Hörneraustausch

+A -A
Autor
Beitrag
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Sep 2007, 20:14
Hallo,

hab in der Radio AG meines Gymnasiums 2 Selbstbau PA boxen mit kaputten Hochtönern, und würde diese gerne wieder in Betrieb nehmen, ohne Angst haben zu müssen, dass ich, oder vorallem andere die neuen Hochtöner wieder zerstören. Deshalb, wie müssen die neuen Hochtöner in Watt dimensioniert sein, um die maximalleistung der Endstufe auszuhalten (sauberes Signal naürlich)? Müssen die die volle Leistung aushalten, oder nur einen bestimmten Teil der Gesamtleistung bezogen auf Ausgangsleistung Endstufe und Leistung des Woofers?

Vielen Dank für Hilfe, kann Technische Daten erst morgen liefern, weiss diese nicht auswendig.
schlüter1250
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2007, 21:32
also ich würd die gleichen hochtöner reinbauen wie drinn warn
alles andere hört sich scheisse an
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Sep 2007, 22:03
Vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt, die boxen sind Selbstbau (von Vorgängern), und die Hochtöner waren unterdimensioniert. Ich möchte nun Hörner einbauen, die korrekt dimensioniert sind. Zudem ist die Beschriftung der alten Hochtöner unleserlich. Ich weiss auch nicht, wie gut die Boxenbauer sich auskannten, da sie die Schule schon lange verlassen haben.
Elevat0r
Stammgast
#4 erstellt: 20. Sep 2007, 08:27
Das ist pauschal verdammt schwer zu sagen, das kommt ganz auf den Wirkungsgrad und die Wattzahl des Tiefmitteltöners im Vergleich zu selbiger des Hochtöners an, und selbst dann hast du noch längst keine Garantie dass sich das auch gut anhört!

Eigentlich müsste man bei einem kompletten Wechseln des Hochtöners gegen ein anders Modell auch gleich die Frequenzweiche neu designen...
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Sep 2007, 13:08
Habe heute mal nachgeschaut, die Tieftöner (2) haben weder Wattangaben, noch Impedanz oder Modelangaben. Die Alten hochtöner auch nicht. Die Box wird nur als sekundärbox verwendet, um einen Bereich etwas mehr zu beschallen, die Hauptboxen sind Fertige Yamaha. Die Hochtöner sollten mit den beiden Woofern, ca. 30cm mithalkten können, und nicht gleich kaputt gehen. Ob sie jetzt richtig gut anhört ist egal, es sollte nur einigermaßen passen, ohne jetzt die ganzen Innerein austauschen zu müssen.

Die Endstufe Leistet bei 4Ω 2x 600W, bei 8Ω 2x350W.
otto_100
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2007, 13:16
8) Hy Flycam
auch wenn mich einige hier steinigen werden
aber ich würde es mit piezohochtönern probieren
Gruß Klaus
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Sep 2007, 13:31
Hab ich auch schon überlegt. ich werde jetzt mal zum test ein piezo-"superhorn" einbauen, mal schauen wie es klingt.
Inspiron
Stammgast
#8 erstellt: 20. Sep 2007, 14:03

otto_100 schrieb:
8) Hy Flycam
auch wenn mich einige hier steinigen werden
aber ich würde es mit piezohochtönern probieren
Gruß Klaus


Der ohne Sünde werfe den ersten Stein:

PENG!

Das klingt nicht nur beschissen, sondern dann sind sie erst wieder in wenigen Betriebsstunden hinüber.
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Sep 2007, 14:55
fazit: es klingt beschissen, das piezohorn ist viel zu schwach.
the_flix
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2007, 16:58
Man kann dir so nicht helfen.

Denn die Belastbarkeit eines Hochtöners hängt ganz entscheident von seiner Beschaltung ab.
Wenn da ein 3/4"-Hochtöner verbaut war und der bei 1 kHz getrennt wurde, ist es klar, dass die Box kaum belastbar ist.
Solange man also die Weiche nicht kennt, kann man nichts machen.

Eigentlich müsste man den Tiefmitteltöner in der Box messen und aus diesen Daten dann überlegen, welcher Hochtöner geeignet wäre. Dann müsste man, auch mit Messtechnik, ein neue Weiche entwickeln.

Alles andere ist Murks, weil man keine Aussage über die Belastbarkeit machen kann.
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Sep 2007, 17:23
Werde die box wohl wieder zusammenschrauben, und als Erhöhung für die Couch nehmen - aber einen Versuch was wert.

Vielen Dank für alle Beiträge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche PA hochtöner ???
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  6 Beiträge
Beratung: Reicht die leistung der PA
berba am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  13 Beiträge
tieftöner + Hochtöner = (welche leistung?)
Vintage_Freak am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  4 Beiträge
PA-System im selbstbau
psydrohne am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  22 Beiträge
PA Boxen selbstbau
Schrauber_69 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  8 Beiträge
Klipsch PA nur in USA?
Lechner_Anton am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  18 Beiträge
durchgebrannte pa-boxen
FlorianB82 am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  17 Beiträge
Bühnen/PA Position in 28x10m Raum
viden am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  7 Beiträge
ATM PA Boxen passiv? Oder doch nicht?
lukin am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  27 Beiträge
Wie muss ich die PA Anlage verkabeln?
DJ-Service am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedRauli
  • Gesamtzahl an Themen1.383.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.169

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen