Beratung Pa Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
feanor175
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2007, 17:38
Hallo!

Brauche Hilfe! ich werde demnächst eine Feierlichkeit mit etwa 150 Leuten veranstalten und schwanke zur Zeit zwischen diesen beiden Pa Anlagen:


K.M.E. Versio
bestehend aus:
2x KME VL 12 (12" + 1" 350W, 98db)
2x KME VB 18 (18" 500W, 100db)
1x KME SPA 1200mp
1x KME SPA 1600mp
1x KME SXO 24

bzw.

PA-Set Bell
2x Bell VPS 200T (12" +2" Horn, 360W, 101db)
2x Bell VPS 300L (2x 15", 600W, 101 db)
2x Bell SCA 2M

beides is preislich sehr ähnlich und die Angaben in (..) hab ich so im Net gefunden... nun weiß ich nich welche ich nehmen soll... v.a. bei den Subs frag ich mich was besser ist 1x 18" oder 2x 15 " ?

Die Localitat is ein abgetrennter Bereich in einer Halle... sprich hohe Decke, gepflasterter Boden und "blechwände".. dh es wir gut an druck verloren gehen.. brauche rat.. (am besten noch mit begründung warum ^^)

vielen dank
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 19:00
Mein Knallharter Rat.

Frage einen Localen Veranstaltungstechniker ob er den Job macht. Das ist günstiger, als wenn du dir jetzt was kaufst.

Üblicherweise haben die auch Material das noch ein paar Qualitätsstufen höher liegt. Mietpreis bei Tontechnik schwankt zwischen 1-3% vom Neupreis. Warum also Kaufen, wenn man es nicht ständig braucht?
feanor175
Neuling
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 19:40
sorry stand nich drin is schon klar das ich die anlage mieten werden! is nur die frage welche... sind bei zwei verschiedenen localen dealern etwas gleich teuer...aber danke für den knallharten rat
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 20:29
Achsoo

Ich kenne die Teile war nicht aus eigenen Erfahrungen, aber das ist beides angehende Profiliga. Die Bell scheint nen Tick mehr Bums zu haben, ich würde danach entscheiden wer von den Leuten dahinter sympatischer ist. Beste Anlage hilft nichts wenn man mit dem Techniker nicht klar kommt. Die Chemie muss halt auch stimmen.
feanor175
Neuling
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 20:42
ist ja schonmal gut zu wissen... die bell jetzt eher (also in bezug auf bums )weil primär die subs 100W mehr haben... oder weil 2 15" besser als ein 18" sind? Macht sich dieser konzeptionelle unterschied bemerkbar? was sind so vor und nachteile der unterschiedlichen konzepte?

vielen Dank
hippelipa
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 22:07
15" ist idr. schneller also präziser.
18" geht zwar tiefer, dafür hast du aber ja 12x15" was auch viel membranfläche hat.
Auf die 100W ist erstmal geschi...en, da macht sich höchsten 1dB mehr Wirkungsgrad bemerkbar.

lg, Mario
ukw
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2007, 09:58

hippelipa schrieb:

Auf die 100W ist erstmal geschi...en, da macht sich höchsten 1dB mehr Wirkungsgrad bemerkbar.
lg, Mario


1 dB? so viel? wenn überhaupt.... kann genau so sein, das das andere Setup besser geht...
Solange die Watt nicht Antriebsleistung => Verstärkerleistung ist,
und nicht genau dazugesagt wird, um welchen Verstärker es sich handelt...

heisst das gar nichts.
Inspiron
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 17:08

Üblicherweise haben die auch Material das noch ein paar Qualitätsstufen höher liegt. Mietpreis bei Tontechnik schwankt zwischen 1-3% vom Neupreis. Warum also Kaufen, wenn man es nicht ständig braucht?


Nur weil ich es gerade gelesen habe, wer deutlich unter 5% des Anschaffungspreises vermietet hat die Marktwirtschaft nicht verstanden.
Zudem du dann auch noch Technikerstunden zahlst.
hippelipa
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2007, 21:46

Inspiron schrieb:

Nur weil ich es gerade gelesen habe, wer deutlich unter 5% des Anschaffungspreises vermietet hat die Marktwirtschaft nicht verstanden.
Zudem du dann auch noch Technikerstunden zahlst.


5%.. Davon träume ich auch. Doch das ist zumindest in meiner Region nicht drin. Wobei man dazu sagen muss das je teuerer das Material ist, desto geringer ist meist der Prozentsatz.
Das liegt mit daran, das die hochpreisigen PAs auch eine viel höhere Auslastung haben. Da können schon mal 100 Einsatztage im Jahr zusammenkommen. Da hat man bei 1% trotzdem eine gute rendite. Arbeitszeit wird natürlich extra berechnet.

Bezogen habe ich das rein auf PA-Technik, da man da kaum verschleiß hat. DJ-Equipment oder Lichttechnik ist deutlich höher im Mietzins
berni93
Stammgast
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 21:54

Bezogen habe ich das rein auf PA-Technik, da man da kaum verschleiß hat. DJ-Equipment oder Lichttechnik ist deutlich höher im Mietzins

des würde ich so net sagen !!!! wenn du nicht ständig dabei bist kann es sein das fremde dir die Anlage Verheizen !!
hippelipa
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2007, 22:13

berni93 schrieb:

Bezogen habe ich das rein auf PA-Technik, da man da kaum verschleiß hat. DJ-Equipment oder Lichttechnik ist deutlich höher im Mietzins

des würde ich so net sagen !!!! wenn du nicht ständig dabei bist kann es sein das fremde dir die Anlage Verheizen !!


Genau dann weist du dass dieses Material nichts getaugt hat. Durchgeschossene PAs sind bei Profis äusserst selten. Da gibts dann nur altersbedingte Recones nach ein paar Jahren.
berni93
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jul 2007, 22:17

hippelipa schrieb:

berni93 schrieb:

Bezogen habe ich das rein auf PA-Technik, da man da kaum verschleiß hat. DJ-Equipment oder Lichttechnik ist deutlich höher im Mietzins

des würde ich so net sagen !!!! wenn du nicht ständig dabei bist kann es sein das fremde dir die Anlage Verheizen !!


Genau dann weist du dass dieses Material nichts getaugt hat. Durchgeschossene PAs sind bei Profis äusserst selten. Da gibts dann nur altersbedingte Recones nach ein paar Jahren.

ja des stimmt !!
wobei bei guter Pa technik brauch du nichtmal reconen ich hab auch noch en paar Pa sachen die so ca.15 Jahre alt sind und die sind auch noch gut !!! hab nur mal die chassies getauscht weil wie alten nicht gut geklungen haben !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe über PA-Anlage von KME
Light-Explosion am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  3 Beiträge
Bell VPS 400, Umstieg auf Doppel-18"-Subs
Scarfaze7 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  9 Beiträge
Welches (druckvolle) Chassis passt in KME VB 18?
DJ_TC am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  6 Beiträge
Amps für 2x 15" Subs und 12" Tops
/Casio/ am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  22 Beiträge
KME QSH 1122 + KME QBH 1181 S PA-Lautsprecher gestohlen
artundvoice am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  2 Beiträge
Leihanlage für Faschingsumzug
R4pToR112 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  3 Beiträge
KME Spezi gesucht.
Ductor am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  10 Beiträge
Problemstellung: Kickbass mit PA Anlage
chillD am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  8 Beiträge
KME QBH 1181
OLLI**** am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  2 Beiträge
PA "BELL PSX 5022" Schaltplan & Infos :-/
BaSsMaster99 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedmyOmikron
  • Gesamtzahl an Themen1.376.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.432