Beratung bei Auswahl / Anschluss der Amps

+A -A
Autor
Beitrag
priyan2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2014, 14:09
Hallo,
ich bin im Thema PA relativ neu. Ich möchte eine AP Anlage in Sri Lanka zusammenstellen. Ich habe bereit folgende Boxen Gekauft.

4 Bässe. RCf. ESW 1018. 18 Zoll mit 600 Watt.8 Ohm (Gesamt 2400 W bei 8 Ohm)
2 TopTile. RCF ART 500 .15 zoll mit 500 watt .8 Ohm ( Gesamt 1000 W bei 8 Ohm)

Folgendeen Amp habe ich schon

1 Stk tabco juice . J1400
1 Stk QSC RMX 1450 -> Watt Zahl - bei 8 Ohm 280 W; Bei 4 Ohm W 450 W; Bei 2 Ohm 700 W

Des Weiteren möchte ich folgende Amps Kaufen.

1 Stk QSC PLX 2402 -> Watt Zahl - Stereo
bei 8 Ohm 425 W; Bei 4 Ohm W 700 W; Bei 2 Ohm 1200 W

1 Stk QSC PLX 3002 -> Watt Zahl - Stereo
bei 8 Ohm 625 W; Bei 4 Ohm W 1050 W; Bei 2 Ohm 1500 W
Mono
bei 8 Ohm 2100 W und bei 4 Ohm 3000 W

Jetzt sind die meine Fragen wie folgt;

1. Wie kann ich am besten meine Amps so anschließen dass die Boxen die besten Klang wiedergibt?
2. Könnte ich auf den Kauf von einem oder anderem Apms von PLX 2402 oder PLX 3002 versichten ohne dass ich die Leistung der Anlage beeinträchtige?
3. Sollte ich auch eine aktive Frequenzweiche dazu kaufen? Oder lieber ein Lautsprecher management System?
4. Wie viele leute kann ich nach euerer Meinung mit dieser Anlage Beschallen? In-door und Open Air am Strand.
5. Ich habe noch eine Aktive Anlage gekauft mit 2 Bässe (500 W RMS / Stk) und 2 Topteile ( 350 W RMS / Stk). Wenn ich eine größere Veranstaltung habe, könnte ich aktive und Passive Boxen zusammen benutzen? Wie kann ich diese dann anschliessen?

Ich bedanke mich in Voraus für euere nette Hilfe bzw. Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus.
MfG
Priyan
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 12. Okt 2014, 14:46
Hi Priyan,

Als Endstufe für die Subwoofer kannst du beispielsweise diese nehmen:
Proline 3000 .
Für die Tops erstmal eine der vorhandenen.

Als Frequenzweiche dann die hier:
Behringer DCX

Da ich deine Boxen nicht kenne, halte ich mich mit den Personenangaben zurück.

Die aktiv und passiv Boxen zu mischen, geht auf alle Fälle nicht.

Verkabelung wäre:
Mischpult -> Controller -> Sub Endstufe -> alle 4 Subs
-> Top Endstufe -> beide Tops
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Okt 2014, 00:40
Wird das ganze Strandnah oder Open Air genutzt?
priyan2000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Okt 2014, 07:58
Sowohl Indoor als auch outdoor und auch direkt am Strand. Da wir manchmal in Hotels in door DJ Parties haben und am Strand Beach parties haben, geht es um indoor und openair.
vieln Dank im Voraus.


[Beitrag von priyan2000 am 15. Okt 2014, 08:01 bearbeitet]
priyan2000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2014, 08:04
Muss ich auch beim Kauf der Frequenzweiche auf etwas achten? Wirkt das auf Klangsqualität? oder egal welche Frequenzweiche ist benutze, die Klangsqualität ist lediglich abhängig von meinem Mixer und Endstufen? Was haltet ihr von der anlage die ich vorgestellt habe?
MfG
Priyan
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 15. Okt 2014, 08:55
Eine Digitale Weiche stellte ich dir ja schon vor.
Jene ist bewährt und vielseitig, sowie sehr günstig.
Klingen soll eine Weiche gar nicht.
Nur stören, wie beispielsweise durch rauschen.
Solche Probleme kommen dei der Dcx aber eigentlich nicht vor.

Deine Anlage hast du ja schon
Da können wir jetzt ja wenig zu sagen.
Outdoor mit 4 18"ern kannst du, wenn sie gut sind, um die 250 Personen beschallen (je nach Veranstaltung).

Hast du schon Mischpult und Zubehör oder nur die Boxen und Amps?
Haben deine Boxen Frontschaum und möglichst Gehäuse aus Multiplex(Holz)?

Wär ganz praktisch, nahe am Meer (salzige Luft + Wasser)

Neben den Lautsprechern ist vor allem die Aufnahmequalität wichtig.
Also gute Mikros oder Lieder in Cd-Qualität.
priyan2000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Okt 2014, 09:13
Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Also es geht um DJ veranstaltungen. Ich hab 2 X cdj 900 nexus und DLM 2000er Mixer. Dann habe ich mein o. g. Endstufen.
Was meinst du mit Frontschaum? ist das dieses netz vor den Lautsprechern?
So sehen die Boxen aus.

http://www.google.de...p=28&ved=0CCUQrQMwAQ

und
http://medias.audiof...-esw-1018-378155.jpg

LG
Priyan
jones34
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2014, 11:02
Mit den ESWs geht Lautstärkemäßig für 4 18" schon einiges. Sind halt auch recht große Kisten. Feingeister sind sie dafür aber nicht.

Wichtiger als die Weiche selbst (solange es ein Digitalcontroller ist) ist das Setup!
Das sollte man, falls es noch keins zu den Boxen gibt einmessen. Sonst ist ein optimaler Betrieb nicht möglich.

Die QSC Endstufen werden den Job auf jeden Fall machen. Für den Bass könnte man vielleicht noch etwas potenteres nehmen aber dann muss man auf jeden Fall den Limiter richtig einstellen.
Die Amps die du bis jetzt hast haben nicht genug Dampf für die Bässe

Wie viel Leute man mit so einem System machen kann hängt entscheidend davon ab wie die Partys ablaufen sollen. Da würde ich an deiner Stelle einfach mal ein wenig Erfahrung sammeln.


Gruß
priyan2000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2014, 11:50
Hi Jones34,

vielen Dank für deine Antwort.

Was meinst du mit "Wichtiger als die Weiche selbst (solange es ein Digitalcontroller ist) ist das Setup!
Das sollte man, falls es noch keins zu den Boxen gibt einmessen. "
Da ich nicht so gut damit auskenne, könntest du bitte das noch detailierter und einfacher beschreiben?

Also zu Amps habe ich schon die ich vorhin genannten 2 QSCs gekauft. D.h. ich hab insgesammt folgende Amps.



1 Stk tabco juice . J1400
1 Stk QSC RMX 1450 -> Watt Zahl - bei 8 Ohm 280 W; Bei 4 Ohm W 450 W; Bei 2 Ohm 700 W
1 Stk QSC PLX 2402 -> Watt Zahl - Stereo bei 8 Ohm 425 W; Bei 4 Ohm W 700 W; Bei 2 Ohm 1200 W
1 Stk QSC PLX 3402 -> Watt Zahl - Stereo bei 8 Ohm 700 W; Bei 4 Ohm W 100W; Bei 2 Ohm 1700W
Mono- bei 8 Ohm 2200 W und bei 4 Ohm 3400 W

Meinst du diese 4 Amps würde nicht reichen?

Wenn die ausreichen würden, könntest du bitte die beste Kombination der Amps and Boxen , nach deiner Meinung, sagen. Also zum Beispiel. welche Boxen ( Topteile und Bässe) mit welche amps mit welcher Ohm zahl angeschlossen werden sollten.
Grüss
Priyan


[Beitrag von priyan2000 am 15. Okt 2014, 11:53 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 15. Okt 2014, 12:35
Ich antworte mal für Jones:
Es geht nicht darum, dass du dir einen 800€ oder einen 200€ Controller kaufst, sondern um die richtige Einstellung.
Es geht darum, die richtige Trennfrequenz mit den richtigen Filtern für den Übergang von Subwoofern zu Tops zu schaffen.
Auch ist es wichtig, die Limiter so einzustellen, dass die Boxen bis zur Belastungsgrenze spielen können, abe nicht darüber hinaus.
Auch ein Lowcut, um den Subwoofer von zu tiefen Frequenzen zu befreien, sollte sein.

Warum hast du denn jetzt vier Amps gekauft...
Mit denen kannst du doch gar nix anfangen
Ein Amp für die Bässe (wie die in meinem ersten Post verlinkte T.amp Proline 3000)
Und einer der vorhandenen Amps für die Tops.

Mit Plx 2402 wären die Tops schonmal versorgt (ich kenn den nicht, nur von den Daten); Der 3402 könnte an den Bässen schon was bringen.
Aber ausnutzen wird er sie nicht ganz können.
jones34
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2014, 12:54
@Donsiox: Sri Lanka und Proline 3000 passen nicht so zusammen. Im Servicefall ist das doof.

Wenn du die Endstufen jetzt schon hast dann die Tops an die PLX2402 und die Bässe an die PLX3402, je 2 pro Kanal.
Das ist so schon so OK mit der Endstufe für die Bässe, die verbauten Chassis sind nicht so die Leistungsmonster auch wenn vielleicht ein wenig mehr ginge.

Die Einstellungen für den Controller sollte man wie gesagt per geeigneter Messung mit einem Messmikrofon ermitteln.

Die 2 kleineren Endstufen kannst du ja bei Bedarf für Monitoring etc. verwenden.


Gruß
priyan2000
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Okt 2014, 13:40
Hallo zusammen,

ich dackte folgende Kombination.
Variante 1.

Da die 4 Bässe jeweils 600 W bei 8 OHM haben dann pro seite jeweils 2 Bässe. Dann Linlks 1200 W und Rech 1200 W.
Dann werde ich mein plx 3402 mit 4 Ohm (1100 W pro seite) an Bässe anschliessen und
den Plx 2402 mit 8 Ohm (425 W pro seite) an Topteile anschliessen.
Dann sind meine Boxen auch auf sichere Seite dass die nicht kaput gehen da die maximale Wattzahl nicht rein gelassen wurde oder bin ich hier gedanklich falsch?

Variante 2 Wäre
beide PLX an Bässe bei 8 Ohm anschliessen ( Dann habe ich 1125 W pro seite)
und den RMX 1450 bei 4 Ohm an Topteile anschliessen. ( 425 W pro Seite)

Noch Weitere Fragen;

Wenn die Boxen 8 Ohm sind , muss ich unbedingt Endstunfe auch mit 8 Ohm anschliessen?
Was wäre eine Box mit 600 W bei 8 Ohm mit einem Endstufe 700 W mit 4 Ohm anschliesse?

LG
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Okt 2014, 18:02

priyan2000 (Beitrag #4) schrieb:
Sowohl Indoor als auch outdoor und auch direkt am Strand. Da wir manchmal in Hotels in door DJ Parties haben und am Strand Beach parties haben, geht es um indoor und openair.


Das dachte ich mir. Das Problem ist die Seeluft, das Salz zusammen mit der Luftfeuchtigkeit läßt Elektronik in Rekordzeit altern und leider läßt sich nicht vorhersagen, was wie lange hält. Aus dem Grund würde ich nur mit Elektronik arbeiten, die man nach 2-5 Jahren ggf. schmerzfrei ersetzen kann. Es fällt nicht alles aus, meistens sind das dann aber Totalschäden. Soll damit Geld verdient werden, sind deswegen andere Kriterien wichtig, also am ehesten 'billig aber brauchbar bis gut'. Das selbe gilt natürlich auch für's Pult, Weiche/Controller usw.
Donsiox
Moderator
#14 erstellt: 15. Okt 2014, 18:35
Priyan, Ein Amp hat keine Impendanz, nur eine Angabe, was er aushält.
An einen Amp, der bis 4 Ohm Impendanz stabil läuft, kannst du pro Kanal 2 Boxen parallel anschließen.
Also ein Amp für 4 Subwoofer.

Amps hättest du schon ausreichende; wenn die kaputt sind, gibt's halt neue

@dosenfutter
daher schrieb ich das mit Frontschaum; der würde die Seeluft etwas abhalten.
An Priyan; Frontschaum ist grobporiger Schaum, der die Membran z.B. vor Wasser schützen kann (und dabei gut aussieht ) hier z.B. zu sehen: http://www.bing.com/...8FD&selectedIndex=57
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Okt 2014, 19:49

Donsiox (Beitrag #14) schrieb:
@dosenfutter
daher schrieb ich das mit Frontschaum; der würde die Seeluft etwas abhalten.


Wenn der Schall durchkommt, kommt die Seeluft genauso durch. Kein Schutz.


Donsiox (Beitrag #14) schrieb:
An Priyan; Frontschaum ist grobporiger Schaum, der die Membran z.B. vor Wasser schützen kann (und dabei gut aussieht ) hier z.B. zu sehen: http://www.bing.com/...8FD&selectedIndex=57


Das ist Quark, die haben imprägnierte oder beschichtete Membranen, der Schaum kann höchstens einen Wasserstrahl etwas abbremsen. Luft dagegen geht praktisch ungehindert durch. Mach einfach mal einen Test: Nimm ein Stück von dem offenporigen Schaum (waagerecht) und setz ein paar tropfen Wasser drauf - die fallen quasi durch, trotz quasi-null-geschwindigkeit. Zweiter Test: Nimm den Schaum vor den Mund (:D), ein Löschblatt dahinter und hauche drauf. Ergo: Der Schaum schützt weder vor Wasser noch vor Luft.
ceny
Inventar
#16 erstellt: 15. Okt 2014, 19:51
Ist eher ein Schutz für groben Dreck und auch ein bisschen Staub.
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 15. Okt 2014, 19:55
Auch das ist am Strand nicht schlecht
Ich dachte bei Seeluft eher an ab und zu rumspritzende Wassertropfen.
Bei etwas Wind und Wellengang bekommt man auch in ein paar Metern Abstand zum Meer noch ein Paar Tröpfchen an.
Jene würden am Schaum besser abperlen, als wenn gar keiner da wär.
priyan2000
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Okt 2014, 20:25
Ich habe immer noch nicht verstanden mit welchem Amp welche Box kann ich am bestens anschiessen lann, so dass ich maximal aus den Boxen Rausziehen kann und so dass die Boxen nicht überbelasten werden.
MfG
ceny
Inventar
#19 erstellt: 15. Okt 2014, 20:28
Stärksten amp für bässe, den anderen für tops.
priyan2000
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Okt 2014, 21:02
Kann man irgendwie 2 Amps miteinander verbinden und eine aggregierte Wattzal aus dem letzten Amp rauskriegen? Angenommen ich hab amp A 2000 Watt und amp B 3000 Watt. Sagen wir mal ich habe 4 ässe mit jeweils 1250 Watt. Also insgesammt 5000 Watt. Dann werde ich den Bass Ausgang aus meiner Frequenzweiche an Eingang des Amps A (mit 2000 Watt) anschiessen und den Ausgang des Amps A an Eingang des Amps B (mit 3000 W) anschiessen und aus dem Ausgang von amp B geht an boxen. Kommt somit raus nur 3000 Watt oder 5000 Watt aus Amp B?
MfG
Lukas-jf-2928
Inventar
#21 erstellt: 16. Okt 2014, 04:13
Nein, damit zerstörst du dir eine Endstufen!

Größte wie gesagt an die Subs, wenn's nicht reicht größeren amp kaufen/mieten wie auch immer. Das einzige was du bei kleineren Endstufen machen kannst ist diese Brücken, dann hast aber aus der 2-Kanal Endstufe eine 1-Kanal gemacht und kannst halt auch nur einen Lautsprecher mit 8Ohm daran anschließen (bedeutet 4-Ohm Stereo Betrieb für die Endstufe aufgrund der Bridge Modus), hast dann also an 8Ohm die Leistung wie an 2x4Ohm anliegen (liefert die z.B. An 4Ohm 2x 600W heißt das 1x 1200W an 8Ohm).


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 16. Okt 2014, 04:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eingangsempfindlichkeit bei Amps
Der_Diablo am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  5 Beiträge
Hat jemand Erfharung mit PKN Digi Amps?
chaotiker am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  5 Beiträge
Bitte helft mir bei der Auswahl einer Musikanlage.
M_B112 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  26 Beiträge
SENNHEISER EW . Data Anschluss
Bjoernman am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Suche Beratung in Sachen Fullrangeboxen und Erweiterbarkeit
Pasi567 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  25 Beiträge
PA-Neuling braucht ne kleine Beratung
berti56 am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  4 Beiträge
Amps für 2x 15" Subs und 12" Tops
/Casio/ am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  22 Beiträge
oldschool amps und chassis
geilewutz am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 12.07.2015  –  3 Beiträge
Monitorboxen + neue Amps
DaRuLe2 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  15 Beiträge
PA Beratung und Technik
merzaie am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCDMMNN
  • Gesamtzahl an Themen1.389.635
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.863

Hersteller in diesem Thread Widget schließen