Beschallen eines Reithalle

+A -A
Autor
Beitrag
Malte_K.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Aug 2008, 22:19
Servus,

mein Vater sucht zum Beschallen seiner Reitanlage noch Lautsprecher.

Er hat vor, während des Reitunterrichts seine Anweisungen mithilfe eines Funkheadsets an die Reitschüler mitzuteilen. Außerdem soll über diese Boxen bei Turnieren etc Musik gespielt werden.

Boxen sollten also sowohl Sprache klar wiedergeben können, als auch einen erträglichen Klang bei Musik haben (kein Bass).

Suche hier nun vor allem GÜNSTIGE Boxen, brauchen 4 Stück!

was könnt ihr mir da empfehlen???
TerminX
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2008, 11:07
also, zuerst einmal brauchen wir ein Budget.

soll der Lehrer auch in der Reithalle rumlaufen?
oder steht der nur am rand und gibt seine kommentare dazu?

Auf jeden fall brauch ihr ein Headset. Je nach oben genanntem Fall mit mehr oder weniger großer Reichweite.

Die boxen sollen wahrscheinlich in je eine ecke richtig? Und da ist logischerweise kein strom, also müssen wohl passive her.

Vielleicht 4x diese hier:
http://www.thomann.de/de/peavey_pro12_messengerserie.htm

die gehn gut laut aber haben keinen bass

dazu 2 mal diese hier:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

und ein kleines mischpult:
http://www.thomann.de/de/tapco_by_mackie_mix_50.htm

dazu lange kabel natürlich mit möglichst großem durchmesser.

müsste eig alles sein. falls ich was vergessen hab, sind ja noch andere hier

mfg, TerminX
bluesbandit
Stammgast
#3 erstellt: 28. Aug 2008, 16:32
Reitanlage ist ein weiter Begriff. Handelt es sich um eine Reithalle oder um ein Freigelände?
Von den Peaveys würde ich die Finger lassen. Sind zwar ganz nette Partyboxen, aber den klimatischen Bedingungen in diesem Umfeld (jede Menge Staub, im Winter gerne mal saukalt, unter Umständen kommt auch noch Feuchtigkeit dazu) sind diese Teile einfach nicht gewachsen.

Gruß & Blues

Frank
Lukas-jf-2928
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2008, 16:51
Dann vielleicht ein paar The Box Plastikkübel verteilen? Da kann das Holz wenigstens nicht aufweichen

Erstmal sollte man wissen wieviel Budget du hast!

Mach vielleicht auch mal eine kleine Paint/Photoshop Zeichnung, damit man sich das Ganze mal besser vorstellen und dir sagen kann, was am Besten geeignet ist


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 28. Aug 2008, 16:53 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#5 erstellt: 28. Aug 2008, 17:20
also ich denke es ist drinnen, weil draussen kannste schon allein den strom ohne aggregar vergessen.
Und die werden wohl nicht die ganze zeit über ein Generator laufen lassen.

mfg TerminX
Lukas-jf-2928
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2008, 18:57
billige Generatoren kannsu eh vergessen, auf kurz oder lang sind die elkos der Stufe geplatzt und die Stufe is hin...

Außerdem gibts auch Verlängerungskabel
Vermutungen bringen uns eh nicht weiter, er soll erstma ne Zeichnung reinsetzen und Budgetangaben..
Malte_K.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Aug 2008, 19:05
also fest installiert werden soll es ganzjährig in der reithalle, und nur bei außenturnieren evtl mal rausgeholt werden!!

also habe von einem kumpel nen verstärker aus seinem zimmer bekommen, nur ne ganz kleine von JVC, nichts tolles, aber nur 20euro gekostet...

boxen: geht sowas hier?
Ebay-Billo-Boxen

sind günstig.. denn für 4 boxen wollt ich nicht mehr als 100 ausgeben, da es eh nur im dreck steht

oder kann man evtl auch solche horn-dinger nehmen?? damit werden doch auch immer draußen durchsagen gemacht???

wie kann man die gegen staub schützen??

und zu der halle, anbei mal die maße...



n kleines mischpult habe ich und n mikrofon-headset (funk) will ich auch noch kaufen, sollte aber nicht mehr als 100 kosten
Lukas-jf-2928
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2008, 19:14
kanste wohl vergessen, aus den Boxen wirst du aus 5m nur noch Klangbrei haben, schreien hätte den gleichen effekt

Das geringste wären 4 The Box PA110 was ich so empfohlen hätte, aber mit 100€ wirste es wohl vergessen können, investier das Geld lieber in ein Megafon:
http://www.mercateo.com/p/479-611146107/Schulter_Megaphon.html
upps... auch über 100€...

Bei Druckkammerlautsprechern wirst du auch nicht sonderlich billig wegkommen...
http://www.thomann.de/de/thomann_mplt30_horn.htm


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 28. Aug 2008, 19:16 bearbeitet]
DB
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2008, 19:22
Man kann in jede Ecke eine Box setzen, das geht und produziert einen interessanten Klangbrei, weil auf diese Entfernung das Doppelhören (tritt bei Lautsprecherabstand >17m auf) nicht mehr vernachlässigt werden kann.

Ich würde in die Mitte der 30m langen Wand (rechts) zwei Druckis (100V) anbauen, so in etwa 3-4m Höhe. Dazu einen Tischverstärker sowie ein ordentliches Mikrofon.

Druckkammerlautsprecher braucht man i.d.R. nicht besonders zu schützen, da diese wetterfest sind. Hier sind Druckkammerlautsprecher.

MfG

DB
dj_kebbi
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2008, 06:48
2 LS ausgerichtet auf die Zuschauer !

2 LS ausgerichtet in die Reithalle





Druckkamerrlautsprecher , darüber geht aber auch wirklich nur sprache und nichts anderes
DB
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2008, 06:59
Über Druckis geht schon Musik. Bitte dran denken, es soll kein dumpfes Baßgewummer wie in irgendwelchen Discoschuppen werden.
Die Ansage war: gute Sprachverständlichkeit, Musik erträglich.
Die von mir verlinkte Seite bietet reichlich geeignete Exemplare an.

MfG

DB
dj_kebbi
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2008, 07:08
Das ist volkommen richtig!

Bei uns im Stadion aufm Land

Druckkammer-LS MH-30T

hängen diese , jede menge davon

Musik geht darüber ganz gut , sprache bestens
bluesbandit
Stammgast
#13 erstellt: 29. Aug 2008, 08:03
Brauchen wir uns doch eh kein Kopf mehr drüber machen. Dieser "Etat" reicht ja mal gerade für die Kabel. Ich habe schon einige Reithallen ausgestattet und wer da Anforderungen an den Sound stellt, muss auch bereit sein, Geld zu investieren.
Dann weiterhin viel Spaß...

Gruß & Blues

Frank
Malte_K.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Aug 2008, 16:33
joa sry, ist nicht mein etat-vorschlag, eher der meines vaters... und der knausert halt immer so rum...

könntet ihr mir denn für die vorhandene halle ein möglichst erträgliches kit (soll kein high-end oder so sei) zusammenstellen?

danke schonmal...
Monodome
Stammgast
#15 erstellt: 29. Aug 2008, 17:09
Am Besten ihr setzt auf die ELA-Technik. Sprache top und Musik noch erträglich, für Hintergrundgedudel reichts allemal.

Was für ELA-Komponenten, da sollten dir die anderen helfen
bluesbandit
Stammgast
#16 erstellt: 30. Aug 2008, 15:41
Wobei eins jedenfalls klar ist - auch im Ela-Bereich geht für einen Hundi gar nichts. Versteh ich nicht. Eine Reitanlage inkl. Halle kostet eine Menge Kohle. Wenn man das professionell betreibt und Unterricht gibt, kann man die Kosten doch eh absetzen und dann ist man nicht bereit, mal ein bisschen Kohle für eine Anlage auszugeben, von der man dann über Jahre profitiert.

Gruß & Blues

Frank
Malte_K.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Aug 2008, 15:57
hmm, könntest du mir dann ein set zusammenstellen, das ich meinem dad vorstellen kann? also eins mit hand und fuß! aber eben nicht allzu teuer, halt so durchschnitt, ginge das?
ukw
Inventar
#18 erstellt: 30. Aug 2008, 16:31
Hier wird nichts zusammengestellt.
Dein Alter soll seinen Hintern gefällig selbst in Bewegung setzen !

Will er was, so muss er sich rühren.
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#19 erstellt: 30. Aug 2008, 16:46
halt mal - was ist das ziel der beschallung?
hohe sprachverständlichkeit für zuschauergerichtete kommentare? hintergrundberieselung? notfallsignalübermittlung?

die anforderungen können extrem weit auseinandergehen.


[Beitrag von F.A.Bi.A.N. am 30. Aug 2008, 16:47 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#20 erstellt: 30. Aug 2008, 17:01
hat er doch geschrieben:


Boxen sollten also sowohl Sprache klar wiedergeben können, als auch einen erträglichen Klang bei Musik haben (kein Bass).


mfg, TerminX
Malte_K.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Aug 2008, 17:06
also, in erster linie ist es für die reitschüler während des unterrichts gedacht..
wenn man lautsprecher in richtung der zuschauer anbringen könnte, wäre das sicher auch nicht uninteressant!
sonst wie oben bereits geschr.
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#22 erstellt: 30. Aug 2008, 19:20
wenn sich die kosten in grenzen halten sollen, wäre, wenn die räumlichkeiten das zulassen, ein 360°-cluster aus vertikal stark richtenden boxen in der hallenmitte ein gangbarer weg.

du bräuchtest sowas in der art:
http://www.kling-fre.../DesktopDefault.aspx
ukw
Inventar
#23 erstellt: 30. Aug 2008, 19:47
@ Fabi: Hier wird erwartet, das das ganze vielleicht 150-200 Euro kostet...

K&F also ehr nicht

Mein Favorit: in der Hallenmitte mit 4 Stück wie von DB vorgeschlagen ...

Ultra-low-Budget gibt es auch eine Lösung, die ist aber zu genial, um sie einfach preiszugeben.
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#24 erstellt: 30. Aug 2008, 20:06
ich sagte doch nur: in der art. wer wenig geld ausgeben kann/ will, muss eben auch mal erfinderisch sein. hirnschmalz ist -in grenzen- schließlich umsonst.
bluesbandit
Stammgast
#25 erstellt: 31. Aug 2008, 10:49
Für der Etat bekommt man noch nicht einmal eine vernünftige Micro-Anlage für den Wohnbereich und schon gar keine Lösung für eine Reithalle. Sorry Jungs, wir sollten es einfach bleiben lassen und der Mod sollte diesen Thread schließen. Damit wäre allen am besten gedient. Wer eine ernsthafte Lösung will, soll sich an den nächsten Profi vor Ort wenden und sich ein Angebot einholen. So einfach kann das Leben sein.

Gruß & Blues

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sänger sucht günstige PA
Ronie am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
jugendraum beschallen
the-psy am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  17 Beiträge
Welche PA Boxen für 100 Pax
klimber am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  12 Beiträge
Schulturnhalle 300m² mit Bühne beschallen (Sprache und Gesang)
keoni333 am 26.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  23 Beiträge
Beschallung Reithalle
marius2000 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  16 Beiträge
Suche Boxen für NSM Firebird
*Sascha74* am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  8 Beiträge
Kauf eines guten Verstärkers
sperri am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  10 Beiträge
Wie einen Fitnessclub beschallen?
dido09 am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  23 Beiträge
Beschallungsanlage eines Sportplatzes
Eduard_S am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  8 Beiträge
PA-Boxen für elektronische Musik im Freien
lilchilla am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTommy_HBS
  • Gesamtzahl an Themen1.386.144
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.836

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen