frage zu "billiger" endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
REXkruemmel
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jan 2007, 17:35
guten morgen bzw mahlzeit ;-)

wie ihr seht bin ich neu hier im forum und hab mich schon ein bissle im pa bereich durchgearbeitet und jetzt hab ich ne frage

die meisten meinen jetzt wahrscheinlich was will der im pa forum mit seinen omnitronic dx 2222 boxen und hollywood billig amp aber ich übersetzte jetzt mal pa nicht als public adress sonder als party anlage
und jetzt meine frage ich würd gern meinen hollywood schrott rausschmeisen und dagegen eine behringer europower ep2500 kaufen
ich befürchte jetzt aber dass die endstufe wieder china schrott ist. könnt ihr mir vllt sagen was ihr von der endstufe hält und ob sie ok ist für die boxen oder sollte ich lieber eine mit weniger leistung nehmen.


MFG

AD
the_flix
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2007, 18:13
Ein paar Links wären nicht schlecht, damit man sich nicht die Finger wund suchen muss. Außerdem wäre eine Budgetangabe hilfreich.
REXkruemmel
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2007, 18:18
ok hier sind die links
jetzige hollywood endstufe
http://www.afterbuy....26produktid%3D106811

omnitronic dx2222

http://www.recordcas...il&artnum=0020102232

behringer endstufe

http://www.music-tow...er=&wkid=92067522848

also vom preis her max 400€

mfg

AD
TechnoFan
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2007, 18:35
Kauf dir ne LD-Systems PA 1000.
Kostet bei Adam Hall 600€ aber wenn du mal bei diversen Preissuchmaschinen suchst, wirst du sie auch unter 400€ finden!
REXkruemmel
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2007, 18:41
ok ich hab sie billiger gefunden

und des ist kein china amp oder ist des noch einer der besseren china amps für den preis?
djpartyteam
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2007, 18:47
für den preis ist sie in ordnung und allemal besser als europower und hollywood probiers mal mit ner t amp 2400 mk x sollte in deinem budget liegen und bringt 2x650watt an 8 ohm und fürn anfang okay
REXkruemmel
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 18:54
wow ok danke die kostet bei thoman ja nur 295€

thx
aber ich bin mir nicht sicher bei meinen boxen steht zwar drann dass die 500watt sinus belastbarkeit haben

aber ich glaubs irgendwie net so richtig
was meint ihr da?


[Beitrag von REXkruemmel am 04. Jan 2007, 18:56 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#8 erstellt: 04. Jan 2007, 19:00
die dürften ne ganze ecke weniger belastbar sein. die LDPA ist schon der bessere china amp - allerdings wäre mir der für die boxen zu teuer (dafür kann man aber bei der LDPA 1000 schon gut was drauf ausbauen!)
REXkruemmel
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2007, 21:05
ok hab ich mir fast gedacht aber könntet ihr mir vllt irgendwelche passiven fullrange boxen empfehlen die aber pro stück nicht mehr als 300€ kosten sollten

thx

AD
schubidubap
Moderator
#10 erstellt: 04. Jan 2007, 22:02
selbstbau möglich? (nix kompliziertes)
REXkruemmel
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2007, 14:43
jo selbstbau möglich (aber nix kompliziertes )

sollte dann wirklich mit holz und allem nicht über 300€ gehen
DJ-Duke1985
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2007, 15:05
Tjoa, also für 300€ pro Box würde ich z.B. die PS12 von AW-Audio im Selbstbau empfehlen, siehe www.paplans.de.vu --> Tops --> PS12 , hab die Komponenten nicht zusammengerechnet, sollte aber hinkommen, liegt klanglich sowie lautstärkemäßig weit ab der Omnitronic Kisten, sehr weit. Thread aus dem PA Forum dazu: http://www.party-pa.de/phpBB/viewtopic.php?t=27843
Die Form der Box istja ansich egal solange das Volumen gleich bleibt, also nicht von den schrägen Seitenwänden der Monitor-Version abschrecken lassen, sollten sie zu kompliziert zu realisieren sein. Was besseres oder gleichwertiges (außer die 2x10" LBPA Tops, die aber etwas weniger Fullrangetauglich sind) wirst du für den Preis nicht finden !
REXkruemmel
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2007, 15:16
yeah genau sowas hab ich mir vorgestellt vorallem ist der EMINENCE nicht so teuer

also wenn ich jetzt mal schätze kosten mich beide boxen ca. 600€ und der amp kostet ich nochmal 350€ d.h. ich hätte für 950€ ne nette pa oder? oder sag mer 1100€ mit kabel
DJ-Duke1985
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2007, 15:36
So siehts aus, die PS12 sind für den Preis schon "HighEnd" (klar für viel mehr Geld gehts auch lauter/besser etc.), als Kaufbox müsste man ~900-1000€ hinlegen für vergleichbares, mal grob geschätzt.
Ein nettes Setup wäre das schon, nur, jede Fullrangebox ist nat. nur ein Kompromiss, extremer Tiefbass bei "Mörderpegel" ist da nat. nicht drinn, da kommt man um Subs nicht drumrum. Aber das lässt sich früher oder später sehr gut nachrüsten, wenn Bedarf besteht. Die PS12 als Top ist dafür ideal und ein sehr gutes Grundgerüst und universell einsetzbar.
Falls später mal Bedarf an Subs besteht entweder im Low-Budget Bereich 4x15" Kappa 15LF (im BR, Arls, MTL - je nachdem) oder teurer und besser 2x Oberton XB700 im BR. Gibt auchn PS12 Bass der wäre nat. auch möglich.


[Beitrag von DJ-Duke1985 am 05. Jan 2007, 15:36 bearbeitet]
REXkruemmel
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jan 2007, 15:39
naja ich hätt da vllt schon ein sub in aussicht nen oberton15xb700 bauplan hät ich auch schon der kostet mich halt nochmal 500€
schubidubap
Moderator
#16 erstellt: 05. Jan 2007, 20:55
ohne Sub kannste die PS12 vergessen. auf wenn die wirklich geil ist. - ist halt kein fullrange
REXkruemmel
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jan 2007, 21:29
naja ich glaub dann bleib ich halt noch ein jahr lang ´bei meinem müll und kauf dann was gscheites selbergebautes


ich glaub des ist die beste idee
REXkruemmel
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2007, 14:37
so hab mir gestern abend alles durchn kopf gehen lassen und mir gedacht ich will kein top wo ich dann ja auch noch einen sub brauch weil für meine zwecke brauch ich keinen extra sub
will damit ja nur kleine garagen oder kellerpartys machen

also ich habe jetzt ein budget von 1500€ und dafür würde ich mir gern zwei schöne fullrange boxen bauen und ne endstufe kaufen und kabel

also wenn ihr irgendwelche vorschläge habt wär ich euch sehr dankbar

MFG

AD
Jacky_Lee
Gesperrt
#19 erstellt: 06. Jan 2007, 14:46
Es gab ne feine Fullrangebox für normale ansprüche die aus 2x P.Audio HP180W und nem großen Mittelhochton Horn bestand.
In ner recht großen 200l BR Box glaub ich
der HP18W geht gemütlich bis 1Khz linear rauf.
Also würde ich den bei 800hz aktiv trennen. dann nen mitteltöner ansetzten, kannste auch gleich die reihe nehmen
den HP10W, kostet bei www.plus-elektronik.de satte 27€ !!!
den trennste passiv nach unten (800hz) und oben (3khz), als HT würde ich dann nen Ringradiator, oder für besseren abstrahlwinkel ein Breitwinkelhorn nehmen
wieder mal P.Audio PHT 413, seeeehr linearer frequenzgang bis kurz vor 20khz, un das für wieder ca 20€ (is n preiskracher, fast wie meine SC10N von Visaton^^)

passiv nach unten getrennt, bitte 12db/okt weiche bei ca 3khz

wenn du das ordentlich verbaust haste für satte 200€ (mit Holz un allem kram vielleicht 250€) ne richtig geile PA Fullrange Box die auch gern mal mehr mitmacht ^^
REXkruemmel
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2007, 14:56
das hört sich für mich alles a bissle kompliziert an
hättet ihr vllt auch noch andere vorschläge die vllt nicht so kompliziert sind zum bauen oder ist das bei allen so??????
Jacky_Lee
Gesperrt
#21 erstellt: 06. Jan 2007, 14:58
Klingt kompliziert, isses aber eher nich.

is ne simple 3 Wege Box,
die Weiche besteht aus satten 6 Bauteilen (hab ich beim Stick der aus EINEM Breitbänder besteht scho fast mehr), der TT wird ja aktiv getrennt
das ganze in ne Pupsnormale (aber recht große) Bassreflexkiste.
Fertig.
Wir helfen dir durch
Klingt am anfang nur immer recht viel.

ABer wenn du die Treiber vor dir hast WILLST du bauen ^^ egal um welchen Preis
REXkruemmel
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2007, 15:02
das ganze in ne Pupsnormale (aber recht große) Bassreflexkiste.





naja soweit ich weiß muss das chassi immer perfekt auf die "kiste" abgestimmt sein
Jacky_Lee
Gesperrt
#23 erstellt: 06. Jan 2007, 15:22
das ist nicht schwer, bzw. mach ich dir das
mach ich grade ^^

merke grade , der HP10W is von 100hz bis ca 2khz gaaaanz linear, also trenn mer mal die TTs bei 300hz, un drüber kommen dann die HP10W (spielen also ab 300hz)
Das Breitbandhorn wird wohl ab 2,5khz spielen dürfen


[Beitrag von Jacky_Lee am 06. Jan 2007, 15:27 bearbeitet]
REXkruemmel
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2007, 15:32
ja du machst es mir gerade schwer
Jacky_Lee
Gesperrt
#25 erstellt: 06. Jan 2007, 16:05
lol ^^ naja wenn mans genau nimmt schon

ach ja, der HP10W fällt als Mitteltöner weg, zu niedriger Wirkungsgrad
die Box hat einen von 100db / 2,84V /m

PS: Nehm doch den HP10W, aber ich denke da kommt ein kleines Horn vorn ran


[Beitrag von Jacky_Lee am 06. Jan 2007, 16:09 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#26 erstellt: 06. Jan 2007, 16:28
Kiste ist 120cm x 70cm x 55cm

verbaut wurden
2x HP18W in je 100l BR
1x HP10W in 10l mit kurzem 0,3m Horn davor (von 200cm² auf
1200cm²)
1x PHT413

Weichenbauteile sin richtig "viel".



die Tieftöner werden extra angesteuert, pro Box ein Amp (die tieftöner würde ich einzeln ansteuern, oder die Amp die du benutzt macht 3Ohm gut mit)

also, einfache möglichkeit wäre:
Aktivmodul (viele halten 3 Ohm aus) daran einfach beide woofer. für den Hochmitteltonbereich ein normaler verstärker.
dieser sollte aber aktiv bei 300hz getrennt sein


-> typischer PA aufbau (bis auf das Aktivmodul)

kleiner kommste nich rum denk ich


[Beitrag von Jacky_Lee am 06. Jan 2007, 16:28 bearbeitet]
REXkruemmel
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jan 2007, 18:49
irgendwie hört sich des alles so kompliziert an mit dem trennen an der frequenzweiche und dem ansteuern


aber hab mal ne frage was hälts davon

http://www.lautsprechershop.de/pa/

und bei größere fullrange systeme die trimon
schubidubap
Moderator
#28 erstellt: 06. Jan 2007, 19:00
das Trimon ist ein Top - keine fullrange box. (habe den 12"er hier liegen.)


edit: sehe ich das grade richtig das ihr einen 18"er bis 300Hz hochlaufen lassen wollt?


[Beitrag von schubidubap am 06. Jan 2007, 19:03 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#29 erstellt: 06. Jan 2007, 21:43
Der 18" macht auch gemütlich 1khz...
Es lassen auch einige 16cm LS bis 20hz runterlaufen

Das passt schon.

ach ja, einfach zu handhaben ist es wenn man nur einen HP18W nimmt, ist die beschaltung auch einfacher.
brauchste 2 Verstärker, einen kleinen und einen mittelgroßen.

wenn man einen HP18W nimmt brauch mn kein Horn vorm Mitteltöner un der kann dann auch bis ca 200hz runter.

Also:

1x HP18W
1x HP10W
1x PHT413

nimmst am besten ne aktivweiche.
Is nun jez wirklich recht einfach

Ach ja, mit dem 15" haben die bis 2khz rauflaufen lassen..
gibts hier im forum ne 2 Wege PA box -> 2x HP15W 1x Horn, keen plan

das is aber oben nu wirklich einfach
n kasten in dem ne abgrenzung ist, fertig
dazu ne "weiche" mit satten 4 Teilen, mehr is nich
schubidubap
Moderator
#30 erstellt: 06. Jan 2007, 21:58
einen 18"er so hoch zu trennen ist schwachsinn! mag sein das die laut simu das ganze pegelmäßig können aber der fängt einfach irgendwann an zu kotzen.

das kleine LS so tief können liegt daran das die einfach andere eigenschaften haben die dafür sorgen (siehe hifi chassis (bei PA findet man solche Chassis nicht)) - aber bei einem 18"er kannste nicht mal eben die trägheit so extrem verringern das man den so hoch trennen kann -ist einfach so!

habt ihr die Weiche Berechnet oder gemessen?



bis jetzt sieht das ganze Projekt für mich nach gepfusche aus. Physik ist Physik und da kann man auch nichts dran ändern!
xhighenderx
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 06. Jan 2007, 22:26

Jacky_Lee schrieb:

das is aber oben nu wirklich einfach
n kasten in dem ne abgrenzung ist, fertig
dazu ne "weiche" mit satten 4 Teilen, mehr is nich


Einen 1"-HT mit 12dB/Okt. bei 1700Hz zu trennen, noch dazu mit perfekter Addition im Übernahmebereich hat schon was!
Und der Frequenzgang mit 30cm Hornvorsatz beim 10"er ist auch bekannt!?!

Hoffentlich baut das keiner so nach wie oben beschrieben!


-------------------------------------------------------------------------------------
Jeder macht mal Fehler aber hauptsache man lernt daraus!
DJ-Duke1985
Stammgast
#32 erstellt: 07. Jan 2007, 00:16
Sorry aber Jack Lee ist der letzte dem ich irgendwelche Pläne von Boxen abnehmen oder nachbauen würde. Tut mir ja leid Jack, aber deine Kompetenzen in Sachen hifi und PA sind gleich 0!
Jacky_Lee
Gesperrt
#33 erstellt: 07. Jan 2007, 01:23
Danke danke...
Dann last den Treiber mal schön bei 30hz oder so trennen..der is ja träge...
Und wegen Physik... ERST RECHNEN DANN MOTZEN ! der kotzt auch bei 800hz NICHT
die membran ist nicht grade die stabilste, aber sehr leicht, der antrieb ist wegen dem kleinen luftspalt und scheinbar mehrschichtiger wicklung (darum sicher die Hohe Induktion) recht hoch. Der kotzt nicht, wetten.
Und...schau dir mal den HT an... inerhalb von 500hz 20db weg...das überlebt der genauso...auch wenn der bei 130db langsam an die grenzen kommt..viel spaß mit deinem gehör !

Ach ja... habs wie gesagt überdacht, mit einem TT brauch man nur ne Pegelabsenkung am HT (der macht gemütliche 101db/2,84V/m) der Mitteltöner brauch dann auch keine anpassung mehr. (Den Hornvorsatz habe ich per AJ Horn ausgerechnet, inkl. Freq. verlauf !)
und wegen der addition... lieber gegenphasisch oder wie?, auslöschung..sehr toll..


Naja, dann bringt mal eure argumente an.
Und bitte nicht wieder "das kann der TT nich"...wie wärs ,mit probieren..
selbst mein BSW 154II mit ner DEUTLICH schwereren Membran un fast gleichstarken antrieb pakt die 300 hz fast (eiert da zwar arg rum,aber er schafts)
guckt einfach mal den Messschrieb an...
Ich versteh net warum ihr das alle bei 100hz machen wollt...denkste das war früher so?? eher nich...
Kommt mir oft echt so vor als liegt das nur an diesen scheiß Sub Sat systemen weil da 100hz für die kleinen Sats machbar ist und drunter man keine Ortung mehr hat...


PS: bei allen treibern wurde der Frequenz und Impendanzverlauf eingetragen.
Und...versucht mal für wenig geld was brauchbares auf die beine zu stellen OHNE eine Weiche aus ca 20 Teilen was ich schon des öfteren bei "hi end" 2 Wege Boxen gesehen hab.
Ich weiß nich was ihr wollt... euer ohr hört nur im AB vergleich ob da 1db überhöhung is...un das nur wenn wer n gutes (absolutes) gehör hat...
Ich kann mich glücklich schätzen ich hab eins...
höre halbe töne auf nem klavier sehr gut raus.


[Beitrag von Jacky_Lee am 07. Jan 2007, 01:40 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#34 erstellt: 07. Jan 2007, 02:02
So


ein TT
den kann man wie man möchte zwichen 200 und 500 trennen.
die trennung der Tops sollte ca 50-100hz drüberliegen um addition (die zur überhöhung führt) zu vermeiden.
So, wegen dem Trennungsproblem des HP10W
so sagt mir mein AJ Horn was da nu is.
Ich finde es etwas schwerer eine EINFACHE Box zu bauen als welche mit 5 Sperr/saugkreisen Weiche 123192. Ordnung etc. ...



aufwendiger hab ichs bisher aber kaum gesehn...


[Beitrag von Jacky_Lee am 07. Jan 2007, 02:09 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#35 erstellt: 07. Jan 2007, 12:52
wie siehts mit ausschwingverhalten usw aus?

sicher kannste den 18er so hoch trennen aber dann klingt der scheisse... (solltest du mit deinem Super gehör ja auch hören...)

bis jetzt sehe ich immer nur theoretisch berechnete Weichen... das die Wirklichkeit komplett anders aussieht glaubste nicht?

nicht umsonst wird ÜBERALL ein 18er bass tiefer getrennt! Nicht umsonst wird in jeder Werkststadt zur LS entwicklung ein ordentliches Messsystem vorrausgesetzt.

bis jetzt ist dieses 18er projekt Bullshit bzw reine Zeit und Geldverschwendung.
REXkruemmel
Stammgast
#36 erstellt: 07. Jan 2007, 14:53
ähm jo

könntet ihr vllt wenns möglich wär wieder zum thema kommen
weil ich brauch jetzt immer noch ne fullrange box

also wenn ihr ideen habt bitte schreiben

MFG

AD
schubidubap
Moderator
#37 erstellt: 07. Jan 2007, 15:18
ich sitze leider nicht an meinem rechner.
ich habe da einen link zu einem 12/3er Lautsprecher mit Eminence bestückung. der wäre was für dich.

allerdings musste noch etwas warten weil irgendwie finde ich den Link nicht -.- (vllt hat den ja noch wer von euch)
REXkruemmel
Stammgast
#38 erstellt: 07. Jan 2007, 15:48
kein problem ich kann warten
muss mein vadder eh noch überreden

geld: ja
wollen: ja
dürfen: nein

weißt ich hab ja mein omni und holly schrott in meinen zimmer als hifi stehen und da ist es klar dass mein vadder meint die sind zu laut und der hört einfach nicht dass die scheiße klingen und will des mir auch nicht glauben

naja aber ich werds schaffen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
frage zu verschraubung im case -> Endstufe
rudolf91 am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  14 Beiträge
Endstufe kaputt?
Draunen am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  11 Beiträge
PA-.Endstufe zu klein ? Protectmodus
Holzwurm2402 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  17 Beiträge
Frage zu Speakon kabel (vekablung von endstufe zum sub und zum top)
rudolf91 am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  23 Beiträge
dynacord ca 5 endstufe ?
nashkato am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  7 Beiträge
Ersatz Endstufe - welche?
Zelli am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  23 Beiträge
Endstufe QSC GX3 Frage/Problem ?
Ecki-X am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Frage zu verschiedenen Limiter(n) Crown XTI
miko am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  5 Beiträge
Anschluss einer Endstufe über Klinkeausgang ?
flarepurg am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  10 Beiträge
Leise Endstufe
Ezeqiel am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedGuenterWeigel
  • Gesamtzahl an Themen1.376.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.430