suche PA Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
subuku
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2009, 10:40
Hallo,

könnt ihr mir einige Marken von relativ guten PA Lautsprechern nennen also müssen nicht die besten der besten sein aber so halt gut bis sehr gut .

Die halt lange halten und gut zur Beschallung von Hochzeiten, Geburtstagen usw. sind.

Gruß
chrime
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2009, 10:49
Acoustic Line Seeburg
Audience Delight
d&b Technologies
JBL (bestimmte Serien, nicht alles)
Andreas_Grimm
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jun 2009, 10:51
Tag zusammen,

Kommt auf deinen Preisrahmen und auf die größe an. Nach oben sind da fast keine Grenzen.
chrime
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2009, 11:08
Kling&Freitag
Sound-Klinik
Fat Audio
subuku
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jun 2009, 11:12
ja das ist immer so mit allen im Leben das nach oben keine Grenzen sind.

Ich rede von einigermaßen vernüftigen Dingern die zur Beschallung von Räumen ca max 150 Leute oder evtl. mehr.

Welche wären den am günstigesten die jedoch sehr gut für Preis leistung sind ?

Habe gehört HK ist auch sehr gut....... stimmt das ?


Gruß
chrime
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2009, 11:15
"Sehr gut" würde ich zu HK-Zeug nicht sagen. Schulnote "befriedigend" denke ich mal im P/L-Verhältnis
subuku
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jun 2009, 11:17
was liegt dann etwas besser im rennen als HK denn die habe ich schon oft gehört und naja für Hochzeiten, Gebs usw. fand die recht ok.
Andreas_Grimm
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jun 2009, 11:20
Ja HK ist schon nicht schlecht.
PSE ist auf dem gleichen Level.
Ich würde sagen das diese Hersteller mittelmaß sind, sowohl vom Preis als auch vom Rest. Aber für deine bedürfnisse vollkommen ausreichend.
Was ist denn Dein Preis Limit?
Willst du passiv oder aktiv?
Kommt gebraucht in Frage?
Spielt Transportvolumen eine große Rolle?

wenn du diese Fragen beantwortest kann man dir auf jedenfall
weiterhelfen.

MfG

Andreas
Andreas_Grimm
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jun 2009, 11:22
Besser als HK wäre Meyersound leider auch vom Preis.
subuku
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jun 2009, 11:29
Ja Transport ist relativ wichtig sollte gut in einem Audi A3 oder Suzuki Swift passen (klar sitze nach vorne geklappt).

Gebraucht kommt auf jeden Fall in Frage, da sie dadurch viel günstiger sind (denk ich mal).

Preis Limit naja da ich eher gebraucht suche hoffe ich das der Preis nicht so hoch ist ......... gute Angebote gibts ja immer wenn man sucht.


Gruß
Andreas_Grimm
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jun 2009, 11:39
ja gebraucht ist in der Regel schon billiger.
Muss halt ein wenig aufpassen das man nicht gelinkt wird.
für gebraucht muss man bei gutem Zustand so 70% vom Neupreis
rechnen.alles was extrem drunter oder drübergeht ist mit vorsicht zu betrachten.
schubidubap
Moderator
#12 erstellt: 08. Jun 2009, 12:46
ich würde für 150 leute schon ne kleine Sat Sub kombi einplanen. (Disco)

Wenns kompakt beleiben soll einfach nen 4 Kanal Amp dazu und have fun


bei Hochzeiten wird im normalfall nicht so extremer Pegel gefahren - da reichen dann auch amtliche Fullrange kisten.


wäre gut wenn du den Einsatzzweck genauer darstellen könntest.

schöne Grüße

Malte
DaRuLe2
Inventar
#13 erstellt: 08. Jun 2009, 14:14

Andreas_Grimm schrieb:
Ja HK ist schon nicht schlecht.
PSE ist auf dem gleichen Level.
Ich würde sagen das diese Hersteller mittelmaß sind, sowohl vom Preis als auch vom Rest. Aber für deine bedürfnisse vollkommen ausreichend.
Was ist denn Dein Preis Limit?
Willst du passiv oder aktiv?
Kommt gebraucht in Frage?
Spielt Transportvolumen eine große Rolle?

wenn du diese Fragen beantwortest kann man dir auf jedenfall
weiterhelfen.

MfG

Andreas


PSE ist auf dem gleichen Level wie HK?

Bitte???

Hab ich irgendwas verpasst ?

Pse ist ne Nummer höher - preislich auch!

Weiß jetzt nicht welche serien du vergleichst von denen mit HK...aber die amtlichen Sachen sind definitiv nicht von schlechten Eltern und ich würde es weit über HK einstufen.

Was evtl. noch Sinn macht wäre HMPro-Audio...

Die haben auch einen schnuckligen 12er Sub im angebot und dazu passend dann auch 2 Tops mit 10er oder 12...je nachdem.

Amping würde ich evtl. auch die neue TSA4-700 von T.Amp nehmen...ist leicht, scheint sich nicht schlecht zu schlage und vom Preis her absolut Top. (ich rede hier nun vom Hören & Sagen...selbst hatte ich die Kiste noch nicht...evtl. bald mal für Monitoring etc!)


Was darfs denn nun maximal kosten? Irgendeine Vorstellung musst du ja haben?
schubidubap
Moderator
#14 erstellt: 08. Jun 2009, 14:49
HK hat durchaus gutes MAterial - auch in der Profiklasse. Es ist halt eben nur geschmackssache - wie JBL auch.
Andreas_Grimm
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jun 2009, 15:06
Ich denke HK und PSE nehmen sich nicht all zu viel.
Aber wir wissen immer noch nicht was er nun genau möchte, oder ausgeben will.
Nachdem er sich einige amtliche Marken hat sagen lassen geh ich jetzt mal davon aus das sein Preislimit deutlich über 800€ liegt.

MfG

Andreas
subuku
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jun 2009, 19:20
Wie sieht es denn bei den 2 x verstärkern aus, die haben ja normal xlr Kabelsprich Boxenanschluss und dann sind daneben die ganz normalen Boxen anschlüsse, wo man es mit einfachem Boxenkabel anschließen kann.

Die frage wenn ich z.b dann bei den 2 x xlr die Boxen anschließe und bei dem anderen den woofer ist das machbar oder nehme ich quasi die Leistung dann von dem einen Kanal und verteil das auf den Woofer und den PA Lautsprecher ?


Gruß
Andreas_Grimm
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jun 2009, 19:28
Ich kann dir grad nicht volgen. Erklär das nochmal was du meinst.
subuku
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jun 2009, 19:45
Andreas_Grimm
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jun 2009, 19:50
Nicht gut, garnicht gut.
das ist eine 2 Kanalendstufe sie hat halt nur 2 verschiedenen Anschluss möglichkeiten. da mußt du dich entscheiden Entweder Tops oder Sub.

Mfg

Andreas
hippelipa
Inventar
#20 erstellt: 08. Jun 2009, 20:16
So ein richtig schwachsinniger Namens-Spam-Thread wieder mal, da mach ich mit.

Gute Marken: (wirklich amtlich, alphabetisch geordnet)
d&b Audiotechnik (nicht verwechseln mit billigplastig dB-Technologies)
EAW
Funktion-One
L-Acoustics
Meyer-Sound
Turbosound
(viel mehr fällt mir nicht ein, gibt auch nicht viel mehr)

Wenn eine PA in einem Musikladen steht, taugt sie für normal nichts. Im Musikladen gibts idr. nur Spielzeug, kein Werkzeug.

Die Oben genannten "guten Marken" sprengen normalerweise das Hochzeits oder Geburtstagsbudget. Aber wir sind im Pro-Forum.
dj_suki
Inventar
#21 erstellt: 08. Jun 2009, 21:05
Bitte Nexo nicht vergessen.
_Floh_
Inventar
#22 erstellt: 08. Jun 2009, 22:08

dj_suki schrieb:
Bitte Nexo nicht vergessen.


Naja, Nexo ist eher (obere) Mittelklasse, wie K&F
DaRuLe2
Inventar
#23 erstellt: 08. Jun 2009, 23:42

hippelipa schrieb:
So ein richtig schwachsinniger Namens-Spam-Thread wieder mal, da mach ich mit.

Gute Marken: (wirklich amtlich, alphabetisch geordnet)
d&b Audiotechnik (nicht verwechseln mit billigplastig dB-Technologies)
EAW
Funktion-One
L-Acoustics
Meyer-Sound
Turbosound
(viel mehr fällt mir nicht ein, gibt auch nicht viel mehr)

Wenn eine PA in einem Musikladen steht, taugt sie für normal nichts. Im Musikladen gibts idr. nur Spielzeug, kein Werkzeug.

Die Oben genannten "guten Marken" sprengen normalerweise das Hochzeits oder Geburtstagsbudget. Aber wir sind im Pro-Forum.


darüber kann man bestimmt auch streiten...

Gibt mit Sicherheit noch einige andere Marken die gut taugen...will da nur mal Concert Audio oder auch die großen Serien von Seeburg ACL reinstellen oder auch viele kleinere Hersteller die Ihre Sachen definitiv nicht im Laden stehen haben :-)

Außerdem kommt es auch immer auf den Einsatzzweck sowie dem Puplikum an...

Bei manchen VA´s könnte man eine 25KW Anlage hinstellen und es wäre immernoch zu wenig...
Andreas_Grimm
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jun 2009, 10:14
klar kann man über sowas immer streiten.
genauso wie was ist besser BMW oder Audi,da hat jeder seine eigene Meinung. Aber im großen und ganzen hat hippi schon das who is who aufgezählt.
hippelipa
Inventar
#25 erstellt: 09. Jun 2009, 10:48

DaRuLe2 schrieb:

darüber kann man bestimmt auch streiten...

Gibt mit Sicherheit noch einige andere Marken die gut taugen...will da nur mal Concert Audio oder auch die großen Serien von Seeburg ACL reinstellen oder auch viele kleinere Hersteller die Ihre Sachen definitiv nicht im Laden stehen haben :-)


Naja.. nicht wirklich. Wenn du im Pro-Bereich erfolgreich arbeiten möchtest brauchst du ab einer gewissen Liga Material mit internationaler Akzeptanz sonst bist du immer am Argumentieren. Mit den von mir genannten Herstellern hast du kein Problem wenn du halbwegs uptodate bist. Aber mit China-Audio oder Material von kleinen Schmieden wie Seeburg hat man oft seine Probleme, weil die Vertragssteller das Material nicht kennen. Irgendwann hat man keinen Bock mehr auf Experimente.
cptnkuno
Inventar
#26 erstellt: 09. Jun 2009, 11:25
fürs nächste Mal:

subuku schrieb:
die haben ja normal xlr Kabelsprich Boxenanschluss

Das was du meinst sind Speakon Anschlüsse, XLR ist das mit den drei Löchern bzw. Stiften (Das was normalerweise hinten am Mikrofon dran ist)

subuku schrieb:

daneben die ganz normalen Boxen anschlüsse, wo man es mit einfachem Boxenkabel anschließen kann.

Die heißen Schraubklemmen
derAufstrich
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Jun 2009, 19:44
Also wenn es Transportabel und im P/L Verhältnis gut sein soll und für ca 150 pers. sein soll kann ich da Syrincs empfehlen.

Da kann man sogar mit einer 2 Kanal Amp betreiben da die passiven Weichen in den Syrincs System echte Sahne Stücken sind.
Der Wirkungsgrad dieser Sat-Sub Systeme ist wirklich sehr gut.

Dies ist eine Kombination von Syrincs: S3-101 / S3-154 / S3-184.
Wahlweise mit einem grösseren Sub.

Einfach mal bei Syrincs auf die Seite gehen und gucken.
http://www.syrincs.de/

MfG derAufstrich
King-Dyeon
Stammgast
#28 erstellt: 13. Jun 2009, 20:40
Andreas_Grimm
Stammgast
#29 erstellt: 14. Jun 2009, 01:18
@King-Dyeon
www.omnitronic.com
ein witz und kein guter, es git hier leute die glauben sowas.
schubidubap
Moderator
#30 erstellt: 14. Jun 2009, 08:15

derAufstrich schrieb:
Also wenn es Transportabel und im P/L Verhältnis gut sein soll und für ca 150 pers. sein soll kann ich da Syrincs empfehlen.

Da kann man sogar mit einer 2 Kanal Amp betreiben da die passiven Weichen in den Syrincs System echte Sahne Stücken sind.
Der Wirkungsgrad dieser Sat-Sub Systeme ist wirklich sehr gut.

Dies ist eine Kombination von Syrincs: S3-101 / S3-154 / S3-184.
Wahlweise mit einem grösseren Sub.

Einfach mal bei Syrincs auf die Seite gehen und gucken.
http://www.syrincs.de/

MfG derAufstrich


Auf der von dir verlinkten Seite habe ich keine Informationen gefunden, die mich glauben lassen könnten, dass das system etwas taugt:

Filz
MDF (Gewicht)
Bandpass
+6dB Peak
Passivbetrieb mit Top setzt 2 Ohm Stabiles Amping vorraus
Riesen Bassgehäuse
Subs 4 Ohm
nicht erweiterbar
derAufstrich
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Jun 2009, 10:17
@schubidubap:

ok gegen deine Argumente kann ich jetzt nichts entgegen setzen.
Ich arbeite Persönlich mit den älteren Systemen, die den neuen aber ähnlich sind.

Wir Arbeiten aber auch von Hause aus nur mit Crest Amping wo das mit den Ohm Zahlen schon passt.

Und sonst find ich das was da raus kommt einfach nur Klasse.

Den 15 Zoll Bandpass find ich weder besonders gross noch doll schwer.Ich meine im PA Bereich gibt es, glaub ich, nicht besonders viele Boxen die "leicht" sind.Gerade bei Bässen nicht, oder??!!

Und für nen Bandpass finde ich den Sound echt gut.Ich war Anfangs selber skeptisch als mein "Chef" das ausgeladen hat.Aber mitlerweile hat mich die Anlage echt überzeugt!!

Aber egal, war ja nur ein Vorschlag.Bin eh der meinung das sich jeder eine Anlage erstmal selber anhören sollte bevor die Kauft.

MfG derAufstrich
Ralle14
Inventar
#32 erstellt: 28. Jun 2009, 11:30

+6dB Peak


Eher als Peakreserve für Leistungsspitzen zu sehen.


Riesen Bassgehäuse


Großes Gehäuse = Hoher Wirkungsgrad und gleichzeitig Tiefbass möglich, wenig Leistung wird benötigt.



Bandpass


Ein sauber abgestimmter und gut konstruierter Bandpass kann gut klingen.
schubidubap
Moderator
#33 erstellt: 28. Jun 2009, 11:42
ich denke das sich diese 6dB eher auf wirkliche pegelspitzen beziehen, aber genaueres werden wir wohl nie erfahren...


Bei diesem Produkten würde ich eher davon ausgehen das das ganze qualitativ minderwertig ist. Soll hießen wenn du ein entsprechend schlechtes Chassi hast wird das ganze auch groß.


des Weiteren kann man nicht einfach beliebig verallgemeinern. Was bringt mir ein gehäuse mit 105dB wirkungsgrad wenn das Chassi nach 10Watt aus Xmax raus geht?



Bandpass der gut klingt kenne ich bisher noch nicht. Spielen mir einfach nicht präzise genug. Aber sowas ist immer Geschmackssache. Ich stehe nunbal nicht auf diese Geblubber wie die meissten anderen Jugendlichen...
Ralle14
Inventar
#34 erstellt: 28. Jun 2009, 16:19

Bei diesem Produkten würde ich eher davon ausgehen das das ganze qualitativ minderwertig ist. Soll hießen wenn du ein entsprechend schlechtes Chassi hast wird das ganze auch groß.


Warum gehst du davon aus? Nur weil Syrincs nicht so bekannt ist?


ich denke das sich diese 6dB eher auf wirkliche pegelspitzen beziehen, aber genaueres werden wir wohl nie erfahren...


Pegelspitzen im FQ-Gang? Messungen anschauen, schlau werden.

Syrincs verbaut übrigens RCF in ihren Subwoofern (sowohl Car Zeugs als auch PA) von daher denke ich, dass man einen gewissen Qualitätsstandard erwarten kann. Früher wurde auch viel EV eingesetzt.
schubidubap
Moderator
#35 erstellt: 28. Jun 2009, 23:49
und siehe da - schon habe ich die 6dB Pegelschwankungen in den Schätzeisen... ähh Messungen.


Warum gehst du davon aus? Nur weil Syrincs nicht so bekannt ist?


weil die MDF verbauen - bei dem Gewicht.
Jeder Hersteller bzw Jede Produktlinie die das verbaut ist für mich gestorben.



Syrincs verbaut übrigens RCF in ihren Subwoofern (sowohl Car Zeugs als auch PA) von daher denke ich, dass man einen gewissen Qualitätsstandard erwarten kann. Früher wurde auch viel EV eingesetzt.


RCF hin oder her --> Bandpass
derAufstrich
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Jun 2009, 02:00
Also Wir http://www.h-sechs.de/users/hithouse/ arbeit NUR mit Syrincs Boxen und sind echt begeistert.Ausserdem baut Syrincs nicht nur Bandpässe.Wir haben auch noch 18"BR im Einsatz.Die sich mit Ihren 350Watt anhören wie 600Watt Bässe!!

Und MDF ist durch seine höhere Dichte deutlich schwingungsarmer als MPX.Leider auch etwas schwerer.

Mit dem System und einer guten Amp kann man schon was anfangen!!http://www.syrincs.de/new/index.htm?mm18b.htm
Hier mal ein Bild von uns im Einsatz:

Naja, wie auch immer.Jedem seine Überzeugung!!

MfG Kalle


[Beitrag von derAufstrich am 29. Jun 2009, 02:07 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#37 erstellt: 29. Jun 2009, 11:56

derAufstrich schrieb:
Wir haben auch noch 18"BR im Einsatz.Die sich mit Ihren 350Watt anhören wie 600Watt Bässe!!

Die Aussage ist ungefähr so sinnvoll, wie die Aussage, daß sich eure schwarzen Bässe fast so anhören wie rote, oder daß das Auto mit dem 50 Liter Tank fast so schnell fährt wie das andere mit dem 70 Liter Tank


[Beitrag von cptnkuno am 29. Jun 2009, 11:57 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#38 erstellt: 29. Jun 2009, 19:03
Syrincs sollte auch ne ridertaugliche Marke sein, gibts ja schon sehr lange, auch mit durchaus gutem Zeugs.
DB Tech hat natürlich auch große Serien, welche wirklich richtig brauchbar sind, das neue HK Contour ebenso.

Bandpass sollte zudem auch net immer gleich verurteilt werden, BP ist net immer gleich BP!

Viele hersteller bauen auch als MDF, sind dann aber die Intallationsversionen.
Die Kunststoffkisten von Bell sind richtig brauchbar und verdammt leicht, klasse Material. (Ist irgendwas Aufgeschäumtes)


Hat hier schon mal irgendwer Coda Audio, EAW, GAE, Fohhn, Föön, KS-Audio, Kohlmayer Audio, PSE, Peavey, Ohm, Fat Audio, Proel, Mackie, EV, Dynacord, Martin Audio (Mach), Meyer-Sound, KME, D.A.S., Harmonic Design, Alpha Labs, genannt oder auch Adamson, AD-Systems?

Wenn wir schon dabei sind alles möglichen Marken aufzuzählen

MfG


[Beitrag von Jobsti am 29. Jun 2009, 19:06 bearbeitet]
derAufstrich
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Jul 2009, 00:06
@ cptnkuno: ich wollte damit auch nur sagen das der Wirkungsgrad der Boxen wirklich gut ist!!

Das Zeug taugt wirklich was.Ob mir das die "Profis" hier nun glauben oder nicht.

Ich habe die praktische Erfahrung mit den Systemen und weis das sie gut sind.

Punkt!

MfG derAufstrich


[Beitrag von derAufstrich am 02. Jul 2009, 00:07 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#40 erstellt: 02. Jul 2009, 01:29

derAufstrich schrieb:
@ cptnkuno: ich wollte damit auch nur sagen das der Wirkungsgrad der Boxen wirklich gut ist!!


Warum schreibst du dann von Belastbarkeit statt von Wirkungsgrad?
Wuzz1983
Stammgast
#41 erstellt: 02. Jul 2009, 08:31
Guten Morgen @ all

das werden jetzt die wenigsten von euch kennen, aber ich schick diesen Hersteller ins rennen:

www.lb-lautsprecher.de

Ich hab neulich die Produktpalette probegehört in der Manufaktur und hab mich verliebt

Wenn mal jemand von euch in München sein sollte, ein Besuch würde sich in jedem Fall lohnen.

Die Marke LB gibts auch schon seit über 20 Jahren und die haben in München die komplette Club und Gastronomie Szene ausgestattet. Aber nicht nur das, auch internationale Projekte wie die neue Formel 1 Strecke in Abu Dhabi wurde von LB Lautsprecher ausgestattet. Seht euch einfach auf der Homepage mal die Referenzen an!

Viele Grüße @ all

Wuzz
schubidubap
Moderator
#42 erstellt: 02. Jul 2009, 10:07
ein Abstrahlverhalten von 80° * 50° na viel spass beim Clustern

finde ich eigentlich etwas schwach bei einem Horntop.

Aber ansonsten schauen die Kisten ja doch interessant aus.
hippelipa
Inventar
#43 erstellt: 02. Jul 2009, 12:15
Das T212 hat gerade mal 101db Sensivity. Was warscheinlich vom Breiten Abstrahlwinkel kommt.
104-107 sind da eigentlich der Standart bei 50-60°. Ist jetzt natürlich die Frage was sowas kosten soll.

Clustern kann man natürlich echt vergessen. Gepaart mit dem geringen Wirkungsgrad kann man damit nicht so auf die Kacke hauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage - bis 1000 ??
lanfire am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  32 Beiträge
suche PA
na-und am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  15 Beiträge
PA kaufberatung
Advanced am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  3 Beiträge
Welche 18Zoll Bässe sind die besten?
hartgasbiker am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  21 Beiträge
PA Lautsprecher Frage zur Frequenzweiche
schlabbeflicker am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  6 Beiträge
Gut klingende PA-Endstufe?
Mr.Stereo am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  4 Beiträge
Mytery PA Beschallung
N8-Saber am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  9 Beiträge
Pa-Boxen
EMI-S am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  22 Beiträge
Kaufempfehlung für PA-Lautsprecher ?
saugschlauch am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  8 Beiträge
PA Bücher?
Flo94 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Syrincs
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedAndreas68309
  • Gesamtzahl an Themen1.376.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.683