Lieber zwei 118 oder ein 218?

+A -A
Autor
Beitrag
Menzius
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2006, 08:26
Hallo zusammen,

wir (Indie-Rockband) wollen als Ergänzung zu unseren beiden 15/2 Fullrange-Boxen Subwoofer bauen.
Wir spielen meistens in Kneipen/ kleinen Hallen/ Hinterhöfen vor ca.200 bis 400 Leuten. Kann auch mal ein "kleines" Open-Air sein.
Über die PA gehen die Drums, Gesang, Keyboard, Geige, Akkordeon und wenn wir draußen spielen evtl. Gitarre. Für die Bass-Gitarre reicht eigentlich immer die 4x10er Box.
Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn, zwei 18er unter die 15er stellen, oder eine 218er auf einer Seite?
Ich hab mal gehört, der Unterschied sei, wie wenn man zwei Steine an verschiedenen Stellen in einen Teich schmeißt oder die beiden Steine zusammenbindet und reinschmeißt.
Im zweiten Fall gibt es höhere Wellen und bei einer Trennfrequenz von unter 100Hz kann man scheinbar eh nicht orten, aus welcher Richtung das Signal kommt?
Hier mal zwei Bauvorschläge, die ich gefunden hab:

mit einem Chassis: http://www.speakerplans.com/index.php?id=gsub]http://www.speakerpl...om/index.php?id=gsub

So 800€ würden wir schon investieren (ohne Amping, aktive Frequenzweiche is auch schon da)

Für andere Bauvorschläge/ Alternativen wäre ich sehr dankbar . 800 Flocken sind für uns viel Geld und das will gut angelegt sein .
TechnoFan
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jul 2006, 10:19
Hallo
Also ich würde mir an deiner Stelle zwei einzelne 18"er kaufen/bauen. Damit bist du einfach flexibler. DU kannst sie ja immer noch übereinander stellen und dann quasi eine 218er Box simulieren.
Es stimmt, dass 2 Subs direkt nebeneinander lauter sind und das es egal ist, wo der SUb steht, da es nicht Ortbar ist, allerdings ist es auch praktisch wenn du Links und Rechts einen Bass hinstellst um zum Beispiel die Tops drauf zu stellen oder halt Tops Links und Rechts und Bässe in die Mitte.

CU David
schubidubap
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2006, 10:21
ich würde mal so vorschlagen 4 1x18" Subs mit 18XB700 bestückung zu bauen. gehäuse wäre dann ein modifizierter achenbach BR (Plan such ich nachher raus)


allerdings reicht da die kohle nicht für...
der Oberton 18XB700 kostet 280€ / stück.



die 1x18er kiste ist ganz einfach flexibler beim Transport. und man kann besser Dimensionieren.

greetz Malte
Menzius
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jul 2006, 12:36
Erstmal vielen Dank für die Antworten.
Das mit der Flexibilität bei einzelnen 18ern stimmt natürlich. Vier Stück sind im Moment aber finanziell leider echt nicht drin. Dann erst mal lieber zwei ordentliche und später vielleicht mehr. Der Plan für den Achenbach BR würd mich sehr interessieren!
Kennt sonst noch jemand einen guten Vorschlag für ein 1x18er Gehäuse bzw. Chassis?
In der Hauptsacher soll der Subwoofer bei uns ja für den Bumms von der Basedrum zuständig sein. Er muss aber nicht knallen (kein Techno o.ä.) sondern soll am besten mächtig drücken (hat das vielleich was mit langem und kurzem Hub zu tun? Sorry wenn das ne blöde Frage war, aber das wird unser erster Selbstbau)
Ich werd auch mal weiter nach Bauplänen suchen, und hier nach eurer Meinung fragen.
Was haltet ihr z.B. von B&C Chassis wie in diesem Bausatz:
http://www.lsv-achen...onstige/bc_sub18.pdf
Basteltante
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2006, 08:41
ein Wirkungsgrad von 96dB 1W 1m, hm. Schade um die Arbeit.
ich rate euch zu Hybridbässen, sind zwar schwerer zu bauen, dafür ist der Bumms aber auch gleich ein völlig anderer als bei einem BR Konstrukt, das durchaus seine Vorzüge hat, diese liegen aber nicht immer in dem was an Pegel rauskommt...
schubidubap
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2006, 08:51
hast du pläne für nen hybriden?
ich nehme die immer gerne
Menzius
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jul 2006, 10:34
Hybridbässe? Sind das dann eher Bandpass-Geschichten? Hab ich noch nix von gehört. Hat jemand einen Plan als Beispiel? Wäre prima. Danke.
schubidubap
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2006, 10:48
ein hybrid ist eine mischung aus 2 konzepten z.B. BR und HOrn oder BP und Horn.

ich habe nur einen Bauplan für einen doppel 18er Hybrid.

erstmal schauen was hier jetzt so rauskommt
Menzius
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jul 2006, 13:48
Ist der Superscooper ein Hybrid-Horn?

http://www.speakerplans.com/index.php?id=18superscooper

Der sieht aber verteufelt schwer zu bauen aus! Viele fiese Gehrungswinkel! Wie soll man die nur ohne Tischkreissäge hinkriegen!? Wir ham ne Oberfräse, ne Stichsäge und ne kleine Handkreissäge, das gibt ein Gepfriemel

Kennt jemand einen etwas einfacheren Bauplan?

Vielleicht doch eher ein Bandpass so fürs erste Mal:

http://www.speakerplans.com/index.php?id=csub

Der hat immerhin 103db Wirkungsgrad, wobei sich die Angabe wohl auf den PD-Speaker bezieht, aber mit dem RCFl18p300 müsste doch was ähnliches rauskommen?
Kennt einer den RCF-Speaker? Taugt das was? Der PD ist nähmlich echt zu teuer.
BRGDS
Manfred
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2006, 13:59
das superscooper ist ein Frontloadet horn. kann sein das das zu hybriden zu zählen ist.

das ding taugt aber vom Klang her usw nur zu Raggee usw.
Selberbauer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Jul 2006, 15:47
ich würd bandpässe bauen mit nem 18"er aber 800€ sind was knapp !!
Menzius
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jul 2006, 18:55
@selberbauer:
Hast du einen Bauvorschlag für einen 18er Bandpass?

Was hälts du von dem Vorschlag von speakerplan.com aus meinem letzten Post?

Wieviel muss man den deiner/ eurer Meinung nach für zwei vernünftige 18er ausgeben?

Bin weiterhin für jede Anregung dankbar

Greetings,
Manfred
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2006, 21:17
2 achenbach 18" BR Subs kosten ohne Holz pi mal irgendwas 600€. und das sind nur die Chassis

Bandpass würde ich nur empfehlen wenn der User 16 ist
die sind zu unflexibel. in dieser Preisklasse absolut nicht zu empfehlen... (es sei denn --> 16 )

greetz Malte

edit:
http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=52047


[Beitrag von schubidubap am 30. Jul 2006, 21:24 bearbeitet]
Selberbauer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jul 2006, 08:22
wat soll dat denn heisen ???

dat mit der preißklasse stimmt wenn du günstig an ne gutetn treiber kommst dann wird so ne kiste 600-700€ kosten mit allem drumm und drann

also sagen wir´s mal so ich bin der meinung bandpass ist besser und der kolege schubidubap meint hörner währen besser

wo wir uns aber hoffentlich beide einig sind ist das deides besser als eine BR kiste ist

und ich hab halt so meine zweifel mit hörnrern weil ich erst ein vernünftiges horn gehört habe ne jut aber das bleibt jedem selber überlassen


achso und mein bauvorschlag währ natürlich wieder der 18G50 von beyma den gibts auch irgenwo im netz wenn ich gleich mal zeit hab such ich den mal raus !!
schubidubap
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2006, 08:45
ich habe garnix zu Hörnern gesagtz ich habe nur gesagt was ein hybrid ist ich bin der Meinung das BR Bässe hier reichen.

BPs in der Preisklasse sind einfach zu unpräzise.

die würde ich nur jugendlichen empfehlen die sich mit hiphop volldröhnen wollen.

greetz Malte
Selberbauer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jul 2006, 10:03
ok das stimmt damit hast du recht !!

ich sag aj auch mit 600 € wird das net klappen 2 gute bässe zu bekommen !!
Basteltante
Inventar
#17 erstellt: 31. Jul 2006, 10:14
Malte einigen wir uns auf Arls?
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 31. Jul 2006, 12:15
naja der ARLS ist ein normaler BR. ich habe den gehört und für nicht gut genug befunden. wobei ich da auch etwas verwöhnt bin .

der Achenbach BR ist sicherlich teurer (sogar ne ecke) aber der aufpreis spiegelt sich dann auch in form von Klang, druck Pegel,... wieder

greetz Malte
Menzius
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Jul 2006, 14:17
Der Achenbach BR gefällt mir sehr gut. Damit müssten wir auch preislich hinkommen. Werd ich mal mit den Bandkollegen besprechen.
Vielen Dank für die Hilfe.
Basteltante
Inventar
#20 erstellt: 31. Jul 2006, 14:50
es müßte sich ja echt mal jemand die Müh machen die SLS980 auszumessen. ich kenn keine Box (und das sind sogar Fullrangeboxen...) die derart auf die Leute einprügelt wie diese Viecher. Das gibt ganz komischen Druck im Magen, für ne kleine laute Band genau richtig !
Bestückung ist 2x 15" ferrofluidgekühlte Commys, 1x 2" M200 und ein 1" drüber für den glanz. Alles ziemlich BÖSE horngeladen.
Vom Schwierigkeitsgrad her würd ich sagen "ziemlich heftig", =110kg.
TechnoFan
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jul 2006, 17:44
Menzius
Kein Interesse auf meine PN einzugehen? Bei diesen Bässen handelt es sich um modifizierte Achenbach Gehäuse. Sie sind etwas höher abgestimmt um mehr Schalldruck zu erreichen.
ukw
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2006, 23:10

Regeln für gewerbliche Teilnehmer

1. Jeder gewerbliche Teilnehmer muss sich registrieren und ein Nutzer-Profil erstellen, das ihn als gewerblichen Teilnehmer identifiziert und die Art seiner Tätigkeit klar im Feld "Anlage/Weitere User-Infos" beschreibt.
TechnoFan
Stammgast
#23 erstellt: 03. Aug 2006, 00:22
Schon passiert.
schubidubap
Inventar
#24 erstellt: 03. Aug 2006, 06:01
noch höher angestimmt? das jetzige TUning lieft bei 46Hz...
noch höher würde ich ein 18" Bass garnicht Tunen wollen...
TechnoFan
Stammgast
#25 erstellt: 03. Aug 2006, 09:16
Ja noch höher, aber nur ganz gering, ein paar Herz, bringt auch nur 1db, also nicht wirklich hörbar.
Klingt aber dem Achenbach Gehäuse sehr sehr ähnlich. Hab sie mal zum Vergelich gehört und nicht wirklich einen Unterschied gehört...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LMB 118 für RCF LF18G401 ?
Guter-Junge am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  44 Beiträge
Meinungen: Turbosound Tse-218 (und PD184) *wichtig*
alex-3139 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  4 Beiträge
Audio Zenit NDW 218
Broken_Error am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  14 Beiträge
BAU MBH 118 FRAGEN
dasmusslaut am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  43 Beiträge
Amping: Turbosound Tse-218 mit Pd184 und Tops ?
alex-3139 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  33 Beiträge
HK HL 118 Horngeladen indoor?
3000_GT am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  3 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
Ein- oder Zwei- Wege im Bass?
Bass-frike am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  12 Beiträge
Crest CA 18 an 4*Tse-218 (2ohm) passt das?
alex-3139 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  2 Beiträge
Lieber einen 2Kanal PA Verstärker oder 8Kanal
killroy0815 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAndre_1973
  • Gesamtzahl an Themen1.389.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.240

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen