tw audio

+A -A
Autor
Beitrag
horridoexpress
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Apr 2008, 21:45
hallo,

ich hab vor kurzem eine tw audio pa gehört, die meiner meinung nach soundmäßig alles übertrifft was ich bisher gehört hab.
nun meine frage:
wo kann man die dinger ausleihen/kaufen (eventuell gebraucht)?
bluesbandit
Stammgast
#2 erstellt: 28. Apr 2008, 05:50
Google ist Dein Freund! Falls Du nicht genug findest, werden Dir die freundlichen Jungs von TW AUDIO sicherlich weiterhelfen. Gebrauchtmaterial wirst Du aber wahrscheinlich nicht finden, dazu gibt es die Kisten bisher noch nicht lang genug im Markt.

Gruß & Blues

Frank
Schüler12345
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2008, 06:46
Wenn du schreibst, wo du wohnst kann man dir vielleicht eher helfen
horridoexpress
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Apr 2008, 07:51
danke!

in google findet man leider auch nur die tw-audio homepage und darauf sind keine preise ausgewiesen.
ich komme aus bayern, nähe bayreuth.
hippelipa
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2008, 10:17

horridoexpress schrieb:
hallo,

ich hab vor kurzem eine tw audio pa gehört, die meiner meinung nach soundmäßig alles übertrifft was ich bisher gehört hab.
nun meine frage:
wo kann man die dinger ausleihen/kaufen (eventuell gebraucht)?


Da stellt sich mit die Frage:
Was hast du schon gehört?
nyd
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Apr 2008, 11:13
Schön...

Du hättest auch schreiben können, daß du neulich ein "Auto" von BMW gesehen hast und uns fragen was das kostet...

Um dir trotzdem eine Antwort zu geben...
Das PA-SYS-ONE lag glaube irgendwo um die 25k
Genaue Informationen bitte bei TW anfordern.
horridoexpress
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Apr 2008, 12:31
verstehe! sorry, hab mich mal wieder zu undeutlich ausgedrückt...

ich hab die tw-audio einmal mit 8x b30 (2x15'' bass, 4 pro seite) und 4x t24 (2 pro seite) und auch schon mit line array mit was weiß ich wieviel bässen und tops pro seite und muss sagen, es war bis jetzt das beste was mir so zu ohren gekommen is...
obwohl ich auf die d&b bei thomann probe gehört hab genauso wie die rcf mit line array, hk (die man sowieso schön langsam in die tonne treten kann) und natürlich unser fohhn zeugs, was aber mit der zeit leider zu klein wird für unsere auftritte...
da die fohhn rs4 (von denen wir ca. 6 stück bräuchten) nicht mehr bei thomann bestellbar sind sieht man sich nach etwas anderem um... deswegen diese dummen fragen :-)
und da wir etwas "preisgünstiges" und vor allem kompaktes suchen (was man ja z.b.: von rcf wiederum nicht behaupten kann) sind wir auf twaudio gestoßen...

hat von eich jemand erfahrung damit, was haltet ihr davon?
horridoexpress
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Apr 2008, 12:31
ok...verstehe! sorry, hab mich mal wieder zu undeutlich ausgedrückt...

ich hab die tw-audio einmal mit 8x b30 (2x15'' bass, 4 pro seite) und 4x t24 (2 pro seite) und auch schon mit line array mit was weiß ich wieviel bässen und tops pro seite und muss sagen, es war bis jetzt das beste was mir so zu ohren gekommen is...
obwohl ich auf die d&b bei thomann probe gehört hab genauso wie die rcf mit line array, hk (die man sowieso schön langsam in die tonne treten kann) und natürlich unser fohhn zeugs, was aber mit der zeit leider zu klein wird für unsere auftritte...
da die fohhn rs4 (von denen wir ca. 6 stück bräuchten) nicht mehr bei thomann bestellbar sind sieht man sich nach etwas anderem um... deswegen diese dummen fragen :-)
und da wir etwas "preisgünstiges" und vor allem kompaktes suchen (was man ja z.b.: von rcf wiederum nicht behaupten kann) sind wir auf twaudio gestoßen...

hat von euch jemand erfahrung damit, was haltet ihr davon?
hannes91
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Apr 2008, 13:45
mit tw audio hast de schon was schönes ausgesucht klein leicht handlich.. liegt das in deiner preiklasse???
ich würde auch bei kontakt gucken anrufen und infos anfordern. priese kann ich dir leider nicht sagen weiß aber, das das zeuch net billig zu mieten ist.... wir wollten an unserem galaabend auch was mieten jedoch lag das nicht mehr in unserem budget :-)
bekannte band von uns hat zwei b30 und 1 t24 pro seite mit hoelstern endstufe.. ich hab jedoch keine ahnung was das gekostet hat, ich werd mal rumhörn !!!
gruß hannes
nyd
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2008, 14:18

nyd schrieb:

Das PA-SYS-ONE lag glaube irgendwo um die 25k
Genaue Informationen bitte bei TW anfordern.


PA-SYS-ONE = 4x B30 + 2x T24 + 1x Hoelstern + Kabel
hippelipa
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2008, 14:31

nyd schrieb:

PA-SYS-ONE = 4x B30 + 2x T24 + 1x Hoelstern + Kabel


Jep.. Wahnsinn.
Ich kann nur nochmal darauf hinweisen, das eine PA in dieser größe mit nur einem Amp zu betreiben etwa so ist wie unangeschnallt Auto zu fahren. Kann gut gehen.

Die Hoellstern-Amps sind sicher spitzen Endstufen, doch bis jetzt gibt es noch kein 100%iges Gerät auf der Welt. Raucht die Endstufe ab, kann man nach hause fahren. Es ist zwingend nötig so einen "Single Point of Fail" auszuschließen. Sprich Zwei Endstufen sollte man schon dabei haben.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 03. Mai 2008, 15:21
das TW audio T24 ist sciherlich das kompakteste , am korrektsest abstrahlende und lauteste PA der Welt.

www.tw-audio.de

DAs sieht man im produkt PDF und kann man ja mal mit einem C4 Handbuch oder auch einem R serie Handbuch etc. pp vergleichen.

Der Witz ist ja das man das PA im Kombi transportiern kann und eine Box hat die so laut wie ein übliches 12" Horntop ist.
Dabei ist des T24 gerade mal so gross wie eine PS15 und wiegt ein drittel eines üblichen Horntops.
70x44x44 bei 46kg zu üblichen 60x60x60 bei 80kg.
Für den Transport des Horntops mit 90kg ist ein Sprinter zwingend notwendig für des T24 lang ein Volvo V70 oder Omega samt Digtal pult und Monitroing geht das dann für 500-800leute RocknRoll.

Das T24 ist eine lösung für die leute die keine Riesen Horntops mit sich rumschleppen wollen und die eine kompakte box suchen dabei ist es locker 6dB lauter als ein TX24 einen klassichen 2x12" direktstrahler.

ein Evo topteil von Concertaudio ist ja mit 70kg auch schon recht kompakt und bietet gerade mal 3dB mehr bei etwas grösseren abmassen aber immer noch beeindruckender kompakt heit im vergleich zur konkurrenz die da

C4, R serie, Nexo Alpha , EAW 850 und 750 , KF Acess nennt.

Die Hoellstern www.asid-audio.de Verstärker sind nun seit etlichen Jahren am Markt und einfach sehr gut verarbeitet und betriebssicher.

seit nun gut 2-3 Jahren haben alle aber wirklich alle Hersteller eine leichte , 4 kanaligen Verstärker mit DSP am Markt Hoellstern hat das seit gut 9 Jahren.

seltsam das das der Markt kopiert und die Anwender ja auch wollen wenn es so unsicher sein soll wie Hippeliepa hier in seiner äusserst herablassenden schulmeisterlichen art postuliert.

Es ist doch völlig Wurst ob ein Verstärker ausfallen kann oder es tun könnte in der Regel ist das nicht der fall wenn doch ist es auch bei einem klassischen 3 oder 4 Wege konzept genau so bitter wenn auf einmal alle bässe , mids oder highs komplett fehlen - oder ein grossteil.

Viele viele hersteller fahren ja mittlerweile in allen wegen 2 ohm um amps und kosten zu sparen.

Wenn man nach einem sicherheits denken geht dann müsste man für eine PA alles aber auch alles doppelt und dreifach dabei haben.
und zwar so vorberietet, das man direkt umsteckenkann was in der Regel an Patchfeldern , Kabel längen etc. pp scheitert.

oder schlicht weg das der Controller ausfällt und hier kein ersatz da ist oder nur ein anderer der dann logischerweise nicht programmiert ist.
es hilft also alles nix. man hat erstmal stress.

Ich muss zugeben bisher sind die defekte die ich mit Geräten aller Gattungen hatte immer vor dem sound check oder nach dem Konzert aufgefallen.
und man konnte so das ganze zeit nah lösen.

Lautsprecher pappen gebenja auch auf und ich hab noch nie während der VA ein Top aus dem rigg geholt und nen 2" gewechselt oder nen 18er.
allenfals das selbe abgesteckt und leiser weiter gemacht.

Es empfiehlt sich Recones bzw einfach Ersatztreiber und einen amp oder speakerkabinet mehr auf Tour mit dabei zu haben.
hippelipa
Inventar
#13 erstellt: 05. Mai 2008, 14:27

tthorstenpa schrieb:
das TW audio T24 ist sciherlich das kompakteste , am korrektsest abstrahlende und lauteste PA der Welt.

Sicher...
Mercedes baut die besten Autos der Welt.
Melitta mach die besten Kaffefilter.
Und Nutella ist der allerbeste Brotaufstrich.
Ich bin mir nicht sicher ob man solche Aussagen immer uneingeschränkt gelten lassen kann.


tthorstenpa schrieb:
wenn es so unsicher sein soll wie Hippeliepa hier in seiner äusserst herablassenden schulmeisterlichen art postuliert.

Fällt es dir so schwer sachlich zu bleiben?
Was genau ist falsch daran, wenn ich dazu annimiere zwei statt nur einen Verstärker zu kaufen? Was ist daran herablassend? Es ist nunmal Praxis das man keine Single Points of Fail entstehen lässt, wenn man es vermeiden kann. Wer solche Worst-Case-Szenarien nicht beachtet ist nicht professionell.


tthorstenpa schrieb:
Es ist doch völlig Wurst ob ein Verstärker ausfallen kann oder es tun könnte in der Regel ist das nicht der fall wenn doch ist es auch bei einem klassischen 3 oder 4 Wege konzept genau so bitter wenn auf einmal alle bässe , mids oder highs komplett fehlen - oder ein grossteil.


Deshalb nimmt der Profi auch nicht einen Amp nur für High oder nur für Mid oder wie auch immer, sondern splittet auf.
Es ist besser eine Seite zu verliehen, als einen Weg auf beiden Seiten.


tthorstenpa schrieb:
Wenn man nach einem sicherheits denken geht dann müsste man für eine PA alles aber auch alles doppelt und dreifach dabei haben.
und zwar so vorberietet, das man direkt umsteckenkann was in der Regel an Patchfeldern , Kabel längen etc. pp scheitert.

oder schlicht weg das der Controller ausfällt und hier kein ersatz da ist oder nur ein anderer der dann logischerweise nicht programmiert ist.
es hilft also alles nix. man hat erstmal stress.

An einem Kabel oder einer Patchfeld option sollte sowas nicht scheitern. Ich kenne auch genug Leute die als Ersatzcontroller irgend einen billigen, aber vorprogrammierten im Spare-Case haben. Es gibt tatsächlich Leute die ein Case mit Ersatzteilen mitführen. Unglaublich..


tthorstenpa schrieb:
Ich muss zugeben bisher sind die defekte die ich mit Geräten aller Gattungen hatte immer vor dem sound check oder nach dem Konzert aufgefallen.
und man konnte so das ganze zeit nah lösen.


Idr. ist das tatsächlich so. Ich habe aber auch schon Amps während dem Betriebs tauschen müssen. Shit happens. Man darf nicht immer nur von klasischen Konzert-Anwendungen ausgehen. Wenn man einen Techno-Rave hat, der über 24h und manchmal länger am Stück geht, steigt die Warscheinlichkeit das irgendwas abraucht. Bei normalen Konzerten ist das zugegebenermassen unwarscheinlich, da die Dauerbelastung viel kürzer ist und die Leute am Masterfader "vernunftbegabt sind".


tthorstenpa schrieb:
Es empfiehlt sich Recones bzw einfach Ersatztreiber und einen amp oder speakerkabinet mehr auf Tour mit dabei zu haben.

Meine 100%ige Zustimmung. So unterschiedlich sind unsere Meinungen doch garnicht.


[Beitrag von hippelipa am 05. Mai 2008, 19:36 bearbeitet]
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#15 erstellt: 05. Mai 2008, 18:19

Inspiron schrieb:
T24 ist nicht so sonderlich laut.

ich empfinde das anders. bei den PLS-vorführungen konnte ich es im ersten moment nicht glauben, dass das "nur" die tw-tops waren.


Inspiron schrieb:
Dazu kann es überhaupt keine Mitten, also nichts unter 250Hz.

prinzipbedingt, ja.


Inspiron schrieb:
Ganz schlecht für ein Produkt dieser Klasse ist dabei der Hochtöner (aufdinglich und kratzig); ich denke es ist ein B&C.

nein, es ist ein 18sound nd1480. den finde ich gar nicht schlecht.
zucker
Moderator
#16 erstellt: 05. Mai 2008, 19:25
Hallo,

gleich vornweg - leisten kann ich mir sowas sowieso nicht.


PLS-vorführungen

Überzeugt hat mich dort Coda Audi in Verbindung - und das nur gedacht weil so nicht verbunden - mit den TS Bässen. Allerdings war TW für meine Begriffe auch ziemlich gut, wenn auch aus der Entfernung von der gedachten Tribüne die Lautstärke hätte können mehr sein.

Was man bei solchen Showvorführungen, zudem auch noch aus der Konserve, nicht weiß - wie war die Einstellung, Pult, EQ sonstiges. Eine reine Anzeige ala Messmikro bringt so m.E. nix. Eine Liveband wäre wohl sehr viel angebrachter gewesen.
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 06. Mai 2008, 11:17
@Inspiron: wo haste denn die TW Tops gehört als sie dir nicht gefallen haben? Wenn da nachher ein Toni dran saß der keine Ahnung davon hatte ist es ja kein Wunder.
Das gleiche hatte ich auch schon mit K&F line 212. Der Toni hat die dinger total versaut...

btw: habe noch nix von TW gehört...
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#19 erstellt: 06. Mai 2008, 13:33

Inspiron schrieb:
Weil du wohl nur Direktstrahler kennst?

hä?
hannes91
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Mai 2008, 18:14
sicherlich gibt es "bessere" PA's jedoch liegt das im Auge des betrachters aber für 25k ist das System absolut korrekt.
PA=Geschmacksache, ansichtssache wie auch immer.. pauschal kann man nie sagen das ist das beste (außer bei versch. billigherstellern)PA der welt..
apropos.. PA = Public Address... für die die es nicht wissen... macht euch mal gedanken darüber
grüß Hannes
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 21. Mai 2008, 07:06
Also ein T24 macht auch unter 250hz mehr wie genügend mitten oder tiefmitten.
Schaut man sich das im Produkt PDF wo mit Monkeyforest gemessen wurde - was denke ich ein ordentlich amtliches messystem ist.
Dann sieht man das es bis 100hz runter läuft.

Das T24 mag etwas schlanker klingen gerade mit CD Musik - im Live betrieb mit den üblichen Mics wie SM 58 etc. hab ich da noch nie was vermisst.
Nein im Gegenteil man war froh das es nicht so fett oder mumpfig wie andere Horntops klang.
Klar kann das T24 bedingt duch die geringe breite hier nicht so viel macht vorspiegeln wie ein 60cm oder gar 75cm breites system

Aber leute ihr müsst hin hören wie es abstrahlt wie andere Tops abstrahlen - wie sie mit dem Raum interaggieren.

Wenn ich z.b lese das ein einzelnes Topteil mit viel Bauch spielt und das open air - dann heisst das ich werde in einem normalen Raum einfach von tiefmitten erschlagen und es wummert nur rum.

Dies mag einigen leuten natürlich gefallen die das meinen zu brauchen - in der Regel sind das aber genau die die so ein PA bestellen und dann die wärme raus drehen.
oder es dermassen wummern lassen das es alles ander zu deckt.

Gerade von der Hornfraktion wie Inspiriion häte ich ja erwartet, das man sagt ja da sind entlich entschlackte mitten am start -
Aber ich denke da hört jeder anderst.

DIe PLS vorführungen muss man sich mehr fach geben ichhabe das immer so das ich von den 2 Tagen die ich auf der PLS verbringe immer min 3-4 vorführungen von den 6 möglichen zu unterschiedlichen Zeiten zu hören.

Dabei fällt einem vieles auf und man kann dann vergleiche ziehen Wetter bedingt - LEQ messungs bedingt und was auch immer.

TW Audio führt was ich sehr angenehm finde ein Setup vor das man zum einsteig kaufen würde.

andere Firmen fahren einfach Material ohne Ende auf die für den Platz ok sein mögen nur völlig an der Realität vorbei denn es ist gut doppelt so viel wie der Kunde kaufen wird.
Dadurch ist er verunsichert und kauft nix.

Ein Besteck aus zwei T24/B30 je seite macht schon ordentlich freude und löst auch im vergleich zu andern Tonsystemen Hallräume perfekt auf und klingt auch richtig korrekt nach vorne springend.
In bezug auf Grösse , kosten und output und amping finde ich das system momentan konkurrenzlos am markt.
Klar profitiert das System vom excellenten Hoellstern amping - es funktioniert aber genau so an anderen amps ist hier nur nicht ganz so audio phil und potent.

Das Vera 10 kling hier noch etwas schöner und löst noch besser auf - aber es ist auch etliche Jahre jünger und es liegt noch mehr know how drin.


ZUR LEQ messung hier sehe ich die Problematik einfach so das hier Michael Ebner in der komfortablen lage ist über die Messe den Herstellern div Pegel werte auf zu zwingen und er sit immer im recht. Das hier die Praxis relavanz völlig flöten geht ist egal. Er bestimmt und alle sollen sich dran halten. Ja er komminiziert dann nicht mit den Herstellern direkt die ja im endeffekt seine kunden sind sondern nur mit und über die Messe.
Wie ich finde ein unding.
Ja der Hersteller bekommt nicht mal einen Screen hin gestellt auf dem erkennen kann wie laut er ist.
Sehr wenig service freundlich.
Leider leider wird hier natürlich nix hinterfragt und auch nicht miteinander geredet - nur ich hab mir die mühe gemacht und verscuht dadrüber zu reflektieren.

Der aussenstehnde sieht dann nur uiii da iss einer evlt einen touch zu laut- dabei iss das nicht so wild.
Es wird diese LEQ sache einfach zu heiss gegessen gerade an der PLS und ich denke die Messe muss hier auf passen das sie die Hersteller nicht vergrault denn die Aktion da draussen kostet die Firmen ja richtig Geld sei es Personal Material und die nicht zu knappen gebürhen für die Messse.

er postitioniert seine Mikros so wie er möchte.
2007 war z.b das messmic exakt vor der nahfeld box von TW audio eine M12 platziert ca 1,5m - da TW Audio hier aber eine sinnige kombination für live und pegel mässig auch sinnig zum oben hängenden T24 eingepegelt - ich habe seinerseit den michael befragt ob man des mic da nicht wegstelen könne das das ja wohl völlig daneben sei wenn Friama A da direkt ins Mic bläst und die andere da fu nahfeld verzichtet einfahc drüber - es war ein arrogantes nö zu hören. DAs man sein LEQ messgerät auch mit entsprechenden korrektur werten füttern könnte wäre was anderes.
TW Audio ist auch im gegensatz zu den anderen Herstellern im Tiefbass deutlich lauter - wenn da gut 10dB mehr da sind dann geht das auch stärker in die LEQ messung ein.
Das hat nix mit zu laut zu tun - Es wurde immer stimmtig beschalt und man ist eben immer an der Grenze entlang gegangen.

2008 hat Michael Ebner wohl auf Druck der Hersteller. den Abstand der Messmics verdoppelt - ob das jemand auf gefallen ist - ich glaubs kaum
Am ersten Tag war man bei den üblichen 100dB C bewertet bedingt duch den wind hat es dann viel schall in die Stadt getragen was wohl zu klagen der Anwohner führte.
Am zweiten Tag wurde dann auf 95dB A gegangen was 5DB weniger sind vile schlimmer ist aber die veränderung der charakteristik. was noch mal ein paar versteckte dB weniger sind.

Hier sieht man dann spätestens das man es vorallem der MEsse recht machen will und nicht den Herstelern die ja von den Kunden geschloten werden warum man da nicht ordentlich laut macht.

Ausweg aus dem Dilemma ist wohl eine wesentlich kleinere Zone mit definiertem Pegel angeben hier ein Schild aufstellen um die leute anzulocken und eine Höhe der Arrays vorzuschreiben und die Hersteller über ein gemeinsames Pult arbeiten zu lassen.
und den Herstellern auch einen Bildschrimhinzustellen auf dem er auch sehen kann wie laut er ist. - das gibts nämlich auch nicht.

Nun ja wie immer sieht man liegen die Probleme im Detail.
Schüler12345
Inventar
#22 erstellt: 21. Mai 2008, 07:44
Und das hatte jetzt was genau mit dem Thema zu tun? Bis auf den ersten Teil....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo finde ich PA gebraucht
Griffins am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  12 Beiträge
Preise TW Audio
bassgott am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  13 Beiträge
Dynacord XA 2 vs. TW Audio PA Sys One.
Shadowwisper am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  31 Beiträge
Lanz Audio
_harvester_ am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  28 Beiträge
Welche PA-Boxen? JBL oder HK-Audio?
Boxensucher45 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  4 Beiträge
TPA (Turbo Power Audio)
Dj_Mec am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  3 Beiträge
HK AUDIO ACTOR DX
JuergenSch am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  25 Beiträge
Ram Audio S4044/6044
Ramon91 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  8 Beiträge
Was brauch ich noch alles für die PA Anlage ? Bitte helft mir
M_Bar am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  7 Beiträge
Martin Audio Pa
Andl_1989 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAndre_1973
  • Gesamtzahl an Themen1.389.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.230

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen