Luftpumpe?

+A -A
Autor
Beitrag
1kW
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2014, 15:48
Moin,
ich habe vor längerer Zeit mal ein 18" "Entwickelt" und gebaut.
Jetzt habe ich langsam immer mehr das Gefühl, dass es sich um eine Luftpumpe handelt,
da das Chassis einen enormen Hub hinlegt wenns mal ein bisschen lauter wird.

Ich habe den LF 18x400 von RCF in ca. 200Litern auf ca. 28Hz (zwei Rohre mit r=11,5cm; l=29cm) abgestimmt.
War als Infra (-3dB bei 30Hz) gedacht und sollte es auch weiterhin bleiben nur habe ich ne absolute Fehlabestimmung hingelegt oder?

Da ich einen Umbau in Erwägung ziehe wollte ich mal hören in was fürn Gehäuse ihr das Chassis stecken würdet oder was ihr verändern, verbessern würdet.

Ich hoffe hab das richtige Forum getroffen
Gruß Kevin
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 25. Jul 2014, 20:22
Hi Kevin,

so daneben ist das eigentlich nicht was du da gebaut hast. Allerdings solltest du natürlich bedenken dass die Kiste nur um die 92db Wirkungsgrad hat. Mit einem potenten Amp reicht das aber im Zimmer definitiv um die Gläser aus dem Regal zu holen.

Steht die Kiste bei dir im Zimmer? Dann solltest du mal den Sub verrücken, wahrscheinlich spielt dir da der Raum einen Streich.
Generell ist es aber schwierig bis umöglich, in üblichen Wohnräume mit Kantenlängen zwischen 4 und 6m eine ausgewogene Basswiedergabe mit nur einem Sub zu erreichen. (ohne Einsatz von akustischen Elementen...).
1kW
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2014, 10:40
hey,
ich hab ihm ne Proline vorgesetzt
An Raun sollte es nicht liegen, da ich schon rum geschoben habe.
Ich hab ne Mode bei ca. 48Hz
Der Raum ist ca. 40qm groß.

Was kann ich da an Elementen einsetzen, dass die Basswiedergabe sauberer wird?

Wie würdest du die Kiste aus Bauch raus trennen?

Gruß Kevin
Big_Määääc
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2014, 13:41
Luftpumpe

ca 200cm2 BR-Fläche beteuten das beim 18"er wirklich

steck mal in 120 liter CB und Lowcut 30Hz 12dB BW, und Highcut 40 / 50 Hz 12dB BW
sollten bei Wandaufstellung noch um 120dB machbar sein bei 500/600Watt.

mit sanften Buckel f-5 von 30 bis 100 Hz.
stoneeh
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2014, 20:29
wenn er r=11,5cm, und nicht d=11,5cm meint, dann sind's 830cm²

in jedem fall falsch. 200cm² ist viel zu wenig für einen 18er, 830cm² deutlich zuviel. um die 400cm² herum sollten bei diesem chassis passen

immer zuerst spanplatten prototypen basteln, NIE blind die simulation baun!
Big_Määääc
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2014, 07:59
au backe , hab Durchmesser gelesen

800 cm2 ist schon ok,
aber dann kommt das Tuning bei 28 Hz doch nicht hin
Lukas-jf-2928
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2014, 08:59
WinISD sagt: Bei 200L und zwei Rohren mit Durchmesser 23cm (R 11,5cm) und ner Länge von 29cm ergibt ein Tuning von 52Hz, dann ists auch kein Wunder, dass untenrum garnichts mehr passiert und sich das Chassis bei wenig Leistung schon tothubt.

28Hz mit den Rohren würde bedeuten, dass jedes ca 141,72cm lang sein müsste


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 31. Jul 2014, 09:01 bearbeitet]
1kW
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jul 2014, 09:10
Moin,
sorry mein Fehler es ist d=11,5
Gruß Kevin
Lukas-jf-2928
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2014, 09:17
Ja, dann passt das wieder mit dem Tuning, Portfläche liegt dann aber halt auch nur bei 207,7cm².
Theoretisch müsste da ja wenigstens etwas gehen, das schaffen ja auch 2 12" Subs mit 38Hz Abstimmung locker bei mir eine auf dem Tisch stehende Papiertüte zum 2-3cm mitschwingen zu bringen und der Sub steht ca. 2,5m entfernt (damit https://www.youtube.com/watch?v=rrZKERuO1yY ) und der Hub ist noch ziemlich gering, allerdings hast du auch viele Orte an denen man garnichts wahrnimmt, vielleicht ist das einfach der Raum bei dir.


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 31. Jul 2014, 09:18 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2014, 09:25
800cm² portfläche für einen 18er ist nicht ok big mäc. habe für unsere BR subs ähnlicher grösse mit 18nlw9600 mehrere prototypen gebaut, mit portfläche von 400 bis 750cm² bei ca gleicher abstimmung. alles über 600cm² klang einfach nur mehr hohl

offensichtlich geht ab einer gewissen grösse der ports der druckkammereffekt des gehäuses verloren. d.h. das ganze geht dann richtung schallwand ohne gehäuse, und klingt dementsprechend

hatten das chassis auch mal kurz in das gehäuse eines ev elx 118 eingeschraubt. portfläche ähnlich der des threaderstellers, ca 200cm². spätestens ab halblast bläst da einfach nur mehr luft raus, bei volllast spürst du den luftzug meterweit :). ok, der rcf macht nicht ganz soviel hub wie der 18sound, trotzdem sind 200cm² zu wenig. besonders für die tiefe abstimmung

in den gängigen fertigsubs mit ähnlicher bestückung ist überall um die 400cm² portfläche gang und gebe. ebenso bei den bekannteren bauvorschlägen (jobst, achenbach, ...). das hat schon einen grund
Big_Määääc
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2014, 09:55
große Portfläche läßt halt viel an mitteren Frequenzen hindurch,
das klingt halt hohl,
und der nun auch längere Port halt auch tiefere Resonanzen.

Mit dem Verhältnis Port- zu Membranfläche hat das recht wenig zu tun.


[Beitrag von Big_Määääc am 31. Jul 2014, 10:03 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2014, 10:42
ich weiss ja nicht was du üblicherweise mit mittleren frequenzen meinst, aber wir trennen bei 80-100hz

ich denke das problem ist das verlust des druckkammereffekts. sollte klar sein dass das irgendwann ein problem wird, wenn das loch im gehäuse zu gross wird

wie auch immer die theoretische erklärung, das ergebnis in der praxis ist starker pegelverlust & starke klangliche defizite. also 800cm² portfläche für einen 18er sind nicht "ok", sorry ;). wenn du das glaubst, bau mal selber einen prototypen, und berichte
1kW
Stammgast
#13 erstellt: 31. Jul 2014, 12:43
Wenn ich die Port Fläche aber vergrößere werden die Ports ja entsprechend länger aber der Hub verändert sich dadurch nicht oder?

Also wenn bei der Proline die Grüne LED anfängt zu leuchten hab ich das Gefühl am Xmax zu sein aber es sind nicht die Tiefen Sinus wellen sondern eher die Bassschläge bei denen ich mir sorgen mache. Vielleicht kann ich mal ein Video machen.

Frage neben bei was kommt aus der Proline ca. raus wenn die Grüne LED leuchtet?

Gruß Kevin
Lukas-jf-2928
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2014, 12:50
Wie trennst du und wo mit welchen Filtern?

Bei der tiefen Abstimmung macht das Chassis ja laut simu bei 40/50Hz wieder mehr Auslenkung, da ist halt so der Bereich der "Bassschläge".


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 31. Jul 2014, 12:59 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2014, 12:53
wenn du die ports vergrösserst, müsstest du sie dementsprechend verlängern

allerdings wirst du wohl probleme damit haben, weil es (zmd keine fertigen) BR rohre gibt die so lang sind. normalerweise baut man die BR ports in rechteckform oder dreieckform (eckports) mit holz

der hub verändert sich prinzipiell nicht, bei pegeln bei denen die ports nicht begrenzen. dein problem ist jetzt einfach nur dass die ports zu klein sind, d.h. dass sie bei hohen pegeln nicht genug durchlassen. dann bläst da eigtl nur noch verwirbelte luft raus, anstatt dass rauskommt was man eigtl will, schallenergie
1kW
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jul 2014, 13:02
Trennen tu ich
25-30Hz (24dB LR) - 80Hz (24dB But)

Bisher habe ich KG Rohre verbaut

Habe ich das Richtig verstanden, das durch größere Prots der "Wirkungsgrad" besser wird?
Heißt dass ich mehr Pegel bei gleichem Hub bzw. Leistung habe?

Was würde bzw. sollte passieren wenn ich die Ports verschließe Theoretisch sollte der Hub geringer werden und der Pegel bei Tiefen Frequenzen fallen oder?
Big_Määääc
Inventar
#17 erstellt: 31. Jul 2014, 13:02
großes Gehäuse und großer Port und schon gibt es genug Frequenzen die selbst im unteren Mid-Bereich sich noch drin Wohlfühlen,
selbst wenn du tief trennst, wird deren Klirr sich noch bis in den BassBereich ausweiten,
da machste nix.

die Treibergröße mal einfach außen vor


und Gehäuse brauch ich nicht mehr bauen,
sonst stehen hier noch mehr nutzlos rum
stoneeh
Inventar
#18 erstellt: 31. Jul 2014, 13:24
dann erweiter auf 4 rohre, pass jeweils die länge an, und gut is. ports zumachen = geschlossene box, mit all ihren vor- und nachteilen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Das böse Wort Infra
Bass-frike am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  58 Beiträge
Suche für ca. 320? einen 18" chassis
hannes91 am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  6 Beiträge
RCF ART 712 A Umbau auf Passivbox
oSunnyo am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  10 Beiträge
MBH-118 mit B2 Infra Sub erweitern?
DaRuLe2 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
Habe eine frage bezüglich Kappa 18
rammsteiner2005 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  3 Beiträge
RCF L18S800 Horn
Yavem am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  4 Beiträge
RCF l15s800 im California
audio-held am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  4 Beiträge
Ich hab da mal ne Frage zu nem Stroboskop
Tony_Damager am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  13 Beiträge
RCF 905as
vished am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  5 Beiträge
Controllersetup B2 Infra Nachbau
DaRuLe2 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied19Freak74
  • Gesamtzahl an Themen1.376.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.781