Beamer für Veranstaltungen

+A -A
Autor
Beitrag
DaRuLe2
Inventar
#1 erstellt: 30. Mai 2010, 16:20
Hallo Jungs,

ich möchte mir einen Beamer für Veranstaltungen zulegen.

Welche Anforderungen bzw. welche Aufgaben soll der Beamer übernehmen:

1. Bei Veranstaltungen für Bilder und kleine Videos taugen auf eine Leinwand - z.b. zwischen Bandpausen.

2. Bei kleinere private Sachen als Videobeamer gerade stehen.

3. Als Werbewand eingesetzt werden (Beispielweise bei DJ Veranstaltungen um Bilder der Veranstaltung und zwischendrin Werbung laufen zu lassen - das sind dann alle starre Bilder)

Ich möchte jetzt ungern 1000 Euro und mehr ausgeben und habe mal gesucht .

Dabei bin ich auf dem Acer H5360 DLP gestoßen - würde der für solche Sachen was taugen? Bisher habe ich nur Berichte von Homeusern mit Filme etc. gelesen - das sind dann aber doch wieder ganz andere Anforderungen wie meine.

Leider habe ich von solchen Projektoren eigentlich gar keine Ahnung, d.h. ich weiß nicht auf was man achten sollte etc.

Evtl. gibts ja den ein oder anderen unter uns der Geräte empfehlen kann um die 600 Euro rum (+- 100 Euro).

Ich danke euch.
wudycool
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mai 2010, 03:13
Wichtig ist hier zu wissen ob es hell sein wird bei den bandpausen und ob es auch für draussen sein soll.
dlp ist schon gut da es meinst heller ist als ein lcd.
bei deinem budget würde ich mal bei gebrauchten präsentationsbeamern aus leasingrückläufern gucken, da bekommste für dein budget schon was einigermassen gutes helles.
die auflösung wird bei nativ 1024/768 p liegen.
die sind dann auch 4,3.
filme kann man da schon gucken aber kommt dann auf den eigenen ansprüche an ob es einem gefällt. ich persönlich gucke lieber mit nem guten 16/9 aber die sind dann nicht so hell und liegen weit über deinen budget. aber du willst ja weniger filme gucken also wie gesagt guck mal bei den leasing rückläufern.
gruß
blackfield
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2010, 03:15
Du musst bedenken das Beamer im Veranstaltungsbereich nicht umbedingt leise sind. Wenn mans genau nimmt sind das verfluchte Triebwerke also im Wohnzimmer wirst du da keinen Spaß haben.
maggusxy
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2010, 13:41
Naja, ob er jetzt 16:9 oder 4:3 nimmt, sei jetzt mal ihm überlassen.

Bei 4:3 tut er sich hier im VA Bereich bestimmt leichter.

gerade wenn Werbung und Bilder angezeigt werden sollen, wo zum größten Teil eh nicht im 16:9 Format sind...

Wichtig auf jeden Fall ist ausreichende Helligkeit.
Unter 4000 ANSI Lumen würde ich hier mal nicht anfangen, weil sonst sieht man von dem Bild fast nix mehr, wenn da noch en bissl Beleuchtung dazu kommt.

DLP oder LCD wären mir hier egal. Ich seh da zumindest net wirklich en Unterschied.
Marsupilami72
Inventar
#5 erstellt: 31. Mai 2010, 13:56
Wie schon gesagt, kommt es in erster Linie auf die Lichtstärke an - der Acer 5360 hat 2500 ANSI Lumen, man müsste ausprobieren, ob das reicht. Viel mehr Helligkeit gibt es für das Budget nicht - allenfalls noch den Acer 5370W für etwas über 700€ mit 3000 ANSI Lumen.

Ach ja: anstelle des 5360 könnt ihr auch den praktisch baugleichen emachines V700 für 499€ nehmen...
DaRuLe2
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2010, 01:32

Marsupilami72 schrieb:
Wie schon gesagt, kommt es in erster Linie auf die Lichtstärke an - der Acer 5360 hat 2500 ANSI Lumen, man müsste ausprobieren, ob das reicht. Viel mehr Helligkeit gibt es für das Budget nicht - allenfalls noch den Acer 5370W für etwas über 700€ mit 3000 ANSI Lumen.

Ach ja: anstelle des 5360 könnt ihr auch den praktisch baugleichen emachines V700 für 499€ nehmen...

Habe mir eben den Beamer V700 bestellt nachdem ich auch mehrmals gelesen habe das er baugleich ist mit dem H5360 - lediglich die Nvidia 3D Freigabe fehlt aber die brauch ich ja eh nicht!

Ich werd den Beamer testen, wenn er nix ist wandert er wieder zurück!

Ich werde berichten!

Grüße

Patrik
hippelipa
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2010, 15:56
Auch wenn unerschwinglich und nur zur Info.
Im Pro-Bereich sind Beamer von Barco ganz vorne.

Je nach Einsatz würde ich jetzt aber für Bühnenshows eher auf LSD oder vergleichbare Produkte setzten. LED ist gerade IN. Beamer sind mittlerweile OUT.
XTJ7
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2010, 16:13

hippelipa schrieb:

Je nach Einsatz würde ich jetzt aber für Bühnenshows eher auf LSD oder vergleichbare Produkte setzten.


Netter Schreibfehler
maggusxy
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2010, 16:16
Die Frage ist jetzt nur, ob er LCD oder LED meint

Beides ist aber sehr nett
Marsupilami72
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2010, 16:22

XTJ7 schrieb:
Netter Schreibfehler ;)

Das ist kein Schreibfehler - LSD steht für LED-Soft-Display.

Das sind diese LED-Vorhänge...


[Beitrag von Marsupilami72 am 03. Jun 2010, 16:24 bearbeitet]
XTJ7
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jun 2010, 16:38
Na da hat sich einer aber, im Hinblick auf Abkürzungen, einen ziemlich schlechten Begriff ausgedacht
hippelipa
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2010, 09:52
LSD ist für Veranstaltungsverhältnisse doch noch eine recht eingängige Bezeichnung.

Ich habe mir noch überlegt ob ich es erklären soll, aber das wurde mir ja abgenommen.
Dadl
Inventar
#13 erstellt: 09. Jun 2010, 13:27
die LSD's oder LED-Panels sind aber für Hobby-Anwender genauso unrentabel sind aber wirklich sehr sehr geil...

aber wenn mand as mit dem beamer richtig macht ist das auch was feines...

grüße djdadl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer bei Veranstaltungen - Verkabelung?
DaRuLe2 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  9 Beiträge
Vortrags Veranstaltungen PA
*Der_Felix* am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  7 Beiträge
Brauchen im Verein Receiver für Veranstaltungen. Welchen?
wheel am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  9 Beiträge
Möglichst hochwertiges aktives 2.2-System für den Heimgebrauch und kleinere Veranstaltungen
Benares am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  56 Beiträge
Welche Endstufe für Tanzband?
TeleGiga am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  6 Beiträge
Welche Leih-PA für Veranstaltung
Executer16 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  7 Beiträge
PA-Anlage für mobilen DJ
Nail16 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  9 Beiträge
PA für Mobil DJ bis Max. 150 Personen
vbbaby am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  5 Beiträge
Welche Aktivboxen oder kleine PA?
schulzki am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  22 Beiträge
Welche Boxen für unsere kleine Diskothek?
Obervollpfosten am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBulseye
  • Gesamtzahl an Themen1.383.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.213

Hersteller in diesem Thread Widget schließen