Wie viel Personen gehen mit 4xMBH 118 und 2x LMT 212?

+A -A
Autor
Beitrag
PAanfänger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2010, 21:07
Hallo Musikfreunde,...

Ich möchte mir eine PA bauen und zwar:


4x MBH 118
2x LMT 212

für die Tops eine T.Amp TSA 2200

und für die Bässe eine Proline3000

und auftrennen möchte ich das ganze mit DCX2496.

Wie ist die Zusammenstellung?

Wie viel Personen kann ich mit dieser Zusammenstellung bewältigen, bzw. welche Raumgrößen??

PS: Discopegel und alle Musikarten

Besten dank schon mal,...


Gruß PAanfänger


[Beitrag von PAanfänger am 02. Feb 2010, 21:12 bearbeitet]
Sqarky
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2010, 22:25
200-300 Schätze ich mal. 150m² bis 200m² schätze ich mal.

Je nach Räumlichkeiten und Menschendichte na klar =)
XTJ7
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2010, 04:39
Also ich denke, das ist schon eher äußerste Untergrenze. Meiner Meinung nach kann man sich damit - zumindest indoor - durchaus schon an 500 Personen Disco ranwagen.
Sqarky
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2010, 12:09
Wir machen ja zwei mal im Jahr unsere OE Partys und uns waren vier RCF Bässe zu wenig. Personenanzahl auf der Tanzfläche sind auch so um die 300 gewesen. Jetzt haben wir immer sechs. Bin auch schon am überlegen auf acht zu erweitern =)
Lange92
Inventar
#5 erstellt: 03. Feb 2010, 14:20
Da sieht man wie unterschiedlich die benötigte Lautstärke ist. Ich denke das kommt ganz auf deine persönlichen Vorlieben an wie viele Pax du damit schaffst.

Kommt ja auch ganz darauf an was du unter Discopegel verstehst. Viele würden jetzt sagen: Ja klar, Discopegel = 99-100dB... Aber ich glaube das kommt evtl. auch darauf an was man gewöhnt ist und wie sauber das bei dem Pegel noch ist. Wenn da kaum Verzerrungen sind, dann kann man auch noch gut über 100dB hören. Wenn die Boxen kreischen wie Sau, dann überleg ich mir das 2 mal ob ich das noch lauter mache...
PAanfänger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Feb 2010, 19:08
Alles klar,...

Danke mal,...

Gruß PAanfänger
DaRuLe2
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2010, 02:09
300-500 gehen schon, die Frage ist da auch nicht unbedingt der Pegel sondern wohl eher der Druck.

Am 13. werde ich das erste mal meine MBH´s mit 2 Nachbau B2 in einer Turnhalle mit ca. 30x12 Meter austesten...mal schauen was da geht :-)

Erweitern kannst du später ja immer noch auf 6 oder 8.
andr483
Stammgast
#8 erstellt: 04. Feb 2010, 19:56
Also der MBH geht ja gut laut für seine Größe und klingt auch auf volllast noch schön sauber.
Aber ganz im ernst, mit 2 Pappen pro Seite gehen keine 500pax disco.
Und wenn Jemand sagt, damit gehen 500 Mann Disco, dann will ich mal wissen in was für discos er denn geht, damit ich da nicht hingehe
Klar kann man sagen Disco Pegel sind 100dB. Aber was bringt einem das? Und wieso sollte man dann nicht mit 8 Omnitronic BX 1850 solche Veranstaltungen machen? Die 100 dB kriegen die auch hin.
Ich hoffe ihr wisst worauf ich damit hinaus will!
Und NEIN, hol dir keine BX 1850


Erweitern kannst du später ja immer noch auf 6 oder 8.

Macht das LMT das denn mit? ich kenn das Top nicht, aber ich hab die Bässe ja selber und kann mir das nicht vorstellen


[Beitrag von andr483 am 04. Feb 2010, 19:57 bearbeitet]
DaRuLe2
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2010, 01:37

andr483 schrieb:
Also der MBH geht ja gut laut für seine Größe und klingt auch auf volllast noch schön sauber.
Aber ganz im ernst, mit 2 Pappen pro Seite gehen keine 500pax disco.
Und wenn Jemand sagt, damit gehen 500 Mann Disco, dann will ich mal wissen in was für discos er denn geht, damit ich da nicht hingehe
Klar kann man sagen Disco Pegel sind 100dB. Aber was bringt einem das? Und wieso sollte man dann nicht mit 8 Omnitronic BX 1850 solche Veranstaltungen machen? Die 100 dB kriegen die auch hin.
Ich hoffe ihr wisst worauf ich damit hinaus will!
Und NEIN, hol dir keine BX 1850


Erweitern kannst du später ja immer noch auf 6 oder 8.

Macht das LMT das denn mit? ich kenn das Top nicht, aber ich hab die Bässe ja selber und kann mir das nicht vorstellen ;)


Die Frage ist ganz einfach, was der Einsatzzweck ist...und bei Platenparty etc. hat man ja gerne mal etwas mehr Bass.

Es heißt ja auch nicht, dass man volle Lautstärke fahren muss!

Wenn du ein Horntop oder dergleichen über die Subs hängst auf einer großen Fläche, dann willst du vorne in den ersten 10 Metern lieber nicht stehen...

Wie gesagt, die Membranfläche machts...und da schieben 8 Stück zweifelsfrei mehr wie 4 - da reichts auch wenn die Teile auf 50 oder 75% Leistung laufen!
PAanfänger
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2010, 21:22
Ja Plattenparty's,
zu 99% zum DJing....
Jobsti
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2010, 12:45
Geht alles
heini macht mit 6 15NLW's und 2 LMT-151N zB knapp >500 pax
Der Nächste macht mit dem gleichen Setup keine 200 pax.

Ich gebe ja immer ganz gute Durchschnittswerte an und ich sage so ab 300 pax macht das LMT-121 dicht.

Wir haben Outdoor Live VA mit ca 400 pax gemacht, Rockmusik,
das ging wunderbar mit gesamt zwei 1214 und 4 MBH-118, für Disco Outdoor wäre das allerdings zu wenig.
Disco Indoor? kein Problem, auf dem Floor sind eh immer weniger Leute.
Ich habe zur Not auch schon 250 pax Outdoor Disco mit nur 2 MBH's gemacht, das war allerdings zu wenig (für mich), der Veranstalter hat voll gereicht

Am Wochenende habe ich zB. nur 2 LMB-212 für knapp über 200 leute gehabt.
Da war zwar keine Disco, aber Fasching ging auch gut ab, das hätte für Disco sogar knapp gereicht.



Kurzum:
Ihr könnt diskutieren wie ihr wollt, die Meinungen/Anforderungen werden ewig weit auseinander gehen.
Da ich nun schon viel gelesen habe wer welche VA mit welchem Equipment macht, denke ich, dass ich ganz gute Mittelwerte angeben kann.


4x MBH-118 400 pax indoor Disco geht, allerdings macht hier das LMT-121 eher schlapp, somit sage ich, 300 pax sind drinne.


Anm.:
Es kommt auch sehr auf die Location an!
In manchen Locations kannste mal gut 200 pax mehr machen als in anderen, alles schon erlebt

MfG


[Beitrag von Jobsti am 10. Feb 2010, 12:48 bearbeitet]
PAanfänger
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Feb 2010, 13:31
Jobsti danke mal,...

Dann werde ich mal die LMT-212 nehmen,....

die müssten die 4 MBH-118 schaffen,...
Jobsti
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2010, 17:34
Mit einer LMT-212 pro 2 MBH-118 haste auf jeden Fall genügen Headroom für Disco
PAanfänger
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Feb 2010, 14:09
für den Anfang müsste das mal reichen,.. muss dan zuerst mit dem klar kommen,...

bin totaler Anfänger der jetzt schon 3 wochen verschiendene Foren nervt und infos holt...

@jobsti

bist du noch am E-mails beantworten?? Habe bei dir was bestellt aber noch nichts zurück bekommen...


Gruß PAanfänger
PAanfänger
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Feb 2010, 14:22
Was für eine Amp würdet ihr dann für die 2 LMT212 nehmen???
Reicht da The t.Amp TSA 2200"???


Und für die beiden Bässe habe ich an die "The T.Amp Proline 3000" gedacht, mit der option zu haben auf 4x MBH-118 zu erweitern.
DaRuLe2
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2010, 01:01

PAanfänger schrieb:
Was für eine Amp würdet ihr dann für die 2 LMT212 nehmen???
Reicht da The t.Amp TSA 2200"???


Und für die beiden Bässe habe ich an die "The T.Amp Proline 3000" gedacht, mit der option zu haben auf 4x MBH-118 zu erweitern.


Die Proline ist für 4 MBH´s etwas zu schwach auf der Brust...

Entweder musst du 2 Prolines nehmen oder eben eine AA V6001
.

Achso...ich habe auch 4 MBH´s, als Top dafür ein DB Arena Pro 12...das reicht für 4 MBH´s gut aus, ein Doppel 12er reicht dreimal aus.

Mittlerweile fahr ich die Anlage noch mit 2 D&B B2 Nachbauten von 35-55Hz und die MBH´s von 56Hz bis 110 Hz. ab 112 kommen die Tops.

Ehrlich gesagt...ich würde mit den DB Tops locker 500 PAX Disco machen und mit meinen Doppel 12er FAT Tops würde ich mich auch an 1000 rantrauen - evtl. die DB dann als Delay oder Infill je nach Location!
Sqarky
Inventar
#17 erstellt: 15. Feb 2010, 01:06

Die Proline ist für 4 MBH´s etwas zu schwach auf der Brust...


Macht sich nicht viel Unterschied. Beide schieben im Bassbereich sehr gut und die paar Watt spielen im Endspurt auch keine große Rolle mehr. Wichtiger wäre evt noch die Trennungen, Musikrichtung, Räumlichkeiten oder Aufstellung.
DaRuLe2
Inventar
#18 erstellt: 15. Feb 2010, 01:09

Sqarky schrieb:

Die Proline ist für 4 MBH´s etwas zu schwach auf der Brust...


Macht sich nicht viel Unterschied. Beide schieben im Bassbereich sehr gut und die paar Watt spielen im Endspurt auch keine große Rolle mehr. Wichtiger wäre evt noch die Trennungen, Musikrichtung, Räumlichkeiten oder Aufstellung.


Du kannst auf die MBH´s ohne Probleme 1kw RMS draufschieben...das juckt den Teilen nicht wirklich.

Wenn du dann aber ne Endstufe hast die schon am Limit ist dann wird das eher zu einem Problem.

Im Endeffekt kann man alles machen...im Zweifelsfall gehen auch 2 TSA 2200 in Brücke an 4 Ohm für je 2 MBH´s...

Oder am besten noch ne FAT/PSE/AMPTEC etc. mit 3KW an 4 Ohm bei Brücke...was solls?

Man hat headroom ohne Ende und ne richtige Stufe die auch richtig im Bass schiebt - und das auch definitiv nochmal ne Runde mehr wie ne Proline oder ne V6001...

Im Endeffekt Geschmacksache...
_Floh_
Inventar
#19 erstellt: 15. Feb 2010, 18:39
Die Proline 3000 schiebt laut Messung der Tools auch um die 2 kW an 4 Ohm

Da tut sich wirklich nicht viel.
DaRuLe2
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2010, 19:34

_Floh_ schrieb:
Die Proline 3000 schiebt laut Messung der Tools auch um die 2 kW an 4 Ohm

Da tut sich wirklich nicht viel.


Ich glaub nicht, dass die Messungen der V6001 stimmen...da wird auch mehr wie die 1,96 KW gehen :-)

Im Endeffekt ist es ja egal...wenn man mit der Proline glücklich wird spricht nix dagegen, sauber verarbeitet, lange Haltbarkeit und schiebt auch gut im Bass...
Fenderbender
Inventar
#21 erstellt: 15. Feb 2010, 20:59
Oder man nimmt eine Proline gebrückt für zwei MBHs. 1,5kw pro Pappe dürften wohl reichen
_Floh_
Inventar
#22 erstellt: 15. Feb 2010, 21:19
Gebrück kommt da auch etwas mehr raus

Wenn die Tools 2 kW an 4 Ohm pro Kanal misst, sind das gebrückt mindestens 4kW an 4 Ohm, eher noch etwas mehr, weil es effektiv 2 Ohm Last pro Kanal sind.

Das heißt jede Pappe bekommt mindestens 2 kW ab

Und das beste an der Sache: Das macht einen Pegelunterschied von weniger als 3 dB aus, der Power Compression sei dank
Sqarky
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2010, 21:28
Erbsenzählerei !
_Floh_
Inventar
#24 erstellt: 15. Feb 2010, 21:34

Sqarky schrieb:
Erbsenzählerei !


Sicher


_Floh_ schrieb:
Und das beste an der Sache: Das macht einen Pegelunterschied von weniger als 3 dB aus, der Power Compression sei dank :P


Deswegen auch der letzte Satz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LMT 212 Frequenzweiche durchgebrannt
PAanfänger am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  19 Beiträge
Welche Endstufe ssoll ich nehmen? 4*MBH-118 und 2* LMT-151N
PAanfänger am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  20 Beiträge
LMB 212 + W-Bins?
digrigrigi am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  7 Beiträge
BAU MBH 118 FRAGEN
dasmusslaut am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  43 Beiträge
Erfahrungen mit Jobst Audio MT-212
fun_driver am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  11 Beiträge
4x RCF 905as und 2x RCF 722A. Wieviel Personen gehen damit?
vished am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  30 Beiträge
Amping 4x(8x) MBH-118 mit 16A
Victim-in-Pain am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
NOVA VS 212 und 218
Jones1503 am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  6 Beiträge
Suche Techno/Minimal Anlage für rund 2-300 Personen
BuddhaKeks am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  51 Beiträge
LMB 118 für RCF LF18G401 ?
Guter-Junge am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedinrew73
  • Gesamtzahl an Themen1.376.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.901