Leistungsreserven nach Frequenzweiche ausreichend?

+A -A
Autor
Beitrag
KrokoKlaus
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2008, 19:20
Hallo,
im Titel wohl kaum herausgekommen was ich will, finde keine prägnante Beschreibung.

Ich habe einen Amp, der bei 8 Ohm 240 Watt bringt (oder aus 2 Ausgängen bei 4 Ohm 350 Watt) und möchte diesen nun an eine Frequenzweiche anschließen. Hinter die Frequenzweiche sollen ein 15" mit 500 Watt (weitaus genug Reserven) und ein 5" mit 40 Watt, die passive Frequenzweiche trennt bei 3,5 kHz und hat 8 Ohm.

Wie mache ich das alles am besten? Oder sind die 40 Watt vom 5" einfach zu wenig? kann ich die 350 Watt des Verstärkers ausnutzen? mit Widerstand nach am Hochtonausgang der Frequenzweiche?

Welche angaben braucht ihr noch um mir Tipps geben zu können?
Danke!
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2008, 14:09
Hi,

ich denke, mit der Frage bist du im Selbstbau-Bereich (DIY) besser aufgehoben. Bitte doch die Mods, den Beitrag zu verschieben oder mach da einen neuen auf.


Jochen
not0815
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2008, 22:39

KrokoKlaus schrieb:
Hallo,
...

Welche angaben braucht ihr noch um mir Tipps geben zu können?
Danke!


Eigentlich ist in der Lautsprechertechnik nichts so irrelevant wie "Leistungangaben" von Lautsprechern und Frequenzweichen. Da aus der Frage so gut wie keinerlei Kenntnisse über Laustsprecher durchscheinen: Lies erst mal das

Lautsprecher - Grundlagen

oder das



oder das

d

oder das





Am Besten alles!

Gruß
Sven


[Beitrag von not0815 am 06. Mrz 2008, 22:48 bearbeitet]
detegg
Administrator
#4 erstellt: 07. Mrz 2008, 01:47
Hi Klaus,

lass´ Dich nicht entmutigen, die Tips vom Sven sind erstklassig, jeder ist mal klein angefangen - aber dass willst Du bestimmt gar nicht wissen ....

Du kannst ja alles mal nach "Plan" anschließen und die Lautstärke vorsichtig erhöhen. Es wird sich wohl schröcklich anhören ...

Gruß
Detlef
wienerkreisel
Gesperrt
#5 erstellt: 07. Mrz 2008, 11:53
hallo kroko

die Crux


(weitaus genug Reserven)


zwomal Reserve?

ich hoffe du verstehst, wie das gemeint ist

machs wie detegg sacht, einfach dran anschließen, so geht man meistens, die meisten machen das nämlich auch so, vor

son Lautsprecher iss ja nich wie ne Glühbirne, wo gleich die volle Leistung sehen will


Du kannst ja alles mal nach "Plan" anschließen und die Lautstärke vorsichtig erhöhen. Es wird sich wohl schröcklich anhören ...


detegg meint vieleicht, dass die Weiche nich so passt,
oder anders ausgedrückt, die Kombination 15" und 5" bei
3,5Khz getrennt iss etwas gewöhnungsbedürftig

kaputt wird wohl nichts gehen, vorausgesetzt, du erhöhst die Lautstärke vorsichtig, so wie es detegg dito erwähnte

und denk deswegen auch an deine Ohren, wegen der Reserven

gruss wiener


[Beitrag von wienerkreisel am 07. Mrz 2008, 12:02 bearbeitet]
detegg
Administrator
#6 erstellt: 07. Mrz 2008, 15:56

wienerkreisel schrieb:
... oder anders ausgedrückt, die Kombination 15" und 5" bei 3,5Khz getrennt iss etwas gewöhnungsbedürftig

... nett ausgedrückt!

Gruß
Detlef
KrokoKlaus
Neuling
#7 erstellt: 08. Mrz 2008, 12:55
also es handelt sich ja nicht um eine hifibox, sondern um die verstärkung eines e-basses.

welche trennfrequenz würdet ihr denn empfehlen?
soll ich die trennfrequenz auf 5kHz hochsetzen?
bitte gebt mir doch mal tipps.
ich hatte es jetzt mit den 3,5 khz versucht. allerdings hat mir der hochtöner anscheinend zu wenig abbekommen, aber bei 3,5 müsste er ja eigentlich eher zu viel nach unten hin noch abgeben von den frequenzen. außerdem hatte ich ein surren drinnen, ähnlich diesem 50Hz "rauschen" nur höher. das kam nur über den hochtöner. soll ich da ne diode reinhauen um das signal glatt zu bekommen?


[Beitrag von KrokoKlaus am 08. Mrz 2008, 18:44 bearbeitet]
detegg
Administrator
#8 erstellt: 08. Mrz 2008, 23:28

KrokoKlaus schrieb:
also es handelt sich ja nicht um eine hifibox, sondern um die verstärkung eines e-basses.

... ah ja - neue Info´s - sehr nett!

Ich lass Dich mal in´s PA-Forum verschieben - aber krame bitte schon mal Details zum Bass/HT/Gehäuse raus, sonst kommst Du da derbe unter die Räder ...

Gruß
Detlef
KrokoKlaus
Neuling
#9 erstellt: 09. Mrz 2008, 15:35
danke danke für alle hilfe.
das gehäuse ist aus 18mm MDF hat knapp 120 liter volumen ist geschlossen.
der hochtöner hat eine alukalotte (heißt doch kalotte?) und ist von hartke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche Delay
sounddynamics am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  6 Beiträge
Ist diese PA ausreichend?
YpsilonO am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  5 Beiträge
Frequenzweiche
DerKleine88 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  3 Beiträge
Frequenzweiche gesucht
DarkSoul666 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  21 Beiträge
Suche Frequenzweiche
Maessi am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  10 Beiträge
welche Frequenzweiche?
Andl_1989 am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  9 Beiträge
PA Equip ausreichend?
jeoka am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  14 Beiträge
Coda Audio Setup/L'Acoustics ausreichend?
*Dominator* am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  5 Beiträge
Aktive Frequenzweiche....welche?
Michanet am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  34 Beiträge
Aktive PA Frequenzweiche, welche?
PiGo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.283

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen