Wie einen Fitnessclub beschallen?

+A -A
Autor
Beitrag
dido09
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Mrz 2010, 22:38
Moin Leute,

brauche mal kurz Hilfe: ich möchte eine Fitnessclubfläche von 8x10 Metern bei gehobener Zimmerlautstärke beschallen. Einbaulautsprecher gehen nicht, alles andere schon. Gespielt werden soll Easy Listening, leichter Soul etc. Was tun? 4x1 Kompakte auf Ständern in die Ecken stellen? Danke vorab für eure Einlassungen!

Gruß G
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Mrz 2010, 01:03
Hi

Ein paar mehr Infos wären nicht schlecht.

Sind irgentwelche Geräte und/oder Zuspieler schon vorhanden?
Wenn nein, welche Geräte/Zuspieler sind gewünscht?
Welches Budget ist für das Vorhaben veranschlagt?
Ist eine Leitungsverlegung (Strom und Signalleitung) möglich?

Saludos
Glenn
dido09
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Mrz 2010, 11:50
Moin Glenn,

Denon PMA 700 AE und DCD 710 AE sind vorhanden, es fehlen die Boxen. LS Kabel könne verlegt werden, Strom nein, SUB wird nicht gewünscht, zu aufwändig, soll alles im Rahmen bleiben, also keine audiophilen Ansprüche. Die Leute trainieren und quatschen, die hören eh nicht hin...;-)

Danke!
Bummi18
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2010, 12:11
Bei uns im club hatten wir im Trainingsraum , 2 potente hifi boxen + cd player + endstufe. ca. 8 x 10 m . völlig ausreichend und laut wenn gewünscht gings auch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Mrz 2010, 12:22
Hi

Okay, das hilft schon mal etwas weiter, das Geheimnis um euer Budget verstehe ich allerdings nicht.

Die Raumgröße erfordert mindestens 4 Lsp. damit eine relativ gleichmäßige Beschallung gewährleistet ist.
Der vh. Denon ist dafür allerdings nicht ausgelegt und je nach Boxenwahl kann es zur Überlastung kommen.

Meine Empfehlung wären vier dieser Lsp.:
http://www.klipsch.de/eu-de/products/aw-650-overview/

Die Lsp. haben eine Impedanz von 8 Ohm, was beim Anschluß von 4Stk. (4 Ohm) dem Denon entgegenkommt.
Die Klipsch benötigen außerdem wenig Leistung, sind robust und für den Innen sowie Außeneinsatz geeignet.

Ebenfalls leistungsstarke Alternativen:
http://www.thomann.de/de/qsc_ad_s82_black.htm
http://www.thomann.de/de/ev_evid_62_weiss.htm

Wer es wirklich günstig möchte nimmt vier von diesen:
http://www.thomann.de/de/jbl_control_1pro_wh_paar.htm

Hierbei handelt es sich aber dann wirklich nur um eine gemäßigte Beschallung!
Außerdem ist die JBL eine 4 Ohm Box, bei 4Stk. reduziert sich die Impedanz auf 2 Ohm.
Es sei denn man schaltet die Boxen in Reihe, dann verliert man aber Maximallautstärke.

Alle genannten Boxen gibt es in schwarzer und weißer Ausführung, was halt besser passt!

Saludos
Glenn
dido09
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:02
Hi Glenn,

danke für die Tips. Könnte ich den hier auch integrieren?
Tiefbass? Die Denons habe ich, muss Sie aber nicht einsetzen, könnte auch was anderes werden. Dein Vorschlag?

Danke und beste Grüsse

G.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:29
Der Subwoofer ist für die Hochvolt Serie gedacht und passt nicht zu Deinen Gegebenheiten und der von Dir aversierten Lsp.!
Aber hör Dir die 4 Klipsch erst einmal an, die machen richtig Alarm und für eine reine Beschallung sollte der Bass locker ausreichen.
Einen Aktiv Subwoofer (meine Empfehlung) kannst Du bei Bedarf später immer noch nachrüsten, ein passives Modell empfehle ich nicht.

Der Denon ist vollkommen okay, wenn Du auf die Lsp. Impedanz von 8 Ohm achtest, wie z.B. bei den Klipsch Modellen.
Zu dem benötigen die AW 650 relativ wenig Leistung für hohe Lautstärken und Pegel, die Du aber eh nicht willst, oder?
Letztendlich verhält es sich wie mit dem Subwooferwunsch, nachrüsten oder tauschen kann man später immer noch.

Wenn Du aber immer noch Alternativen zum Verstärker und Subwoofer wissen möchtest, dann sag mir einfach bescheid.
Übrigens, nur mal so am Rande, hast Du schon einen Händler deines Vertrauens, der Klipsch in seinem Programm führt?

dido09
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:34
No, hab grade gegoogelt, erfolglos...:-(
dido09
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:36
Könnte ich auch 4 Canton LE 130 mit folgenden Daten an den Denon hängen?:

Verwendung: Regallautsprecher
Prinzip: 2-Wege Bassreflexsystem
Nenn-/Musikleistung: 70 / 110 Watt
Übertragungsbereich: 38...30000 Hz
Übergangsfrequenz: 3000 Hz
Tieftonchassis: 1 x 180 mm, Polypropylen
Hochtonchassis: 1 x 25 mm, Gewebe
Impedanz: 4...8 Ohm
Abmessungen (BxHxT): 20,5 x 40 x 27 cm
Gewicht: 6,7 kg

Beste Grüsse

G.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:40

dido09 schrieb:
Könnte ich auch 4 Canton LE 130 mit folgenden Daten an den Denon hängen?:

Verwendung: Regallautsprecher
Prinzip: 2-Wege Bassreflexsystem
Nenn-/Musikleistung: 70 / 110 Watt
Übertragungsbereich: 38...30000 Hz
Übergangsfrequenz: 3000 Hz
Tieftonchassis: 1 x 180 mm, Polypropylen
Hochtonchassis: 1 x 25 mm, Gewebe
Impedanz: 4...8 Ohm
Abmessungen (BxHxT): 20,5 x 40 x 27 cm
Gewicht: 6,7 kg

Beste Grüsse

G.


Nö, 4 Ohm Box und keine Power!
dido09
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:52
Meint der etwa Klipsch?
Nuberts Meinung zu 4 und 8 Ohm Boxen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Mrz 2010, 19:57
Keine Ahnung welche der meint, aber Klipsch sind nun mal Lsp. die sehr unkritisch sind, das ist allgemein bekannt.
Allerdings sollte man immer mit einer gesunden Vorsicht an Herstellerangaben herangehen, aber ich kenne die Klipsch.

Vom Pegel schlägt sie herkömmliche Boxen locker!

dido09
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:24
O.k.
Was hälst du von 4 Klipsch RB 51 oder 61 auf Ständern?
Klipsch RB 61 ist für hallige Räume geeignet...

...heftiger Frequenzgang...


[Beitrag von dido09 am 21. Mrz 2010, 20:31 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:39
Auch sehr gut, bei meinem Vorschlag dachte ich nur an die Robustheit und Farbe!
Die RB Serie ist etwas mehr in Richtung Hifi ausgelegt, die AW mehr für Beschallung gedacht.
Preislich kommst Du vermutlich mit der RB Serie besser hin, wobei ich da die RB81 empfehle.
Kostet nicht wesentlich mehr als ein Paar RB61, hat einen 8" Bass und geht ab wie die Feuerwehr!

dido09
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:46
Schluck. Der ist ja riesig! Mmmmh... mal überlegen. Den RB61 hab ich grad für 219,- Stück gefunden, der 81 für 273,-... Also du meinst, mit dem Denon 710 krieg ich 4 Stück von denen gewuppt bei max. mittleren Lautstärken?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:58

dido09 schrieb:
Schluck. Der ist ja riesig! Mmmmh... mal überlegen. Den RB61 hab ich grad für 219,- Stück gefunden, der 81 für 273,-... Also du meinst, mit dem Denon 710 krieg ich 4 Stück von denen gewuppt bei max. mittleren Lautstärken?


Yep, der Aufpreis lohnt und frag mal bei Hifi-Alt nach einem Angebot nach!

Wenns nicht reichen sollte, kannst Du Verstärkertechnisch für relativ kleines Geld immer noch was ändern!
Aber bei max. mittleren Lautstärken (ist natürlich relativ ) sollte es da überhaupt keine Probleme geben.

dido09
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Mrz 2010, 21:03
Danke erstmal, schönen Abend noch!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Mrz 2010, 21:05

dido09 schrieb:
Danke erstmal, schönen Abend noch!


Dto. gern geschehen!
hippelipa
Inventar
#19 erstellt: 22. Mrz 2010, 20:14
soll das länger als ein Jahr halten?
Dann lass die Finger weg von HIFI.

4 Kleine PA-Topteile max. 10"
1-2 Subwoofer
2 Endstufen
1 Digitalcontroller
ca. 4k EUR wenn man es ordentlich macht mit Installation.
Marktenmaterial gerne das 3-Fache.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Mrz 2010, 20:22

hippelipa schrieb:

soll das länger als ein Jahr halten?
Dann lass die Finger weg von HIFI.

4 Kleine PA-Topteile max. 10"
1-2 Subwoofer
2 Endstufen
1 Digitalcontroller
ca. 4k EUR wenn man es ordentlich macht mit Installation.
Marktenmaterial gerne das 3-Fache.


Wir reden hier von "nur" 80qm und keiner Discobeschallung, daher kann ich Deine Aussage nicht nachvollziehen.
Ich vermute aber mal, das dir die Klipsch gar nicht bekannt sind und bei mittleren Lautstärken tuts sogar der Denon!

Saludos
Glenn
hippelipa
Inventar
#21 erstellt: 22. Mrz 2010, 23:22
@GlennFresh
Habe mir mal die Klipsch angeschaut.
97 dB bei 2,83 V / 1 m sind amtlich und laut genug. Gebe ich dir recht. Vorrausgesetzt das stimmt auch. Aber den Frequenzbereich kaufe ich denen definitiv nicht ab. Das ist warscheinlich 4tel-8tel Raummessung oder so was um bis 46hz zu kommen. Min. ein Subwoofer ist also absolut empfehlenswert.

Klar ist das keine Disco, doch ich weis das es stellenweise in den Fitnessclubs recht defig zugeht was Lautstärke angeht.
85-95dB L(A)eq sind realistische Werte. So brauchen wir auch Lautsprecher mit ungefähr 95dB Sensivity um das dauerhaft bieten zu können.

Ich hätte als Lieblingsprodukt dafür FUNKTION-ONE F81 als Topteile. Auf den ersten Blick vergleichbar mit den Klipsch, aber ich denke da gibt es noch mehr Unterschiede als nur den 3-fachen Preis zu den erstaunlich günstigen Klipsch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 23. Mrz 2010, 00:03
Hallo hippelipa

Hör Dir mal Klipsch Lsp. an und dann können wir das Thema gerne noch einmal vertiefen.

Einen oder auch zwei Subwoofer kann man später immer noch nachrüsten und wenn die RB81 bei 80Hz getrennt wird, geht die Post erst richtig ab.

Wenn Du aber wirklich mal erleben möchtest, was Klipsch "Hifilsp." zu leisten im Stande sind, leih der RF7 Classic oder dem THX Set mal Dein Ohr.

Wenn natürlich die angepeilte mittlere Lautstärke nicht eingehalten wird, sehe ich die größte Schwachstelle ganz klar beim Denon PMA 700 AE!

hippelipa
Inventar
#23 erstellt: 23. Mrz 2010, 15:01
@Glenn
Ich denke für den Fitnessclub sind die Klipsch lange gut.
Anhören würde ich die mir schon gerne mal, doch leider sind die nicht auf der Prolight&Sound Musik-Messe diese Woche vertretten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FRage an die Profis: Wie Tanzschule beschallen?
kboe am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  23 Beiträge
jugendraum beschallen
the-psy am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  17 Beiträge
Beschallen eines Reithalle
Malte_K. am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  25 Beiträge
Großraum von 900 qm beschallen
mr_smith02 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  45 Beiträge
Sporthalle beschallen (Spielfeld und Seperate Tribüne!)
benjee am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  26 Beiträge
Festhalle/Platz beschallen mit vorhandenem Material möglich ?
ScottKennedy am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  35 Beiträge
Schulturnhalle 300m² mit Bühne beschallen (Sprache und Gesang)
keoni333 am 26.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  23 Beiträge
Club beschallen
jdI777 am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  16 Beiträge
250m² beschallen
DJ_CH4 am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  13 Beiträge
runden Raum beschallen ?
Goldener-Reiter am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedkarlnoppes
  • Gesamtzahl an Themen1.382.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.261

Hersteller in diesem Thread Widget schließen