PA Horn Gehäuse Weiterendwickelung

+A -A
Autor
Beitrag
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2015, 22:04
Schönen guten tag,
ich wollte zwei 21" PA Horn Sub`s bauen
unzwar das 21" Super Scooper.
Bauplan
wie ich das verstanden habe baut man heutzutage horn Lautsprecher ohne kanten und nicht wie im Bauplan mit.
(Ich habe schon viel Erfahrung im Lautsprecher bau mit br-sub`s aber noch keine mit horn-sub`s)
Kann mir einer dieses oder ein Ähnliches horn mit dem möglichst höchstem Wierkungsgrad berechnen, welches auch so tief spielt ca. 35 Hz. für ein Eighteensound 21" ?
Es soll in open-air Events Trap und Club Elektro Spielen.

Vielen dank im vorraus.

mit freundlichem Gruß
LudgerKa.
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2015, 22:16
Da würde ich eher mehre 18" Hörner hinstelle.
Wie tief die Kiste dann spielt hängt im wesentlichen vom Querschnitt des Horn Mundes ab.

Was ist den an Equipment vorhanden ?
Also Tops,Controller,Endstufen u.s.w


[Beitrag von scauter2008 am 31. Aug 2015, 22:22 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Aug 2015, 22:37
es is vorhabden ein
TTI Professional 2000A pult (8kanal)
EV mic`s und Audio Techniker Kopfhörer
gespielt wird vom pc mit soundkarte
2 Endstufen jewals Mackie FRS 1700 mit 2mal 830w 2Ohm für die top`s die top´s werden zurzeit geliehen also 4 stück.
sowie eine alte MS6500 zum testen
Endstufen wollte ich neue kaufen passend für die Sub`s
ja das selbe horn gibt es ja als 18 zoll variante eine Überlegung wert

vielen dank für ihre Antwort
scauter2008
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2015, 22:42
Was Soll der Spaß den kosten ?

Ganz günstig.
https://freespeakerplans.com/plans/14-plans/basscab/9-mth-46lc
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Aug 2015, 22:46
ich dachte mir für die sub`s 2000 zusammen und die stufen mal sehen wie teuer die werden
scauter2008
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2015, 22:48
Dann kannst 8-12 von den MTH hinstellen.
Controller einen DCX von Behringer
Endstufe 2 Proline 3000
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2015, 22:57
ich frage Mal in die runde nach alternativen ?
Big_Määääc
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2015, 16:01
startec super bass horn

ist zwar nur nen 18er,
aber bei frontloaded sieht man den Treiber eh nicht
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Sep 2015, 20:23
DAS IST GUT dann baue ich mal ein paar Gehäuse wegen den Chassis vorschläe oder ist es egal was ich da reinbaue
danke
Big_Määääc
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2015, 20:50
egal nicht, aber vieles möglich.
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Sep 2015, 13:01
welche Chassis kann ich den verwenden sollte schon leistungsstark sein ca.4000w
die Gehäuse lasse ich vom Schreiner bauen
scauter2008
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2015, 13:30
Wo willst du bitte 4KW hergekommen ?
Da müsste man schon jeweils z.b eine proline 3000 Brücken.
Also brauchst je Horn eine Endstufe, was zimlich teuer wäre.

Kein Chassis mach die 4kW auch lange mit.
Impulse von 1-2kW sind je nach Chassis möglich, übertreiben sollte man es aber nicht


[Beitrag von scauter2008 am 09. Sep 2015, 13:35 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Sep 2015, 14:30
ich meinte auch 2 kw pro Sub
ELXA2600
2x2200Watt RMS Stereo an 2-Ohm oder
•2x2000Watt RMS Stereo an 4-Ohm oder
•2x1300Watt RMS Stereo an 8-Ohm oder
•1x4000Watt RMS gebrückt an 8-Ohm oder
•1x4400Watt RMS gebrückt an 4-Ohm oder
welche Chassis ?
Big_Määääc
Inventar
#14 erstellt: 09. Sep 2015, 14:40
alles ab 5 Zoll Schwingspule aufwärts
scauter2008
Inventar
#15 erstellt: 09. Sep 2015, 14:51
Die Endstufe kann man nehmen.
Könnte man 4 Ohm Brücke dann hätte man 2kW je Chassis.
Der Normale 8 Ohm betrieb mit 1,3kW ist aber auch ausreichend.

Welches Horn willst du den jetzt bauen ?
Was darf ein Chassis kosten ?
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Sep 2015, 15:02
18sound_18nlw9000
18s 18 NLW 9000, 4 Ohm
•Belastbarkeit (Nenn/Musik) = 1800/3600 W
•Frequenzbereich = 32-2500 Hz
•Impedanz R = 4 Ohm
•Effektive Membranfläche Sd = 1225 cm2
•Durchmesser der Schwingspule = 135 mm
•Einbaudurchmesser d = 416 mm
•Aussendurchmesser d = 462 mm
•Einbautiefe (nicht eingefräst) t = 237,5 mm
•Gewicht m = 12,5 kg

kostet EUR 511,50

geht dieser ?

ich habe das super bass horn V2 in Auftrag gegeben


[Beitrag von LudgerKa. am 09. Sep 2015, 15:07 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#17 erstellt: 09. Sep 2015, 15:21
Man sollte schon Chassis nehmen wofür das Horn entwickelt wurde.


here are a new 18horn plan made by a french guy called Startec (Quad Acoustics),this plan is made for a RCF LF18N401 (cheap solution),Void V1OOO (mid solution) but you can use a pd1850(expensive solution).

Also PD1850


[Beitrag von scauter2008 am 09. Sep 2015, 15:23 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Sep 2015, 16:05
link

gibt es den wo anders billiger ?
scauter2008
Inventar
#19 erstellt: 09. Sep 2015, 16:10
Nein.
Wen du große Hörner bauen willst musst du halt auch Geld in die Hand nehmen.
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Sep 2015, 16:13
jetzt gilt es nur noch eine passende Endstufe zu finden vielen dank an alle
scauter2008
Inventar
#21 erstellt: 09. Sep 2015, 16:22
Hast du den schon einen Controller ?
Wen nicht: DS2/4 oder besser DCX2496

Als Endstufe eine Proline 3000 oder Pronomic XA1400
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Sep 2015, 18:26
die Lautsprecher brauchen doch nur 800wrms an 8 ohm also sollte die amp doch ca 1000w haben oder ?
scauter2008
Inventar
#23 erstellt: 09. Sep 2015, 18:37
Zu wenig Leistung gibt es nicht.
Für zu viel Leistung und Clippen gibt es Limiter.

Leistungsangaben von Chassis sind eher unwichtig.
Da Musik nur kurze Spitzen sind, kann man ein Chassis viel mehr Leistung zumuten.
Das kommt aber immer drauf an welche Musik, welches Gehäuse und wo getrennt wird.
Big_Määääc
Inventar
#24 erstellt: 09. Sep 2015, 19:21
PD ist immer recht konservativ mit den Leistungsangaben.

andere Firmen, zB aus Italien, würden da locker 1400 Watt AES angeben

aber da du den Treiber ja in ein kleines Kämmerchen stecken möchst,
sollte man bedenken, wo die Wärme iwann noch hinsoll !!!?

und DJ Red-Light erledigt dann den Rest

drum ist auch die Sachen mit dem richtigen Lowcut wichtig,
damit der Treiber sich durch Hub genug kühlen kann.
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Sep 2015, 21:47
wo ist es denn sinvoll zu trennen oberhalb dachte ich mir ca. 110 hz und unterhalb ca. 25-30 hz
die Pronomic XA-1400 oder die ELXA2600 die is 200 euro günstiger danke
morgen wird bestellt ich habe schon 2 speakon buchsen und 15m 6mm2 lautsprecherleitung
und ne cx2300weiche sollte für Sub, top betrieb reichen
für den rest stehen 2500€ noch zur verfügung


[Beitrag von LudgerKa. am 09. Sep 2015, 22:08 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#26 erstellt: 09. Sep 2015, 22:14
Eine CX , wahr klar das das kommen musste....

Wie will man mit einer Aktive Weiche die den Low Cut fest bei 25Hz hat, mit 30Hz trennen
Kauf dir eine Controller, und beschäftige dich etwas mit den Grundlagen.


[Beitrag von scauter2008 am 09. Sep 2015, 22:15 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Sep 2015, 23:33
ja man kann ja nicht alles wissen
scauter2008
Inventar
#28 erstellt: 10. Sep 2015, 00:46
Keiner kann alles wissen.
Man sollte sich aber etwas damit beschäftigen.

Ein Controller ist jedenfalls Pflicht.
Das verbessert den Klang und schont das Material.
Also die 200-300Euro sind gut angelegt.
corell95
Stammgast
#29 erstellt: 10. Sep 2015, 02:14
Ich hoffe du hast den PD 1850 jetzt nicht schon gekauft?
Uralt das Teil, für das Geld steckt man da doch bitte was modernes rein.

Guck mal, der empfohlene Neodym als Schnapper:
http://www.toutlehautparleur.com/rcf-lf18n401-8ohm.html
scauter2008
Inventar
#30 erstellt: 10. Sep 2015, 03:13
Was gefällt dir an dem PD nicht ?
Für die Beste Leistung wird der PD empfohlen.

Neodym kann halt nicht so viel wärme aufnehmen.
Die VC wird somit schneller heißer, und kann weniger Leistung ab.
Big_Määääc
Inventar
#31 erstellt: 10. Sep 2015, 06:13
4 Zoll Spule für nen 18er im Horn ist nicht das Optimalste !!
schubidubap
Inventar
#32 erstellt: 10. Sep 2015, 07:07
mal so am Rande:
Was hast du denn jetzt für Tops dazu geplant?


mMn kann man besser mehrere kleine Subs aufstellen als 2 große.

der PD ist schon gut, aber man kann fürs gleiche Geld 2 gute 18"er haben.


[Beitrag von schubidubap am 10. Sep 2015, 07:08 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Sep 2015, 16:35
bis auf die 2 Gehäuse ist noch nichts bestellt
schubidubap
Inventar
#34 erstellt: 10. Sep 2015, 20:29
d.h. letzendlich haben wir die möglichkeit die PA komplett zusammenzustellen?
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Sep 2015, 16:07
ich habe jetzt die Pronomic XA-1400 Endstufe 2x 3000 Watt gekauft und die PD.1850 dann sind die Subs bestellt . ich dachte mir falls ich noch mehr Subs benötige brauche ich dann nicht zwingend eine neue Endstufe
scauter2008
Inventar
#36 erstellt: 11. Sep 2015, 17:32
Hast auch einen Controller gekauft ?
Die XA ist gut
schubidubap
Inventar
#37 erstellt: 11. Sep 2015, 18:01
dann brauchst du nur noch Tops die tief genug getrennt werden können.
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Sep 2015, 21:19
wegen den tops habe ich einen eigenen Beitrag
danke
schubidubap
Inventar
#39 erstellt: 13. Sep 2015, 21:21
ja aber die Idee ist Schrott.
Deswegen, und weil in dem Thread nix passiert spreche ich das hier an.
scauter2008
Inventar
#40 erstellt: 13. Sep 2015, 21:22
Hast auch einen Controller gekauft ?


[Beitrag von scauter2008 am 13. Sep 2015, 21:23 bearbeitet]
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 13. Sep 2015, 22:37
ich überlage noch ob ich mir den DS2/4 kaufen soll
scauter2008
Inventar
#42 erstellt: 13. Sep 2015, 23:44
Ein Controller ist Pflicht sonst ist das Chassis sehr schnell unbrauchbar.
LudgerKa.
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 16. Sep 2015, 17:16
der Controller wird bestellt
Nostradamus3797
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Okt 2015, 14:49

scauter2008 (Beitrag #2) schrieb:
Da würde ich eher mehre 18" Hörner hinstelle.
Wie tief die Kiste dann spielt hängt im wesentlichen vom Querschnitt des Horn Mundes ab.

Was ist den an Equipment vorhanden ?
Also Tops,Controller,Endstufen u.s.w


Hallo!!

@ scauter2008:
Das kann man mit Wänden noch stark beeinflussen. Bass-Hörner gehören in die Ecke, wenn man es so will.
Ich hatte selbst mal zwei Bass-Bins, die ich für meine HiFi-Anlage benutzte. Die Boxen selbst waren aufs dem Fane-Baubuch die W-Typ for most suitable lower resonance speaker without aluminium domes. Ich glaube die stehen auf Seite 49. Zuerst hatte ich zwei McBrown 12" (Die HiFi-Schwester von McFarlow), aber da gingen die Schaumstoff-Sicken kaputt, und es kostete mich meine NAD-Endstufe.
Später nahm ich dann zwei RaveMaster 15". Die hatten richtig Bums und eine Gummisicke.

Standen sie aber mitten im Raum, dann klangen die eher wie ein Mülleimer. Man muss Bass-Hörner immer in eine Ecke oder zumindest an einer Wand stellen, sonst gehen die nicht tief genug runter.

Meine NAD war nun kaputt, also holte ich mir bei Conrad eine 19" Endstufe mit 2x100 Watt für 500 DM. Die tat es auch, und hat einen Kurzschluss-Schutz. Die Endstufe habe ich heute noch, aber die Bass-Bins schenkte ich meinem Kumpel der Bassist in einer Band ist.


Das muss nicht gleich immer Fane sein. Emminence sollen ja auch ganz ordentlich klingen. Musiker haben eh kein Geld, sagt man.*:-D

Gruß

Nostradamus
Nostradamus3797
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 10. Okt 2015, 15:36

LudgerKa. (Beitrag #1) schrieb:
Schönen guten tag,
ich wollte zwei 21" PA Horn Sub`s bauen
unzwar das 21" Super Scooper.
Bauplan
wie ich das verstanden habe baut man heutzutage horn Lautsprecher ohne kanten und nicht wie im Bauplan mit.
(Ich habe schon viel Erfahrung im Lautsprecher bau mit br-sub`s aber noch keine mit horn-sub`s)
Kann mir einer dieses oder ein Ähnliches horn mit dem möglichst höchstem Wierkungsgrad berechnen, welches auch so tief spielt ca. 35 Hz. für ein Eighteensound 21" ?
Es soll in open-air Events Trap und Club Elektro Spielen.

Vielen dank im vorraus.

mit freundlichem Gruß
LudgerKa.


Hallo!!

@ LudgerKa.:
Warum gerade zwei 21"??
Nimm 18"er und baue ein folded Horn von Fane!! Na ja, kommt drauf an, was Du damit anstellen willst. Du willst also möglichst großen Wirkungsgrad. Ok!! Die Bass-Rutsche aus Deinem Plan ist schon ganz gut. Ich denke, es spielt keine Rolle, ob die Ecken und Kanten gebaut werden oder nicht. Das ist eh schon schwierig genug, ein Horn zu bauen. Optimal wäre daher ein ungefaltetes zu bauen, aber das ist nicht nur schwierig, sondern auch Platz raubend. Wenn es um PA-Zwecke geht, käme es auf den Saal an, wo Du die Dinger aufstellen willst. Ein Horn als PA hat den Nachteil,d ass man manchmal keine Raumecken zur Verfügung hat, wie beispielsweise im Freien. So muss man improvisieren, und Holzwände stellen, wo dann die Bass-Bins in der Ecke stehen können, damit sie auch richtig tief runter gehen können, mit der Frequenz. Ecke=Vergrößerung der Mundöffnung des Hornes, verstehst Du??
Diese komplette Fane-PA aus dem Buch, also mit 4x Long Throw, Upper Bass (Meine 15" W-Typen), Mittel- und Hochton- Hörner, hatte ich mal 1983 bei einem Open Air Konzert von Rodgau Monotones, Feinbein und Flatsch hier bei uns am Jugendzentrum erlebt. Die haben das ganze Wohngebiet drum herum unterhalten. Die PA stand aber im Freien, jedoch ziemlich geschickt, damit der Bass noch besser zur Geltung kommt. Das erreicht man dadurch, dass man sie versetzt hinstellt, so wirken die Nachbar-Boxen dann als vergrößerte Mundöffnung für die Bass-Hörner. Bei der Kraft einer PA spielt das auch meiner Meinung nach eine nicht mehr allzu große Rolle, ob sie auf dem Gelände stehen. Der Boden dient ja auch als Mundöffnungserweiterung, ist aber dann leider nur eine Seite. An einer Wand wären es schon zwei, in einer Ecke wären es drei und wenn die in einer Schräge (Dachstuhl beispielsweise) in der Ecke stehen, hat man sogar vier, was optimal ist.

Ich denke, es spielt auch keine wesentliche Rolle, ob die kanten und Ecken rund sind oder nicht, da ein Horn sowieso am saubersten und trockensten die Bässe wiedergibt, und das bei höchster Effektivität und enorm hohem Schalldruck. Meine hatte ich in meinem Zimmer im Keller stehen, und hatte mal aus Wut bis zur Hälfte aufgedreht. Die ganze Straße hatte ich damit unterhalten.

Eine Rutsche ist nicht nur schwer zu bauen, sondern die muss auch abgestimmt sein mit dem Lautsprecher, den man verwenden will. Einfacher ist es daher, sich den Plan von Fane aus dem Internet zu holen, und die Rutsche - wenn es unbedingt sein muss - zu bauen. Diese Rutschen stehen in Ober-Ramstadt in einer Disco, insofern diese Disco noch existiert. Die haben echt Schmackes!! Der Vorteil ist, dass die Bestückung der Rutschen von Fane auf mehrere Lautsprecher passen, die ja auch im Plan aufgeführt sind, natürlich in Englisch geschrieben, muss man halt übersetzen.

Die Long Throw sind viel einfacher zu bauen. Da gibt es zwei Varianten, eine mit einem und eine mit zwei Lautsprechern, die versetzt in der Box angebracht sind. Der Vorteil ist auch, man hat ein Tisch von rund 40 cm Höhe, aber die Biergläser fallen dann runter, und innen rein stellen kann man sie ja auch nicht, sonst kippen die vom Bass-Wind um.*LOL

Ich habe gerade eine Idee:
Man könnte ja mal ein Horn aus dünnem Sperrholz bauen, und zwar mit mehreren Platten, die man biegt und übereinander verleimt, bis man auf 19 oder mehr Millimetern kommt.

PS:
Die Rutsche könnte man ja auch im Hohlraum verbessern, indem man die Schräge mit Fix-Zement beschmiert (natürlich im Hohlraum, also da wo man es definitiv nicht sieht), oder so. Oder den Hohlraum mit Sand oder so was auffüllen, damit die dünnen Platten nicht mitschwingen und steifer sind.

Für Rear Horn Loaded braucht man hart aufgehängte Lautsprecher mit geringem Hub, und für Front Horn Loaded muss man Lautsprecher mit niedriger Resonanzfrequenz nehmen (siehe beispielsweise den W-Typ oder den Long Throw - und 25-40 Hz Resonanz wären nicht schlecht, deshalb habe ich in einem anderen Posting auch Eminence empfohlen, denn die sind nicht so teuer wie die Fane. Es steht ja da: most suitable for lower resonance speakers without aluminium domes - folglich kann man da so ziemlich alles nehmen, was das Herz begehrt.), die keine Alu-Kuppel haben. Warum das so ist, habe ich noch nie erfahren, sollte ich mal nach googlen.

Gruß

Nostradamus
Nostradamus3797
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Okt 2015, 15:45

LudgerKa. (Beitrag #3) schrieb:
es is vorhabden ein
TTI Professional 2000A pult (8kanal)
EV mic`s und Audio Techniker Kopfhörer
gespielt wird vom pc mit soundkarte
2 Endstufen jewals Mackie FRS 1700 mit 2mal 830w 2Ohm für die top`s die top´s werden zurzeit geliehen also 4 stück.
sowie eine alte MS6500 zum testen
Endstufen wollte ich neue kaufen passend für die Sub`s
ja das selbe horn gibt es ja als 18 zoll variante eine Überlegung wert

vielen dank für ihre Antwort


Hallo!!

@ LudgerKa:
Ahhsoo!! Da war ich jetzt nicht schnell genug, komme einfach zu spät. Ok, dann doch richtig professionell, verstehe. ich arbeite einen Thread von vorne bis hinten durch, und da kann es schon mal passieren, dass es nicht mehr aktuell ist, wenn ich antworte.

Gruß

Nostradamus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Horn-Gehäuse 18 "
ZAS-Kaiser am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  27 Beiträge
PA-Subwoofer als Bassreflex oder Horn für Zuhause
theresemann am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  8 Beiträge
neue pa
maggusxy am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  21 Beiträge
hochton OHNE horn ?
moyo2005 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  22 Beiträge
Selbstbau 2x12" + Horn
julianb240393 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  61 Beiträge
X-Tro Mid Horn
PKusteR am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  36 Beiträge
Neuer Subwoofer ? Br/Horn/Bp ?
Guter-Junge am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  56 Beiträge
18" LS Für Druckkammer Horn
Floodwave-Sound am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  34 Beiträge
Welcher Speaker für das Horn ?
Johnny_Linz am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  54 Beiträge
15" RCF L15 P200AK HORN
audio-held am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.292

Hersteller in diesem Thread Widget schließen