ELA für Sporthalle - Bericht(e) und Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Hai_!
Stammgast
#1 erstellt: 24. Apr 2008, 13:27
Heyho !

Bei uns in der Sporthalle hat sich neulich der ELA-Verstärker verabschiedet. Scheint irgendein No-Name teil zu sein, denn es steht nirgends ein Hersteller Logo oder Name drauf. (Sieht aber so aus, wie der PA-2000 von Monacor, hinten steht aber drauf, das er 120 Watt habe.)
Das Ableben äußert sich dadurch, das nach dem Anschalten ein ziemliches lautes Brummen, ungefähr 50Hz, aus den Lautsprechern ertönt.
Ich habe den Verstärker aufgemacht und sofort fiel mir erstmal ein (scheinbar nachträglich installiertes) Relais entgegen. Auch sonst wurde in dem Amp schon sehr viel rumgebastelt.
(Ein Wunder, das der Überhaupt mal funktioniert hatte )

Naja auf jeden fall werden, kurz nach dem Einschalten, die Transistoren (vermutlich Endstufe) auf der linken Seite des Gerätes extrem (!!) heiß.

Wie dem auch sei, dem Gerät ist nicht mehr zu helfen.
Ich habe mich (als Neuanschaffung) für den Monacor PA-1200 Mischverstärker entschieden, da dieser 4-Zonen Ausgänge besitzt.
Desweiteren wird das defekte Tape Deck (Technics) durch einen CD Player ersetzt. Die vorhandene Lautsprecher/Raumwahl-Kontrolltafel wird aktualisiert, so das ich den Zonen die verschiedenen Kreise zu-sortiere.

Die Halle selbst verfügt über 3 Lautsprecherkreise, linke Hallenhälfte und rechte, sowie Tribühne.
Dann der große Flur, Kabine 1/2 teilen sich ein Kreis sowie Kabine 3/4. Dann gibt es noch die Unterweisung, einen Kraftraum, einen (total verrosteten) Außenlautsprecher am Eingang und der kleine Abhörlausprecher in der Regie.
Macht also 10 unterschiedliche Bereiche.

Auf die 4 Zonen aufgeteilt würde ich das so machen:


  • Zone1: Halle L/R (zuschaltbar: Tribühne)
  • Zone2: Flur (zuschaltbar: Kabine 1/2 & 3/4)
  • Zone3: Sonderräume (alle Schaltbar: Außen, Kraftraum, Unterweisung)
  • Zone4: Abhörlautsprecher


Desweiteren sind Mikrofonleitungen in der Halle verlegt, und zwar:


  • 1. Geräteraum I
  • 2. Tribühne
  • 3. Geräteraum II
  • 4. Regieraum


Warscheinlich werde ich das Kabel für die Tribühne tot lassen (braucht sowieso niemand) und die anderen vorhandenen Kabel auf XLR umrüsten (ist nämlich noch 5Pol Din).
Dann ist in dem Schaltschrank der Anlage noch eine Zeituhr für die Uhren der Halle. Diese Uhr gibt auch einen Schaltimpuls für einen Gong aus. Der Verstärker hat ja dafür auch einen Eingang, passt also.

In 2 Kabinen und draußen müssen die Lautsprecher jeweils erneuert werden, da das Exemplar draußen am wegrosten ist, und in den beiden Kabinen nur ein Loch in der Decke (jaja, die Jugend )


Was meint ihr ? Macht meine Verstärker-Wahl Sinn ? Beachtet bitte, das uns das Gerät vom Förderverein bezahlt wird.
Macht die Zonen Verteilung so Sinn ?

Wenn Ihr möchtet, kann ich beim Installieren Bilder machen und diese posten.

mfg Hai !
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2008, 16:00
Hm.. Also ich würde sagen...
Seh zu das dir ein Profi hilft.
Stichwort: Notfalldurchsagesysteme.

Nicht das Ihr bei der nächsten Begehung der Feuerwehr nochmal alles Neu machen dürft. Ist zwar klar, das Verein und keine Kohle und so. Aber das ist eine öffentliche Einrichtung, oder etwa nicht? Also da solltest du dich mal Vorsichtig reintasten, aber aufpassen, das du keine schlafende Hunde weckst. Im schlimmstenfall dürft ihr mit feuerfesten Kabeln neu verdrahten und lustige Notfall-Sprachprozessoren einbauen. Diese sorgen dann dafür das eine sympathische Stimme bei Feueralarm loslegt.
Hai_!
Stammgast
#3 erstellt: 24. Apr 2008, 19:30
Nein, die Halle gehört der Schule. Vorher war auch nicht so ein System installiert.

Wie gesagt, es wird ja nur modernisiert bzw. ausgebessert. Wird ja nichts neu gemacht.

Der Feueralarm ist hier getrennt eingebaut (mit so lustigen roten Tröten ).

mfg
Hai_!
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2008, 15:49
Update:

Da ich nicht weiß, wie die Lautsprecher in der Hallendecke angeschlossen sind (also mit dem Übertrager) und ob da 120 Watt reichen, werde ich noch eine ELA-Endstufe dazu holen. Diese wird dann nur die Halle und die Tribühne übernehmen, denn in der Halle solls auch mal entwas lauter werden können.
So fahre ich ja in jedemfall auf der sicheren Seite.

Für die Kabinen (also da, wo die LS fehlen) sollen recht billige Einbau-LS rein, die können dann auch ruhig nur 20Euro/Stk. kosten.

Draußen soll (anstelle des rostigen) ein kleiner Druckkammer LS von Omnitronic dran. Omnitronic HR-15 Er soll ja nur das Geschehen in der Halle entwas nach draußen tragen, Audio-Qualitäten erwarte ich keine, nicht mal sonderlich laut. Und für 20Euro wird es trotzdem bestimmt besser, als der rostige sein.

Der Mischverstärker ist übrigens schon bestellt.

mfg Hai !
Hai_!
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2008, 15:56
Hallo

und noch ein Update:

Die zweite Endstufe ist bestellt, die Monacor PA-900s.
Da der Pa-1200 ja einen Preout hat, gibt es auch keine Anschlussprobleme.

Das Problem Außenlautsprecher hat sich auch erledigt, der wird sowieso nie benutzt. Also wird er nur ein wenig geschliffen und dann Silber angesprayt.

Hat noch jemand Ideen für die Innenlautsprecher ? wie gesagt, 2 Stück und so günstig wie möglich, natürlich mit Trafo.

mfg Hai

PS: hier herrscht ja wenig interrese am Thema ..
DB
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2008, 17:04

Hai_! schrieb:

Da ich nicht weiß, wie die Lautsprecher in der Hallendecke angeschlossen sind (also mit dem Übertrager) und ob da 120 Watt reichen, werde ich noch eine ELA-Endstufe dazu holen. Diese wird dann nur die Halle und die Tribühne übernehmen, denn in der Halle solls auch mal entwas lauter werden können.

Sinnlos.
Wenn es vorneweg eine 120W-Endstufe gepackt hat, dann reicht die auch. Und wenn Du für jeden Lautsprecher, der da rumkreucht, eine eigene 250W-Ela-Endstufe einsetzt: es wird trotzdem nicht lauter.
Die Lautsprecherimpedanzen sind im 100V-System so gestaltet, daß bei Vollaussteuerung des Verstärkers (dann sind genau 100V am Ausgang) der Lautsprecher genau seine Nennleistung zugeführt bekommt.
Das 100V-Lautsprechersystem ist mit das Genialste, was die Elektroakustik hervorgebracht hat. Leider erkennen das die wenigsten "Techniker".

MfG

DB
Hai_!
Stammgast
#7 erstellt: 29. Apr 2008, 17:11
Ich kenne die Funktionsweiße der ELA Anlagen.
Ich habe nur nachforschungen angestellt, und zwar hatte der alte amp 200 Watt !!

Und wenn man die Leistung der Endstufe überschreitet, dann ..

naja und außerdem kann ich so die ABgriffe der einzellnen Boxen ändern (hätte ich sowieso gemacht)
Also bekomm ich in der Halle doch ein wenig mehr Lautstärke, und ich fahr so sicherer.

mfg
DB
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2008, 06:34
Doppelte Leistung -> +3dB
Zehnfache Leistung -> doppelte Lautstärke

MfG

DB
Hai_!
Stammgast
#9 erstellt: 30. Apr 2008, 13:47
Joa weiß ich auch, aber es geht mir darum "Sicher" zu fahren, also ohne das am ende irgendwelche entstufen oder ähnliches kaputt sind.

(BTW: der typ, der die anlage vorher installiert hat, hatte endweder nicht viel ahnung oder da hat noch eine dritte person drin rumgepfuscht ...)
Hai_!
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2008, 17:34
Hallo mal wieder

Inzwischen sind die Verstärker alle vorhanden und teilweiße auch schon eingebaut.

Für den PA1200 gabs leider nicht genug Rackspace (aber eher in der Tiefe gesehn) deswegen wandert er vorläufig unter den Schaltschrank auf den Tisch. In absehbarer Zeit würd dafür noch ein Rack gebaut.

Jetzt habe ich noch eine Frage: Der PA1200 hat ja einen Preamp-Out (Klinke) und der PA-900S hat einen Line Eingang (Sym. XLR und Klemmanschluss).
--> hat der PA1200 einen symetrischen Ausgang (also ist der Klinkenanschluss Symetrisch belegt ?
--> Wenn nein, wie schließe ich das unsym. Signal an den sym. Eingang an ? (Muss ich da Minus und Schirm brücken ?)

mfg
DB
Inventar
#11 erstellt: 14. Jun 2008, 07:37
Hallo,


Hai_! schrieb:
leider nicht genug Rackspace

meinst Du den Platz im Gestell? Dann schreib das doch auch so.


Hai_! schrieb:
Jetzt habe ich noch eine Frage: Der PA1200 hat ja einen Preamp-Out (Klinke) und der PA-900S hat einen Line Eingang (Sym. XLR und Klemmanschluss).
--> hat der PA1200 einen symetrischen Ausgang (also ist der Klinkenanschluss Symetrisch belegt ?

RTFM


Hai_! schrieb:
--> Wenn nein, wie schließe ich das unsym. Signal an den sym. Eingang an ? (Muss ich da Minus und Schirm brücken ?)

Ja.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELA Anlage ?
ECC am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Sporthalle gesucht
Psl71 am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  8 Beiträge
ELA Anlage
Lärmmacher am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  3 Beiträge
Was für Boxen in einer Sporthalle
MaRy am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  4 Beiträge
Sporthalle beschallen (Spielfeld und Seperate Tribüne!)
benjee am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  26 Beiträge
2 verschiedene 100V ela Verstärker an selben Lautsprecherkreise. Wie ?
Labtec123 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  17 Beiträge
ELA-Anlage
nouffel am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  2 Beiträge
Funkübertragung in einer Sporthalle
Mullewapp am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  9 Beiträge
ELA Anlage 70 Volt Ausgang Lautstärkeproblem
Elchtest1 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  7 Beiträge
ANT LV150B ELA-Verstärker
*svennie* am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedChillingBuddha
  • Gesamtzahl an Themen1.389.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.252

Hersteller in diesem Thread Widget schließen