T24 für 1000 PAX?

+A -A
Autor
Beitrag
Kaaaiiiii
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2015, 14:59
Hallo liebes Forum,

ich hab ein kleines Problem welches mir seit einigen Wochen Kopfschmerzen macht:

In 2 Wochen habe ich eine Veranstaltung in einem 20mx60m Zelt (+ Thekenzelt, muss nicht beschallt werden) über 3 Tage:

Tag 1: Oktoberfest mit Band, 650 verkaufte Karten + Vereinsmitglieder (insgesamt ca 800Pax)
Tag 2: Abi-Party mit DJ von 2 Gymnasien, 1000 Pax erwartet
Tag 3 (Sonntag): Gewerbeschau mit Hintergrundmusik

Nun mein Problem:
Uns stehen aus unserem eigenen Pool folgende TW-Audio Lautsprecher zur verfügung:
2x T24, 6x M15, 8x B18 (maximal 10 (2 sind noch defekt) )

Mein Plan: 2x T24 geflogen + 8x B18 in Zahnlücke,
2x M15 als Infill,
2x M15 als Monitor,
2x M15 als Delay nach 25m (von Bühnenkante)

Da wir die T24 noch nicht all zu lange haben gibt es noch nicht so viele Erfahrungen mit dem Lautsprecher! Seid ihr der Meinung, dass die 2xT24 als FrontPA genügen? Sonst hätte ich noch diese Ideen:

2x T24 mieten und Cluster bilden ODER JBL Eon als Monitore nutzen und dafür eine Delayline mehr einzusetzten?


Ich hoffe ich habe mein Problem ausreichend geschildert, sonst gern fragen!
Und ja, wie besitzen recht professionelles Equipment aber die Erfahrungen bei Veranstaltungen über 800Pax ging es bis jetzt an unsere Grenzen aber ich wollte es einfach mal probieren!

Schon mal vielen Dank!
Kai
ohne_titel
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2015, 18:43
von den 60 m gehen üblicherweise noch ca. 8m bühne weg, daher folgende rechnung (ab zeltwand)

8m: 2x T24, 2xM15 (nearfill), subs
25m: 2x M15
40m: 2x M15
(kann mit der sprachverständlichkeit schon eng werden)

auf der sicheren seite bist du mit:
8m: 2x T24, 2-3x kleiner nearfill, subs
20m: 2x M15
32m: 2x M15
45m: 2x M15

je nach bühnenbreite bleibt bei 20m-zelten oft lächerlich wenig flughöhe übrig, wenn man das übliche fronttruss-auf-liften-spiel macht. man überlege sich also besser gleich, was man mit den tops anstellen kann, außer sie an die fronttruss zu nageln...
Kaaaiiiii
Neuling
#3 erstellt: 05. Okt 2015, 19:50
Ok alles klar! Da es auf den letzten 5-10 Metern wegen Eingangsbereich und Theke nicht so drauf ankommt werd ich wohl auf deine erste Idee zurückgreifen! Danke !!

Und dann noch ne kurze Frage, ist beim abstand zwischen T24 und der ersten delaylinie was zu beachten wegen dem Höhenunterschied der Lautsprecher? Denke die T24 hängen auf ca 4 Meter und die m15 dann auf 5-5,5
Meter! Muss ich dort einfach den stumpfen abstand am Boden nehmen?
ohne_titel
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2015, 06:20
über die richtige delayzeit gibt es so viele theorien wie möglichkeiten.
korrekt kann die delayzeit nie für alle orte gleichzeitig sein.
nachdem eine zu kurze delayzeit die ortung zerschießt, lieber eine etwas zu lange wählen.
umständlich: am ort mit dem meisten zeitversat zwischen front und delay (üblicherweise der vorderste ort, der vom delay erreicht wird, auf einer gedachten linie von front zu delay) den abstand zum delay vom abstand zur front abziehen, laufzeit ermitteln, einige millisekunden für den haas-effekt drauf, horchen. als pragmatiker auch gerne mit dem stumpf gemessenen abstand zwischen front und delay anfangen und dann horchen. als perfektionist messen.
noch ein tip: bei den delays macht stereo keinen sinn.
Kaaaiiiii
Neuling
#5 erstellt: 06. Okt 2015, 06:42
Ok, dann werde ich mal mit messen anfangen

Wirklich?? Kein Stereo?Warum?
Das speilt mir ja voll in die Karten! Da spar ich mir glatt ne Endstufe!!
ohne_titel
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2015, 16:28
stereo macht eigentlich immer nur da sinn, wo der gast beide seiten gleichzeitig hört. das ist in üblichen beschallungssituationen sowieso seltener der fall als man gerne hätte, für delays lässt sich das nur sehr selten gewinnbringend machen. für das beschriebene setup brauchst du daher nur einen zweikanaligen amp für die delays und letztlich auch nur eine 4-pol-speakonleitung nach hinten/oben. beim nearfill sehe ich das übrigens ähnlich: nur sehr wenige leute hören beide nearfills etwa gleich laut, daher mache ich auch das meistens mono.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für Schuldisco 200 PAX
ANMA am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  69 Beiträge
Alternative für Seeburg G3 in Turnhalle - 1000 Pax
Zensai am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  19 Beiträge
>1000 PAX und zu kleines Budget - wie am besten lösen
niggo04 am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  7 Beiträge
Wie viele Pax?
Der_Köppi am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  26 Beiträge
Wieviel PAX schaff ich damit?
dommii am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  23 Beiträge
Welche PA Boxen für 100 Pax
klimber am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  12 Beiträge
Dises System ausreichend für PAX 200
200db am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  18 Beiträge
Dynacord D-Lite 2000 + für wieviel Pax
Chriss79 am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  2 Beiträge
Suche PA Anlage für 2000 Pax
mc_big_d am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  17 Beiträge
Beschallung Indoor 800 PAX, reicht das?
LukeRedford am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitglieddet_klein
  • Gesamtzahl an Themen1.389.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.350

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen