PA Anlage für 500-1000 Leute

+A -A
Autor
Beitrag
Sqarky
Inventar
#1 erstellt: 26. Jul 2009, 20:46
Moin moin,

2 mal im Jahr mieten wir eine Anlage für unsere OE Party. Leider scheint die Lautstärke der Anlage unserem DJ immer zu wenig zu sein, denn er dreht den Gain meist bis 1 Uhr und dann gehts los mit dem Gebrüll.
Ich schätze auf die Tanzfläche passen 500 Leute und insgesammt haben wir immer so ca. 1000 Gäste.
Als Anlage haben wir 4 18" Bässe die mit RCF bestückt sind und 1kw pro Stück haben. Als Tops haben wir 6x 12" + 1"Horn (BMS Treiber) mit 300 Watt. 4 Tops auf den Bässen und 2 gegenüber. Die Endstufe für die Tops war glaub ich von KME und die für die Bässe von QSC. Welche genau weiß ich leider nicht mehr.
Leider finde ich das Ergebniss nicht mehr akseptabel was da raus kommt. Die Bässe sind nicht druckvoll genug und die Tops verzerren mir zu viel. Auch schon bei wenn der Gain unter normal ist. Endstufen voll auf, wobei die Endstufe für die Tops ehr auf 75% steht da es sonst nicht erträglich ist wie ich finde.
Da es bei uns in der HAW ist, ist es kein geschlossener Raum wo die Party statt findet sondern die Bässe strahlen in die Halle. Na klar ist es ein geschlossener Raum, jedoch wir ein Bauzaun aufgestellt, sonst wäre die Lokation zu groß. Hintem dem Zaun geht dann halt die Gebäudehalle weiter.

Soweit erst mal ein paar Infos. Wie gesagt, ich habe das Gefühl das die Anlage ein wenig schwach auf der Brust ist für die Menge oder vielleicht sind die Lautsprecher auch falsch aufgestellt. Ich schau mal das ne Skizze hinbekomme damit ihr einen Besseren eindruck bekommt.

Was meint ihr? Reicht die Anlage oder sollte aufgerüstet werden, bzw. die Anlage anders gestellt werden.

Freu mich auch eure Beiträge.

MfG

Sqarky


Skizze folgt.
*MaxK*
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jul 2009, 21:33
Wow! 1000 Leute sind eine Ansage!
4 Bässe auf 6 Tops habe ich das richtig verstanden? Wenn ja, dann haut das nicht hin.
Ich habe eine Seeburg-PA mit 4x TSE-4030 Tops und (leider) waren auch nur 4 TSE-Subs (18" Hybrid) dabei. Definitiv zuwenig, ich brauche alleine für innen noch mal 4 zusätzliche Bässe und draussen pro Topteil eher 3 Bässe.
Je nach Musikprogramm muss man halt viel Luft bewegen und das ist gerade im Tieftonbereich nur durch Masse, sprich viele Membranen zu bewerkstelligen.

So nebenbei spielt aber auch die Aufstellung des Materials eine gewichtige Rolle.
DaRuLe2
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2009, 22:45
Also ich sags mal so...

ich habe am letzen WE ne Party gehabt mit 4x MBH118 und 2x DB Arena PRO 12 Tops bei ca. 350 Pax und die wurden richtig ordentlich mit Pegel versorgt...bei einer Probemessung lt. Pegelmessgerät 105DB nach ca. 10-12 Metern....(bei der VA haben wir dann runtergdereht...man soll ja keine Gehörschäden verursachen - der Pegel war trotzdem ordentlich)

Vor ca. 4 Wochen hatte ich ne VA im großen Zelt - ca. 16x40 Meter...4x HB1 Sub und 2x HT2 Tops von FAT Audio - die Menge hat getobt und der Veranstalter sich über die Lautstärke beschwert...wies halt so ist...anwesend waren knapp 750 PAX...

Ich würde dahingehend entweder sagen, dass die Anlage von euch verbraucht ist oder die Aufstellung falsch ist.

Evtl. ist auch die Einstellung der Anlage falsch???

für 500 PAX Disco sollten 4x 18er reichen...natürlich wären 6 oder 8 optimal damit die Anlage nicht am maximum fahren muss...aber machbar ists auf jedenfall!

Wenn du nun aber neu kaufen willst kannst du für Lautsprecher mit Amping locker leicht 10-15.000 Euro einplanen wenns ordentlich werden soll!

mfg

Patrik
Sqarky
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2009, 06:28
Ne weiter gekauft werden soll nix. Wir mieten ja immer.

1000 Leute passen halt ca. in die ganze "location" und 500 auf die Tanzfläche (schätz ich mal).

Wie gesagt, Amps waren voll auf. Dazwischen war noch die Weiche, ich glaub von Lem oder so. Vergess den Namen immer wieder. Equi war halt auch auf normal.

Wie macht sich das mit der Aufstellung 4 Bässe von Vorn und 4 von Hinten mit je einem Top pro Bass. Ich mach mal die blöde skizze =)
Sqarky
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2009, 06:46
Super Zeichung mit Paint gestaltet ;-)


Der leicht schwarz makierte Bereicht liegt ca. 2 meter über der Tanzfläche. Durch Treppen kommt man da dann hoch und da steht dann auch das DJ Pult und ich als LJ. Die Bässe stehen also mit dem Rücken gegen eine Wand. Auf der anderen Seite wie gesagt der Bauzaun und die Halle geht da weiter. Also nix wo der Bass evt. reflektieren kann.
*MaxK*
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jul 2009, 08:15
Wie gesagt, 6 Tops und nur 4 Bässe passt meiner Meinung nach nicht, zu einem potenten Topteil kommen mindestens zwei oder drei Woofer. Bei 1000 Pax Partypegel würd ich auf jeden Fall 8 Woofer stellen.
300 Watt pro Top ist für heutige Verhältnisse aber auch nicht mehr viel.
Wie DaRuLe2 schon sagte, vermutlich ist das Zeug zudem einfach abgerockt.
Zur Aufstellung: Wenn 2 Tops von hinten zurück brüllen hast Du sicherlich Auslöschungen, lieber in "Fahrtrichtung" hängen und korrekt delayen.
hippelipa
Inventar
#7 erstellt: 27. Jul 2009, 10:38

DaRuLe2 schrieb:
...bei einer Probemessung lt. Pegelmessgerät 105DB nach ca. 10-12 Metern....


Wenn dann bitte vollständige Angaben machen.
Wir unterscheiden zwischen (A) und (C) Wichtung.
A= gehörmässig und nimmt weniger Bass mit. C= weitgehendst linear.
Weiter muss angeben werden ob das eine lq oder eine peak Messung war. lq= der Durchschittswert über eine bestimmte Zeit. Peak ist Maximum.

Üblicherweise misst man L(A)eq. vorrausgesetzt die Messtechnik kann einen Mittelwert bilden. 105db(A)eq in 10m ist dann schon echt heftig. Nach DIN ist dann während der Veranstaltung 99 erlaubt. Hätte man also Reserven und würde die Anlage "save" fahren.

Zurück zum Problem.
Die Tops sind warscheinlich unterdimensionert. Für so große Flächen braucht man schon was Horngeladenes oder ein LA. Mit deinen 6 Tops könnte man das allerdings noch mit Delaylines lösen. Trotzdem sollten man an der Front stärkeres Holz stehen haben.
DaRuLe2
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2009, 12:44
War eine Peak Messung sprich Maximum Wert...der aber öfters erreicht wurde - logisch. Nachdem ich mit den Endstufe noch minimale Reserven hatte würde ich sagen, dass der Wert realistisch war - selbst wenn wir noch 2-3 DB abziehen ist er ordentlich.

Während der VA haben wir unter 99DB gefahren...das Zelt war sehr voll und vorne vor den Boxen war kein Meter Platz mehr wo kein Gast stand...deswegen lieber Pegel runter!
dj_kebbi
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2009, 16:36
Klanglich wie unzufireden ?



Mit dem Klang der Tops zufrieden , oder hats eindeutig an Bass gefehlt ?



Da ist so ne rote kleine Lampe auf den Endstuden , hat die geblinkt oder Dauergeleuchtet ?
Sqarky
Inventar
#10 erstellt: 29. Jul 2009, 07:18
Die Bässe fand ich nicht druckvoll genug. Normal sollte ja ein gewisser Druck vorhanden sein wenn man so 5 Meter vor den Bässen steht. Der war mir aber bei 2x18ern ein wenig zu niedrig. Die Tops haben mir zu sehr gebrüllt, was auch später halt daran lag das der DJ den Gain immer wieder zu weit aufgemacht hat. Die Lämpchen haben noch geblinkt und nicht voll geleutet.
hippelipa
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2009, 09:57
Hast du gescheite Endstufen an den Bässen? Also überdimensioniert und keine Lügenwatt.
Sqarky
Inventar
#12 erstellt: 29. Jul 2009, 13:00
Sollte eigentlich reichen. 2*2500 Watt an 4 Ohm
*MaxK*
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jul 2009, 13:25
Ich gehe von Konservenmusik aus, richtig?
War die Endstufe digital oder analog?
Bei digital kann ich mir solch brachiale Leistung (gerade im Bassbereich) z.B. bei einer Digam K-Serie vorstellen die dann aber auch 30A primär verlangt.
Wogegen gute analoge Eisenschweine vom Schlag einer Crest 9001 oder Kind XT4000 bei solchen Sachen nur müde lächeln.
Ich habe mal eine QSC PL-380 geliehen und an 4 meiner Seeburg-Woofer gehängt, es hat mich definitiv nicht überzeugt obwohl wir von einer 3k5 Euro Endstufe reden.
Bei digitalen Amps sollte man sehr großzügig dimensionieren so habe ich gehört.


[Beitrag von *MaxK* am 29. Jul 2009, 13:32 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#14 erstellt: 29. Jul 2009, 14:00
Vom Musikstil ist eigentlich alles was so in den chars ist und war. Wenn ich mit alles irre hatten wir die "QSC PL 380" und vom Strom her mach ich mir keine Gedanken. Wir haben 63Amper vor Ort.
Sqarky
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2009, 19:58
so, ich hab mir das ganze noch mal angeschaut. Die Bässe haben 600 Watt rms und sind von RCF 18" in einem 60x60x60 Gehäuse. Die Endstufe hat 2x1600Watt rms an 4 Ohm. Paßt also bei 4 Bässen. Bei den Tops bleibt es dabei 12"+1" 300Watt rms.

Meine Überlegung jetzt dazu. Statt 6 Tops (4über den Bässen und 2 gegenüber) 4 Tops mit nem 15"+1" Top mit 500Watt rms und die 8x600Watt RCF Subwoofer.

Würde das passen wenn ich die dann im Quadrat in die Ecken stellen würde oder bekomm ich Probleme mit Auslöschung oder Verzerungen?

--------------------
|1................2|
|.\ ............./...|
|..\............/....|
|...\........../.....|
|Mittelpunkt...|............ <-- Tanzfläche
|.../..........\.....|
|../............\....|
|./............. \...|
|3................4|
--------------------

1,2,3 und 4 je 2 Subs plus 1 Top
Eigentlich sollen die Striche quer
quer von 1 zu 4 und 2 zu 3


[Beitrag von Sqarky am 04. Aug 2009, 20:03 bearbeitet]
DaRuLe2
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2009, 20:25
Ich würds wenn dann eher an den geraden Seiten zentriert machen von den Subs her gesehen...sprich jeweils mittig auf allen 4 Seiten.Die Tops kannst du so aufhängen, das geht bei richtiger Neigung...

Wenn du die Teile quer stellst schießt du zu 80% in sämtliche Richtungen und das sehr unkontrolliert...

Bedenk auch, dass die Entfernung etc passen muss...


[Beitrag von DaRuLe2 am 04. Aug 2009, 20:26 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#17 erstellt: 06. Aug 2009, 03:12
das klingt als wären das die LDE Tops, da is nen Popeliger Gamma und der ganz kleine BMS drinne,
klaro kommt da net viel und kreischt sich tot!

Punkt 1: Mindestens 4 Bässe mehr, die gleichen!
Punkt 2: Andere Tops für sowas, da muss richtig Potentes her und gescheite Delayline, oder eben gleich noch größere Tops, wie 212er,
jedenfalls Potente und net die Billigtröten.
PS: 6 Tops?! Die sind nich clusterbar!



600W rms, und ca 160-170 Liter, das sollten die alten L18P300 sein, die sind schon amtlich.
Mal geschaut wie fit die Dinger noch sind? Wenn 600W rms, sollten die recht alt sein.

Aber bitte KEIN 15"/1" Topteil, das wird neben der Achse net wirklich pralle.... wobei es drauf an kommt was genau für eins, gibt ja auch Ausnahmen! Könnten besser als die LD kisten sein..





Tipp:
Mit den Tops 4 Punktbeschallung oder eben Delayline fahren,
ODER beides. Das haben wir auch schon gemacht, geht super,
4 Punkt für den Floor und gleich hinter den Floor ne Delayline. (und Tops vor allem so hoch es geht hängen UND anwinkeln!)

Subs in Zahnlücke aufstellen oder in einer Reihe, das hilft auch ungemein!
Bei L-R-Anordnung bekommt man recht oft Basslücken und dann net zu wenig davon.

hab dein Bild mal leicht verändert für nen Vorschlag:

Ggf die rechten Tops näher ran rücken, damit der Floor kleiner wird, bzw. FALLS der Floor kleiner ist.
Die "Delayline" kann dort ja auch kleiner ausfallen, sprich kleinere Kisten, die leute dort wollen ja net vollen pegel, sonst wären sie auf dem Floor!

Wenn nicht genug Platz ist, kannst du die Subs auch jeweils 2 aufeinander stellen und ne zahnlücke aus quasi 4 Blöcken machen anstatt einer Reihe.
(Wenn du nen Controller nur für Subs übrig hast, kanste auch ne Banane aus den Subs machen und Delayen, das gibt dann ne echte Basskeule von der Abstrahlung her)

MfG


[Beitrag von Jobsti am 06. Aug 2009, 03:33 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2009, 06:35
Top näher ran geht leider nicht. Da wo die doppel Linie ist, ist ein Bauzaun und da sollen die aus sicherheitsgründen hinter. Vor dem Bauzaun stehen so Treppen sitzgelegenheiten.

Da wo die Subst eingezeichnet sind stehen leider auch Sitzgelegenheiten. Und die Es ist da viel breiter als 8x60cm also ca. 5 Meter. Ich bin heute eh in der HAW und mach mal das eine oder andere Foto.

Vielen dank Jobsti für die schönen Tips. Die Tops sind Selbstgebaut von der Firma wo wir die Sachen immer leihen. Glaube da sind Kappa Pro drin und der gute BMS, da ich denjenigen kenne der die gebaut hat. Aber ich werde heute noch mal nachfragen, da wenn es die Kappa Pro sind, muß es ja das alte Model sein. Vielleicht sogar noch EM12/300 ^^
-masterflo-
Stammgast
#19 erstellt: 06. Aug 2009, 07:15

Sqarky schrieb:

Da wo die Subst eingezeichnet sind stehen leider auch Sitzgelegenheiten. Und die Es ist da viel breiter als 8x60cm also ca. 5 Meter.


8x60cm sind 4,80m.
auf bassboxen kann man auch sitzen
Jobsti
Inventar
#20 erstellt: 06. Aug 2009, 08:21
Vor dem DJ Sitzgelegenheiten, bzw. mitten auf/vor dem Floor?
Würde ich definitiv abschaffen, ab und zu muss man auch mal Kompromisse eingehen und die location an die Aufstellung anpassen,
denn Aufstellung macht idR. schon sehr viel aus!

MfG
Sqarky
Inventar
#21 erstellt: 06. Aug 2009, 20:21


Ein Blick auf die Tanzfläche rot ist bauzaun. Dahinter stehen die Lautsprecher. Vor dem Bauzaun stehen noch die Elemente die im letzten bild sind. Die lautsprecher sind na klar über den elementen.



Von der anderen Seite. Die Stellwände die bei Rot sind kommen weg und die grünen sind die lautsprecher in den Ecken. Siehe auch noch mal skizze. Die Stühle und stellwände unten kommen na klar auch alle weg




Der Blick vom DJ Pult oben auf die Tanzfläche die übrigens so ca. 12 mal 12 meter. Rote Linie ist der Bauzaun der vor den betonsäulen steht. die beiden grünen sind die Rear speaker.




Rote Line ist der Technik bereich. Und ein Blick auf das Podest vom DJ und LJ.



An den Wänden stehen die Bässe und darauf die tops per distanz stange. und wie gesagt stühle und so sind weg.




Die elemente stehen an den wänden wo es zum DJ hochgeht und gegenüber wo die rearspeaker stehen.

Hoffe das klappt hier alles mit den Fotos.
Sqarky
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2009, 17:25
so, wir haben jetzt 6 RCF Bässe mit 1kw. Die sollen an nen Digam 5000 ran. Muß ich mir noch mal überlegen ob mir die Endstufe reicht. 6 Tops mit mit 12ern an einer Digam LD 1404. Dir ist mir irgendwie auch zu klein =( Was meint ihr?
Mir wurde auch geradeten die Bässe nicht nebeneinander, sonern aufeinander zu stellen und dann das erste Top dadrauf und das zweite umgedreht auf das andere Top. Es kann sein, dass die Bässe letztes mal nicht gut standen. Hinten zusammen und vorne 20 cm auseinander sodas sie in verschiedene Richtungen strahlen. Die 2 letzten Bässe stell ich dann quasi zwischen die beiden Türme. Das Gehäuse ist 110x60x40. Der Bass strahlt nicht nach vorne sondern 45° quasi. Bei 2 Bässen hab ich dann nen 90° Keil wo der Bass gut rausdrücken kann.

Würde das so klappen ?

LG Enno
rebecmeer
Stammgast
#23 erstellt: 11. Aug 2009, 17:51
Du hast doch die tolle Zeichnung oben.
Genau so würde ich das machen von der Aufstellung.
Die Tops nach Möglichkeit fliegend, an der Tanzfläche schräg angewinkelt.
Je nach dem wie das Abstrahlverhalten vom Horn ist auch quer.

Was die Endstufen betrifft, so ist dies in Abhängigkeit von der Belastbarkeit der Lautsprecher und auch der Impedanz zu sehen.
Gib da mal die Werte an und auch was die Amps für eine Leistung bei den verschiedenen Impedanzen so leisten.

Hättest die Teile am besten mal 8 genommen.
8 Woofer an einem Fetten 2 Kanal Amp gehen. Bei den Tops würde ich im Zweifel 2 Vierkanal Amps nehmen. Wenn Du Digitale hast kannst Du auch Laufzeitfehler ausgleichen.

Acht Tops habe ich vorgeschlagen damit Du mit zwei Teilen den DJ zu dröhnen kannst.

Die Tops kreuz und quer zu legen halte ich mal für ziemlichen Stuß, sorry.
Sqarky
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2009, 19:47

damit Du mit zwei Teilen den DJ zu dröhnen kannst


Der DJ bin ich und hab nen Aktive Monitor

Das mit den Tops kam wohl nicht klar rüber

Der erste Top steht ganz normal auf dem ersten Sub. Der Tief-Mitteltöner unten und das Horn hal dadrüber ... ganz normal. Der Lautsprecher dadrüber halt dann 180° gedreht. Tops fliegen lassen geht leider nicht. Zuviel aufwand für 6 Stunden Party die am nächsten Tag um 8 Uhr weg sein muß.


[Beitrag von Sqarky am 11. Aug 2009, 19:48 bearbeitet]
rebecmeer
Stammgast
#25 erstellt: 11. Aug 2009, 20:20
Hast Du denn mal ein paar technische Daten zu den verwendeten Equipment.
Wollte mal das große googeln vermeiden. Ich frage mich auch ob Du genug kontrollierten Dampf für die Subs hast?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für Open Air (ca.1000 Leute)
schmoe20 am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  11 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage
Ruffy82 am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  2 Beiträge
PA für 1000 ?
DanielD3 am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  10 Beiträge
PA-Anlage für 800m2 Zelt
MN82 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  13 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
PA-Anlage
EMI-S am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  46 Beiträge
PA - Anlage für Chor
am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  18 Beiträge
Kaufberatung PA <1000?
julvo am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  11 Beiträge
PA Anlage für 300m² Party Halle
wwjokerk am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 108 )
  • Neuestes MitgliedFarkasa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.077

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen