermutlich berechtigt ist: Luftfeuchtigkeit hat nicht so viel mit Spritzwasser zu tun, daher auch meine gezielte Frage hier.

Würde mich freuen, wenn Du mal berichtest, wenn Deiner da ist, vor allem, wenn Du auch den Colour kennst. Danke!
oluv
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Dez 2014, 16:11
der denon klingt musikalischer als der Bose, der Bose dröhnt ganz gern im Bereich um 100Hz, das klingt total unnatürlich, außerdem ist er dumpf, obere mitten sind zwar angehoben, aber echte höhen lässt er eher vermissen. er gibt den eindruck von tiefem bass, der eigentlich nicht da ist. hab mir mal ein paar alte quincy jones aufnahmen aus den 80ern angehört, die masteringtechnisch eigentlich perfekt sind, auch michael jackson's thriller usw, die klingen auf dem Bose echt öd irgendwie. der fachbegriff heisst glaub ich "one-note-bass" und scheint sich beim Colour wieder mal zu bewahrheiten. die bassdrum wummert unglücklich dahin, aber es klingt einfach nicht, beim denon klingt es hingegen wie es sein sollte, auch wenn er bassmäßig den eindruck hinterlässt, als wäre er "dünner" ist er es nicht, der bass macht untenrum mehr kick.

Im video kommen die unterschiede oft nicht ganz so deutlich rüber wie in wahrheit, ich habe seitdem mein aufnahmesetup deshalb auch wieder etwas umgemodellt, weil ich finde, dass die aufnahmen teilweise zu indirekt klangen, vor allem bei lautsprechern, die auch nach hinten abstrahlen, kommt das dann wieder diffus zum mikro zurück und verfälscht den klang.

ich hab eine aufnahme vom bose und denon mit der neuen methode gemacht, vielleicht mache ich auch ein video draus, da hört man dann halt wirklich die unterschiede extrem.
wertzius
Stammgast
#7 erstellt: 15. Dez 2014, 16:13
Laut Anleitung ist der Denon nicht für den Betrieb im Bad geeignet. Also doch ein spezialisiertes wasserdichtes Modell?
oluv
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Dez 2014, 16:15
sonos Play:1 soll auch bad geeignet sein.

ich hab schon alles mögliche im bad verwendet, jambox, soundlink mini, bisher hat es noch keinem geschadet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Soundlink Mini vs Bose Soundlink 3
stefan069 am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  3 Beiträge
Bose Soundlink Mini Problem!
ShroomLover am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  7 Beiträge
Bose Soundlink Mini oder Soundlink 2?
zechyr am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  10 Beiträge
Erste Eindrücke zum Bose Soundlink Mini
oluv am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  1683 Beiträge
Bose Soundlink Mini vs TDK A33
maxschmitz95 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  4 Beiträge
Bose Soundlink Mini BT-Kopplungsproblem Laptop
leedrag am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  9 Beiträge
Bose Soundlink Mini vs. Teufel BT Bamster
BaltimorTerry am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  41 Beiträge
selfmade Box vs Bose soundlink mini
stefano1195 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  4 Beiträge
Frage zum Aufladen Bose Soundlink Mini
Colinius1978 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  7 Beiträge
Bose Soundlink Mini als Ersatz für Kompaktanlage?
pusher am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFichtenflitzer
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.523

Hersteller in diesem Thread Widget schließen