Livemitschnitt - Wie?

+A -A
Autor
Beitrag
DaRuLe2
Inventar
#1 erstellt: 22. Feb 2011, 01:01
Hallo Jungs,

ich würde gerne mal paar Aufnahme von der Summe des FOH Platzes machen.

Nun meine Frage wie?

Mischpult ist ein Soundcraft GB2-32. Über Rec Out in eine externe Soundkarte am Laptop wirds wohl nicht so prickeln werden, oder?

Wie macht Ihr das, wie erziele ich halbwegs gute Resultate?

Grüße

Patrik
chrime
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2011, 08:00
RecOut ist eigentlich die "normale" Variante.

Sollte auch keine großen Probleme geben.
thwandi
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2011, 10:38
In der Schule haben wir uns auch mal eingebildet wir müssten Sommerfeste, Konzerte usw. Aufnehmen.
Gehen dazu einfach ganz simpel vom REC Out unseres Yamaha MG16/6FX in den Line In des PC´s. Ist ne Realtek soundkarte der neueren Generation verbaut. Hört sich alles in allem eigentlich recht gut an.

Lg
JBLCabaret
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Feb 2011, 10:48
Hallo, es gibt Cd Recorder, die gebraucht recht günstig sind, es gibt welche die mit speziellen Audio Cd´s arbeiten (GEMA Gebühr), und welche die handelübliche CD Rohlinge verwenden.
Computer: Die Qualität hängt von der Soundkarte ab und dem verwendeten Programm zum digitalisieren.

Möglich wäre auch eine Aufnahme auf minidisk.

Es gibt auch Soundkarten mit denen du die einzelnen Spuren separat aufnehmen kannst, bzw. Extrageräte die das können, z.B Fostex multitracker.

Grüße
punkrocks
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2011, 11:39
klar gibt es externe Soundkarten, welche die Aufnahme mehrerer Spuren simultan erlauben. Dazu brauchst du aber entsrechende Direct-Outs an deinen Kanälen. Ich glaube nicht, dass deine Konsole solche hat.

Generell ist für die ersten Versuche ein Stereo-Mitschnitt schon in Ordnung.
Es gibt allerdings bessere Varianten als den Rec-Out:
Falls du noch zwei deiner Auxe frei hast (wovon ich nicht ausgehe), kannst du diese nutzen, um zwei seperate Mixe zu erzeugen (L + R = Stereo).
Falls du keine Aux-Wege frei hast, gibt es noch eine zweite Variante: Die Matrix.

Bei deinem Pult ist soweit ich gesehen habe, eine 6x2 Matrix vorhanden, auf die du den Main-Mix und die Subgruppenkanäle bringen kannst.
Bei Standard-Rock'n'Roll Besetzung (Drums, Bass, Git, Voc) würde ich so routen: Drummix auf Subgruppe 1-2 (von da aus weiter auf Main routen), Bass + Gitarre auf Sub 3-4 (von da aus auf main weiter) und die Gesänge direkt auf Main routen. So kannst du auf deine Matrix zunächst einmal den Mainmix legen, der ja auch auf der Front zu hören ist. Da bei diesem in der Regel der Gesang sehr laut ist (hat ja eher eine geringe Bühnenlautstärke), kannst du dann für das Recording über die Matrix nach belieben Drums und Bass+Gitarre von den Subgruppen dazumischen, ohne deinen FOH-Sound zu verändern.

Sollte ein zumindest passabeles Ergebnis bringen (Über die AFL-Schalter kannst du ja in den Matrix-Mix reinhören). Mehr Subgruppen wären für ein solches Unterfangen natürlich praktisch, aber man muss ja mit dem arbeiten, was man hat .

Ich hoffe das Ganze ist halbwegs verständlich, ansonsten gerne fragen .


Edit: Stelle gerde fest, dass du sehr wohl Direct-Outs hast. Diese über einen Multitracker oder eine größere externe Soundkarte aufzunehmen, wäre natürlich die feinere Variante. Ist allerdings teurer und aufwändiger in der Nachbearbeitung. Das mit dem Matrix-Mix kannst du ja erstmal ohne weitere Investitionen ausprobieren.


[Beitrag von punkrocks am 22. Feb 2011, 11:45 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2011, 14:14

DaRuLe2 schrieb:

Wie macht Ihr das, wie erziele ich halbwegs gute Resultate?

Ich hab immer Stereokondensatormikrofon direkt in einen portable DAT verwendet. Ist wahrscheinlich der Weg, der am ehesten das widerspiegelt, was wirklich passiert ist.
TerminX
Stammgast
#7 erstellt: 23. Feb 2011, 00:03

Ich hab immer Stereokondensatormikrofon direkt in einen portable DAT verwendet. Ist wahrscheinlich der Weg, der am ehesten das widerspiegelt, was wirklich passiert ist.


Würd ich auch so vorschlagen.

Beim Main-Out vom Pult ist das Ergebnis doch meist recht verzerrt. Gesang kommt meist sehr direkt und laut, genau wie Keyboards über DI, da keine eigene Verstärkung.

Wenn der Offene Kanal bei uns mitschneidet, geben wir denen einmal ne Summe vom Mixer und zusätzlich stellen wir ein Kondenser auf. Das beides dann getrennt in den PC oder Recorder übertragen, dann kann man im nachhinein einen Kompromiss finden.

Klar, besser wärs mit zB 24 Kanal multitrack recording, aber sowas kostet halt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundcraft Spirit LX7 reparieren
eschah am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  6 Beiträge
Simple Externe soundkarte gesucht!
Flo94 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  12 Beiträge
FRage an die Profis: Wie Tanzschule beschallen?
kboe am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  23 Beiträge
sub-out am mischpult ?!
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  4 Beiträge
Wie schließ ich Aktiv-Monitore am besten ans Mischpult an?
DJ.DNS am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  10 Beiträge
Mischpult Soundcraft
soundcraft am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Soundcraft SI Ex3
zucker am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  4 Beiträge
Wie beschalle ich eine Turnhalle ?
Cyberonic am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  30 Beiträge
wie schließ ich ein side rack an
gaertner* am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  27 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.037

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen