Syrincs Euro Sub-1: einer der besten PA-Subs?

+A -A
Autor
Beitrag
Dj-Sirius
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2003, 09:53
Hallo,

kennt jemand von euch den vorstehend genannten Sub? Wenn ja, was haltet ihr von dem Teil? Habe die Kiste (allerdings 4 Stück in einer Reihe) mal in einer Discothek in Aktion gehört und ich kann mich nicht erinnern, dass sonst in einer anderen Disco etwas vergleichbar viel Bass-Druck erzeugt.

Hier nochmal kurz die Daten zu dem Sub:

Frequenzbereich (-10 dB): 36 Hz - 140 Hz
Empfindlichkeit (1 W, 1 m, 2 pi): 103 dB
Belastbarkeit: 1300 Watt rms
Maximalpegel: 134 dB SPL + 3 dB peak
Nennimpedanz: 4 Ohm

Abmessungen (BxHxT): 1200 x 800 x 800 mm
Gewicht: 121 kg
Doohan
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2003, 10:14
Kenn die nicht, die besten für meinen Geschmack, die ich kenne sind die JBL 4520 Bassrutschen, ein Mörderpegel, wirklich schnelle Bässe und furztrocken, gingen aber wohl nicht großartig unter 50 Hertz, wobei ich aber nichts vermisst habe.
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Sep 2003, 15:19
Hallo DJ,

ich kenne von Syrincs nur die etwas kleineren Modelle, die sind alle recht ordentlich, haben vor allem ein wirklich gutes Verhältnis aus Größe, Kennschalldruck und Maximalschalldruck. Aber gerade was die tiefsten Frequenzen betrifft, war ich von denen jetzt nicht restlos begeistert - ist auch kein Wunder, denn einen doppelt ventilierten Bandpaß kann man nicht auf beliebige Bandbreite abstimmen, 40-140 Hz ist einfach schon zu viel, beispielsweise.

Ein PA-Sub ist halt immer ein Kompromiß, gerade wenn es um die Optimierung von unterer Grenzfrequenz, Kennschalldruck und Größe geht - oft wird auf die unterste Oktave verzichtet zugunsten von mehr Lautstärke oder kompakteren Abmessungen. Ich persönlich mag eher Subs, die wirklich tief runtergehen, wo man aber im Zweifelsfall eben ne ganze Batterie (und enstprechendes Amping) braucht, um richtig Druck zu erzeugen, z.B. das große Modell aus der Stage Accompany Performer Series (auch der W-Bin) oder der alte Nexo LS1000.

Gruß, T.
Doohan
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2003, 15:53
Mal ein paar Beispiele, was man so anstellen könnte, wobei ich eher der bin, der den Bereich von 50-100 Hz bevorzugt, wo der richtig hörbare Druck entsteht.

http://members.aol.com/xxbase80a/eliminator/box.html
DJ_Lepus
Neuling
#5 erstellt: 13. Apr 2009, 09:24
Ich weiß, es ist schon etwas her, dass dieser Thread geöffnet wurde. Bin aber zufällig über google drauf gestoßen.

Bei den oben genannten 4 Subs in Reihe hadelt es sich warscheinlich um die 4 Euro Subs im New Bambu in Neustadt.
Die Frequenz dieser Subs ist in soweit begrenzt, dass sie wirklich nur noch ab ca. 110-120Hz abwärts einsetzen. Alles weitere darüber wird über jeweils 4 Syrincs quarder 15BE (Basserweiterung/Kickbass und Mitten) und über 4 Syrincs Quarder 15 (Hoch/Mitten) Wiedergegeben.
Ich muss selbst sagen, dass ich noch nie so einen heftigen Tiefbass und knackigen Kickbass erlebt habe.
Die Syrincs Euro-Subs sind wirklich meiner meinung nach das beste was es gibt.
-Euml-
Inventar
#6 erstellt: 13. Apr 2009, 10:59
"den Besten Subwoofer" gibt es nicht, da jede Musik anderen Anforderungen stellt und jeder Mensch anderst Hört und andere sachen Bevorzugt

bitte lass soo alte Leichen im Keller
Gurke28
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2009, 20:09
Also ich hab die Dinger auch schon mal gehört
find sie au sehr geil insbesondere weil sie sehr teif gehen und dabei hammer Druck machen


Wobei die besten Subs auch wieder geschmackssache ist
Wenn das Gesamtsystem sich gut anhört ist der Bass dann fast Nebensache. Was bringt mir ein Möderbass wenn es sich Scheiße anhört.


Und richtig vergelichen kannst du eh nur wenn 2 Systeme gleichzeitig aufgebaut und mit gleichen Material gefüttert werden.
Lord-Metal
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2009, 20:39
Also wenn ich mir mal die Größe zur Leistung anseh, zweifel ich etwas an den Trümmern.

Klar, Tiefgang kommt schon was raus, aber der Bass klingt einfach nicht so richtig irgendwie...kanns schlecht Beschreiben, mir kommts einfach leicht Matschig vor.

Also mir gefallen die mal nicht...stehen doch auch im Tunnel Trance Club Hamburg, stimmts?


Aber ich muss auch sagen das ich die Teile auf Nature One genossen habe (4 Stück im Tunnel-Club).
Richtig Eingestellt werden die dann schon gewesen sein.

Das Material von L'Acoustic war merklich besser.


Just my 2 Cents
Bjoernman
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2009, 21:05
Also Martin Audio hat da was ganz nettes.
Der Sub heisst "Martin Audio ASX"

Hier mal die Technischen Daten, einer der lautesten, wenn nicht sogar der Lauteste ist er auf jedenfall.

Ralle14
Inventar
#10 erstellt: 21. Dez 2009, 00:37

Hier mal die Technischen Daten, einer der lautesten, wenn nicht sogar der Lauteste ist er auf jedenfall.


Was gibt dir da die Sicherheit? Sag jetzt nicht du hast das aus dem Datenblatt abgelesen...
Bjoernman
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2009, 00:47

Ralle14 schrieb:

Hier mal die Technischen Daten, einer der lautesten, wenn nicht sogar der Lauteste ist er auf jedenfall.


Was gibt dir da die Sicherheit? Sag jetzt nicht du hast das aus dem Datenblatt abgelesen...

Doch, warum denn nicht? Ich denke Martin Audio kann man bei den Angaben vertrauen.
Ausserdem habe ich geschrieben "einer der lautesten" und das er möglicherweise der lauteste sei. nicht das er es unbedingt ist.
Lord-Metal
Inventar
#12 erstellt: 21. Dez 2009, 00:48

Ralle14 schrieb:
Was gibt dir da die Sicherheit? Sag jetzt nicht du hast das aus dem Datenblatt abgelesen...



Ich denke das er EBEN dies getan hat....immerhin 152 dB Peak
Die wenigsten Leute haben jemals echte auch nur annähernd 140 dB im Tieftonbereich gehört...und selbst das dürfte SEHR heftig/Unangenehm wirken

Na dann, Gute Nacht
Ralle14
Inventar
#13 erstellt: 21. Dez 2009, 15:24
Die Angabe ist so praxisrelevant wie PMPO.

152dB sind der Peakwert im Halbraum.

12dB abgezogen wegen Peak + Halbraum sind noch 140dB max. bei 2,5kW Eingangsleistung. Somit müsste das Konstrukt einen Wirkungsgrad von guten 107dB haben, was bei der Größe auch garnicht so unrealistisch ist. Fragt sich bloss in welchem Frequenzbereich? Beim Peak-SPL wurde von einem bandlimitierten Rauschen gesprochen, aber nicht in welchem Frequenzbereich. Wir gehen einfach mal von einem reellen Wirkungsgrad von 105dB im praxisrelevanten Frequenzbereich aus.

Die Endstufe kann 8,5kW Peak liefern, somit ungefähr 2kW dauerhaft, wenn wir von +6dB Peak ausgehen.

Dann sind wir bei 138dB dauerhaft und rechnerisch. Ziehen wir nochmal 2-3dB Powercompression ab, haben wir einen praktisch erreichbaren dauerhaften Schalldruck von 135dB!

Na immernoch der Überhammer?

Wie gesagt, alles rein spekulativ, ich kenne die Kiste nicht.

Wollte nurmal zeigen, dass auch Martin Audio nur mit Wasser kocht und sich an die Physik halten muss.

Im PA-Forum wurde die Holzkiste auch schon auseinander genommen.
Bjoernman
Inventar
#14 erstellt: 21. Dez 2009, 16:57

Ralle14 schrieb:
Na immernoch der Überhammer?

Jein, wenn du diese Rechnung bei einem anderen Subwoofer machst, ist das vermutlich weniger.


[Beitrag von Bjoernman am 21. Dez 2009, 17:01 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#15 erstellt: 21. Dez 2009, 17:59

Bjoernman schrieb:

Ralle14 schrieb:
Na immernoch der Überhammer?

Jein, wenn du diese Rechnung bei einem anderen Subwoofer machst, ist das vermutlich weniger. ;)


Naja.. Peak-Werte sind immer etwas an den Haaren herbei gezogen. Sensivity sagt da deutlich mehr.

Als Potent sehe ich da alles was um die 102 pro Chassie abgibt. Der Syrincs ist mit 103dB bei 120kg Gewicht nicht mehr das was ich als Wirtschaftlich ansehe.

Aber eigentlich jeder Hersteller hat irgendwelche Wahnsinnsbässe.

Zb.
EAW KF940 (2x 12" Langhorn)
was vergleichbares gab es auch von OHM

Die ganze Palette von Turbosound und Funktion-One Hörnern.
Zb. die F221 mit 21" Chassies mit doppelten Antrieb.
Oder das berühmte Infrahorn von F1.

Die Martins wurden schon genannt, auch wenn ich da konstruktive Schwächen sehe. In der Kammer hat die Pappe einseitig extrem wenig platz. Sowas kann zu Vorzeitiger Materialermüdung kommen, muss aber nicht. Ist mir nur auf der Messe aufgefallen.

Adamson hat wohl auch so ne doppel 21" waffe. (ist wieder modern, scheinbar)

Aber gibt echt viel geiles Zeugs.. Aber Syrincs ist da eher Mittelmass, wenn ich das so sagen darf. Doch schlecht sind die mit Sicherheit nicht.
kurzhornfan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Dez 2009, 18:48
wer hat da bei wem abgeschrieben?

Martin bei fohhn? oder gehören die inzwischen auch zusammen? Oder lassen beide beim selben Chinamann produzieren?

Fohhn PS 9 http://www.fohhn.com/index.php?id=15&L=0

Andreas
Bjoernman
Inventar
#17 erstellt: 21. Dez 2009, 18:51

kurzhornfan schrieb:
wer hat da bei wem abgeschrieben?

Martin bei fohhn? oder gehören die inzwischen auch zusammen? Oder lassen beide beim selben Chinamann produzieren?

Fohhn PS 9 http://www.fohhn.com/index.php?id=15&L=0

Andreas


War klar das es das gibt.
terr1ne
Stammgast
#18 erstellt: 29. Dez 2009, 12:12
IMHO war Martin als erstes mit einem vollwertigen Produkt auf dem Markt.
Bjoernman
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2009, 16:08
Eben drum. und daher ist Martin dann ja wohl auch der erst(beste)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstellung einer PA
Newquest am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  39 Beiträge
Syrincs Subwoofer
ArbnorG am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  8 Beiträge
PA-Anlage für mobilen DJ
Nail16 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  9 Beiträge
pa sub kiste mit 2 15er chassis selber baun
Bllbase am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  5 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
Pa Subs RCF oder DB
Traumland38 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  12 Beiträge
Brauch 2 neue PA-Endsufen
Fraglitter am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  15 Beiträge
Pa-System Kaufempfehlung. (bis 6000 Euro)
lu96cas am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  33 Beiträge
PA Bücher?
Flo94 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  5 Beiträge
Glockenklang PA
felihifi am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  31 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPhilipp5216
  • Gesamtzahl an Themen1.389.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.035

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen