Entscheidungshilfe bei Selbstbau PA

+A -A
Autor
Beitrag
Pitcher90
Inventar
#1 erstellt: 08. Okt 2008, 14:35
hallo liebe forengemeinde
ich habe ein großes problem. und zwar kannich mich nicht entscheiden was ich bauen soll. hatte eigentlich erst vor mbhs zu bauen aber ir wurde gesagt das die s800 nicht mehr neu produziert werden. des weiteren wollte ich mal wissen wie eure pa bei mittelgroßen - größeren konzerten aussieht, sprich 500 - 2000 pax. sollten es in dem bereich hörner sein oder verwendet ihr da auch noch brs oder ähnliches?
ich bin mir deshalb unsicher weil ich für beides vor und nachteile sehe. hörner haben zwar hohen wirkungsgrad, sind aber auch riesieg, schwer, schwer zu bauen und größtenteil auch richtig teuer. des weiteren schlucken die , wie z.b der wsx zeimlich viel watt das man immer nur 2 an einem amp betreiben kann. selbst an der aa 6001.
vorteile von br sind halt das er klein ist, ein allround talent und meistens nicht so viel watt schluckt. dafür aber auch geringerer wirkungsgrad.
was ist eure mein dazu? wie habt ihr das bassproblem gelöst. und gibt es noch weitere selbstbauideen für einen guten bass?
hoffe ihr könnt mir bei der geschichte weiterhelfen.
mfg Pitcher


[Beitrag von Pitcher90 am 08. Okt 2008, 14:39 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2008, 15:04
Also für 2000 Mann Gigs lass ich es schon gerne mal Krachen.
Mein Standartpreset dafür.

Pro Seite:
2x Topteil 3 Weg Horngeladen (F1 RES4T)
6x 15" Stummelhorn. (PSE B51, ähnlich HD15 Speakerplans)
In der Mitte.
6x 15" Bassrutsche (PSE B5)
Aufbau in Zahnlücke. Entweder die Bässe in einem Bogen aufgebaut, oder zur mitte hin Zeitverzögert über Controller.

Warum genau schlucken Hörner viel Leistung, wenn du doch schreibst, das die einen höheren Wirkungsgrad haben?

Allroundtalente sind Bassrutchen. Sprich so ein Hybrid zwischen Horn und BR. Allerdings richtig groß und schwiriger zu bauen. Gerde die Abstimmung ist sehr schwirig.
Ralle14
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2008, 15:09

ich habe ein großes problem. und zwar kannich mich nicht entscheiden was ich bauen soll. hatte eigentlich erst vor mbhs zu bauen aber ir wurde gesagt das die s800 nicht mehr neu produziert werden.


Doch werden sie, das sind jetzt die L18S801.


des weiteren wollte ich mal wissen wie eure pa bei mittelgroßen - größeren konzerten aussieht, sprich 500 - 2000 pax. sollten es in dem bereich hörner sein oder verwendet ihr da auch noch brs oder ähnliches?


In 90% der Fälle werden noch BR´s verwendet, da einzeln lauffähig und einfach zu skalieren. Für 2000 Leute sollten 4-6 Doppel 18er ausreichen.



wie z.b der wsx zeimlich viel watt das man immer nur 2 an einem amp betreiben kann.


Der schluckt keine Watt, ist nur so hoch belastbar.



vorteile von br sind halt das er klein ist, ein allround talent und meistens nicht so viel watt schluckt. dafür aber auch geringerer wirkungsgrad.


Grade BR´s brauchen aufgrund des geringeren Wirkungsgrades um einiges mehr Leistung um den Schalldruck von Hörnern zu erreichen. Du wiedersprichst dir grade selbst.


und gibt es noch weitere selbstbauideen für einen guten bass?


Ich bin der Meinung, dass bei Konzerten mit mehr als 2000 Leuten Selbstbaukisten fehl am Platze sind, irgendwann sind nämlich auch Rider zu erfüllen und riderfest sind die wenigsten Kisten.
Pitcher90
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2008, 15:24
so erstmal bezüglich rider. der veranstaltungsfirma mit der ich zusammenarbeite ist es egal ob selbstbau oder gekauft. hauptsache die leistung stimmt. des weiteren habe ich noch nicht so viel von den verschiedenen hörnern gehört. aber viel vom wsx. und der schluckt bis zu 1500 watt. heißt das speziel hörner oder auch hybriden über der chassi rms befeuert werden können. das ist bei brs wohl seltener der fall dar da das xmax eine hohe wichtigkeit hat. also wentweder dach chassi hat 1000 w rms oder es hat es nicht. das heißt das man auf die meisten brs nur etwa die chassi rms draufgeben kann. wenn ich da falsch liege berichtigt mich :prost.
passt der s801 dann auch noch in den mbh?
desweiteren sollten laut jobsti doppel 15er oder 18 er im vergleich zu singel subs wohl keinen großen unterschied machen. laut hagen gehn die sogar etwas weniger tief. von daher dene ich das doppelte brs einfach total unpraktisch sind.
insgesamt hilft mir das jetz nicht so weiter
einer is scheinabr der meinung das brs dafür noch gut gehn und der andere setzt eher auf hörner
naja vielleicht kommen ja noch ne paar meinungen.
schonmal danke für die antworten
mfg pitcher
hippelipa
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2008, 15:37
Ob BR oder Horn ist ein Glaubenskrieg. Ich stehe auf Hörner, da das meiner Meinung nach einfach geiler klingt als BR.
Doch ich will jetzt niemanden von seiner Meinung abbringen, bzw. jeder sollte seine Erfahrungen da selbst machen.

Zur Belastbarkeit. Prinzipiell sind Endstufen besser zu groß als zu klein. 50% mehr ist kein Problem, wenn der Controller Clipping zuverlässig verhindert und die Musik noch halbwegs dynamisch ist. Allerdings sind Leistungs und Belastbarkeitsangaben bekannter massen nicht immer wirklich verbindlich und man sollte diesen Zahlen nicht zuviel Bedeutung zusprechen.
schubidubap
Moderator
#6 erstellt: 08. Okt 2008, 18:30
bei der Sensation white wird z.B. BR eingesetzt.

Ich finde Hörner vom Klang / Kick einfach sehr viel präziser. dieses ganze Resonator gedöns brauch ich einfach nicht


du brauchst deine WSX nich mit 1500W zu befeuern. du KANNST es machen. (soll heißen das die dinger dann nicht am ende sind).

5" spule ist da echt gnadenlos
*xD*
Moderator
#7 erstellt: 08. Okt 2008, 21:11
Hi

wenn es den Kunden egal ist, ist ja alles gut. Ich meine, du wölltest ja auch keine Selbstbau-PA bekommen wenn du mit 500€ für einen Abend anrückst. Egal ob es jetzt gut ist oder nicht.

Wenn du in die Hörner 1,5kW reinschiebst, sind deine Ohren aber auch fällig. In Jobstis Hybrid gehen ja auch 1,6kW rein, der spielt dank "halb-BR" auch nicht immer brav im Xmax.

Wichtig fürs Horn ist, dass die Pappe stabil ist und ein ordentlicher Antrieb drinsitzt.

Stellst du lieber ein zweites Horn dazu und nimmst nur halbe Leistung, einen Haufen Energie gespart und die Lebensdauer deutlich gesteigert.

Mit 5 Hybriden oder Achenbach 18" geht da auch was, und beide sind Direktstrahler.
schubidubap
Moderator
#8 erstellt: 08. Okt 2008, 21:27
Bestückund PD1850. BL roundabout 36 und 5" schwingspule.

da geht einiges!


btw: den kunden interessiert billig.
Und selbstbau ist billiger als fertig kaufen!

solange es nicht Ridertauglich sein muss...
Pitcher90
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2008, 21:27
bei mir is halt das problem das ich die entscheidung eben verbindlich machen will. das heißt wenn ich einmal br bau dann nurnoch diese brs. gleiche gilt für hörner.
ich find das komplizierte bauen des horns is noch netmsl das schlimme , sondern einfach die große und das gewicht das macht das teil ziemlich unpraktisch. auf keineren sachen iwie viel zu oversized. zumal ich ja nicht genau weiß wie groß meine vas mal wwerden .
schubidubap
Moderator
#10 erstellt: 08. Okt 2008, 21:35
hörner sind geiler!

für 100Pax overkill. ich würde für kleinstsachen einfach irgendwann mal nen low Budget BR paket bauen.
hippelipa
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2008, 12:01

*xD* schrieb:
Stellst du lieber ein zweites Horn dazu und nimmst nur halbe Leistung, einen Haufen Energie gespart und die Lebensdauer deutlich gesteigert.


Ganz genau. Viel hilft Viel, zumindest im Bass. Deshalb haben wir auch 18x 15" für etwas lautere Veranstaltungen. So rummst das ordentlich und man hat immer noch haufenweise Headroom.
Jobsti
Inventar
#12 erstellt: 20. Okt 2008, 02:33
Ich selbst habe mich gegen reine Hörner (Wegen mir auch bandpasshörner) entschieden, wobei ich den Sound auch liebe.

Aber mir war/ist das einfach zu unflexibel, so kann ich auchmal nur eine Kiste, zwei oder drei aufstellen.

Klar, jetzt kommt wieder wer und meint "kannst de Hörner ja auch gescheit entzerren, dann können se halt netmehr so laut, kansnte aber single einsetzen".
Funktioniert aber net immer so toll.


Mir pers. sind Hörner zu groß, schwer und unflexibel, hier arbeite ich lieber mit BR CB oder Hybridkisten und stapel die eben je nach VA
Zahlt der Kunde mir den besseren Hornsound? Nein, meine jedenfalls nicht, schade eigentlich.

Würde ich nur Techno, LiveRock Events usw. machen (Knackige schnelle Musik eben) oder nur etwas größere Veranstaltungen ab 4 Subs pro Seite (mind 600 pax), dann könnte man sich das mit den Hörnern noch mal überlegen,
ich mag aber allerdings soweit es geht alles abdecken,
wie gesagt Flexibilität.

Anm.:
Hörner (Und auch andere Bässe) die Tief machen, kicken nicht und andersrum!




hippelipa schrieb:

*xD* schrieb:
Stellst du lieber ein zweites Horn dazu und nimmst nur halbe Leistung, einen Haufen Energie gespart und die Lebensdauer deutlich gesteigert.


Ganz genau. Viel hilft Viel, zumindest im Bass. Deshalb haben wir auch 18x 15" für etwas lautere Veranstaltungen. So rummst das ordentlich und man hat immer noch haufenweise Headroom.

Stichwort Membranfläche, netmal unbedingt der Pegel!
Bzw. bei solch großen Stacks gibts dann auch feine Richtwirkung, korrekt aufgestellt.


Das erinnert mich gerade an ne nette Diskussion
Korrekte Aufstellung vs. Aufstellung sieht net prozig genug aus. (quasi L&R nen Trümmer Turm vs. Zahnlücke und Tops fliegen/auf Stative)

MfG


[Beitrag von Jobsti am 20. Okt 2008, 02:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Hoch.Mittelton Selbstbau
robbypadi am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  3 Beiträge
5.1 PA-Kino, Selbstbau mit Bild
Herr_Mo am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  68 Beiträge
PA Selbstbau links
am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  5 Beiträge
PA-System im selbstbau
psydrohne am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  22 Beiträge
PA Boxen selbstbau
Schrauber_69 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  8 Beiträge
PA Selbstbau! Einige Fragen
Freepartyisnotacrime am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  37 Beiträge
Selbstbau PA Anlange
UV-B am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  14 Beiträge
Bitte Hilfe bei Hi-Mid Selbstbau
robbypadi am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  31 Beiträge
PA bis 1500pax
EppiTech am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  18 Beiträge
PA Anlage für 600qm Selbstbau/Equipment
BobbyCar31 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Microlab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedSimJack
  • Gesamtzahl an Themen1.376.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.067