PA-Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Bassfreak1996
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2011, 14:33
Moin, Moin
Wir wollen in unserer Schule, für eine Muscialproduktion Subwoofer anschaffen......nach Diskussion, sind wir auf 18" Subwoofer zusammen mit vorhandenen 15"/3"/1" Dynacord-Tops gekommen.......Die Subwoofer sollen in einem Saal mit max. 400-500 pax. anständig Druck machen......Delayline wird aber noch zusätzlich benutzt.....Wir haben für die Subwoofer und, bei passiven Systemen auch für die Endstufe einbezogen, insgesamt leider nur 2000€ Euro zur Vefügung....Also brauche ich Eure Hilfe: Was für Subwoofer könnte man nehmen/könnt ihr aus eigener Erfahrung empfehlen??!! (bitte kein Behringer etc.)....(Herstellerbeispiele: d&b audio; Dynacord; Crown; QSC; Kling&Freitag.....)
Ich bitte um schnelle Antwort....;-)
Vielen Dank im Voraus !!
MFG MAXI GRÄF


[Beitrag von Bassfreak1996 am 26. Mrz 2011, 14:34 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2011, 14:55
in nem Saal für 400-500 Pax anständig Druck machen geht wohl nur wenn man sich das Equipment leihen würd

kaufen wäre bei dem Budget neu vll 2 The Box Pro TP218/1600MKII
und vll ne Pronomic TL-1200 drinne
als Beispiel, bei teuereren Marken zB Kling & Freitag müßt man da schon nach älterem Gebrauchten gucken !!

da es ja nur ums zuschauen des Musicals geht, brauch der Pegel ja auch nicht ganz so groß sein, als bei DiscoBeschallung
Bassfreak1996
Neuling
#3 erstellt: 26. Mrz 2011, 15:16
Moin
Erstmal danke für die Antwort, der Druck muss nicht ernorm sein, aber es sollen E-Bass und Bassdrum sehr druckvoll rüberkommen, zumindest bis zur Delayline.........Wie siehts mit diesen hier aus:

Subwoofer

und dieser Endstufe:

Endstufe, die XTi 4000

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht??

MFG MAXI GRÄF
An@log
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2011, 15:22

Bassfreak1996 schrieb:


Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht??



Klar, der läuft bestimmt (wie gut oder schlecht weiß ich nicht).

Was ich aber weiß, dass du für 400-500 Pax von dem Ding mindestens 4 Stück brauchst wenn du Druck möchtest.

Und zum Thema "Kling & Freitag", d&b" für 2000 Euro...
Ich geh doch auch nicht zum Autohändler und sag ich will einen Porsche für 20000 Euro der mindestens 230 fährt
Neu und als Jahreswagen wird das wohl nicht drin sein.
Somit muss ich mich halt nach Marken wie Seat, Skoda etc umsehen.


[Beitrag von An@log am 26. Mrz 2011, 15:24 bearbeitet]
Bassfreak1996
Neuling
#5 erstellt: 26. Mrz 2011, 15:31
Moin
@ An@log: Ja natürlich, ich weis auch, dass 2000 € wenig sind, aber wir haben nunmal nicht mehr.........Das mit den 500 Leuten ist etwas übertrieben, Normalbestuhlung sind 250-300 Stühle......Es geht mir nur darum, nicht mit Behringer arbeiten zu müssen..........Vorallendingen sollen die Subs auch noch anderen Sachen laufen, und dementsprechend den Schulalltag aushalten....Ihr glaubt garnicht, wie mit dem Equipment hier so umgegangen wird........Die Endstufe passt doch eigentlich wunderbar zu den Subwoofern....??!!

MFG MAXI GRÄF


[Beitrag von Bassfreak1996 am 26. Mrz 2011, 15:34 bearbeitet]
An@log
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:05
Ja nur von XTi Serie schiebt eigentlich nur die 6000er ordentlich an Subs.
Die zwei kleinsten sind eine Katastrophe, die 4000er ist ein wenig besser.
Nur für solch einen Preis für mich ungenügend.

Da sch...ss ich auf den Namen und kaufe mir eine Proline 3000 oder eine American Audio V-6001.
Die zwei schieben die Crown an die Wand.
Sind halt sau schwer, aber anscheinend wird das ganze ja sowieso eine Festinstallation.

Was für Tops sind eigentlich vorhanden?


[Beitrag von An@log am 26. Mrz 2011, 16:06 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:09
Das ist doch schwachsinn, bei einem 2000 Euro budget eine Xti4000 haben zu wollen, die allein schon fast die hälfte des Budgets frisst.

Proline 3000 + 2x Thomann Doppel18er wie vorgeschlagen.
Sollte vom Pegel für Musical ausreichen. Druck in der Magengegend und Discopegel sind da sowieso vollkommen falsch am Platz. Da laufen euch die Zuschauer wieder raus

Wenn ne Delay eh vorhanden ist, habt ihr sicher nen Controller. Damit könnt ihr das ganze dann auch limiten (und passwortschützen) und nix geht kaputt.

edit.: ich versteh auch nicht, wie ihr auf d&b/K&F/Crown bestehen wollt, dafür aber nur 2000 Euro zur Verfügung stellt. Das schließt sich doch von selbst aus.
Ein K&F Top kostet ja allein schon 2000 Euro minimum.


[Beitrag von TerminX am 26. Mrz 2011, 16:12 bearbeitet]
Bassfreak1996
Neuling
#8 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:26
So, Also:
Ich habe grade telefoniert, und unser FOM sagte, er würde kein 'Thomann-Eigennamen-Equipment' kaufen....Wir haben schonmal schlechte Erfahrungen damit gemacht.....Wie siehts mit der Crown XLS 5000 aus. Da gibts ja schon ein Topic drüber, aber hat damit jemand noch Erfahrungen gemacht, was die Lautstärke der Lüfter, Schutzschaltungen etc. angeht...??

LG Maxi Gräf

P.S.: Ich habe keinen Eingriff in das Geschehen: Ich mache Vorschläge und er sagt ja oder nein........Wenn es nach mir ginge, würden wir den T.Amp-Kram nehmen und gut........Nun dauert das ganze schon ein Dreivierteljahr und wir sind nicht viel weiter als zu Beginn, wo wir sagten, wir hätten gerne Subwoofer.........
Bassfreak1996
Neuling
#9 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:33
@ TerminX: Es liegt einfach daran, dass soziemlich alles bei uns irgendwie hochwertig sein muss....Wir haben nur Dynacordequipment......Ganz zu Schweigen, von den Gitarren etc.....Und die 2000€ sind nur der Betrag, den die Schule genehmigt hat. Wir haben 5000€ beantragt!!
Ich hasse diesen ganzen Bürokram.....Alles muss man beantragen etc. Ausserdem dauert mir das Alles viel zu lange.....am liebsten würde ich morgen die Subwoofer haben....ABER DAS VERSTEHT DA JA NIEMAND.................

LG MAXI


[Beitrag von Bassfreak1996 am 26. Mrz 2011, 16:34 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:44
wenn euer FOM (bitte wer ???) Ahnung hätt, wüßte er was für 2000 Euro geht, und bräucht niemanden beauftragen um was zu suchen

wenns nen Pedagoge im Öffentlichen-Dienst ist, versteh ich den Art seines Handelns
Bassfreak1996
Neuling
#11 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:49
Moin,
Der hat Ahnung...Nur ich habe veranlasst, dass überhaupt Subs angeschafft werden. Nur wenn er mir andauernd dazwischen haut, kann ich mich nicht richtig entscheiden......Am liebsten einfach die Dynacord Subwoofer und die Crown XLS 5000.....Vielleicht dann noch ein DBX Driverrack, aus dem normalen Etat und gut ist.........FOM = FachOberMann
Ja er ist Lehrer.......;-) :-D

MFG MAXI
An@log
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:53
Ich denke der Thread hier hat sich erledigt.

Für 2000 Euro bekommste einfach kein "amtliches" Equipment für deine Anforderungen.

Die XLS 5000 ist für Subs aufjeden Fall besser geeignet.
Nur wo soll dann Geld für die Subs bleiben?
700 Euro der Amp, bleiben ganze 1300 Euro für Subs + Kabel etc.
Da bekommste gerade mal einen - so wie du es willst - "hochwertigen" Sub...

Was ihr für Tops dazu habt haste immer noch nicht verraten.


[Beitrag von An@log am 26. Mrz 2011, 16:54 bearbeitet]
Chris_Fine
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:53
Mit was genau habt ihr schlechte Erfahrung bei den Eigenmarken gemacht?
Schick ihm doch einfach mal den Link vom Thread per Mail, dann kann er sich überzeugen lassen ;-)
Bassfreak1996
Neuling
#14 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:59
@ An@log: Ja genau, liegt doch noch im Budget. Mit den Dynacord Subwoofer. Die kosten Straßenpreis 700€. Damit wären wir 200€ überm Budget, das kriegen wir aber noch aus dem Etat bezahlt...........Es ging mir nur darum, ein paar objektive Meinungen reinzukriegen......und evtl. mit Leuten zu reden, die selber schon Erfahrungen mit dem Equipment gemacht haben....ich werde mal gucken was so passiert.......Die Tops sind Dynacord Topteile, die soweit ich weis garnicht mehr im Sortiment sind. Wir haben 2x 12"/1" Tops und 2x 15"/3"/1" Tops, beide von Dynacord ................VIELEN DANK AN ALLE !!!!!!!!!!!!!!


LG MAxi


[Beitrag von Bassfreak1996 am 26. Mrz 2011, 17:02 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2011, 17:02
ach das heißt Fach Ober Mann !!!

ja mit dem Ö-Dienst kann man seinen Spassss haben
ich krich iwann mal "Herz" deswegen

nagut dann schau nach Produkten mit gutem Namen
DB TECHNOLOGIES SUB 15 D , oder den 18er
Menge je nach Budget

oder halt deine Dyncord plus Amping

oder du sagst ihm das man die Produkte von Thomann bei "nicht Gefallen" zurückgeben kann
An@log
Inventar
#16 erstellt: 26. Mrz 2011, 17:06
Wunder darfste von diesen Dynacord Subs nicht erwarten.

Ich vermute sogar, dass andere Hersteller das für den Preis deutlich besser können.
Ich kenn die Subs aber nicht und mache solche Aussagen normalerweiße auch nicht, doch Dynacord lässt sich seinen Namen schon sehr gut bezahlen.
Da kannste dir dann ausrechnen was für den Sub allein übrig bleibt
Aber ich hoffe, dass ich falsch liege.
Dann hätten wir einen "amtlichen" Sub für wenig Geld gefunden und jeder hätte bald Dynacord zu Hause.

Meinungen haste ja bekommen.
Gehört haste ja trotzdem nicht -> Somit Sinn einer Beratung verfehlt


[Beitrag von An@log am 26. Mrz 2011, 17:14 bearbeitet]
Bassfreak1996
Neuling
#17 erstellt: 26. Mrz 2011, 18:40
Moin Moin,
naja was heißt 'ich' habe nicht gehört......ich durftee nicht hören....Ich sage euch auf alle Fälle, was wir genommen haben, und ob wir zufrieden sind....ansonsten...30 Tage Money-Back......Viele lieben Dank, für die liebevolle Beratung......;-)

LG MAxi
scauter2008
Inventar
#18 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:04
Selbstbau ?
18-500
http://www.hifi-foru...orum_id=237&thread=3
Da baust 4-8 Stück
proline 3000
dann sollte da schon ordentlich druck herrschen

oder den LMB115/118
http://www.jobst-audio.de/Entwicklungen/lbb-115/lbb-115.htm
http://www.jobst-audio.de/Entwicklungen/lmb-118/lmb-118.htm
TerminX
Stammgast
#19 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:22
-.-

wenn die schon ausschließlich hochkarätige marken haben wollen, stellen die sich bestimmt kein selbstbau hin ...
scauter2008
Inventar
#20 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:28
ohne Selbstbau wird aber schlecht mit druckvollen Bass
wo 500pax rein passen
An@log
Inventar
#21 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:31
Das weiß er mittlerweile denke ich selbst.

Wenn er nur Dynacord etc mag, dann wird er wohl kaum irgendwelche Selbstbauten wollen


[Beitrag von An@log am 26. Mrz 2011, 19:33 bearbeitet]
Steffen1989
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2011, 20:42
4 db arena SW18 + proline 3000

aber leider auch wieder nicht möglich. amping könnte man natürlich auch zu was anderem greifen. crown etc.

aber ich find einfach keine amp die eine derart gute preis-leistung besitz wie die proline oder die v 6001.

wobei zu den subs auch ne HPA3100 L von db technologies gehen würde.

edit: schau mal bei audioZenit vorbei.


[Beitrag von Steffen1989 am 03. Apr 2011, 20:46 bearbeitet]
ridder844
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Jul 2011, 14:01
Ich hätte 2X Audio Zenit PW18H anzubieten!
sehr guter Zustand, alles i.O!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
PA Subwoofer/Verstärker mit 800? möglich?
Blut-aus-Ohren am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  16 Beiträge
Subwoofer Aufstellung
jojora am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  5 Beiträge
Dynacord D-Lite 2000 + für wieviel Pax
Chriss79 am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer!
xGODeXe am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  22 Beiträge
PA-Subwoofer als Bassreflex oder Horn für Zuhause
theresemann am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  8 Beiträge
Potente Endstufe(n) für 4x 18" Subwoofer gesucht
Jere33 am 09.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  10 Beiträge
subwoofer gesucht
maniac! am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  15 Beiträge
Subwoofer Bauen
``BASSFREAK`` am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  12 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer für Band HILFE
Gyroballo136 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.411

Hersteller in diesem Thread Widget schließen