Welche Endstufe ssoll ich nehmen? 4*MBH-118 und 2* LMT-151N

+A -A
Autor
Beitrag
PAanfänger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2010, 12:21
Hallo Musikfreunde,

ich bin totaler Anfänger und möchte mir eine kleine PA selberbauen.

Ich habe mir gedacht von Jobst-Audio einen Bausatz zu nehmen.
Und mit folgender Zusammenstellung:


4* MBH-118
2* LMT-151N


Kann mir jemand helfen, vorweg mal, passt meine Zusammenstellung überhaupt zusammen?

Das nächste, was für eine Amp soll ich da nehmen??


Besten Dank mal....

Gruß "PAanfänger"
MBiber
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jan 2010, 12:35
Hallo PAAnfänger

Die Kombi dürfte passen. Bei den Endstufen kommts halt ganz auf dein Budget an. Solls günstig sein und Gewicht ist egal, wären eine T.Amp TSA 2200 für die LMT und eine Proline3000 für die MBH sicher ganz gut.

Darfs etwas mehr kosten würde ich zu einer AAV4001 für die Tops und einer AA V6001 für die Subs greifen.

Beide gennanten Sets schieben ganz gut, sind allerdings sehr schwer. (Die Proline resp. V6001 kratzen an der 40kg Marke *g*)

Falls es etwas mehr kosten darf kanns du dich auch mal nach RAM Endstufen umsehen, die sind dank Schaltnetzteil schön leicht und bringen trotzdem genügend Leistung, das ganze schlägt sich halt aber auch im Preis wieder.

PS: Mit was trennst du das ganze? Nimmst du ein DCX2496?
PAanfänger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2010, 12:53
Danke erstmals für dei schnelle Antwort.

Das wäre jetzt meine nächste Frage gewesen.

Die DCX2496 ist ja eine digitale Weiche, oder bin ich da falsch.

Welche Alternativen gibt es da noch?
Bjoernman
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2010, 13:02
Die DCX ist mehr als eine Weiche. Sie ist ein controller. Mit ihr kannst du noch ne Delay line machen, EQ´en, alles ganz genau abstimmen und die Anlage dem Raum anpassen.
PAanfänger
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jan 2010, 13:18
Die Alternative wäre dann, ich brauche einen EQ und Weiche.

Eine Delay benötige ich ja eigentlich nur wenn ich Laufzeitprobleme ausgleichen will!?

Wäre es dann nicht günstiger eine Weiche und einen EQ zu nehmnen??
Bjoernman
Inventar
#6 erstellt: 29. Jan 2010, 13:31
Kommt drauf an.
Delay line ist bei langen Hallen oder so sehr praktisch. Ob man es brauch ist jedem selber überlassen.
Aber der DCX hat noch ein paar andere tolle sachen

EQ und weiche ginge auch. Aber ´n vernünftiger EQ kostet auch
PAanfänger
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Jan 2010, 13:40
Ja das habe ich gerade auch festgestellt.

Da schenkt sich dann nicht mehr viel im Preis und im anbetracht die PA mal zu vergrößern, ist es der sinnvollere Weg gleich einen Digitalen zu kaufen.


Also dann habe ich jetzt Lautsprecher, Endstufe, Weiche,EQ, Delay,...
ja klar den Kabelsalat,....

aber ansonsten??
MBiber
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jan 2010, 13:55
Distanzstangen resp. Stative für die Topteile nicht vergessen und die Racks für die Amps!

Und ich würd definitiv zu einem Controller greifen, eine Aktivweiche ist doof, du kansnt die Trennung und vor allem den LowCut resp. HighPass nicht vernünftig einstellen!

Bei einem Controller kannst du zum Trennen die Filterart, Flankensteilheit und Frequenz wählen, bei aktivweichen kannst du gerademal mit dem Poti die Frequenz annähernd angeben.

Falls dir der DCX zu teuer ist (er ist sein Geld aber wert!) kannst du auch einen t.racks kaufen, Trennen+LowCut und 5 param. EQs kann der auch, Delay hast du aber nicht.
djomega
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2010, 13:56
Case, Mixer, DJ Pult...

nen Transporter, damit alles reinpasst

Du weisst wie man die Boxen selber baut und was man alles braucht? Flansch, Rollbretter, Griffe usw. ^^

Gruss
PAanfänger
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jan 2010, 14:11
Jup, bin Schreiner,...
Das Zubehör bestelle ich bei Jobst (Bausatz), oder diversen Industriebedraf Anbietern.


Case sind schon in arbeit und ein Rollbrett ist wenig arbeit.

Transporter??? Für was gibts Autoanhänger :-D

Als Mixer habe ich den BEHRINGER VMX 1000 PRO MIXER...


Noch was anderes, wenn ich jetzt mal nur 2 MBH-118 baue und trozdem die Amp Proline3000 kaufe, bekomme ich da Probleme??


[Beitrag von PAanfänger am 29. Jan 2010, 14:13 bearbeitet]
Bjoernman
Inventar
#11 erstellt: 29. Jan 2010, 14:29
Ne, das funktioniert auch.
djomega
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jan 2010, 14:30

PAanfänger schrieb:
Transporter??? Für was gibts Autoanhänger :-D

Noch was anderes, wenn ich jetzt mal nur 2 MBH-118 baue und trozdem die Amp Proline3000 kaufe, bekomme ich da Probleme??


War nur ein Witz

Nö, das klappt schon. Die Endstufe darfst du dann einfach nicht ins Clippen bringen, sonst schädigst du den MBHs.

Wollte mir bald auch mal 2 MBH-118 bauen und die an die AA-V6001 hängen
PAanfänger
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jan 2010, 14:58

djomega schrieb:


Wollte mir bald auch mal 2 MBH-118 bauen und die an die AA-V6001 hängen ;)



Nichts draus geworden?
djomega
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jan 2010, 15:32
Noch nicht

Muss die Chassis aus Deutschland importieren, da in der Schweiz das Zeugs viel zu teuer ist...

Das Chassis kostet hier etwa 500€, während man es in DE für 200€ oder so bekommt.

Naja und vor allem muss ich das mit nem Kollegen zusammen bauen, da ich in holztechnischen Angelegenheiten 2 linke Hände habe

Gruss
Lange92
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2010, 16:16
Wie kommst du auf deine Zusammenstellung? Ich meine: Die Zusammenstellung ist mit Sicherheit nicht schlecht, allerdings bin ich mir nicht sicher ob die LMTs mit den 4 MBHs mitkommen. Wenn du ab und an auch mal nur die Tops verleihen/mitnehmen willst, dann kann man die LMTs nehmen. Besser wären natürlich die MT-1514, wobei die natürlich auch teuerer sind. Die würden allerdings nach Hörensagen auch mit 4 MBHs mitkommen. Wenn du sowieso immer Subs dabei hast, dann wäre es evtl. sinnvoller wenn du andere Tops nimmst, so Richtung LMT-212 oder MT-1214. Das passt dann auch mit den 4 MBHs gut.
Bjoernman
Inventar
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 13:01
Achso noch ein ganz großer Vorteil eines Controlers einer normalen Weiche gegenüber: Sie hat einen einstellbaren Limiter.
andr483
Stammgast
#17 erstellt: 01. Feb 2010, 21:09
Wenn du 4 MBHs nimmst, dann würde ich keine Proline nehmen, oder halt 2 Stück.
Denn mit einer Proline kriegst du deine Bässe nicht richtig ausgereizt.
Da würde ich dann lieber zu der AA V6001 greifen.
Die schafft auch 4.
Bjoernman
Inventar
#18 erstellt: 01. Feb 2010, 21:15

andr483 schrieb:
Wenn du 4 MBHs nimmst, dann würde ich keine Proline nehmen, oder halt 2 Stück.
Denn mit einer Proline kriegst du deine Bässe nicht richtig ausgereizt.
Da würde ich dann lieber zu der AA V6001 greifen.
Die schafft auch 4.

Die Proline würde auch reichen.
Ausserdem kostet die American Audio wesentlich mehr.
Klar, sie hat mehr leistung. Aber du weisst bestimmt das man zu Verdoppelung der Lautstärke doppelte Leistung braucht. Und nachher tut sich das nicht mehr viel.
Sqarky
Inventar
#19 erstellt: 01. Feb 2010, 21:24
Mein neuer Favorit was Bassendstufen angeht ist die neue Master Audio. Was da mit 21 Kilo an Bass raus kommt ist unvorstellbar. Da können Proline, AA und LD einpacken. Wird wohl in Zukunft dann die Endstufe für meine Subs. Leider schreckt mich der Preis im Moment noch ein wenig ab. Gemeint ist die Master Audio HD 3200


[Beitrag von Sqarky am 01. Feb 2010, 21:25 bearbeitet]
Lange92
Inventar
#20 erstellt: 02. Feb 2010, 00:20

andr483 schrieb:
Wenn du 4 MBHs nimmst, dann würde ich keine Proline nehmen, oder halt 2 Stück.
Denn mit einer Proline kriegst du deine Bässe nicht richtig ausgereizt.
Da würde ich dann lieber zu der AA V6001 greifen.
Die schafft auch 4.

Nach der Tools soll die Proline bei Musik an 4 Ohm ja auch über 2kW raushauen wurde hier ja mal gesagt. Das wird ja wohl für die MBHs reichen Außerdem macht der Unterschied bei den gegebenen Leistungen wohl nicht viel aus, wie Bjoernman ja schon sagte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BAU MBH 118 FRAGEN
dasmusslaut am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  43 Beiträge
Endstufe für einzelne MBH-118 gesucht!
Maessi am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  26 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
MBH-118 mit B2 Infra Sub erweitern?
DaRuLe2 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
Wie viel Personen gehen mit 4xMBH 118 und 2x LMT 212?
PAanfänger am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  24 Beiträge
Amping 4x(8x) MBH-118 mit 16A
Victim-in-Pain am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
MBH vs irgend was anderes
Party201 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  5 Beiträge
welche endstufe?
Ac-tek am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  12 Beiträge
LMT 212 Frequenzweiche durchgebrannt
PAanfänger am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  19 Beiträge
welche endstufe ?
Schmelli am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJakob_1982
  • Gesamtzahl an Themen1.376.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.761