RCF 705 as

+A -A
Autor
Beitrag
pa-patrick
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2010, 01:58
Hallo ich benutze seit einiger zeit die rcf 705 as aktiven Bässe ....
bisher nutze ich die Integrierte frequenzweiche.
Nun meine frage: würde es sinn machen die Bässe und tops über eine andere externe weiche anzusteuern und kann es sein das ich dadurch einen besseren Sound bekommen kann ?

vielen dank schonmal

ps als tops benutze ich rcf 310a und 312 a
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2010, 13:34
O-Ton der RCF Techniker in Köln:

Tops über die integrierte FQ laufen lassen, ist optimal aufeinander abgestimmt.

Hast du am Klang der Kombi was auszusetzen ??

Wenn extern, dann müßte man probieren, da RCF keine bzw. nicht alle Werte wie Low Cut und Konsorten rausrückt.

Dann ist aber auch eine wertige externe FQ gefragt.

Keine Rauschgeneratoren wie JB 102/210, Behringer, Sirus etc.
pa-patrick
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2010, 17:55
vielen dank für die antwort

also ich hab heute mal en bissel was ausprobiert...

und (wahrscheinlich lacht ihr euch jetzt kaput oder denkt was für idiot..)
ich hab noch nie den regler sub phase verstellt ..

und nun meine neue frage was macht dieser den ich das gefühl der sound wird besser wen ich ihn auf 0 stelle vorher war der immer auf 180° ....

Danke schonmal
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2010, 14:56
Phasenumkehr bedeutet, das Plus- und Minus-Pole eines Chassis vertauscht werden. In den meisten Aktiv Subs ist so eine Schaltung vorhanden.

Das Ganze braucht man um falsch gepolte Tonsignale in der Phase zu korrigieren, oder aber um richtig gepolte, unerwünschte Phasen absichtlich umzukehren, damit sich diese mit den Phasen des eingemixten Orignalsignals r auslöschen und entsprechend leiser werden oder ganz weg sind.

EDIT fand ein paar Rechtschreibfehler


[Beitrag von kst_pa&licht am 20. Feb 2010, 15:13 bearbeitet]
72_zoll_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2010, 19:52
Phase =! Polarität.
Eine Phasendrehung um 180° kommt zwar einer Polaritätsumkehr nahe, entspricht iht aber nicht.
Einfach formuliert ist der Kopf das Feintuning das den Bass dazu bringt im genau richtigen Monent anzukommen an dem die Tops im Übergabebereicht das gleiche Spielen, so das sie sich nicht behindern.
pa-patrick
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Feb 2010, 00:25
Vielen Dank

aber nach welcher Regel sag ich mal wählt man das aus ob 0 oder 180° ?
_Floh_
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2010, 00:28
Gehör. Man nimmt die Stellung, in der es am besten klingt, wenn du nur die Option 0 oder 180° hat, sollte das nicht soo schwer sein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstellmöglichkeiten RCF 705 AS
vbbaby am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  4 Beiträge
Aktiver RCF-Sub und passive RCF-Tops
fitschi1292 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
[erledigt] 1 Sub RCF 705 AS mit 2 Topteilen RCF 310A anschließen
vbbaby am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
RCF ART 905-AS Bandpass oder Bassreflex?
1Joker1 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  16 Beiträge
RCF 705-AS Limiter meldet sich sehr früh
FOGGER-! am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  27 Beiträge
Suche neue RCF Tops
Mark_T am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  22 Beiträge
Fragen bezüglich des RCF 4PRO 8003 AS
Mark_T am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  18 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
RCF fake?
DanielBa am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  24 Beiträge
RCF l15s800 im California
audio-held am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036