Subwoofer dämmen

+A -A
Autor
Beitrag
der-Eisbär
Stammgast
#1 erstellt: 07. Apr 2010, 17:28
Moin!

Hab heute nach längerer Pause meine PA wieder auf die Beine gestellt und dabei ist mir aufgefallen, dass da irgendwas extrem dröhnt und klappert, was nicht zur Kellereinrichtung gehört. Mal genauer hingesehen - und war überrascht: Einer der Subwooferchassis hat sich aus seinem Gehäuse rausgearbeitet. Und das war nicht alles: Nach bombenfester verschraubung stellte sich heraus, dass die gesamte Frontplatte, wie soll ich sagen, vom Gehäuse "abgeplatzt" war.

Die Gehäuse an sich sind zwar nur zusammengesteckt und verleimt aber das ist doch nicht normal, dass die mit der Zeit durch die eigene Vibration kaputtgehen!? kommt mir irgendwie spanisch vor, standen nie im Wasser und lagerten immer im beheizten Raum. Transportschäden sind mir auch keine bekannt.

Habt ihr sowas schonmal gehabt? Was wär da am besten? innen verstreben? Winkel? Bitumenmatten? Bauschaum


beste Grüße
Sqarky
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2010, 19:32
Sind die Lautsprecher zufällig von Omnit., Hollyw. oder Skyt. ?

Normal kann das nicht passieren. Ein Sub sollte immer eine gute Stabilisation haben. Sei es durchs verstrehen oder die Gehäuseform. Dämmen kann den Klang auch positive beeinflussen. In dem Fall nimmt man Noppenschaum oder Dämmwatte.
der-Eisbär
Stammgast
#3 erstellt: 08. Apr 2010, 15:36
Moin

Es sind KME CB1181 Cluster
Ansonsten hätte ich mir auch keine Gedaken gemacht. Dämmwolle ist auch reichlich vorhanden

Hat sonst keiner mal Erfahrungen in der Richtung gehabt oder konkrete Tipps? Einfach Winkel reinschrauben und fertig? Nicht dass sich das am Ende wieder löst... wir haben doch angeblich so viele Selbstbauer unter uns...
_Floh_
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2010, 17:10
Also von alleine passiert sowas nicht...da gehört schon ordentlich was dazu, damit sich ´ne verleimte und geschraubte/gedübelte/mit Lamellos bestigteFrontplatte löst.

Dämmaterial bringt da nichts, wenn dann wäre das mechanisch Schwingungen, sowas lässt sich schlecht Dämfpen, man könnte höchstens das gesamte Gehäuse auf Schaumstoff stellen.
Dann schwingt das Gehäuse mit und die Belatung für die Frontplatte wäre geringer, wobei das IMHO defintiv nicht an den SChwingungen liegt...sowas muss´n Gehäuse abkönnen.

Für mich schreit das nach ´nem Tansportschaden, das Ding ist mal jemandem ausgekommen und dann hast du den Salat.

Ich würde die Frontplatte erstmal wieder mit ordentlich Leim befestigen, und mit Kanthölzern (irgendwas mit 1cm*1cm) noch zusätzlich am Gehäuse fixieren.
Am besten auf der Innen- und Außenseite, wenn das nicht geht dann eher noch Außen, wobei auch Innen kein großes Problem sein wird.
Der Verlust von Volumen ist bei so kleinen Hölzern eh minimal.
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2010, 17:24
mir is mal nen Subwoofer ausm "fahrenden" Auto gefallen

da war dann auch so manche Außenwand lose

da hilft nur soweit alles nochmehr lösen was sich gelöst hat, Leim zwischen laufenlassen und neu verschrauben und innen in den Ecken Leisten 2x2cm in voller Länge ( wenn geht) einleimen und auch weider verschrauben

wobei wichtig ist das die verleimten Flächen ohne iwelchen Auftrag von Farbe oder Restkleber sind , sonst hälts nich lang
also wegschleifen

von außen vll die Schrauben mit 2K Spachtel und Farbe wegzaubern *hex hex*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL VRX928, hat die schon jemand gehört?
_Floh_ am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  10 Beiträge
Welches PA-System ist das?
raveit am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  9 Beiträge
Hab ne neue PA Anlage, aber was hab ich da?
MAC666 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  27 Beiträge
PA Horn Gehäuse Weiterendwickelung
LudgerKa. am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  46 Beiträge
PA Anlage funktioniert nicht
BillionaireBoy am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  11 Beiträge
Brummen auf der PA
MoSt-Sound_ am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  13 Beiträge
dB Technologies Sigma 7.6 und dbx Driverack PA (Setup)
Fox01 am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  9 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
Berlin Summer Rave 2012 - Was für eine PA?
DasMammut am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  12 Beiträge
Neue JBL Sub-gehäuse richen
oggy_sub am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedhestsb
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.017

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen