pa aktive subs

+A -A
Autor
Beitrag
BratkartoffelProduction
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2010, 15:12
Hallo,


ich habe mit ein paar freuden eine Konzertgruppe gegründet um etwas mehr musikalische Vielfalt in die City zu bringen. auf ein bestimmte Musikrichtung vertiefen wir uns jedoch nich.es gibt es Tendenzen zu elektronischer musik bzw zum hiphip auch punk/ska und oi konzis haben wir schon gemacht.

da wir bisher immer die technik mieten mussten, haben wir beschlossen technik anzuschaffen. jedoch sind wir (ich als technischer part) nicht sicher was genau für unsere zwecke vernünftig und gut ist.

für reine band auftritte nutzen wir zurzeit ein mischpult von Yamaha , eine endstude von QSC und JBL 16 zoll topboxen.

für hiphop oder elektro-partys müssen wir jedoch immer mieten und dies geht immer ins geld. Da wir uns nun einen aktivsub kaufen wollen und die JBL tops weiter nutzen möchten, habe ich etwas gegooglt und bin bei der firma QSC hängen geblieben. ich schon aktiv sub von denen gehört und die für sehr gut befunden.

Der Raum wo wir die veranstaltungen machen ist ca 150-200 qm groß.

habe zwei subs gefunden die in unseren finanzellen rahmen liegen, kenne mich jedoch nicht gut genug aus um eine vernünftige endscheidung zu treffen.

hier nun die sub :


http://www.gq-elektr...r__700_W__134_dB.php


http://www.thomann.de/de/qsc_k_sub.htm


Kennt jemand die Geräte und kann mir positives oder negatives dazu sagen und mir ausserdem infos geben auf was ich bei dem kauf einer solchen technik achten muss??


danke

die töfte
muetze67
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2010, 12:18
warum kauft ihr nicht das, was ihr euch sonst mietet?
wieviel leute kommen denn immer so?
wären 4 15" nicht besser?
ansonsten würde ich zu dem QSC HPR 181 W tendieren.
BratkartoffelProduction
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2010, 20:18
in der regel tendieren wir so zu 100-150 gästen. eigentlich habe ich noch nicht genau drüber nachgedacht 4x 15" zu kaufen aber is das nich teuer und mit weniger tiefgang??

grüße
Der_Köppi
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2010, 11:21
15 haben in der regel weniger tiefgang, das stimmt!

Aber die 15er kicken besser
Ich würd auch 4x 15" empfehlen!

MfG
Der KöPPi
locke1234
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2010, 17:51
Wie siehts denn mit selberbauen aus?
schau mal bei Jobst Audio nach. Bässe sind recht einfach zusammen zu bauen. Das sollte eigentlich jeder hinbekommen.
Du musst halt nur noch bedenken, dass du für AMP's sorgst.
In deiner Größenordnung wären 2 MBH's ganz gut oder auch 4xMB115
bei der Kostenberechnung nicht das Holz vergessen!

Gruß Locke
BratkartoffelProduction
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mai 2010, 14:32
an selbst haben ich auch schon gedacht, habe aber wenig lust noch ewig rumzurechnen und zu bauen, auch wenn ich handwerker bin.

tendenzell wurde mir schon von einen von den bandpass abgeraten wie seht ihr das denn ?

habe heute nochmal etwas weiter gesucht und bin auf ein gerät von jbl gekommen

http://cgi.ebay.de/J...&hash=item5887b306f4

was haltet ihr von dem? denkt ihr der würde klanglich besser zu den hightop passten als der qsc??
locke1234
Stammgast
#7 erstellt: 17. Mai 2010, 22:18
Also zum Selberbauen kann ich nur sagen, dass es mir immer höllischen Spaß bereitet hat. Desweiteren ist man später stolz, sagen zu können... ja den Wums da hab ich selber gebaut .

Muss man aber auch für sich selbst entscheiden.

Zu den JBL Sub kann ich nicht viel zu sagen, außer dass ich ehr auf einen von RCF zugreifen würde.
Dadl
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2010, 01:07
also mit einem sub wirste bei der fläche gar nichts anfangen können...
wo liegt die schmerzgrenze für subs mit amping bzw. aktivsubs??
muss es aktiv sein oder kanns auch passiv werden??

dir ist auch klar das du im selbstbau am meisten für dein geld bekommst???

grüße djdadl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA für unsere Stufenfete
Phönix am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  9 Beiträge
fragen zu PA technik.
Flo94 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  6 Beiträge
PA Beratung und Technik
merzaie am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  7 Beiträge
PA-Anlage für Sportveranstaltungen (outdoor)
ToniF am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  16 Beiträge
newbiefragen zu pa technik
perfect.day am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  7 Beiträge
PA mieten
LeonLion am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  40 Beiträge
PA für Salsaclub (für bis zu 400Pax, 370m2)
salche am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  21 Beiträge
PA für Ball
Killiburny am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
PA für Musikgruppe
VolvoV40 am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  17 Beiträge
Wir sehen uns auf der Messe
hippelipa am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedAmor_et_Psyche___
  • Gesamtzahl an Themen1.376.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.960