Brauche günstigen Mixer

+A -A
Autor
Beitrag
Airless
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2005, 11:22
Hallo.

Also ich hoff ich bin hier richtig

Ich brauche einen Mixer um mein MP3 player meine Anlage und mein pC zu verkabeln außerdem will ich vll noch ein turntable o.ä. dazu kaufen.

Jetzt meine Frage würde der zweite für meine zwecke reichen? Wäre der erste sehr viel besser und würde es sich lohnen wenn ich den zweiten kaufe?

Behringer DX-626
http://www.preissuch...mage1.x=0&image1.y=0

Jaytec DJM-3 Cutmaster Jay Edition

http://www.preissuch...Jaytec+DJM-3&x=0&y=0


[Beitrag von Airless am 03. Okt 2005, 11:27 bearbeitet]
mst-ton
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2005, 12:26
Ich habe mir mal das Datenblatt vom Behringer unter http://www.behringerdownload.de/DX626/DX626_SPECS_Rev_B.pdf angesehen.

Die Zuspieler PC, MP3-Player und Turntable((s) wenn es dann mal 2 sein sollen) kann der Behringer vewalten. Jeder Kanal ist auf Phono umschaltbar. Mit dem Gain können die verschiedenen Zuspieler vernünftig eingepegelt werden.

Der Behringer hat noch eine 3 Band Klangreglung in jedem Kanal. Als sogenannter Battlemischer sollte das Teil seinen Job erledigen, auch wenn Behringer nicht immer unbedingt den besten Ruf hat. Aus meiner Sicht ist das Preisleistungsverhältnis mehr als ok.
Airless
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2005, 07:49
Ah danke. Ja also ich hab von jemand der da so öfters soundanlagen für irgendwelche veranstaltungen gehört, dass behringer sehr gute "einsteiger" mixer herstellt.. deswegen hat ich mir den auch rausgesucht..
vwpolotuner583
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2005, 10:54
hi check doch ma www.mediazero-shop.de ist wie ich finde der guenstigste shop.

mfg
Airless
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2005, 11:25

vwpolotuner583 schrieb:
hi check doch ma www.mediazero-shop.de ist wie ich finde der guenstigste shop.

mfg



ah danke aber wo ist der unterschied zwischen einem analogen mixer und einem digitalen?`
_3dfx_rulez
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Okt 2005, 12:57
Kann man pauschal nicht sagen.
Gibt welche, die digitale Signale entgegennehmen und einen D/A Wandler an Board haben, sodass die Ausgabe als Analogsignal erfolgt.

Dann gibt es welche, die intern digital arbeiten (Denon DN-X 1500, Denon DN-X 900 - aber nicht deine Preisklasse) und dann entweder analog oder auch digital ausgeben. Teilweise nehmen diese auch digitale Signale entgegen.

In deiner Preisklasse solltest du in jedem Fall einen reinen Analogmixer nehmen, das Budget lässt einfach keinen Spielraum für auch nur halbwegs brauchbare D/A Wandler zu.

Digital heißt nicht mal besser, sondern meist nur vielseitiger. Dafür müssen dann wiederum andere Nachteile in Kauf genommen werden.

Also wie gesagt, schön brav beim reinen Analogmixer bleiben - jedenfalls unter 700€.


Wenn absolut gar keine Kohle da ist, kuck dir mal diese Mixer an:

Stanton SMX-201

Behringer VMX-200

Numark DM950 und

Numark DM1050


Ist natürlich alles nur absolutes Low-Budget. Der Behringer ist von denen wohl der Beste.
Habe selber ein Stanton SMX-401. Gibt's mittlerweile für knapp unter 300€. Da hast du dann auch Spaß mit und willst nicht nach einem halben Jahr einen neuen Mixer.
Airless
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Okt 2005, 15:08

_3dfx_rulez schrieb:
Kann man pauschal nicht sagen.
Gibt welche, die digitale Signale entgegennehmen und einen D/A Wandler an Board haben, sodass die Ausgabe als Analogsignal erfolgt.

Dann gibt es welche, die intern digital arbeiten (Denon DN-X 1500, Denon DN-X 900 - aber nicht deine Preisklasse) und dann entweder analog oder auch digital ausgeben. Teilweise nehmen diese auch digitale Signale entgegen.

In deiner Preisklasse solltest du in jedem Fall einen reinen Analogmixer nehmen, das Budget lässt einfach keinen Spielraum für auch nur halbwegs brauchbare D/A Wandler zu.

Digital heißt nicht mal besser, sondern meist nur vielseitiger. Dafür müssen dann wiederum andere Nachteile in Kauf genommen werden.

Also wie gesagt, schön brav beim reinen Analogmixer bleiben - jedenfalls unter 700€.


Wenn absolut gar keine Kohle da ist, kuck dir mal diese Mixer an:

Stanton SMX-201

Behringer VMX-200

Numark DM950 und

Numark DM1050


Ist natürlich alles nur absolutes Low-Budget. Der Behringer ist von denen wohl der Beste.
Habe selber ein Stanton SMX-401. Gibt's mittlerweile für knapp unter 300€. Da hast du dann auch Spaß mit und willst nicht nach einem halben Jahr einen neuen Mixer.



ja doch der behringer sieht gut aus..

ja wie du siehst brauch ich den mixer eigentlich nicht für sehr wichtige aufgaben.. wofür benutzt du deinen mixer?
_3dfx_rulez
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Okt 2005, 16:26

Airless schrieb:

ja wie du siehst brauch ich den mixer eigentlich nicht für sehr wichtige aufgaben


Wenn du vorhast, TTs zu kaufen - was ist denn dann für einen Mixer eine wichtige Aufgabe?



Airless schrieb:
.. wofür benutzt du deinen mixer?


Ähm....



zum Mixen
?
Airless
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2005, 16:58

_3dfx_rulez schrieb:


Wenn du vorhast, TTs zu kaufen - was ist denn dann für einen Mixer eine wichtige Aufgabe?



TTs? was is das..


_3dfx_rulez schrieb:

Ähm....



zum Mixen
?


gut geb zu is ne komische frage, aber was mixt du deine musik vom cd player und pc, so dass du halt kein übergang hast zum nächsten oder lässt du 2 tonspuren nebeneinander laufen... ?

_3dfx_rulez
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Okt 2005, 11:17

Airless schrieb:

TTs? was is das..


Turntable


Airless schrieb:
gut geb zu is ne komische frage, aber was mixt du deine musik vom cd player und pc, so dass du halt kein übergang hast zum nächsten oder lässt du 2 tonspuren nebeneinander laufen... ?

:prost


Notgedrungen mixe ich mit BPM Studio 4 von Alcatech. Ist nicht ganz billig, vor 3 Jahren habe ich noch über 400€ bezahlt.
Heute würde ich die Software aber nicht mehr kaufen, eher Traktor DJ. Ganz einfach aus dem Grund, weil sich BPM Studio nur mit den Bedienteilen von Alcatech steuern lässt - diese kosten ab 750€ aufwärts.
Weil ich wenig motiviert bin, so viel Kohle für so'n dummes Bedienteil hinzulegen, mixe ich halt mit der Maus.
Ist zwar frickelig, geht aber.

Und was du mit den "2 tonspuren nebeneinander laufen" meinst, nennt sich beatmatching. Ist zwar mit BPM Studio ohne Bedienteil eine recht frickelige Sache, klappt aber auch. Das mache ich, wenn ich für Bekannte/Freunde/Familie auf Geburtstagen/Hochzeiten/sonstwas "auflege".

Welche Software benutzt du?

Ich spare ebenfalls auf Turntables, ich werde mir bei eBay erstmal einen (gebrauchten) Technics 1200/1210 MKII, M3D oder - wenn ich ganz viel Glück habe - MK5 ersteigern. Die sind der Standard in so ziemlich allen Clubs, vor allem wegen ihrer Robustheit und den geringen Gleichlaufschwankungen. Gebraucht mit System ab ca. 300€ zu bekommen.

Hast du schon Turntables in's Auge gefasst?


[Beitrag von _3dfx_rulez am 16. Okt 2005, 11:18 bearbeitet]
Airless
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Okt 2005, 11:14

_3dfx_rulez schrieb:


Turntable



Notgedrungen mixe ich mit BPM Studio 4 von Alcatech. Ist nicht ganz billig, vor 3 Jahren habe ich noch über 400€ bezahlt.
Heute würde ich die Software aber nicht mehr kaufen, eher Traktor DJ. Ganz einfach aus dem Grund, weil sich BPM Studio nur mit den Bedienteilen von Alcatech steuern lässt - diese kosten ab 750€ aufwärts.
Weil ich wenig motiviert bin, so viel Kohle für so'n dummes Bedienteil hinzulegen, mixe ich halt mit der Maus.
Ist zwar frickelig, geht aber.

Und was du mit den "2 tonspuren nebeneinander laufen" meinst, nennt sich beatmatching. Ist zwar mit BPM Studio ohne Bedienteil eine recht frickelige Sache, klappt aber auch. Das mache ich, wenn ich für Bekannte/Freunde/Familie auf Geburtstagen/Hochzeiten/sonstwas "auflege".

Welche Software benutzt du?

Ich spare ebenfalls auf Turntables, ich werde mir bei eBay erstmal einen (gebrauchten) Technics 1200/1210 MKII, M3D oder - wenn ich ganz viel Glück habe - MK5 ersteigern. Die sind der Standard in so ziemlich allen Clubs, vor allem wegen ihrer Robustheit und den geringen Gleichlaufschwankungen. Gebraucht mit System ab ca. 300€ zu bekommen.

Hast du schon Turntables in's Auge gefasst?


aso ne wollt mir eigentlich CD player kaufen wenn überhaupt.. ich benutzte eigetlich gar keine software zum mixen halt den player womit ich die musik abspiele... sonst so brauch ich das teil auch net um irgendwo aufzulegen, sondern eher für den eigenbedarf... deswegen wollt ich auch nich so viel geld ausgeben..

was sich dann daraus ergibt (wenn ich dann den mixer habe) wird sichg zeigen..
mst-ton
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2005, 11:28

Airless schrieb:


aso ne wollt mir eigentlich CD player kaufen wenn überhaupt.. ich benutzte eigetlich gar keine software zum mixen halt den player womit ich die musik abspiele... sonst so brauch ich das teil auch net um irgendwo aufzulegen, sondern eher für den eigenbedarf... deswegen wollt ich auch nich so viel geld ausgeben..

was sich dann daraus ergibt (wenn ich dann den mixer habe) wird sichg zeigen..


Für diese Voraussetzung ist der Behringer aus meiner Sicht ein Gerät, welches alle Möglichkeiten offen hält.
Airless
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Okt 2005, 14:12

mst-ton schrieb:


Für diese Voraussetzung ist der Behringer aus meiner Sicht ein Gerät, welches alle Möglichkeiten offen hält.



gut dann denk ich nehm ich das
_3dfx_rulez
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Okt 2005, 15:15

Airless schrieb:

mst-ton schrieb:


Für diese Voraussetzung ist der Behringer aus meiner Sicht ein Gerät, welches alle Möglichkeiten offen hält.



gut dann denk ich nehm ich das


Welcher denn?
Den VMX200 oder den kleineren?
Airless
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Okt 2005, 11:47

_3dfx_rulez schrieb:

Welcher denn?
Den VMX200 oder den kleineren?



den VMX 200
mst-ton
Stammgast
#16 erstellt: 18. Okt 2005, 12:43
Meine Antwort bezog sich auf den DX626-Mischer.
DJ5
Neuling
#17 erstellt: 25. Dez 2007, 00:02
Nabend
Also der behringer find ich ganz toll weil es ganz einfach ist mit den einstecken oder sehe ich das falsch?



Mfg DJ5
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mixer einstellung
WilliWerkel am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  4 Beiträge
frage zu DJM 800 Pult
Ramon91 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  10 Beiträge
Mixer + Verstärker ??
austrian5150 am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
schmaler 4 Kanal-Mixer
Big_Määääc am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  4 Beiträge
Mixer mit Effekteingang gesucht
zeyhan am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  15 Beiträge
Pa Endstufe an Mixer anschliessen
crazyk84 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  2 Beiträge
brauche kauftipp: Boxen und Amp
AlterEgoRocker am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  12 Beiträge
Brauche Hilfe! PA Endstufe - PC - HiFi Lautsprecher
TheSilence am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  16 Beiträge
Lautsprecher und Mikrofon an Mixer/Verstärker anschließen?
laie01 am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  2 Beiträge
Brauche beratung für PA-Anlage für bis zu 250 Leute
recon21 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedFloRida272
  • Gesamtzahl an Themen1.386.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.952

Hersteller in diesem Thread Widget schließen