Mischpult für max. 10.000€

+A -A
Autor
Beitrag
metal_drummer
Inventar
#1 erstellt: 16. Sep 2007, 19:13
hi,

war gestern bei unserer befreundeten band und die wollen sich ein neues mischpult kaufen, nun lassen sie fragen was man für max. 10000 brauchbares bekommt, kann sehr gerne auch billiger sein

ich dachte da an was von allen & heath, aber ich muss zugeben das ich von "großen" mixern noch nich so ne ahnung hab.

verwendung ist für live und studio oder proberaum demo aufnahmen.

abzunehmen währe:

schlagzeug: 1xbassdrum
5xtoms
2x snares
hihat
4-5 overhead
1x gongbass
also ca. 15 kanäle, wenn ich jetz nix vergessen hab.

dann noch turntable, 2x gesang, bass über di-box und 2 mal e-gitarre über großmembran mikro.

also, 21 kanäle, naja ein paar mehr können auch nicht schaden, zumal sich der vater vom bassist gern mal mit ukulele und dudelsack dazu gesellt.

dann müssen da noch monitore trann.

so, ich hoffe ich hab nix wichtiges vergessen.

schon mal schönen dank an alle

mfg. david
jogi59
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2007, 19:44
Wenn wirklich 10000€ da sind, würde ich heute ein Digitalpult kaufen, sowas z.B.
LS9-32
Spart gleichzeitig auch noch das Siderack
schubidubap
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2007, 20:08
tip: stell dir frage mal im www.pa-forum.de
metal_drummer
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2007, 20:17
naja, das sieht schon mal nicht schlecht aus.
10000€ sind auf jeden fall da, dorfte es sogar selber in die hand nehmen und zählen

haben die ja auch extra dafür gespart.

weil bei den ist der vorteil das drei räume hintereinander haben und beim mittleren is ne scheibe trinne, also wie ein studio und da kann man schön aufnehmen.

vieleicht sollte ich noch dazu erwähnen das der proberaum auch an andere bands für aufnahmezwecke vermietet wird.
aber die brauchen auch nicht mehr kanäle.
Elevat0r
Stammgast
#5 erstellt: 17. Sep 2007, 05:42
Das klingt schwer nach nem Fall für das Allen-Heath ML 3000, das kostet neu in der 24-Kanal-Version ca. 7000 Öcken. Für 32 Kanäle muss man eben mal 700-800 Euro mehr ausgeben.

Echt Klasse das Pult, unverwüstlich, noch relativ kompakt, 8 AUX-Wege, Mute-Gruppen... eigentlich alles, was man sich wünscht. Für mehr Infos einfach ne PM schreiben, kann zu dem Pult noch so einige Takte erzählen, "muss" ja fast tagtäglich damit umgehen.

Ansonsten, wie gesagt, im PA-Forum nachfragen... Vielleicht haben die sogar ein gutes gebrauchtes Pult der höheren Klasse für euch. Digital wäre natürlich auch ne Möglichkeit, ist aber Geschmackssache finde ich.
schubidubap
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2007, 09:20
ich höre immer wieder gute berichte über Midas.

allerdings habe ich nie irgendwas in der größenordnung zu tun gehabt. vllt kann sich Hippelipa ja mal äußern. der dürfte sowas ja schonmal in der Hand gehabt haben.
metal_drummer
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2007, 10:08
ja allen & heath ist schon ne feine sache und über midas hab ich bis jetzt auch nix schlechtes gehört.

also 32kanäle währe doch schon sehr praktisch.
ich fahre heute nach der probe mal bei den vorbei, um weiter informationen zu sammeln

das mit dem pa-forum ist ein guter tip, nur kann ich mich komischer weiße dort nicht mehr einloggen, weil man da auch kein fantasienamen verwenden kann.
schubidubap
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2007, 10:20
das prob gabs noilich schonmal. ansonsten einfach neu anmelden oder so.
metal_drummer
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2007, 10:48
ja das werde ich auch machen, da muss ich mir nur nen neuen namen ausdenken, zb. nick miller ( drummer bei kataklysm )


[Beitrag von metal_drummer am 17. Sep 2007, 10:48 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2007, 10:51
wenn du ernst genommen werden willst versuch es mit MC DAP oder so^^
metal_drummer
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2007, 10:56
scön wers, nur kann man da nur seinen richtigen namen verwenden,zb. jason müller, ist aber nicht mein name


[Beitrag von metal_drummer am 17. Sep 2007, 10:57 bearbeitet]
Elevat0r
Stammgast
#12 erstellt: 17. Sep 2007, 10:57
Mjoa, von Midas bekommst du aber bei dem Budget nur die "billige" Venice-Serie, und die wird komplett für Midas von Dynacord in Straubing hergestellt, also auch nix anderes... ^^

Für 10000 haste nur die Chance, was gebrauchtes von Midas abzugreifen, das ist dann wieder möglich. Aber da wieder mal: PA-Forum.
metal_drummer
Inventar
#13 erstellt: 17. Sep 2007, 11:00
also die wollen nur neu, habe ich mir sagen lassen.

erst hatten die ein mackie, das ist aber irgendwie in aa gegangen.
schubidubap
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2007, 11:01

metal_drummer schrieb:
scön wers, nur kann man da nur seinen richtigen namen verwenden,zb. jason müller, ist aber nicht mein name ;)



Freddy Krüger?


http://cgi.ebay.de/M...eZWD1VQQcmdZViewItem

auktion durchlesen.

da steht irgendwas mit 10000€ ansonsten mal nachfragen.
metal_drummer
Inventar
#15 erstellt: 17. Sep 2007, 11:05
mmmhh, is schon ein schickes ding, aber es soll halt nich gebraucht sein, keine ahnung warum aber die wolln´s eben so.
schubidubap
Inventar
#16 erstellt: 17. Sep 2007, 11:22
kk^^
Elevat0r
Stammgast
#17 erstellt: 17. Sep 2007, 12:19
Tja, schade, weil so ein XL200 ist ein schönes Pult, sehr angenehm zu bedienen und sahnemäßig im Klang!
Ich würd's mir nochmal überlegen wenn ich an Stelle deiner Kollegen wäre.
Das XL200 ist nebenbei auch nicht kleinzukriegen, da kann man fast alles mit machen (ausser werfen vielleicht, aber das könnte sich bei dem Gewicht etwas schwieriger gestalten). ^^

Wenn neu, dann eben ein ML3000 oder 4000 (wenn das Budget etwas ausgeweitet werden kann) von Allen&Heath, da macht ihr auch nix falsch. Ein gescheites Case bei ML, ProCase oder Gäng bestellt, fertig!
hippelipa
Inventar
#18 erstellt: 17. Sep 2007, 12:52
Als Livepult kann ich die analogen Allen&Heath oder Midas Pulte nur empfehlen. Bei A&H bekommt man mehr Features, das Midas klingt meiner Meinung nach noch etwas besser.

Digitalpulte sind Geschmacksache. Ich finde das Arbeiten damit nicht so prikelnd, auserdem habe ich immer bedenken wegen der Ausfallsicherheit.

Das sollte man einfach ausprobieren. Das letzte Wort sollte dann der Mischer haben, der damit arbeiten muss.
metal_drummer
Inventar
#19 erstellt: 17. Sep 2007, 13:06
also ich frage die dann nochmal genauer, ab vieleicht nicht doch gebraucht aber das budget werden sie sicher auf keinen fall erhöhen.


Das letzte Wort sollte dann der Mischer haben, der damit arbeiten muss.


jopp, das stimmt, nur gibts es keinen festgelegten der das macht, im proberaum mehrt sowiso jeder trann rumm der meint - da könnte man was verbessern.
unter anderem auch ich.

ansonsten haben die einen sehr guten freizeit tontechniker, aber der bring glaube ich meistens sein yamaha mischer mit.

so, ich fahre erst mal zur probe und dann kann ich vieleicht noch genaueres sagen.


[Beitrag von metal_drummer am 17. Sep 2007, 13:08 bearbeitet]
Elevat0r
Stammgast
#20 erstellt: 17. Sep 2007, 14:46
Nuja, die Sache mit den größeren Pulten ist nunmal diese:
Mehr Funktionen bedeuten in der Hand von "Laien" auch immer mehr Gefahr, etwas kaputt zu machen am Sound.

Und nebenbei: Wenn die vorhaben, das Pult auch für den Proberaum zu benutzen, sollte der möglichst im Erdgeschoss liegen, man braucht mit Case mal locker 2 Männer, um ein Pult von der Größe eines ML3000 auf nen Tisch zu heben... ^^

Bei Proberaum und Live-Geschichten kombiniert spielen natürlich Digi-Pulte eine ihrer großen Stärken aus: Man kann sich ein Preset für den Proberaum speichern, kann seinen Live-Gig fahren und danach grade wieder bei der nächsten Probe wieder das Preset reinpfeffern.
metal_drummer
Inventar
#21 erstellt: 17. Sep 2007, 15:58
[quote]Nuja, die Sache mit den größeren Pulten ist nunmal diese:
Mehr Funktionen bedeuten in der Hand von "Laien" auch immer mehr Gefahr, etwas kaputt zu machen am Sound.
[/quote]

jopp

[quote]Und nebenbei: Wenn die vorhaben, das Pult auch für den Proberaum zu benutzen, sollte der möglichst im Erdgeschoss liegen, man braucht mit Case mal locker 2 Männer, um ein Pult von der Größe eines ML3000 auf nen Tisch zu heben... ^^[/quote]

das ist volle kanne anders rumm, der proberaum ist im 10. stock, darum komme ich auch immer zu spät wenn ich als roadie mitmachen soll

[quote]Bei Proberaum und Live-Geschichten kombiniert spielen natürlich Digi-Pulte eine ihrer großen Stärken aus: Man kann sich ein Preset für den Proberaum speichern, kann seinen Live-Gig fahren und danach grade wieder bei der nächsten Probe wieder das Preset reinpfeffern.[/quote]

ja, das is richtig, aber man kann sich das ja im notfall auch aufmalen.


[Beitrag von metal_drummer am 17. Sep 2007, 16:01 bearbeitet]
metal_drummer
Inventar
#22 erstellt: 17. Sep 2007, 16:03
wiso sind´n die zitate nicht mehr in dem weißen kasten wenn man seine antwort bearbeitet hat ?
hippelipa
Inventar
#23 erstellt: 17. Sep 2007, 17:01
Naja.. das "gute" Pult braucht man ja eigentlich nicht im Proberaum. Da kann man ja auch was billiges nehmen. Sind ja auch ganz andere Vorraussetzungen im Proberaum. Oder Mikrophoniert Ihr das Schlagzeug voll?

Im Proberaum haben meist auch die Profis nur eine Gesangsanlage. Da reicht was wirklich Minimalistisches.
metal_drummer
Inventar
#24 erstellt: 17. Sep 2007, 17:30
schlagzeug wird voll abgenommen, und da es auch für aufnahme zwecke dient müssen ja gleich mehrere kanäle her.

die hatten ja erst ein altes mackie, glaube sogar mit über 40 kanälen, was aber in den aa gegangen ist.

achja, ich war vorhin nochmal dort, und es soll auf jeden fall neu sein.


[Beitrag von metal_drummer am 17. Sep 2007, 17:31 bearbeitet]
Elevat0r
Stammgast
#25 erstellt: 17. Sep 2007, 19:39
Also, um's nochmal zusammenzufassen:
Meine Empfehlungen

analog:
z.B.

Allen&Heath ML 3000 ca. 5500 €
Allen&Heath GL 2800 ca. 5000 €
Soundcraft GB 8 ca. 5200 €
Soundcraft MH 2 ca. 11000 €

Digital:

LS 9, ganz klar... ^^ ca. 9000€


Ordentliches Case: ab 500 Euro.
metal_drummer
Inventar
#26 erstellt: 17. Sep 2007, 19:47
also mein favorit ist bis jetzt das ML 3000.
Elevat0r
Stammgast
#27 erstellt: 17. Sep 2007, 20:02
...ist ja auch gerade für den Live-Bereich ein absolut klasse Pult! Alle Funktionen sind übersichtlich, gut greifende doppelte halb parametrische Mitten... ein einstellbarer Lowcut, Phasendreher pro Kanal, Phantomspeisung pro Kanal.

Hatte es erst wieder das WE im Einsatz, Live-Rockcoverband, Standard-Setup, 5 Monitorwege, 3 Mal Effekt (M3000, D-Two, SPX 990), 8 Mal Compressor, 6 Mal Gate...

Hat perfekt gepasst, einfach nur angenehm im Handling und Ausreichend für quasi alle Live-Situationen. Okay, 2 AUX.Wege mehr wären wohl schöner gewesen, aber ab 5-6 Monitorwegen kommt in der Praxis eh meistens ein separater Monitormix dazu.
metal_drummer
Inventar
#28 erstellt: 17. Sep 2007, 20:33
naja, das ist schon mal nich schlecht.

werde dem bassisten mal ne e-mail schicken, was der zu dem teil meint, weil der hat is machtwort.
hippelipa
Inventar
#29 erstellt: 17. Sep 2007, 20:40
Jep.. Dann auch mein Vote für ein Allen&Heath mit Direct-Outs zum Aufnehmen. Ist für euch wohl das geilste.
metal_drummer
Inventar
#30 erstellt: 17. Sep 2007, 20:42
nagut, der wern wir mal sehen.

es lohnt sich ja auch, das teil ist dann jeden tag im einsatz.
technikfreak10
Stammgast
#31 erstellt: 15. Nov 2007, 19:27
Ich kann dir das Midas Venice 320 Emphelen. Gutes Teil. Zuverlässig. Und Billig
Elevat0r
Stammgast
#32 erstellt: 18. Nov 2007, 13:48
Nuja, wenn man im Hinterkopf behält, dass die Venice-Serie komplett unter Dynacord-Fuchtel unter teilweise gruseligen Qualitätsstandards hergestellt wird, würde ich sie nicht als Anwärter auf ein "Pult für max. 10000 Euro empfehlen". Funktioniert zwar, das Zeug, ist aber meiner Meinung nach sein Geld nicht so richtig wert, es gibt in der Preisklasse besseres.

Lieber ein gebrauchtes Verona oder ähnliches, andere Marken sind teils auch nicht schlechter, da weiß man, was man hat...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult
torch4life am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  16 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Verstärker und Mischpult für Kinoanlage
iggi am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  10 Beiträge
Numark Mischpult
N8-Saber am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  4 Beiträge
PA-Mischpult
vortexx am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  22 Beiträge
welches MISCHPULT?
b3nn1_@_PA am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  59 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  29 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14_2 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  27 Beiträge
Mischpult für Dummies!?
humpty3 am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.248 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDJMarauder
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen