ELA Anlage ?

+A -A
Autor
Beitrag
ECC
Neuling
#1 erstellt: 25. Jul 2007, 14:32
morgen....

Ich soll für einen Bekannten eine kleine Anlage in einer Kneipe installieren,es wurden schon beim Trockenbau 20 ELA Lautsprecher in die Decke eingesetzt und verkabelt.Es soll nur etwas Hintergrundmusik in 3-4 Zonen mit eigener Lautstärkeregelung abgespielt werden.

Wollte nun eine Vario Kleinzentrale 360 Watt (JPS 3600) benutzen und dort ganz normal per Line-in vom Wechsler einspielen.

Zone 1 100v ELA Boxen <--
Zone 2 100v ELA Boxen <-- JPS 3600 <--CD Wechsler
Zone 3 100v ELA Boxen <--

Watt aller Boxen liegt zusammen unterhalb von 360 W

JPS 3600
http://www.ims-medie...leinzentrale240w.php

Nun zur der Frage,ist dies wirklich alles,habe noch nie mit ELA zu tun gehabt und möchte keinen Verstärker fuer 750 € bestellen,wenn dies damit überhaupt nicht aufgeht?

PS:ELA gehört sicher nicht nach "Stereo » Allgemeines",wusste aber nicht wohin damit


[Beitrag von ECC am 25. Jul 2007, 14:35 bearbeitet]
ukw
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2007, 23:42
ist schon richtig hier....
Das Teil ist auch per Notstrom oder Batterie betreibbar (wegen Durchsagen im Katastrophenfall)
Brauchst Du das?
ECC
Neuling
#3 erstellt: 26. Jul 2007, 07:18
Nein Notstrom oder Batterie ist nicht notwendig.

Wollte nur wissen,ob der JPS 3600 reicht oder ob noch andere Komponenten zum betrieb notwendig sind?

Laut Kostenvoranschlag einer Firma ist noch ein Ausgangsverteiler beschrieben,welcher doch eigentlich nicht notwendig erscheint,da doch die einzelnen Kreise direkt an die Kleinzentrale angeschlossen werden koennen oder ?
ukw
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2007, 08:33
Du hast mehr Lautsprecher als Ausgänge am Gerät vorhande4n sind. Vielleicht liegt da das Problem ...
Die Kleinstation ist ein typisches Kaufhaushintergrundmusikbeschallungsgerät (was für ein Wort :.)
Direkt99
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jul 2007, 13:50
Hallo auch, wieviele Wätter sind pro Zone notwendig?
Solange das in etwa 1/5 der 360W ist ist das OK.
Sollte das aber nicht passen, sondern deutlich abweichen, dann wäre ein 3-Zonen-Mischer mit Line und Mic-Eingang in Verbindung mit 3 Stück 100V Verstärkern schöner.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELA Anlage
Lärmmacher am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  3 Beiträge
ELA-Anlage
nouffel am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  2 Beiträge
2 verschiedene 100V ela Verstärker an selben Lautsprecherkreise. Wie ?
Labtec123 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  17 Beiträge
ANT Endstufe 100V ELA, Typ : LV300
andreas-SL am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  3 Beiträge
Benötige Hilfe bei konzeption einer ELA Anlage!
benBAVARIA am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  2 Beiträge
ELA Anlage 70 Volt Ausgang Lautstärkeproblem
Elchtest1 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  7 Beiträge
ANT LV150B ELA-Verstärker
*svennie* am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  8 Beiträge
Kann ich an den ELA PA-900 normale Lautsprecher anschliessen?
Ralle1909 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  7 Beiträge
ELA für Sporthalle - Bericht(e) und Fragen
Hai_! am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  11 Beiträge
Mischverstärker mit 100V technik, aber nicht Hässlich gesucht
Tommy-Kiel am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.596

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen