Welcher Sub ist besser? DAP X-15B vs. Sirus SUB15

+A -A
Autor
Beitrag
Devil-R
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2010, 17:44
Hallo, ich bin auf der suche nach einem geeigneten Subwoofer. Besitze zur Zeit 2 Sirus S-400. Über den Dap Sub hab ich hier schon einiges gutes gelesen? ist dieser zu empfehlen? oder lieber der Sirus Sub15? Wirken die Subs den ausreichend wenn diese die gleiche Leistung haben wir die Top Lautsprecher?
Die Anlage sollte nachher 100-150 Leute ausreichend beschallen können. Endstufe würde ich dann entweder eine EE-2000 bzw 1300 nehmen.
Auf Grund des Gewichts würde sich der Sirius eher für den Mobilen DJ eignen, aber jetzt seit ihr gefragt?
Könnt mir auch gerne andere Vorschläge unterbreiten.
Dane schon mal für eute Hilfe
An@log
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2010, 18:04
Wenn dir das Gewicht und die Größe des DAPs egal ist, dann nimm den X-15B.
Der drückt besser und klingt auch besser.
Was besseres findest du an Fertigprodukten für den Preis nicht.
Devil-R
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2010, 18:10
mit Rollbrettern und Muskeleinsatz sollte das machbar sein *g*
Mit welcher Endstufenleistung kann ich die den am besten betrieben? Sind die 750 rms der EE ausreichend?
An@log
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2010, 19:49
Hab vier X-15B selbst an einer EE-Systems V-2000 betrieben.
Die reicht schon aus, allerdings hab ich diese gegen eine Proline 1800 getauscht.
Da liegt fast eine Welt dazwischen

Edit: Achja, die EE-Systems gibts bei Envirel gerade im Angebot
Falls eine Proline zu teuer wäre, dann nimm gleich die 2400er...


[Beitrag von An@log am 25. Apr 2010, 19:50 bearbeitet]
Devil-R
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2010, 16:12
also halten die subs auch locker die leistung einer EE 2400 aus?
Aber 2 Dap Subs reichen für 100-150 Leute?
Hast du noch einen Vorschlag für ne gute Frequenzweiche? kann man dabei auf Behringer zurückgreifen oder ist die Qualität da genauso schelcht wie bei den Mixern?
Wie steht im vergleich dieser Sub da Sirus-PS-1501-Subwoofer-15-Zoll? Dieser ist nicht so groß wie der DAP?
An@log
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2010, 16:23
Bei 150 Leuten muss der Raum ja auch entsprechend groß sein.
Somit wird es aufgrund der Membranfläche knapp.
Wenn jetzt keine übermäßigen Bassorgien erwartet werden dann reichen zwei bis 150 Leute.

Der PS-1501 kommt ebenfalls nicht an den Dap ran.
Aber schon besser als dieser andere Plastikbomber

Wenn du es mit der 2400er nicht übertreibst, kannst du diese problemlos nutzen.
Die 2000er reicht natürlich auch, aber da die EE-Systems genau wie die T.amps etc eher bassschwach sind, brauchst du gut Headroom.

Wie gesagt, mit einer Proline holste noch gut was aus den Subs raus.

Frequenzweiche würde ich die JB Systems EC 102 nehmen.
Die günstigen Behringer Weichen sind Schrott...
Am besten wäre allerdings der T.Racks Controller.
Der Aufpreis lohnt sich.
Devil-R
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Apr 2010, 20:55
also dieser hier http://www.thomann.de/de/the_tracks_ds_24.htm

was ist den mit headroom gemeint?

aber danke schonmal sehr für deine hilfe
An@log
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2010, 21:05
Jop genau diesen Controller.

Mit Headroom ist die "Überleistung" gemeint.

Da der Verstärker ja bekanntlich mehr Leistung haben soll als die Boxen vertragen umd clipping (also verzerren) zu vermeiden.
Und an Subs nehme ich gerne mal die doppelte Verstärkerleistung.
Devil-R
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Apr 2010, 22:07
ah gut jetzt bin ich wieder etwas schlauer =)
Nur noch eine ketzte Frage:
kommen die Subs bei der recht großen Leistung der Tops dennoch genug zur Geltung?
XTJ7
Stammgast
#10 erstellt: 27. Apr 2010, 02:21
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bässe nicht der begrenzende Faktor deiner Anlage sein werden, solltest du dir die X-15B mit einer EE-2400 zulegen

Es sei denn du legst dir neue Tops zu, ich gehe jetzt aber von den Sirus S-400 aus.
An@log
Inventar
#11 erstellt: 27. Apr 2010, 07:32
Ich sehe auch eher deine Sirus Tops als begrenzender Faktor.
Die gehen zwar ganz gut laut, aber kreischen dann einfach nur noch.
Klanglich sind die Dinger einfach unterstes Low Budget.


[Beitrag von An@log am 27. Apr 2010, 07:33 bearbeitet]
Devil-R
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Apr 2010, 17:42
Ja gut das es nicht die besten sind weiß ich ^^ hab auch Boxen von 4A und die machen ihre sachen eigentlich auch recht ordentlich für den Preis. Bis jetzt hat sich vom Klang her noch nie einer beschwert.
Und für Veranstaltungen bei denen Gäaste so um die 30-50 oder älter sind sollte es denke ich mal ausreichend sein.
Neue Tops kann man sich immer dann noch anschaffen.

Danke für eure Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sirus sonic III vs. sirus sonic V
alexf. am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  5 Beiträge
Proline3000 vs. AA 6001 vs 3500 DAP Audio
Flo94 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  9 Beiträge
DAP Audio
EppiTech am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  7 Beiträge
Preis für DAP Soundmate
hallo? am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  4 Beiträge
DAP Soundmate Active 2 Sub Probleme
zaphod1 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  7 Beiträge
Dap X-15HL oder Wharfedale Pro DLX-18B
DJ_pablo am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  26 Beiträge
hersteller von DAP Audio kontaktieren
Back-Ground am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  5 Beiträge
Sirus Sonic III
Tid1990 am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  21 Beiträge
Topteile zu Sirus ps 1802
ChristopherT am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  45 Beiträge
need help! welcher 18"er?
b3nn1_@_PA am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.335