Trennfrequenz RCF 905-AS / Yamaha DSR 112 oder Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
Odyseuss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2014, 02:46
Servus!

Bin bisher im Besitz zweier Yamaha DSR 112 und zweier 18er JBL Subs (ältere MRX Generation)

die JBL hab ich aus Gewichts- (56 kilo), Größen- und Altersgründen ausgemustert.

und mir jetzt 2 x 905-AS gekauft.

da mir die Mobiliät und der Platz im Auto wichtig sind have ich von den offenkundig akustisch potenteren 8003er abgesehen.

und denke bin so am flexibelsten und kann ohne Sub bis 50 pax mit einem Sub bis 100 pax und mit 2 Subs bis 150-200 pax fahren. (all indoor)

getestet habe ich das ganze noch nicht da die Subs noch nicht da sind,.

Woltle mal vorab ein paar Meinungen einholen weil die JBLs nicht so wirklich zu den DSR gepasst haben hatte ich sie aktiv mit einem DCX 2496 getrennt ich meine mich zu erinnern das es am Ende bei ca. 110 und 115 Hertz waren mit Litz Riley und 18db Flankensteilheit. rein nach Gehör eingestellt.

um aber das Controller Rack zumindest für klenere VAs zu sparen und da die RCF ja zwei Crossover haben bei 80 oder 120 HZ hat ja evtl. jemand Erfahrung.

bei 80 oder 120 HZ trennen? da die DSR 112 ja noch Reserven hat bei "nur" einem Sub pro Seite wäre es nicht sinnvoller bei 80 HZ zu trennen um dem Top mehr "Arbeit aufzubrummen" und die Subs zu entlasten? oder wird das grausig klingen. oder hat einer genau diese Kombination auch und fährt mit Controller und hat da die "goldenen" Trennfrequenzen und Filtereinstellungen nach eigener Erfahung für mich?

oder haltet Ihr die Kombination generell für schlecht gewählt und ich soll die DSR 112 die ich aboslut liebe!!! gegen 10 Zoll Tops tauschen damit das wieder Sinn macht mit den RCF Subs? 18 Zoll Subs möchte ich generell nicht mehr verwenden da ich schon auch mal alleine alles aufbauen und fahren muss. dann lieber zwei 15er einzeln schleppen als einen 18er. DIe DSR 112 würde ich nur im Notfall abgeben wenn es schlagende Gegenarguemnte gäbe. Aber mit aktivem Controlelr kann ich mir nicht vorstellen das diese Kombination nicht vernünftig zum klingen gebracht werden kann auch wenn es eine 12/15er Kombi ist. Im Zweifelsfall stelle ich wieder nach Gehör ein. - Ich mag kein PA Profi sein, aber ich bin Musiker spiele 4 Instrumente, bin technisch nicht unfähig und habe ein exzellentes Gehör (behaupte ich mal einfach so frech) Aber wenn jemand Erfahrungswerte oder Tips zu dieser Kombi hat immer gerne her damit probiere ich gerne aus. und wenn es eine klar begründete Empfehlung gegen diese Kombi unter Berücksichtigung meiner Transportbedürfnisse gibt dann auch gerne raus damit - Ich bin für alle Meinungen offen. Danke für eure Infos, Meinungen Idee und Ratschläge vorab!



[Beitrag von Odyseuss am 01. Nov 2014, 05:16 bearbeitet]
jones34
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2014, 15:40
Ohne Messequipment hilft da nur Probieren
Wird schon irgendwie funktionieren.

Am besten wäre es natürlich mal ein richtiges Setup für die DCX einzumessen, dann wird das auf jeden Fall funktionieren.


Gruß
ceny
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2014, 23:35
Testen würde ich sub ab 100 (40Hz Lowcut) und dann in 5er Schritten nach oben, erst mit mit l/r top und sub, funzt das nicht mit 18db but. Lücke zu den Tops rund 30-40Hz
Odyseuss
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Nov 2014, 13:14
Nun denn... dann wirds wohl ne Probierorgie...

THX so far!
vwbulli
Stammgast
#5 erstellt: 04. Nov 2014, 13:57
Ich benutze die Weiche von den 905er und trenne bei 120 hz, habe auch 8 er Tops.
Bei 80hz "brummelt" der 905er so, spielt nicht so schön sauber.
Ist natürlich nur meine Meinung....
Odyseuss
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2014, 14:09
...ja dnan wirds wohl nicht ohne die Weiche gehen.

Möchte ja den potenten 12er Tops soviel Arbeit wie möglich zu kommen lassen und bei 120HZ bleibt ja fast nix mehr übrig für die armen zumal bei 12er Tops ja 120 HZ voll im Idealübetragungsbereich liegt wäre ja schade das zu verschenken. wird sich wohl wieder irgendwo um die 110 HZ einpendeln...

Ich sag Bescheid wie meine Eindrück waren und wie ichs am Ende gemacht habe.

Suche im Moment noch nach einem "Testplatz"
Odyseuss
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2014, 01:13
Also mein Fazit:

Bin etwas enttäuscht von den RCF Subs.

Man merkt halt doch das es Bandpass ist.

grade bei unplugged Akustik Nummeren fallen Sie speziell im Verhältniss zu den aus meiner Sicht so herrausragend fein auflösenden Yamaha DSR 112 stark ab.

Bei Hip Hop ist der Sound perfekt.

Alles in allem bin ich dennoch zufriieden. wollte halt kleiner, leichter, mobil und dennoch was was zumindest halbwegs mit der Potenz der Tops mithalten kann. Irgendwo gitbs dann eben den Kompromiss.

Zwei 8003er oder zwei DSR 118 hätten eben nicht ins Auto gepasst und schleppen wollte ich es wie gesagt auch nicht. ansonsten wäre evtl interessant zwei DSR 112 mit einem Sub 8004 zu kombinieren und dann mit einem 18er zu fahren wobei dann immer noch das Gewichtsproblem bleibt.

ein weiteres Problem ist das ich das Gefühl habe das die Lautstärkenpegel Assymetrisch zunehmen. also je lauter der Pegel desto mehr trennen sich die Tops von den Sub was den Druck angeht. das war bei den alten JBL linearer die auch präziser gespielt haben ohne aber auch nur ansatzweise den Druck der RCFs zu erreichen.

getrennt hab ich am Ende bei 110 Hz mit Controller. Wobei ich sagen muss das die Standard Trennung ohne Controller direkt mit dem HPF im Sub bei 120Hz erstaunlich ordentlich war und ausreichend für Sachen "wos mal nicht so drauf ankommt". spart man sich wieder Platz. wird dann zwar minimal matschig in den unteren Mitten aber für Plug und Play und 80% der MIeteinsaätze bei dem Klientel das ich bediene ausreichend. Hinzukommt ich lebe auf Mallorca und hier wird eigentlich nur Schrott vermietet also Ich habe Inselweit so oder so den besten Vermietsound.

sonst ist hier Mackie 450 schon das höchste der Gefühle was man hier bekommt und für die Kunden hier wird das schon als "High-End" gesehen

Also Fazit: Super Druck. Dosenmusik perfekt. Jazz und Akusitik Rock ein kleines bisschen dröhnig im Bass und unpräzise - Schade aber das ist wohl der Preis des Konpromisses. (wohlgemerkt meckern auf hohem Niveau), spiele selber Saxophon und bin da evtl. auch zu anspruchsvoll) Preis Leistung ist schon okay. Und ich persönliche kenne keine besseren Tops was meinen rein persönlichen Geschmack angeht. Diana Krall & Co sehr natürlich, präsent, hoch aufgelöst, super Ortung ohne zu scharf zu sein. ist aber glaub ich Geschmack kann mir vorstellen das Sie manchen einen haaauch zu scharf sind bei hohen Pegeln - Aber weh tunt tut da nix im Ohr ist wie beim Thai-Curry es gibt angenehme Schärfe und zu scharf - und beides ist Geschmackssache!

naja soweit mal meine Erfahung bis jetzt.

Salut!



[Beitrag von Odyseuss am 08. Nov 2014, 01:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCF ART 905-AS Bandpass oder Bassreflex?
1Joker1 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  16 Beiträge
Yamaha DSR 112 Quirlgeräusche oder Surren
Klose123 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  15 Beiträge
RCF ART 715-A MKII vs Yamaha DSR 115 vs EV ETX-15P vsEV ZLX 15P
JAYSAS am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  11 Beiträge
Pa Subs RCF oder DB
Traumland38 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  12 Beiträge
Einstellmöglichkeiten RCF 705 AS
vbbaby am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  4 Beiträge
Wer hat mind. einen RCF 905-AS Sub, brauche dringend Info
mr.quickly am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  5 Beiträge
Fragen bezüglich des RCF 4PRO 8003 AS
Mark_T am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  18 Beiträge
Aktiver RCF-Sub und passive RCF-Tops
fitschi1292 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
RCF 705 as
pa-patrick am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  7 Beiträge
LMB 118 für RCF LF18G401 ?
Guter-Junge am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.981

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen