Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Erste Eindrücke zum Bose Soundlink Mini

+A -A
Autor
Beitrag
oluv
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Jun 2013, 10:11
Nein, ich habe ihn leider immer noch nicht persönlich gehört, aber ich dachte, wir sollten zu der neuen Brüllkiste von Bose einen eigenen Thread aufmachen, einiges wurde ja bereits im bisherigen Soundlink Thread geschrieben.

Ich denke, dass der Soundlink Mini, der erste mini Bluetoothlautsprecher sein wird (er hat weniger als 0.5 Liter Gehäusevolumen), der wirklich ernsthaften Klang liefern wird, mit einem Bassfundament, den deutlich größere Lautsprecher nicht schaffen. Dass Bose das kann, haben sie bereits mit den Computer Music Monitors bewiesen, die es schon seit einigen Jahren am Markt gibt, die jedoch leider keinen Akkubetrieb bieten (außer der ganz ersten Version, die noch MicroMusicMonitors hieß und die nur in Japan erschienen ist).

Ich habe hier mal eine grobe Grafik vorbereitet, die in etwa die Größenverhältnisse des Soundlink Mini zeigt. Er ist nur marginal größer als die ursprüngliche kleine Jambox (die Big Jambox hat im Gegensatz dazu fast schon 2 Liter), und ist vom Volumen fast identisch mit der UE Mobile Boombox von Logitech.
Größenvergleich Soundlink Mini


Ich hoffe nach wie vor, dass ich noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 11.07. die Gelegenheit bekomme, direkt bei Bose mal in den Soundlink Mini reinzuhören.

Connect.de hat ihn offenbar auch schon gehört, und interessant deren Aussage zum Klang:

Den Klang des SoundLink Mini zu beschreiben, ist so schwer wie den Geschmack der Pizza im Ristorante am Meer bei untergehender Sonne. Salami, Mozzarella und Tomatensauce können den persönlichen Eindruck nicht ersetzen. Daher vorab nur so viel: Die Wette, dass solch kräftiger Bass nie aus einem so winzigen Gehäuse kommen kann, verliert jeder, der sie eingeht.


Hier gibts noch ein paar Videolinks von den Vorstellungsevents letzte Woche, wo man sich auch schon erste grobe Eindrücke zum Klang holen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=0fufb6d-K9M

http://www.youtube.com/watch?v=DP_3qqtU6GE

http://youtu.be/7k0550CX41Q


[Beitrag von oluv am 12. Jun 2013, 10:22 bearbeitet]
cbmobil
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jun 2013, 14:38
ich hab ihn gehört. War in einem Bose Store, weil ich davon gehört hatte, aber nicht mal wusste, dass der noch nicht vorgestellt wurde. Als ich fragte, erhielt ich die Antwort, kommt erst im Juli, aber wenn Sie etwas Zeit haben zeig ich Ihnen mal was kleines.
Dann haben wir quasi eine Blindverkostung im Studio bekommen.
Da waren dann jede Menge Lautsrecher an den Wänden und ein Fernseher und die Vorführung begann, die Lautsprecher waren hinter kleinen Vorhängen. Die Musik startete, es hörte sich gut an, nicht atemberaubend, was ich mir von so einem Surround Studio erwartet hätte.
Als der Verkäufer dann aber einen Vorhang wegnahm und der kleine Soundlink Mini zum Vorschein kam, war ich echt begeistert, was da aus der kleinen Maschine rauskam.
ICh hab nun vor im Juli zu bestellen und dann vor Ort mit meinem bisherigen Soundlink zu Hause zu vergleichen.
Dann noch dazu, das Gerät ist zwar klein, aber schwer, fühlt sich richtig wertig an.
oluv
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jun 2013, 14:47
Danke schon mal für den ersten Eindruck.
Habe jetzt schon öfters bei Bose in Wien angerufen, aber ich werde immer wieder auf Juli vertröstet "und selbst wenn sie den Sounlink Mini schon hätten, dürften sie ihn mir gar nicht zeigen", so eine Trottlpartie.

In den USA sind die teilweise bereits ausgestellt und werden dort offenbar auch schon verkauft. Keine Ahnung warum in Wien alle so unfähig sind.



[Beitrag von oluv am 19. Jun 2013, 14:52 bearbeitet]
music_is_my_escape
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jun 2013, 09:20
Hallo,

ich suche seit längerem eine Alternative/ Nachfolger für mein kleines JBL OnTour, von dem ich immer wieder absolut begeistert bin...

Evnt. ist das kleine Bose Dingens etwas. Es wird aber vermutlich einen festverbauten Akku integriert haben, oder? Einer der Dinge, die das OnTour bisher für mich "unersetzlich" machen, ist die Möglichkeit, je nach Bedarf einfache R6-Batterien einzusetzen und somit nahezu unbegrenzt Musik hören zu können. Für einen Tag am Strand reicht die Akkulaufzeit aller mir bekannten Alternativgeräte nämlich leider nicht aus und die "Angst", dass der Akku nach einer Weile quasi jederzeit leerwerden könnte, würde mir, so dämlich es evnt. klingen mag, einen Teil der beim Musikhören doch so wichtigen Entspannung nehmen...

VG, Thomas.




Edit: Klick!

Da steht als Erscheinungstermin der 23.07.13 Die Typen, die den Launch von so einem Gerät lancieren, wissen aber schon, dass der Sommer in DTL. gemeinhin etwas eher beginnt, oder?


[Beitrag von music_is_my_escape am 21. Jun 2013, 09:34 bearbeitet]
oluv
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jun 2013, 09:37
Der Akku ist beim Mini tauschbar. Er befindet sich unter der Gummiplatte auf der Unterseite, die man einfach wegziehen kann. Der Akku ist dann aber vermutlich mit weiteren Schrauben fixiert. Aber wenns unbedingt sein muss, wäre ein fliegender Akkutausch sicher möglich. Wobei ich nicht sicher bin, ob man einen "losen" Akku überhaupt laden kann. Man müsste die Akkus bereits fürs Laden einmal tauschen.
Aber dass der Akku überhaupt tauschbar ist, zeugt von der Weitsicht bei Bose. Möchte nicht wissen, was all die Big Jambox Besitzer machen, wenn ihnen der Akku mal eingeht.
Für meinen Sounddock portable habe ich z.B. einen Zweitakku nachgekauft, weil der erste nach ein paar Jahren Nutzung doch deutlich schwächer geworden ist.

Der Launch ist bei Bose offziell am 11.07 ab da wird er auch sicher in allen Bose Stores ausgestellt sein. Die anderen Geschäfte ziehen dann allmählich nach, war beim aktuellen Soundlink auch nicht anders, der ist auch erst nach 2-3 Wochen beim Saturn erschienen.


[Beitrag von oluv am 21. Jun 2013, 09:39 bearbeitet]
music_is_my_escape
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jun 2013, 10:52
Ah, okay; alles klar...

Der Preis macht das Ganze nicht uninteressant, schauen wir mal.

Du schriebst irgendwo etwas über eine starke Höhenbündelung beim normalen Soundlink, wenn ich mich recht erinnere. Prinzipiell ist sowas ja eigentlich kein schlechtes Ding, man gewinnt eine Menge Vorteile (höhere Lautstärke, weniger indirekte Schallanteile, weniger Belästigung von anderen im unmittelbaren Umfeld etc...), wenn man die Aufstellung beachtet.

Wie würdest Du die Höhen und Mitten bei Bose einschätzen, sowohl was die Tonalität als auch Prägnanz betrifft? Evnt. sogar im Vergleich zu dem von mir diesbezüglich (logisch eigentlich, Bässe gibts da ja nicht) sehr geschätzten JBL OnTour? Ich habe bisher noch kein Gerät in der Größe gehört, dessen Klang vermutlich durch den weiträumigen Verzicht auf die unteren Lagen so homogen und ansprechend klingt, wie beim kleinen JBL (was übrigens auch sehr stark bündelt).

Benutzt werden sollte das Bose bei mir ausschließlich im Freien und in großen Hallen, also quasi immer im Freifeld. Ich habe somit die Hoffnung, das dadurch der mir als topfig und muffig bekannte Bose-Klang etwas frischer bzw. ausgewogener klingt; verstärkende Dröhnresonanzen bzw. Roomgain sind so ja kein Thema...

Edit meint: Meine Bitte um Einschätzung betrifft Deine Erfahrungen mit Bose ganz allgemein; dass Du den Mini noch nicht gehört hast, ist mir bewusst...



[Beitrag von music_is_my_escape am 21. Jun 2013, 10:55 bearbeitet]
oluv
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jun 2013, 12:33
Mit On Tour meinst du diesen Flachmann, den man aufschiebt? Den gibts ja schon seit zig Jahren am Markt. Mir ist nur aufgefallen, dass der On Tour von Batterien viel schlechter als von Netz geklungen hat, das war für mich damals schon ein nogo. Außerdem fand ich den Klang sehr Höhenlastig. Dadurch dass eh kaum ein Bass vorhanden ist, kamen die Höhen noch viel direkter.
Ich hab mal den On Tour mit einem FoxL verglichen, und fand den FoxL viel ausgewogener, auch wenn er dumpfer klang, war der Klang in sich geschlossen und rund.

Ansonsten fand ich den Klang von Bose immer sehr gut. Hängt natürlich auch vom Lautsprecher ab, aber gegen den Sounddock bzw Sounddock portable kam lange kein anderer Lautsprecher dieser Größe an. Ich habe lange zwischen meinem Sounddock Portable und dem Libratone Zipp verglichen und fand den Sounddock kraftvoller, er hatte bei hohen Lautstärken auch viel mehr Power als der Zipp. Ich habe mich dann dennoch für den Zipp entschieden, einfach aus dem Grund weil er 360° abstrahlt, ich ihn irgendwo im Garten aufstelle und mir keine Sorgen machen muss, dass ich nur Bass zu hören kriege.

Aber auch die Computer Music Monitors finde ich für ihre Größe wirklich beachtlich, es macht Spass damit Musik zu hören. Der Soundlink wiederum übertreibt gern ein wenig im Bassbereich, aber bei optimaler Aufstellung und etwas höheren Lautstärken klingt auch der sehr voll und angenehm.

Gerade für draussen ist der Soundlink durch den stärkeren Bass sehr eindrucksvoll. Er klingt sogar gewaltiger als der Zipp teilweise, selbst bei geringen Lautstärken.


[Beitrag von oluv am 21. Jun 2013, 12:41 bearbeitet]
music_is_my_escape
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jun 2013, 13:56
Hallo Oluv,

danke für Dein Statement. Wir scheinen i.d.T. über einen unterschiedlichen Geschmack zu verfügen, was die Beurteilung von Tonalität betrifft.

Sehr schön, somit wird es nicht so schnell langweilig...

Mit was für einer Kette, hpts. interessieren mich die LSP, hörst Du zuhause? Evnt. magst Du mir auch Deine Lieblings-Kopfhörer verraten? Dadurch könnte ich unter Umständen Deine Beschreibung des Boseklangs etwas besser einordnen, denn es hilft nix: Vom Sounddock über Soundlink klang bisher für mich alles von dieser Firma nicht wirklich angenehm oder gar natürlich sondern viel zu aufgebläht und unausgewogen.

Leider, denn die Produkte an sich machen einen interessanten Eindruck.

Erfahrungsgemäß wie auch von meinem technischen Verständnis her hat es mehr Sinn, sich mit den physikalischen Gegebenheiten eines extrem begrenzten Volumens, wie es nunmal bei der hier dikutierten Gerätekategorie der Fall ist, abzugeben und durch eine sinnvolle Kappung des FG nach unten das Beste, respektive Natürlichste aus so einem Teil herauszuholen (auch wenn es dadurch nahezu "bassfrei" klingt, zumindest in einem Direktvergleich) als zu versuchen, dieses Manko durch einen aufgeblähten und dadurch überpräsenten, überdeckenden und unpräzisen Oberbass übertünchen zu wollen...

Wie auch immer, ich bin sehr gespannt auf das kleine Teil und werde es mir sofort nach Verfügbarkeit anhören...

VG, Thomas.

ForceUser
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2013, 21:58
das klingt so als wäre der on tour ähnlich wie der neue JBL flip.
Ich hatte kurz den Charge, Design vom flip, aber etwas grösser, schwerer, dafür enorme Laufzeit und etwas mehr "Punch". Du kannst dir dann auch den Charge mal noch anhören in einem Laden.Vielleicht gefällt dir einfach die JBL Tonalität

Ich warte allerdings sehnsüchtig auf den mini
oluv
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Jun 2013, 10:07
bose lautsprecher haben in wahrheit sogar einen recht linearen frequenzgang. der bass mag beim soundlink etwas aufgebläht wirken, aber wenn du den klang mit einem ausgewachsenen standlautsprecher vergleichst, klingt er bei normalen lautstärken nicht so viel anders. die höhenwiedergabe ist halt sehr gerichtet, das ist schon ein problem.

aber hier 2 frequenzkurven vom jbl on tour:


und vom bose sounddock:


da sieht man eigentlich gut, dass beim jbl die höhen insgesamt relativ dominant sind, beim sounddock ist der frequenzverlauf über den gesamten bereich viel gleichmäßiger.
natürlich werden hier 2 völlig unterschiedliche lautsprecher verglichen, aber der soundlink mini wird wohl ebenfalls darauf abzielen, möglichst das volle frequenzspektrum abzudecken.

ich höre zuhause vorwiegend über den libratone zipp wenn ich im garten bin, oder im wohnzimmer über die philips ds9800. eine "echte" anlage habe ich nicht mehr, habe ich alles verschenkt, bei mir läuft die ganze musik nur noch vom NAS und wird direkt über airplay zu den boxen gestreamt.

über kopfhörer höre ich schon lange nicht mehr, besitze jedoch neben einigen portablen modellen wie koss porta pro, oder sennheiser px100 auch die sennheiser hd25 und die beyerdynamic dt770 pro, beide sicher nicht neutral, aber machen spass musik damit zu hören.

wenn du einen natürlichen eher bassfreien klang magst, portabel aber laut, sei dir der Pasce Minirig ans herz gelegt. der kostet knapp 100 euro, kann sehr laut spielen und hat einen relativ linearen frequenzgang ohne aufgeblähten bass usw, alles was die gehäusegröße eben hergibt.
ich persöntlich mags durchaus aufgebläht, wobei so wirklich aufgebläht wird der soundlink mini nicht sein. von dem was man bisher lesen konnte soll der bass sehr natürlich klingen, aber eben so wie man es sich nicht von dieser gehäusegröße erwarten würde.
mir ist das ehrlich gesagt lieber, als ein völlig bassfreier klang, weil mir damit musik überhaupt keinen spass macht. wenn der kick fehlt und man der basslinie nicht folgen kann, dann nützen mir auch die klarsten höhen nichts.
ForceUser
Inventar
#11 erstellt: 04. Jul 2013, 14:15
Noch eine Woche
oluv
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Jul 2013, 15:02
in den USA ist er offenbar schon erhältlich, die ersten reviews direkt auf bose.com (dort unter customer reviews) lesen sich bereits ganz erfreulich.

hast du deinen charge noch, und den ue boom? ich würde mich natürlich über einen vergleich mit denen sehr freuen.


[Beitrag von oluv am 04. Jul 2013, 15:03 bearbeitet]
ForceUser
Inventar
#13 erstellt: 04. Jul 2013, 15:31
Der Charge ist, weg, der Boom noch da als "darf-nass-und-schmutzig-weerden" Lautsprecher
Kleiner Vergleich siehe irgendwo im anderen Thread hihi


PS: This thing performs better than the SOUNDLINK II, I know, I bought one and returned it awhile back. You won't be gettin' this one back. Thanks a bunch BOSE.


lol wenn das stimmt, und möglich wärs ja, dann wird das der BESTE mobile Lautsprecher für das nächste Jahrzehnt
oluv
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Jul 2013, 15:44
nein, ich hatte eher auf einen vergleich boom vs sounlink mini gehofft. den charge boom vergleich hattest du ja extra für mich nochmals ausführlich dargestellt.

ich hab den charge mittlerweile auch schon mal gehört und mit dem flip verglichen. wirklich viel unterschied ist da nicht. der charge hat etwas mehr bauch im bassbereich, aber dafür klingt der flip klarer, so wirklich meines sind beide nicht. da fand ich sogar den play up! besser, und vor allem billiger.

auf den soundlink mini bin ich auch schon extrem gespannt. ich kann mir gut vorstellen, dass der rezensent den mini mehr mag, weil er nicht ganz so dominant im bassbereich sein wird wie der normale soundlink. wenn dann die höhen auch etwas klarer sind, dann würde auch ich den kleinen bevorzugen, auch wenn er nicht so laut aufspielen kann wie der grosse.
ForceUser
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2013, 16:07
acho ja klar werd ich machen, ebenso gespannt bin ich auf den Vergleich zu meinen Bose Monitoren!
oluv
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Jul 2013, 16:24
ich will dann auch gern sehen wie die konkurrenz reagiert. preise senken, oder was besseres entwickeln?
andererseits sind die meisten mit ihren 20euro tröten eh auch zufrieden, und vergeben auf amazon 5 sterne.
Marcel1995
Inventar
#17 erstellt: 04. Jul 2013, 19:30
Na ja, da hat man ja dann auch nicht so viel Geld versemmelt und es tut nicht so weh, bei einer beats pill (200€, aber der Klang ist erbärmlich, da ist die halb so teure und ähnlich große Logitech UE Boombox Mobile um ein vielfaches besser, anstatt eine beats pill zu kaufen, kann man auch beim Handylautsprecher bleiben, ist 200€ billiger ) ist das wohl ganz anders.
Die Reviews auf Herstellerseiten würde ich eigentlich immer ignorieren, mir scheint es so, als wären die alle gefaket oder es werden nur 3 Sterne und besser veröffentlicht.
ForceUser
Inventar
#18 erstellt: 04. Jul 2013, 22:21
Misstrauen ist gut, aber ich denke jetzt eher nicht dass sie s nötig haben...

schau hier: bose airplay
oluv
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Jul 2013, 09:46

Marcel1995 (Beitrag #17) schrieb:
Die Reviews auf Herstellerseiten würde ich eigentlich immer ignorieren, mir scheint es so, als wären die alle gefaket oder es werden nur 3 Sterne und besser veröffentlicht.


Da kannst du dir sicher sein, dass das nur bei Apple so ist. Ich habe schon so viele Reviews bei denen hinterlassen, die nie veröffentlicht wurden. Naja...
Marcel1995
Inventar
#20 erstellt: 05. Jul 2013, 13:09
Aber wie gesagt, dem ganzen traue ich nicht so recht, Videospiele werden auch vor dem Release schon mit Preisen zugeschüttet und Testberichte kommen teilweise schon am Releasetag raus (wie schwachsinnig ist das, beim Singleplayer gehts ja, aber bei Spielen wie BF3 kann man ja dann gar nicht das wichtigste: den Multiplayer ordentlich bewerten, denn es können ja vor Release ja keine normalen Gamer spielen, nur eben die "Tester" der Zeitschriften/Internetseiten), außerdem ist es auch schwachsinnig, abhand von Trailern zu bewerten, denn die sind eigentlich immer gerendert und die Grafik ist letztendlich dadurch besser als im richtigen Spiel...

Also ich habe eine Rezension zu Terminator bei iTunes verfasst und die steht noch drin (ein Stern, da es die geschnittene Version ist, obwohl die uncut siet mittlerweile über 2 Jahren ab 16 ist und weil es nur lausige SD-Qualität mit Stereoton ist und man dafür 8€ zahlen soll, denn für mittlerweile schon 13€ kriegt man die uncut Blu-Ray mit 5.1 Ton in Deutsch und Englisch), aber schade dass die Macs kein Blu-Ray-Laufwerk haben, so kann man den Film dort immer noch nur in lausiger Qualität (DVD) und auf MacBook Air, MacBook Pro Retina, dem aktuellen iMac und Mac mini zusätzlich noch geschnitten (iTunes) schauen [Watchever, Maxdome & Co. klammere ich mal aus und berücksichtige nur das Angebot seitens Apple, das ist schließlich bei iPod, iPad und iPhone am besten integriert].
oluv
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Jul 2013, 06:03
Ilounge haben bereits ihr Testexemplar, wir dürfen also in den nächsten Tagen einen Testbericht von ihnen erwarten. Die sind normalerweise immer recht kritisch und haben auch den normalen Soundlink eher nicht gemocht, und geben der Wireless Boombox den Vorzug, wobei nie erwähnt wird, dass die von Akku sogar gegen den A33 völlig absauft. Die absolute Bestnote hat bei denen auch der JBL Flip erhalten. Bin schon gespannt, was sie zum Mini zu sagen haben


[Beitrag von oluv am 06. Jul 2013, 06:13 bearbeitet]
ForceUser
Inventar
#22 erstellt: 06. Jul 2013, 13:46


[Beitrag von ForceUser am 06. Jul 2013, 13:51 bearbeitet]
oluv
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Jul 2013, 18:31
zum ersten video gibt es auch ein review:
http://www.crutchfie...ink-mini-review.html
ForceUser
Inventar
#24 erstellt: 08. Jul 2013, 11:36

Posted by LarryR
Wow!
I also own a Bose SoundLink Bluetooth Mobile Speaker II & wanted something slightly smaller to use at my desk at work. So, I have been able to compare these 2 units in a side-by-side comparison. Frankly, it's hard to tell the difference! Bose has packed an amazing amount of technology into an extremely small package. I also own a Fox l v2 platinum (even smaller than the Bose mini) & the Bose blows it away. The Bose mini cranks out amazingly loud sound levels with crystal clarity & a surprising amount of bass. You can't go wrong with this unit - buy it, you won't regret it...


oluv
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Jul 2013, 11:48
dass das teil fetzen wird, steht jetzt schon ausser frage. ich würde nur gern wissen, ob der klang diesmal eher den music monitors ähnelt, vielleicht sogar noch etwas feiner im höhenbereich ist, oder doch dumpfer und wummiger wie beim normalen soundlink.

ich zähl schon die stunden bis donnerstag
oluv
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Jul 2013, 09:34
der review von ilounge ist nun online. und der soundlink mini bekommt ein gutes gut von denen.
interessant dass er angeblich doppelt so laut sein soll wie die jambox und die jambox wie einen billigen radio klingen lässt. die unterschiede zum flip seien laut ilounge nicht so stark, wobei ich persönlich fand, dass der flip im bassbereich in wahrheit kaum besser war als die jambox. er war nur deutlich lauter.
Ale><
Inventar
#27 erstellt: 11. Jul 2013, 10:05
Hallo,

suche gerade nach einem ordentlichen BT-Lautsprecher für unterwegs, bin gerade in Anchorage (Alaska) und wollte mir - in der Hoffnung, dass der Soundlink Mini hier schon erhältlich ist - diesen mal in einem Store anhören.

Leider ist er hier weder im Best Buy, noch in Apple-Stores oder sonstigen Läden verfügbar und Infos wann er da sein soll gab´s auch nicht.. schade.

Dafür konnte ich mal den JBL Charge, den UE Boom und den großen Soundlink hören.

Vorab: Ich war noch nie ein großer Bose-Fan, habe aber auch keine generelle Abneigung gegen Bose.

Beim Vergleich der ersten beiden oben genannten muß ich sagen, dass mir der Charge besser gefallen hat, als der Boom.
Beim Boom gefällt mir zwar die zweiseitige Abstrahlung, das Design und die Bedienung per App (welche ich nicht testen konnte), der Klang allerdings war mMn vor allem in tieferen Lagen beim Charge etwas besser.
In dem Laden war man allerdings mit der Aufstellung nicht sehr flexibel.. alles "angekettet".

Ich weiß nicht, ob das auch der Aufstellung geschuldet war, aber den Klang des Soundlink fand ich nicht besonders beeindruckend - deckte sich mit meinen früheren Erfahrungen (Vergleich Sub-Sat System Bose - Harman/Kardon) Bose "sounded" scheinbar ziemlich stark - manches fehlt, anderes ist zu viel und insgesamt war der Klang für mich unnatürlich und teilweise "verwaschen", oder undifferenziert ..weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll.
Wenn ich danach den Charge höre, dann würde ich keinesfalls annehmen, dass da vorher ein doppelt so teurer Lautsprecher gespielt hat.

Ende des Monats muß ich nach Seattle und hoffe, dass ich dort den Soundlink Mini mal hören kann - oder vll in der Zwischenzeit hier in einem Markt.. vielleicht kann der mich ja überzeugen, nach den ganzen Vorschusslorbeeren hier, wenn nicht wird´s wohl der Charge werden.

Schöne Grüße
Alex


[Beitrag von Ale>< am 11. Jul 2013, 10:12 bearbeitet]
oluv
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Jul 2013, 11:54
Kurzer Ersteindruck: Er klingt bei normalen Lautstärken extrem voluminös, steht dem großen Soundlink im Bassbereich in nichts nach. Obere Mitten kommen beim Mini klarer als beim Soundlink II aber bei den Höhen ist der Soundlink II brillanter. Ich fand den Mini eine ziemliche Wucht, er hält auch locker mit der BIG Jambox mit, bei niedrigen Lautstärken klingt diese dagegen wie ein Küchenradio, erst wenn's lauter wird geht dem Mini die Puste aus. E klingt auch voluminöser als der TDK A33, natürlich hat dieser wiederum bei hohen Lautstärken mehr Power.
Der Charge hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen. Ich nutze die Teile vor allem unterwegs und draussen, und da klingt der Charge einfach lasch, mir gefiel vom Gesamtvolumen sogar der PlayUp mehr und den spielt der Mini locker an die Wand. Er klingt edler teurer und viel feiner.
Er ist sicherlich nicht perfekt, aber in dieser Größe das beeindruckendste das ich bisher gehört habe.
bballll
Neuling
#29 erstellt: 11. Jul 2013, 13:31
hallo, ich bin auch auf der suche nach einem bluetooth lautsprecher. finde den bose soundlink bisher am besten.

habe heute bei bose den soundlink mini gehört, in der hoffnung er würde ungefähr ähnlich klingen, direkt neben dem soundlink. als ich den mini gehört habe dachte ich, ja ist ein guter ton für das kleine ding.
als ich ihn aber mit dem soundlink verglichen habe, war der mini sehr brummig und bedeckt. er versucht anscheinend genug bass rauszuholen, was ihn im vergleich zum soundlink dumpf klingen lässt. der soundlink hatte einen differenzierten bass und ist in den höhen auch klarer.
Natürlich ist er kleiner und alleine hört er sich auch gut an und hat ein sehr gutes volumen sowie bass, aber der soundlink bringt doch die besseren bässe und höhen.

ich fand das klangbild beim soundlink klarer und differenzierter sowohl die höhen als auch die bässe.
der mini hört sich im gegensatz dazu eher dumpfer und bedeckter an.

konnte leider nicht sehr lange testen nur ein paar lieder und zu hause ist es eh nochmal was anderes.

Bin jetzt am überlegen ob ich den mini oder den soundlink nehmen soll, 70€ unterschied steht zwischen ihnen. da ich ihn aber eher zu hause verwenden will wäre der soundlink wohl die bessere wahl.

Wie seht ihr das, die den mini schon gehört haben?
heffe
Stammgast
#30 erstellt: 11. Jul 2013, 13:37
Na allzu viele werden es noch nicht sein, die den Mini gehört haben.
(Oluv: Wo haste denn Deinen her?).

Auf der Bose Website steht inzwischen eine Lieferzeit von 7 Tagen.
oluv
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Jul 2013, 13:41
der mini ist im höhenbereich in der tat bedeckter, aber dafür im oberen mittenbereich deutlich klarer. hört man sich beide von weiter seitlich an, verliert der soundlink seine höhen und wirkt durch die zurückhaltenden mitten noch dumpfer, der mini klingt dann sogar homogener.
beide sind nicht perfekt und für zuhause würde ich beide nicht empfehlen, dafür sind sie insgesamt zu undifferenziert. den mini finde ich jedoch perfekt für unterwegs, wenn man mal draussen musik hören will, ohne eine große anlage mitschleppen zu müssen, er hält locker mit deutlich größeren lautsprechern mit und fällt klanglich erst bei höheren lautstärken auseinander.
die computer music monitors klingen immer noch besser als beide, ich hätte gehofft, dass der mini in etwa den monitors nachempfunden wird, aber ich will mich jetzt nicht beklagen. wenn ich mir zb einen JBL charge oder Flip anhöre, dann fehlt denen einfach der komplette bassbereich, die klingen dann im freien noch dünner, da kommt einfach keine freude auf.
oluv
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Jul 2013, 13:51
ich hab meinen direkt vom bose-experience-center in wien. bin um schon um 10 uhr dort gewesen, angeblich gab es sehr viele anfragen, und ich wollte unbedingt noch einen ergattern.

hier ein größenvergleich zum normalen soundlink, das ist einfach schon eine ganz andere klasse, und dafür klingt der mini wirklich extrem beeindruckend. dass man bei diesen größen irgendwo kompromisse machen muss, ist natürlich klar.

soundlink-mini-soundlink-maxi-s
bballll
Neuling
#33 erstellt: 11. Jul 2013, 14:41
Ja also für draußen und seine Größe ist er echt gut und wahrscheinlich besser geeignet als der große.
was würdest du mir denn für Boxen für Zuhause empfehlen. Sollten aber tragbar sein und im ganzen Haus verfügbar sein. Eine Anlage habe ich schon. Wollte halt tragbare Boxen mit dem besten Sound. Werde sie aber die meiste Zeit indoor benutzen aber wenn ich schon tragbare kaufe sollen sie auch überall funktionieren. Geht bei WLAN boxen mit direkt Verbindung denn Die 3G Verbindung noch, wenn sie verbunden sind. Oder habe ich dann gar kein Internet mehr. geht das auch beim soundlink Air?
Bin über jeden Tipp dankbar.
oluv
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Jul 2013, 15:08
probier den libratone zipp, ist zwar etwas überteuert, aber klingt meiner meinung nach zum rumtragen zuhause am besten. klingt im bassbereich nicht ganz so wuchtig wie der soundlink, aber dafür in den höhen extrem klar und dank 360° abstrahlung kannst ihn mitten im raum aufstellen und hast von überall ein überzeugendes klangbild.
lässt sich klanglich auch mit der app noch leicht anpassen, aber die unterschiede sind nicht so gross. streaming über airplay oder dlna, auch ohne router dank direct-play möglich, aber dann ist über 3g kein internet mehr da, man muss zumindest bei apple da irgendeine ip-adresse manuell eingeben, damit man über 3g auch online gehen kann. es ist möglich, aber etwas umständlich. was hast denn für zuspieler? apple oder android?
oluv
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Jul 2013, 15:31
hier etwas detailierter mit einigen fotos, wen es interessiert:
http://oluvsgadgets....-mini-die-erste.html
heffe
Stammgast
#36 erstellt: 11. Jul 2013, 16:30
@oluv:
Ich kann Dir gar nicht sagen, wie neidisch ich bin!
Meiner ist heute von Bose versandt worden und ich hoffe, dass ich ihn morgen
in den Händen halten kann.
bballll
Neuling
#37 erstellt: 11. Jul 2013, 16:34
hab hier alles von apple. danke für den tipp, den libratone zipp hatte ich auch schon gesehen aber wegen des preises und nur der airplay unterstützung nicht weiter beachtet, ca. 400€ fand ich dann auch echt schon viel (brauch ja noch was fürs 5s ).
wenn wir schon von airplay sprechen wie hört sich denn der soundlink air gegen den soundlink an, der wäre schon vom preis her eher in der Gegend und eine überlegung wert.

PS.: bei chip war beim libratone test der Sony SA-NS510 als alternative angebeben. wie ist der zu sehen, habe den vorher noch nicht gehört.
oluv
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Jul 2013, 16:52
soundlink air vs soundlink ist in etwa so wie soundlink vs soundlink mini.
der soundlink air klingt feiner, hat deutlich mehr power und klingt im bass nicht ganz so gekünstelt wie der normale soundlink.

mich hat am soundlink air gestört, dass bei relativ leisen lautstärken die bässe dominiert haben. beim zipp ist es wiederum andersrum, da ist bei wirklich leisen lautstärken für meinen geschmack zu wenig bass, aber es hängt auch von der aufstellung ab. beim soundlink air musst du mit wandnähe sehr aufpassen, der mag es eher frei, beim zipp eher näher an die wand, oder lauter drehen.

ingesamt kann ich nicht sagen ob der soundlink air oder der zipp besser klingt, ich habe lange verglichen und konnte keinen sieger finden, ist auch geschmackssache, bei mir hat dann der 360° sound vom zipp überwogen, außerdem ist er sehr detailiert im höhenbereich, da hörst wirklich jedes feine detail raus, der soundlink air hat doch einiges verschluckt. mitten waren bei bose aber immer etwas besser, die klingen beim zipp irgendwie hölzern.

den sony hab ich nur einmal kurz im laden gehört, und dachte was soll der müll? aber vielleicht war einfach das setup falsch oder was

@heffe:
die minis scheinen weggehen wie die warmen semmeln, jetzt angeblich 7 tage lieferzeit laut bose... naja, war wohl doch nicht übervorsichtig, dass ich gleich in der früh hingepilgert bin. wollte schon gestern einen, aber die haben sich gesträubt, bose halt!


[Beitrag von oluv am 11. Jul 2013, 16:54 bearbeitet]
bballll
Neuling
#39 erstellt: 11. Jul 2013, 17:16
Also bei mir im bose Shop haben sie die Minis gerade erst aufgestellt. War auch keiner da außer ich der einen hören wollte. war um 11 Uhr da und die Stadt war schon voll.

Aber zur zeit sind eh viele von den mobilen Dingern ausverkauft.

ok den soundlink air muss ich mir aufjedenfall dann nochmal anhören gegen den soundlink.
Ich höre eher leise und mag wenn es stimmig klingt, ich muss jetzt nicht alles raushören können.
Aber Bass muss da sein sonst macht es keinen Spaß, wenn ich manchmal lese wie Leute meinen der und der ist gut und am Ende hat er keinen Bass und klingt dadurch wie ne Büchse, dann frag ich mich was manche als gut empfinden.

Da du ja anscheinend einen ähnlichen Geschmack wie ich hast, kann ich erstmal auf deine Tipps Vertrauen
und deine Reviews haben mir auch schon weitergeholfen und einige ausgeschlossen.

Am Ende bin ich jetzt bei den verschiedenen soundlinks erstmal hängen geblieben. Außer du hast noch eine Alternative maximal 300€ für mich.
oluv
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 11. Jul 2013, 17:23
hör dir mal den TDK A33 an, aber auch den Samsung DA-F60/61, die BIG Jambox könntest du auch mögen, wobei ich immer fand, dass die schlechter war als der Soundlink, auch heute wieder beim Test mit dem Mini festgestellt, dass sie erst bei höheren Lautstärken wirklich druckvoller war, darunter klang der Mini einfach voller und voluminöser. das sind meiner meinung nach neben dem soundlink die besten in dieser preisklasse und größe.

heisser tipp könnte auch der Loewe speaker 2go werden, wobei ich den noch nicht selbst gehört habe, und keine Ahnung habe wie gut der wirklich ist.


[Beitrag von oluv am 11. Jul 2013, 17:24 bearbeitet]
heffe
Stammgast
#41 erstellt: 12. Jul 2013, 08:21
Also hier in der Stuttgarter Gegend hat das Teil entweder noch niemand, oder schon weg.
Im Bose Center in Stuttgart hatten Sie noch genügend da und hätten auch einen für mich
reserviert.

Dann habe ich allerdings bei Bose direkt angerufen (dort hatte ich am Montag bestellt) und
mir wurde sogar schon ne Paketnummer von DHL genannt.

Inzwischen ist aber die erste Lieferung ausverkauft.

@bballlll:
Schau Dir mal die App EQu an.
Den Tipp haben mir CentralBK und oluv hier ( http://www.hifi-foru...125&thread=7487&z=11 )
gegeben.

Und ich muss sagen, dieser Equalizer ist wirklich gut.

Seither stören mich die Bässe beim grossen Soundlink auch nicht mehr ;-)


Nachtrag:
Gerade hat DHL den Mini ausgeliefert.
Leider hat der Stecker (der mit dem Adapter fürs Stromnetz) nen Wackelkontakt.
Greift nicht richtig und ich muss zum laden irgendwas Kleines dazwischenklemmen.
Na ja, schaun wir mal was ich mache.


[Beitrag von heffe am 12. Jul 2013, 11:04 bearbeitet]
oluv
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 12. Jul 2013, 11:31

heffe (Beitrag #41) schrieb:

Nachtrag:
Leider hat der Stecker (der mit dem Adapter fürs Stromnetz) nen Wackelkontakt.
Greift nicht richtig und ich muss zum laden irgendwas Kleines dazwischenklemmen.
Na ja, schaun wir mal was ich mache.


das ist ärgerlich. hoffentlich findet sich eine einfache lösung. liegt es am adapter, oder ist beim netzgerät selbst etwas defekt, verbogen? sonst könntest du übergangsmäßig auch mal einen universaladapter für die USA nehmen, die gibts eh in jedem elektroladen. gleichzeitig würde ich darauf bestehen, dass bose dir einen neuen zuschickt, damit du nicht extra warten musst.

und auch schon mal reingehört? bin gespannt, was du denkst!
heffe
Stammgast
#43 erstellt: 12. Jul 2013, 11:54
Ich teste es jetzt erst ein paar Mal (das mit dem Stecker).

Das Gerät selbst wird gerade geladen und in der Mittagspause auf der Terrasse
getestet ;-)
oluv
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 12. Jul 2013, 12:02
sag bloss du hast ihn noch nicht mal ein einziges mal eingeschaltet?
hat deine neugier nicht gesiegt?
heffe
Stammgast
#45 erstellt: 12. Jul 2013, 13:04
Ich hab ihn wirklich erst an den Strom gehängt.
Bin ja schließlich zum arbeiten hier ;-)

Aber die letzte Stunde hat er auf der Terrasse gute Dienste geleistet.
Ist wirklich erstaunlich, was aus dem kleinen Ding rauskommt.

O.K., die Endlautstärke könnte höher sein, aber das wäre jammern auf hohem Niveau.

Für die gelegentliche Beschallung ist das Teil bestimmt spitze!
oluv
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Jul 2013, 13:35
na bumm, seid ihr alle taub, oder wollt ihr echt eine disco damit beschallen?

ich hatte ihn gerade im park und bei 70% der lautstärke hört man das teil noch gut 20-30 meter weit, aber nicht nur gesäusel, sondern man hört richtig den bass und den vollen klang. dafür, dass das in die hosentasche passt, find ich es extrem beeindruckend.
heffe
Stammgast
#47 erstellt: 12. Jul 2013, 14:20
Hast ja recht, sogar vollkommen recht.

Und wenn ich bedenke, dass ich sogar meinen grossen Soundlink noch nie
laut gemacht habe ;-)


....aber ich soll doch nächsten freitag das Betriebsfest mit 130 Personen beschallen...
Aber ich hab ja noch den Blockrocker ;-)
oluv
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 12. Jul 2013, 14:31
den soundlink mini fürs betriebsfest hehehe, das wär mal was!

man bräuchte vermutlich einige, einige duzend, aber ich schätze wenn man da so 20-40 stück parallel laufen lässt, kommt da schon mächtig was raus, nicht nur von der lautstärke sondern auch von der klangwucht, im gegensatz zur jambox, die ja auch ähnliche experimente gemacht haben:
jamscape-1
heffe
Stammgast
#49 erstellt: 12. Jul 2013, 15:22
Möbel als Lautsprecher > wenn es nur nicht so teuer wäre.
oluv
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 12. Jul 2013, 15:29
oder eher lautsprecher als möbel... obwohl mir es hierbei nicht so sehr um den möbelgedanken geht, sondern darum wie das ganze wohl klingt, wenn man zig davon im verbund spielen lässt.

bose hat ja beim normalen soundlink nichts anderes versucht, aber auch bei deren 901-serie haben sie statt einer großen chassis lieber mehrere kleine genommen. ich bin jetzt kein akustiker, aber das hat schon gewisse vorteile. vielleicht würden 10 soundlink minis parallel besser klingen als eine große standbox?


[Beitrag von oluv am 12. Jul 2013, 16:29 bearbeitet]
bballll
Neuling
#51 erstellt: 12. Jul 2013, 17:23
So wollte euch nochmal informieren wie es ausgegangen ist. konnte jetzt die boombox hören die anderen außer den Zipp und den tdk konnte ich auch hören. Nachdem ich alle Alternative in elektromärkten ausprobiert habe und dachte gut aber noch nichts aussergewöhnliches, wo ich sagen würde ja der ist es, bin ich zum soundlink gegangen und dachte direkt ja da kommt echt etwas bei rum.

Habe ihn dann mit dem sounddock und der boombox nochmal näher verglichen.
Das sounddock löst in der Tat besser auf und hat mir noch ein kleines bisschen besser als der soundlink gefallen ( suche leider kein Dock).
Die boombox hatte gute Bässe ( für mich mehr als die anderen) welche aber zu wummig dargestellt wurden und sich nicht gut ins klagbild eingefügt haben. Die Höhen kamen ausserdem zu schrill rüber. Es hörte sich nicht nach einem guten Zusammenspiel an. Also spielt er Bass und Höhen zu viel und die mitten waren verloren.

Habe dann alle noch mit dem iphone EQ getestet und dann fand ich den soundlink fast so gut wie den sounddock. Damit war die Entscheidung klar. Soundlink schwarz engetütet. Der weiße hat innen so ein komisches Braun.

Danke für die Tipps ohne diese hätte ich immernoch gesucht und probiert.

DieEQu App Schau ich mir auch noch an.

Beim iphone ist der EQ nur auf die Musik app anwendbar und keine andere?
Hat der mac auch einen EQ?


[Beitrag von bballll am 12. Jul 2013, 17:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Soundlink Mini vs Bose Soundlink 3
stefan069 am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  3 Beiträge
Bose Soundlink Mini Problem!
ShroomLover am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  7 Beiträge
Erste Eindrücke zum Bose Soundlink Wireless Mobile Speaker
oluv am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  327 Beiträge
Bose Soundlink Mini oder Soundlink 2?
zechyr am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  10 Beiträge
Frage zum Aufladen Bose Soundlink Mini
Colinius1978 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  7 Beiträge
Bose Soundlink Mini bzw. Colour -> Bad-Kompatibel?
buesing_de am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  8 Beiträge
Bose Soundlink Mini BT-Kopplungsproblem Laptop
leedrag am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  9 Beiträge
Bose Soundlink Mini vs TDK A33
maxschmitz95 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  4 Beiträge
Bose Soundlink Mini vs. Teufel BT Bamster
BaltimorTerry am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  41 Beiträge
selfmade Box vs Bose soundlink mini
stefano1195 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedManni-51
  • Gesamtzahl an Themen1.404.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.747.213