DSPeaker anti-mode 2.0

+A -A
Autor
Beitrag
pocketcoffee2009
Stammgast
#1 erstellt: 13. Feb 2015, 08:00
hört sich super an, was dieses Teil so alles kann... Ist es rein für HiFi Stereo zu gebrauchen, oder kann man damit auch PA Equipment optimieren? Vor allem Tiefton...

Betreibe ein Yamaha DSR System in meiner Bar ( die zu beschallende Tanzfläche ca. 50 qm )
bestehend aus 2x 112 und 1x 118.

Vielen Dank schonmal!
ohne_titel
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2015, 08:10
prinzipiell kannst du solche systeme auch mit pa-equipment betreiben. die meisten automatischen einmesssysteme sind allerdings für pa-zweckecke unbrauchbar: sie beschränken sich auf die optimierung an einer oder an einigen wenigen hörpositionen. dein publikum hält sich aber im ganzen raum auf. über die kompromisse, die man hierfür treffen muss, kann ein erfahrener techniker besser entscheiden als eine maschine. ein einfacher terzbandeq und ein techniertagessatz kosten auch nicht mehr als das genannte system.
pocketcoffee2009
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2015, 08:19
Danke für deine Antwort.

Ich frage deshalb, da mir bis jetzt keiner richtig helfen konnte. Nicht falsch verstehen... Tipps habe ich hier schon genug bekommen, nur live vor Ort konnte ich niemanden finden, der mir die Anlage korrekt einstellen kann!

Ich habe 3 große Tontechnik Firmen hier in der Gegend angefragt, aber die hatten nicht wirklich Lust sich mit dem Thema zu beschäftigen. Das hast du richtig gemerkt am Telefon... Nach dem Motto "was? Sie wollen nichts kaufen?"

Ich habe einen BSS 966 Opal Equalizer dranhängen, komme aber damit nicht so wirklich weiter...

Das Hauptproblem ( dröhnender subwoofer ) wurde weitgehends gelöst... Trotzdem würde ich gerne das system klanglich noch optimieren, besser an den Raum anpassen.

Als Alternative würde mir der dBx driverack pa2 einfallen. Aber ob ich mit dem klar komme?
jones34
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2015, 15:12
Wo kommst du denn her? Vielleicht kann dir direkt jemand aus dem Forum helfen.
Mit dem BSS EQ sollte das ganze gut klappen.


Gruß
pocketcoffee2009
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2015, 17:54
Plz 73xxx
Kreis Göppingen
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Feb 2015, 08:47
Klingt ja alles schön und gut, der DSPeaker anti-mode ist für PA aber leider vollkommen untauglich. Ich sprech jetzt nicht davon, daß die Unterschiede der Entfernungen (von LS r/l) manuell nach Zeit (ms) umgerechnet werden müssen, anstatt daß man alternativ die Entfernung wahlweise eingeben kann und auch nicht davon, daß man eingangsseitig nicht den ganzen Pegelbereich nutzen kann und statt dessen manuell die Empfindlichkeit umgestellt werden muß oder man keine anderen Mikrofone kalibieren kann oder ein Gerät, daß knapp 900 Mücken kostet nur eine Fernbedienung mit Folientasten hat. Es geht da um wichtige Dinge wie z.B. daß der aktuell eingestellte Pegel nur gespeichert wird, wenn man manuell auf 'Standby' drückt (also ausschaltet), was bei einem kurzzeitigen Stromausfall (jemand kommt an das Steckernetzteil hin z.B.) in einem drastischen Pegelunterschied enden kann. Es kann der digitale Eingang auch nicht im Pegel gesenkt werden, bei analogen Quellen muß man den Headroom manuell einstellen, der Lowcut ist nur auf die drei Frequenzen 10, 16 und 20Hz schaltbar und somit für PA vollkommen untauglich, wodurch man sowieso einen Controller oder weiteren aktiven Analogfilter zusätzlich braucht. Daß man bei Multi-Point Messungen pro Meßpunkt 15 Minuten braucht und im Betrieb ein Delay von 5ms (oder mehr) entsteht, ist da nur noch das Sahnehäubchen oben drauf. Ich werde auch nie verstehen, warum ein Gerät für fast 900 Euro für das Meßmikrofon nur eine 3,5mm Klinkenbuchse bietet.

Meine Empfehlung ist, das Gerät links liegen zu lassen und für das Geld statt dessen in weitere Subs investieren, die man dann für eine bessere Raumausleuchtung dementsprechend aufstellt (Link zu Jobstis Artikel).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSR 112 Quirlgeräusche oder Surren
Klose123 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  15 Beiträge
PA Anlage für Bar
woiffi am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  38 Beiträge
Suche System für eine Bar/Restaurant
Seb287 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  4 Beiträge
PA für Musik-Bar
Ethem am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  4 Beiträge
Lieber zwei 118 oder ein 218?
Menzius am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  25 Beiträge
Brauche PA für kräftigen Sound auf ca 50 qm.
soleikagod am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
PA Equipment für Party
chrixxz am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  18 Beiträge
BAU MBH 118 FRAGEN
dasmusslaut am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  43 Beiträge
Trennfrequenz RCF 905-AS / Yamaha DSR 112 oder Alternativen?
Odyseuss am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  7 Beiträge
PA Anlage für 600qm Selbstbau/Equipment
BobbyCar31 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.291

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen