Umfrage
Was für eine Pa zur Zeltbeschallung ?
1. Profi Pa (100 %, 17 Stimmen)
2. Party Pa (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Was für eine Pa zur Zeltbeschallung ?

+A -A
Autor
Beitrag
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2009, 14:15
Hi

ich bin dieses Jahr für einige Zeltveranstaltungen gebucht.
Nun stehe ich vor dem Problem ob meine Anlage ausreichend ist.
Die Zelte haben so die Standart Maße 15mx30m und im Schnitt werden so 300-400 Gäste erwartet.
Musik wird nur Konserve gespielt also die klassiche Discoschiene.

Meine PA besteht aus: 4x JBL VRX 918 Subbass
4x JBL VRX 932 Compakt Line Array TOP

Ich habe mit dieser PA in Hallen bis zu 600 Leute in Disco Lautstärke beschallt und nie Probleme gehabt.
Nun stehen Zeltmucken an und ich habe da event. Bedenken.

Was sagt Ihr dazu.

Gruß
chrime
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2009, 14:26
Hey, die VRX Line,

hab ich auch mal angetestet, war aber für meine Zwecke klanglich nicht passend (und auch etwas zu teuer ;D)

Ich würd sagen: Bau die das so hin, wie du das gewohnt bist + vielleicht ne Delayline
das.ohr
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2009, 15:56
hallo,

das sollte doch eigentlich gehen, klar wäre das doppelte schöner, aber wenn Du die Anlage vernünftig aufbaust und nicht die ganze Bassenergie nach draußen pußtest, müßte es auch klappen.

Frank
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2009, 16:17

corte schrieb:
Ich habe mit dieser PA in Hallen bis zu 600 Leute in Disco Lautstärke beschallt und nie Probleme gehabt.

Dann müßte das für ein Bierzelt auch reichen.
terr1ne
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2009, 17:37
Willst du die JBL VRX 932 hängen oder die Teleskopstange benutzen?
Was hat das Zelt denn für ein Dach? Ein Spitzdach? Das ist für eine Beschallung etwas...kacke, da du, wenn die PA von der Längsseite her aufgebaut wird, sie nicht richtig auf höhe bekommst... und keine höhe, schlechte Reichweite
Besser ist meistens die Querseite...da muß man nur nen stück nach vorne und nicht nach innen...kommt natürlich wieder drauf an wie breit das Zelt ist.
Eine Möglichkeit ist auch das komplette System Mono zu fahren und nur direkt in die Mitte (wo das Dach spitz wird) ein Cluster zu hängen....mit diversen Delaylines nach hinten hin.

Sei Froh das nur Konserve spielt. Das klangliche resultat nach dem Einpfeifen für eine Live-Band in einem Zelt, kann sehr bescheiden ausfallen.

Gruß
chrime
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2009, 17:41
Ich hätt halt gesagt: nimm nen Bumper auf's Groundstack. Aber ich weiß nicht ob du mit den Subs besonders hoch kommst
das.ohr
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2009, 18:38

Sei Froh das nur Konserve spielt. Das klangliche resultat nach dem Einpfeifen für eine Live-Band in einem Zelt, kann sehr bescheiden ausfallen.




im selben Maße, wie die Live-Band klingen würde, würde auch die Disco klingen, das verstehe ich dich nicht. Und wer Pfeift denn eine PA ein?

ich würde die vier Bässe in einer Reihe auf der kurzen Stirnseite (vor die Bühne)legen (Zylinderwelle), und eben die Tops oben ins 'Gebälk/Gestänge' hängen, eben da, wo die Höhe reicht und das Zeltdach als Hochtonreflektor für den Nahbereich nutzen ....

Frank


[Beitrag von das.ohr am 18. Feb 2009, 18:39 bearbeitet]
chrime
Inventar
#8 erstellt: 18. Feb 2009, 18:44

wer Pfeift denn eine PA ein

naja... ich zum Beispiel XD
das.ohr
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2009, 18:50

chrime schrieb:

wer Pfeift denn eine PA ein

naja... ich zum Beispiel XD

und warum sollte dann, wenn du es richtig machst die band nicht gut klingen?

also was ich 'einpfeife', sind die Monitore.

Frank

NT:
Du nimmst aber nicht ein SM58 und stellst es auf die zu beschallende Fläche???
chrime
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2009, 00:46
Eigentlich mach ich das auch nur bei den Monitoren, aber es gibt halt experten, die mit dem (Funk-)Mikro dann durchs Publikum laufen.. und dann ist das Problem bei der FrontPA :/
chrime
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2009, 13:33
Mir fällt gerade mal auf: DU hast das JBL VRX 10 System, oder ?

falls dem so ist: Bau es einfach so auf:
das.ohr
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2009, 13:48

chrime schrieb:
Mir fällt gerade mal auf: DU hast das JBL VRX 10 System, oder ?

falls dem so ist: Bau es einfach so auf:


und das ist der Punkt,

Genau so würde ich es im Zelt nicht aufbauen.

Frank


PA-Technik seit 1985


[Beitrag von das.ohr am 19. Feb 2009, 13:53 bearbeitet]
chrime
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2009, 14:04

und das ist der Punkt,

Genau so würde ich es im Zelt nicht aufbauen.

Frank


PA-Technik seit 1985


Ich seh da so kein Problem. Die K&M-Dinger kann man höher stellen.

Aber dann kann man die auch gleicht einfliegen ...

Ok, ich hab nichts gesagt


Christian

PA-Technik seit 20018)


[Beitrag von chrime am 19. Feb 2009, 14:05 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2009, 14:12
Lach ...

also Zelte waren immer eine Herausvorderung, gerade zu der (DDR)Zeit, als Leistung und Wirkungsgrad Mangelware waren.
Und die vier Böxchen als Line-Array zu bezeichnen ... na ja...

ach, unsere HK R-Serie ist ja eigentlich auch ein Line-Array

Frank


das.ohr
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2009, 14:16

Ich seh da so kein Problem. Die K&M-Dinger kann man höher stellen.


ich meine erstmal den Bass - alle Viere in einer Reihe ...
(Line Array- Zylinderwelle)
schubidubap
Moderator
#16 erstellt: 19. Feb 2009, 14:17
Zahnlücke wird schon i.O. sein. ALlerdings würde ich vorzugsweise noch ein paar Tops dazu holen.


je nach lokation kann man eh nicht zuviel bass fahren.


Delay wäre auch ne möglichkeit über die man nachdenken sollte!


Wo soll das Zelt denn stehen und was ist in der näheren umgebung?



Malte


gebohren 1983



btw: @ öhrchen: Aufpassen das du nicht zuviel werbung machst sonst kommt der böse schubi
terr1ne
Stammgast
#17 erstellt: 19. Feb 2009, 15:46

das.ohr schrieb:

Sei Froh das nur Konserve spielt. Das klangliche resultat nach dem Einpfeifen für eine Live-Band in einem Zelt, kann sehr bescheiden ausfallen.




im selben Maße, wie die Live-Band klingen würde, würde auch die Disco klingen, das verstehe ich dich nicht. Und wer Pfeift denn eine PA ein?

[...]


Das würd ich so nicht stehen lassen. Nur Konserve bedeutet keine offenen Mikrofone die koppeln könnten. Entsprechend brauchen keine Koppelfrequenzen gezogen werden, sondern nur die, wo der Klang von profitieren würde.
Evtl. ist der Begriff "einpfeiffen" auch ungünstig gewählt... "Die Lokation mit einem RTA akustisch optimieren"... trifft es vielleicht besser

Zudem hilft ein RTA ungemein bei der Delay/Phasenanpassung vom Sub/Bass und Tops. Nicht immer ist gewährleistet dass die Bässe auch direkt unter den Tops stehen
das.ohr
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2009, 17:12

Evtl. ist der Begriff "einpfeiffen" auch ungünstig gewählt... "Die Lokation mit einem RTA akustisch optimieren"... trifft es vielleicht besser

Zudem hilft ein RTA ungemein bei der Delay/Phasenanpassung vom Sub/Bass und Tops. Nicht immer ist gewährleistet dass die Bässe auch direkt unter den Tops stehen


na dann würde aber auch die Konserve besser klingen ...

Gegen Rückkopplungen aus der PA helfen die richtige PA (Abstrahlcharakteristik) und bessere Mikros und vor allem der richtige Aufbau. Stimmt, ich hatte auch mal eine stimmschwache Sängerin auf der Bühne stehen, da hilft dann wirklich nur das temporäre dämpfen der Koppelfrequenz von ca. 3 dB. An den Drums helfen da Gates ungemein!

Frank


[Beitrag von das.ohr am 19. Feb 2009, 17:13 bearbeitet]
kralli38
Neuling
#19 erstellt: 20. Feb 2009, 15:03
Tachen,
zu Deiner Frage:
Ersteinmal,wenn ich mir hier einige Fragen und die Antworten so durchlese ,frage ich mich was hier für Leute sind???
Echt wahr....
Aber zu Deiner Frage,wie hier auch schon gesagt wurde,würde ich es einfach probieren mit Deiner PA evt. mit ner Delay-Line
....
Ich selber habe in den letzten Jahren LiveBands auf Zeltfesten begleitet,hatte da "nur" eine APG mit 2 mal 1000W Bässen( SubBass) und zwei 12Zoll coaxTops. ( allerdings geflogen) wegen der Reichweite) .Es hat gereicht,bischen mit dem EQ arbeiten und dann klappt es....
An Deiner Stelle würde ich es einfach ausprobieren...
Aus der Praxis für die Praxis....
Mfg Kalle
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Feb 2009, 16:16

chrime schrieb:
Mir fällt gerade mal auf: DU hast das JBL VRX 10 System, oder ?

falls dem so ist: Bau es einfach so auf:


Sorry das ich so spät antworte !!!
Genau dieses System habe ich.
Ich wollte die Bässe direkt vor die Bühne nebeneinander legen.
Und die Tops fliegen eben so hoch wie es geht.
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Feb 2009, 16:18

das.ohr schrieb:
hallo,

das sollte doch eigentlich gehen, klar wäre das doppelte schöner, aber wenn Du die Anlage vernünftig aufbaust und nicht die ganze Bassenergie nach draußen pußtest, müßte es auch klappen.

Frank


Was meinst du mit Bassernergie nach drausen pusten ?
Sorry das ich mich so spät melde.
Bjoernman
Inventar
#22 erstellt: 25. Feb 2009, 17:54
Ich weiss ja nciht ob das Event jetzt schon war oder ist, aber würde es nicht auch gehen in jede Ecke des Zeltes (vermutlich 4) einen Subwoofer und ein LA-TopTeil hinzustellen?

LG Björn
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 26. Feb 2009, 23:58

Bjoernman schrieb:
Ich weiss ja nciht ob das Event jetzt schon war oder ist, aber würde es nicht auch gehen in jede Ecke des Zeltes (vermutlich 4) einen Subwoofer und ein LA-TopTeil hinzustellen?

LG Björn


Das möcht eich eigentlich nicht machen da dann die PA bestimmt als Biertisch ect. Mißbraucht wird.
Ich werde die Bässe vor die Bühne nebeneinander legen und die Tops an der Fronttruss fliegen.
Ich denke das müste dann ganz gut gehen.
das.ohr
Inventar
#24 erstellt: 27. Feb 2009, 00:02

corte schrieb:

Bjoernman schrieb:
Ich weiss ja nciht ob das Event jetzt schon war oder ist, aber würde es nicht auch gehen in jede Ecke des Zeltes (vermutlich 4) einen Subwoofer und ein LA-TopTeil hinzustellen?

LG Björn

Das möcht eich eigentlich nicht machen da dann die PA bestimmt als Biertisch ect. Mißbraucht wird.
Ich werde die Bässe vor die Bühne nebeneinander legen und die Tops an der Fronttruss fliegen.
Ich denke das müste dann ganz gut gehen.

Ja, das ist denke ich auch das beste.

wenn du in jede ecke ein bass stellst, hast du 4 kleine kugeln, von der bassausbreitung und in der mitte ist nichts mehr.

als kluster vor die ühne, alle viere nebeneinander erzeugen sie eine zylinderwelle, die durchs zelt rollen kann und eben nicht ihre energie nach draußen verschenken. versuch mal die tops sauber nach hinten strahlen zu lassen, im nahfeld kommt schon noch genug an ...

Frank
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Feb 2009, 00:04

das.ohr schrieb:

corte schrieb:

Bjoernman schrieb:
Ich weiss ja nciht ob das Event jetzt schon war oder ist, aber würde es nicht auch gehen in jede Ecke des Zeltes (vermutlich 4) einen Subwoofer und ein LA-TopTeil hinzustellen?

LG Björn

Das möcht eich eigentlich nicht machen da dann die PA bestimmt als Biertisch ect. Mißbraucht wird.
Ich werde die Bässe vor die Bühne nebeneinander legen und die Tops an der Fronttruss fliegen.
Ich denke das müste dann ganz gut gehen.

Ja, das ist denke ich auch das beste.

wenn du in jede ecke ein bass stellst, hast du 4 kleine kugeln, von der bassausbreitung und in der mitte ist nichts mehr.

als kluster vor die ühne, alle viere nebeneinander erzeugen sie eine zylinderwelle, die durchs zelt rollen kann und eben nicht ihre energie nach draußen verschenken. versuch mal die tops sauber nach hinten strahlen zu lassen, im nahfeld kommt schon noch genug an ...

Frank


Ich war kürzlich bei ner vergleichbaren Zeltveranstaltung und da hat der entsprechende Beschaller massig viel Holz eingeparkt.
8 Doppel 18"ner Hornsubwoofer und je 2 2x12" Tops oben drüber.
Was hälst du davon.
Ist das nicht ein bischen übertrieben.
Bassdruck und Lautstärke waren meines erachtens übermäßig.
Geklungen hat die Sache aber schon gut.

Mfg.
Pro Seite glaube ich 4 Doppel 18" Hornsubs und je
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zeltbeschallung Abiball
JahBastian am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  82 Beiträge
Zeltbeschallung, Equipment frage
badboy4581 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  20 Beiträge
EQ für PA, was bringts?
horridoexpress am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  10 Beiträge
Sänger sucht günstige PA
Ronie am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  2 Beiträge
Pa und deren Vermietung
Party201 am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  3 Beiträge
PA Boxen bauen
toerbe am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  11 Beiträge
PA für Seminare
Lars57 am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  31 Beiträge
Einsteiger PA für den Beruf gesucht
blackdimmu am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  17 Beiträge
mobile akkubetriebene PA gesucht
PiB1980 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  14 Beiträge
PA für Ball
Killiburny am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied19Freak74
  • Gesamtzahl an Themen1.376.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.781