PA Lautsprecher Frage zur Frequenzweiche

+A -A
Autor
Beitrag
schlabbeflicker
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2010, 14:50
Hallo, ich habe mir gebrauchte PA Lautsprecher(3Wege) gekauft und nun festgestellt das für den Bass gar keine Frequenzweiche eingebaut ist und das Mittel und Hochtonhorn haben nur einen 6dB Hochpass über einen 1,5µF bzw 2,2µF Kondensator.

Ist das so gängig in der PA Technik? Ich hätte ja gedacht das sich der Bass da früher oder später verabschiedet und es schlecht klingen muss aber die Lautsprecher sind schon ein paar Jahre alt und klingen recht gut.

kann mir das jemand erklären? Ich spiele nämlich mit dem gedanken eine 3wege weiche nachzurüsten aber da müsste man ja erstmal die richtigen Trennfrequenzen für jedes Chassis wissen.

Danke und Gruß
killnoizer
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2010, 19:48
die zusätzliche Mittel und Hochtonwiedergabe macht dem Basslautsprecher garnichts aus , bei simplen Konstruktionen im Lautsprecherbau war so was mal gängige Praxis ( und später dann Kult ) .

Bei PA anlagen relativiert sich das über den Gesamtschalldruck ( hoch ! ) und den massiven einsatz eines Equalizers , aber richtig gut ist meist anders .

Für den Heimgebrauch würde ich dir schon empfehlen eine simple Weiche nachzurüsten , leider sind grade die Spulen für den Bass das teuerste an der Weiche , vielleicht findest du jemanden der dir probeweise mit Bauteilen aushilft ??
ton-feile
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2010, 19:59
Hi,


schlabbeflicker schrieb:
habe mir gebrauchte PA Lautsprecher(3Wege) gekauft und nun festgestellt das für den Bass gar keine Frequenzweiche eingebaut ist und das Mittel und Hochtonhorn haben nur einen 6dB Hochpass über einen 1,5µF bzw 2,2µF Kondensator.
Ist das so gängig in der PA Technik?

Ich spiele mit dem gedanken eine 3wege weiche nachzurüsten.

Das ist eigentlich nicht gängig und spricht imO dagegen, dass es sich hier um einen hochwertigen PA-Lautsprecher handelt.

Die zwei Kondensatoren haben vor allen Dingen den Sinn, MT und HT vor zu großer Belastung zu schützen; wie aber der Amplituden-Frequenzgang aussieht, ist eine ganz andere Frage.

Wenn Dir der Klang gefällt, ist das aber so völlig in Ordnung.

Um zu einer funktionierenden Weiche zu kommen, müssen einige Frequenzgänge gemessen werden.
Das sind der Amplitudengang, der Impedanzgang, sowie elektrische und akustische Phase.

Diese werden dann in ein Simulationsprogramm geladen und die Weiche simuliert. Wenn alles passt, wird die Weiche aufgebaut, nachgemessen und mit Gehör "feingetuned".

Ich möchte Dir davon abraten, irgend eine Dreiwegeweiche zu kaufen. Hörner zeigen überdies noch ein paar Besonderheiten, die die Chancen noch mal minimieren, dass da eine Standardweiche funktioniert.

Wenn Dir die Lautsprecher gefallen, würde ich sie so lassen wie sie sind.

Gruß
Rainer
MadeinGermany1989
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2010, 00:24
Mittel und Hochtonhorn, das hört sich irgendwie nach Piezo-Bestückung an, also Raveland oder was noch schlechteres. Sollten es solche Boxen sein, dann wird der Klang wahrscheinlich nicht gut sein, meiner Meinung nach klingt jedes VW-Standardautoradio besser, hat halt weniger Bass. Ich würde auch eher die Finger davon lassen, wenns wirklich Piezos sind dann braucht man da auch keine Frequenzweiche.
schlabbeflicker
Neuling
#5 erstellt: 27. Mrz 2010, 23:18

MadeinGermany1989 schrieb:
Mittel und Hochtonhorn, das hört sich irgendwie nach Piezo-Bestückung an, also Raveland oder was noch schlechteres. Sollten es solche Boxen sein, dann wird der Klang wahrscheinlich nicht gut sein, meiner Meinung nach klingt jedes VW-Standardautoradio besser, hat halt weniger Bass. Ich würde auch eher die Finger davon lassen, wenns wirklich Piezos sind dann braucht man da auch keine Frequenzweiche.


Also es sind keine Piezo Hochtöner und auch kein Ravland Müll, es handelt sich um Monacor bzw IMG Stageline 345P Lautsprecher haben wohl mal ca 500€ das Stück gekostet, sie sind mit Sicherheit keine Obeklasse Profi PA Lautsprecher aber sicher auch kein Schrott.

Dann werde ich wohl am besten alles so lassen wie es ist wenn die hohen Frequenzen dem Bass nix machen und 6dB für die Hochtöner reichen.

Danke für eure Hilfe
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2010, 10:37
... in dem Fall kann ich dir nur nochmal freundlichst meine Empfehlung ans Herz legen zumindest eine 6 dB Weiche für den Bass zu improvisieren , dafür reicht die Impedanz des TT als Bezugspunkt aus , trennfrequenz bei 6 dB Flankensteilheit kannst du ruhig auf ca. 2000 - 3000 Hz anlegen .
bei 6 dB ist es normal das sich die chassis im Frequenzgang überschneiden .


Bei 4 Ohm Lautsprecher wären das etwa 0,25 - 0,3 mH .

Bei 8 Ohm etwa 0,4 - 0,7 mH .


Auch wenn die Physik - Hardliner gleich wieder durchdrehen und nach TS - Parametern schreien , so eine kleine Spule kostet nicht die Welt und wird im Mittel -Hochtonbereich ganz sicher eine deutliche Verbesserung bringen , dieser "Mulm" aus versch. Lautsprechern verhindert nach meinen Erfahrungen einfach eine sinnvolle Musikwiedergabe .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive PA Frequenzweiche, welche?
PiGo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  13 Beiträge
Hilfsmittel zur Pa Einstellung
Oldie_2 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  15 Beiträge
Benötige Hilfe für eine Rack PA- Frequenzweiche
DynacordPSR am 04.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  11 Beiträge
PA Frequenzweiche im Hifi Bereich einsetzen
Caligula am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  36 Beiträge
suche PA Lautsprecher
subuku am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  43 Beiträge
Welche Marke PA Lautsprecher
ckecker am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  7 Beiträge
Frequenzweiche gesucht
DarkSoul666 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  21 Beiträge
welche Frequenzweiche?
Andl_1989 am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  9 Beiträge
fragen zu PA technik.
Flo94 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  6 Beiträge
Kann ich an den ELA PA-900 normale Lautsprecher anschliessen?
Ralle1909 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.728 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMaxi-Goofy
  • Gesamtzahl an Themen1.382.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.811

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen