Selbstbau-PA für kleine Open-Airs

+A -A
Autor
Beitrag
RoadFreak4'n'2
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2015, 16:42
Moin zusammen,

es ist endlich soweit, dem jahrelang unterdrückten Bedürfnis eine eigene PA zu bauen, nachzukommen. Nun erhoffe ich mir hier eine kleine Hilfestellung, wobei ich schon beim durchsuchen (!!) des Forums festgestellt habe, dass dies gar keine so einfache und noch viel weniger eindeutige Sache ist.

Zur Situation:
Die PA soll für kleinere Open Airs bis ca. 400-450 Leute genutzt werden, wobei die Lautstärke auch nach hinten gerne ein wenig abfallen darf, da die meisten Partys auf verlassenen Industriegeländen etc. stattfinden und Freund und Helfer nicht zu schnell auf der Matte stehen sollen.

Außerdem sollte das ganze modular aufgebaut werden können, damit auch kleinere Partys mit weniger Materialaufwand möglich sind. Die gespielten Musikrichtungen sind eher elektronischer Art und außerdem sollen auch ab und an kleinere Hip-Hop-Konzerte (ca.150 Leute drinnen/draußen) möglich sein (desweiteren wird bestimmt auch die ein oder andere Rock/Metal Party damit steigen, wobei hierauf nicht zu sehr der Augenmerk drauf liegen sollte).

Da uns immer nur eine gewisse Menge an Strom zur verfügung steht, dachte ich an horngeladene Subwoofer mit mögl. hohem Wirkungsgrad. Da wir aufgrund unserer finanziellen Situation immer nur eine Box nach der anderen bauen werden können, wollten wir mit den Subwoofern beginnen, da wir uns momentan recht kostengünstig KS Tops mit jeweils 400W und einer QSC Endstufe ausleihen können und selbst schon eine Monitoranlage für die DJs besitzen.

Das System soll aktiv getrennt werden (Frequenzweiche o.Ä. muss noch besorgt werden) und in den nächsten Wochen sollen erstmal 2 Subwoofer gebaut werden (Später gerne mehr ). An Holz kommen wir günstig ran, außerdem stehen uns eine Holz- und Metallwerkstatt zur Verfügung. Nun ist die Frage nach dem Aufbau der Subwoofer erstmal vorrangig:
Die ersten Subs sollen eher einen schönen kick haben, da diese dann auch vorübergehend alleine ohne Tiefbassergänzung eingesetzt werden können. Ich dachte dabei an 15" Lautsprecher mit 600-1000W (200-300€).

Beim Gehäuse bin ich mir noch sehr unklar, ob es Horngeladen oder Bassreflex werden soll. Platztechnisch sollte es so irgendwo bei ~80x60x60 landen. Der Mehraufwand für den Bau eines Hornes, sowie dessen größeres Gewicht ist uns bewusst und spielt keine Rolle bei der Auswahl. Sollten noch wichtige Angaben fehlen, bitte ich um Nachfrage. (Endstufe soll erstmal ausgeliehen werden und später durch Proline 3000 o.Ä. ersetzt werden)

schönen Gruß
Malte

edit: blöder Schreibfehler


[Beitrag von RoadFreak4'n'2 am 27. Mai 2015, 16:59 bearbeitet]
RoadFreak4'n'2
Neuling
#2 erstellt: 27. Mai 2015, 21:49
Also ich habe es vielleicht ein wenig unscharf formuliert. Auf den Veranstaltungen laufen bis zu 450 Leute rum, wovon etwa die Hälfte voll beschallt werden soll. Und ich muss auch noch dazu sagen, dass weder ich noch jemand aus unserer Gruppe je eine PA-Box gebaut hat. Ich würde mich also sehr über die Empfehlung zu einem Bauplan o.Ä. mit dazu passendem Treiber freuen (auch gerne für Topteile, da diese ja auch in spätestens 3-4 Monaten folgen sollen). Und ist es überhaupt sinnvoll für meinen Anwendungszweck Horngeladene Subs zu bauen? Vielen Dank schonmal im Voraus
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 27. Mai 2015, 23:10
Servus,

für 200 Mann outdoor muss man schon ein wenig Material aufstellen. Vier Subs oder mehr sollten es schon sein.
Ob horngeladen oder nicht... Jede Bauform hat Vor- und Nachteile.
Bei der Weiche solltet ihr direkt einen Controller nehmen. Gut und günstig ist z.B. dieser hier: http://www.thomann.d...uJptIRjcUaAjYg8P8HAQ

Zum Selbstbau sei gesagt, dass man keine zwei linken Hände haben sollte. Die meisten Subwoofer sind zwar nicht ultra kompliziert, doch ein wenig Werkzeug, ruhige Hände und Erfahrung in der Holzbearbeitung sollte man schon haben. Könnt ihr das? Wenn nicht, lieber gebraucht kaufen. Spartipp: Selbstbauten anderer gebraucht kaufen Hier im Forum werden grad vier hochwertige 18" Subs vom Nutzer Ceny verkauft.

Gruß
Jan
RoadFreak4'n'2
Neuling
#4 erstellt: 28. Mai 2015, 14:13
Moin Jan, zu unseren linken Händen sei gesagt, dass wir unter anderem 2 Tischler und ein angehender MaschbauIng sind. Außerdem steht Werkzeug in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Die Subs von Ceny stehen leider nicht wirklich in unserer Gegend und wahrscheinlich würde er auch alle 4 auf einmal verkaufen wollen, was momentan unser Budget in Anbetracht des Transports, einer noch zu kaufenden Endstufe, Controller, Kabel usw übersteigt. Ansonsten würden wir die Boxen auch nicht alle nacheinander bauen müssen Wobei ich schon sagen muss, dass die Subs, die da verkauft werden, keinen schlechten Eindruck machen.

Gruß Malte
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 28. Mai 2015, 14:21

zu unseren linken Händen sei gesagt, dass wir unter anderem 2 Tischler und ein angehender MaschbauIng sind. Außerdem steht Werkzeug in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Das hört sich gut an. Gerade bei den Tops, welche oft nicht so einfach sind wie Subwoofer, solltet ihr dann nochmal überlegen.


Wobei ich schon sagen muss, dass die Subs, die da verkauft werden, keinen schlechten Eindruck machen.

Das Gehäuse gibt's da ja fast für umme, wenn ihr euch den Preis der verbauten Chassis anschaut

Nach Subs für DIY könnt ihr mal bei Jobst-Audio, Achenbach, Lautsprechershop.de, Udo Wohlgemuth... suchen.

Gruß
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwooferergänzung für kleine Band PA
CTjunkey am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  4 Beiträge
PA für Zelt und Open-Air
is271 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  18 Beiträge
Welche PA für Live und Open-AIr
Rollbär am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  5 Beiträge
Kino PA für Open-Air Kino
*Raccoon* am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  6 Beiträge
PA Selbstbau links
am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  5 Beiträge
PA Boxen selbstbau
Schrauber_69 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  8 Beiträge
PA Selbstbau! Einige Fragen
Freepartyisnotacrime am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  37 Beiträge
PA-System im selbstbau
psydrohne am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  22 Beiträge
Entscheidungshilfe bei Selbstbau PA
Pitcher90 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  12 Beiträge
Kleine PA für daheim..
WuschelKopp am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedXepter
  • Gesamtzahl an Themen1.382.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.719

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen