Alpha 4 stacks - Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
348montesa
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2015, 17:16
Hallo,

was ist eure Erfahrung mit Alpha 4 stacks (1xM3+1xM8+2xB1+1xS2 / Seite)? 1) wie viele Pax/Fläche kann das (Musikrichtung: elektro-hause-tecnno, etc)? 2) passen die M3 und M8 gut zusammen? 3) wie ware es mit 2xM8+2xB1+1xS2 / Seite? (oder muss ma da 2xM8+4xB1+1 oder 2 xS2 / Seite?, 4) wenn mann noch mehr brauchen würde, was kann man mit 3xM3, 4xB1, 2xS2 machen? Ich habe ein Alpha-System nie gehört und ich versuche mir eine grobe Vorstellung zu machen, was das System in der Größe kann bzw nicht kann.

Gibt es etwas im Selbstbaubereich (existierendes) ,was man anstatt die S2s gut benutzen kann?

grü0e,

S.
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 30. Mai 2015, 17:10
Hi und Willkommen im Forum

Ich kenne das System persönlich überhaupt nicht, will aber zumindest mal mit ein paar Einschätzungen helfen.
Vom Prinzip her ist das ja das gleiche wie das C-System von D&B, wenn du C4T, C7T, C4S/T und B2 zusammenwirfst.

1) kommt aufs Setup an. Ich denke mal mit einem größeren Cluster an Topteilen kann man damit schon bis 30-40m Konzertpegel schaffen. Kommt dann nun wieder auf die Breite des ganze an, aber da kriegt man ja schon ein paar Persönchen rein.

2) Vermutlich ist das die identische Bestückung mit verschiedenen Hörnern. Da es die gleiche Serie ist, ist wohl das M8 als Near- bzw. Downfield vorgesehen und das M3 als Farfield.

3) Gilt generell: Abstrahlwinkel entscheidet bei den Topteilen. Zwei M8 machen nur unwesentlich lauter als eine, aber breiter. Eine einzelne M3 ist lauter als eine einzelne M8, strahlt aber weniger breit ab. (das mit dem "lauter" konzentriert sich aber eher auf die mittleren und oberen Frequenzen, untenrum wird es nicht so sehr viel mehr sein).


Gibt es etwas im Selbstbaubereich (existierendes) ,was man anstatt die S2s gut benutzen kann?


Ich schätze, das ist ein Bandpasshorn wie der B2. Wenn du den originalen Controller von Nexo benutzen willst wäre es ratsam was ähnliches zu bauen, da hier der Frequenzgang nach oben hin abfällt und das im Controller berücksichtigt wird, was direktstrahlendes wäre vermutlich dann obenrum zu laut.
Generell ist das aber wohl kein Problem, mit modernen Chassis kann man da bestimmt auch noch einiges mehr herausholen.

Ich würde mich bei dem System nicht darauf verlassen, dass der Subbass allzu leistungsfähig ist und auch der Hochton wird wohl klanglich nicht mehr der Weisheit letzter Schluss sein. (Leistungsstarke Hochtöner hatten früher massive Probleme oben herum, was bei heutigen Modellen schon einiges besser ist).
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jun 2015, 08:52

*xD* (Beitrag #2) schrieb:
Ich schätze, das ist ein Bandpasshorn wie der B2. Wenn du den originalen Controller von Nexo benutzen willst wäre es ratsam was ähnliches zu bauen, da hier der Frequenzgang nach oben hin abfällt und das im Controller berücksichtigt wird, was direktstrahlendes wäre vermutlich dann obenrum zu laut.
Generell ist das aber wohl kein Problem, mit modernen Chassis kann man da bestimmt auch noch einiges mehr herausholen.

Beim Selbstbau ist GARKEIN Controller mit festen Systemeinstellungen oder nur Hersteller-Presets geeignet. Das ist immens viel verschenktes Potential.
*xD*
Moderator
#4 erstellt: 05. Jun 2015, 10:14
Stimmt so nicht, man muss nur seinen Selbstbau darauf anpassen, dass das originale Herstellerpreset passt. Das ist aufwendig, im Bass aber noch am ehesten möglich, weil hier selten größere EQ-Eingriffe getätigt werden. Limiter kann man je nach Ausführung in der Spannungsschwelle manipulieren oder man begnügt sich halt mit den nicht ganz so hohen Leistungen, macht auch nix, schont das Material.
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jun 2015, 11:26
Das funktioniert nur bei nahe-100%-Nachbauten. Und es braucht garkeine hohe Leistung. Ich sag nur 'Lowcut'. Lies wenigstens mal, was er schreibt, Electro ist da sehr schnell kritisch.
slaytalix
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jun 2015, 15:59
'Willkommen im Forum

Eine Fa. hier in Bielefeld hat die Alpha E, die sind etwas abgespeckt. Noch mit Filz. Große Firmen in Paderborn haben dann wie Sound Linear auch noch größere Systeme mit den CD 18 sowie den großen Line Arrays & auch die neuen Nexo Systeme
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Strassacker Horn EMH 152-sub ?
mcooper am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  18 Beiträge
Erfahrungen mit Jobst Audio MT-212
fun_driver am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  11 Beiträge
Erfahrungen, Ideen, Meinungen bei Subwoofer selbstbau
xoffspringx am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  20 Beiträge
Kling und Freitag vs. Nexo Alpha E
am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  12 Beiträge
mein Nexo Alpha E Bass vibriert lautstark
renekirmsse am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Wharfedale Boxen ?
swamp_rocker am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  8 Beiträge
Erfahrungen Bell V1
Basti8290 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  2 Beiträge
RCF D-Line Erfahrungen?
Eventmaster am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  30 Beiträge
Nova HD8000 +Wifi erfahrungen?
timmes am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  12 Beiträge
4-Acoustik ?
HUCKSTABLE am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • A.R.E.S.

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedC18H27NO3
  • Gesamtzahl an Themen1.376.734
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.428