zwei Audio-Spuren automatisch zeitangleichen

+A -A
Autor
Beitrag
simarillon
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2009, 14:01
Hallo,
da habe ich mir doch ein kleines Problem eingefangen: Als Hobby-Filmer habe ich ein Gospel-Konzert in der Kirche aufgenommen - einerseits mit einer DV-Cam im Kirchenschiff (für Video und evt. Audio-Rückkanal im 4.0 sound) , andererseits mit dem Zoom H2 meines Kumpels für den Ton direkt vor dem Chor.

Leider habe ich den Ton vom H2 nur als MP3.
Nun habe ich das Problem, daß beide Aufnahmen um mehere Sekunden in der Länge differieren. Ein Re-Timen auf gleiche Länge hilft aber nicht (mehrere Progrämmchen versucht, z.B. simpel im audacity). Ich musste festgestellen, daß dann Anfang und Ende stimmen, aber zwischendrin auch ein Jitter von bis zu einer Sekunde (!) auftritt. Wenn das Publikum klatscht und die Schläge driften, fällt das sehr auf und ist obendrein sehr störend.
Mit meinem Zoom H4 hatte ich übrigens nie solche Probleme...

Nun meine Frage:
Gibt es ein intelligentes plugin oder eine Software, die zwei Audiospuren im timing kontinuierlich angleicht und Jitter wegrechnet (gesteuert durch das Audiomaterial selbst)?
Ich könnte die 1,5 Stunden in 100 gleiche Teile teilen und dann manuell den Jitter anpassen, aber das ist mir doch etwas viel Handarbeit mit der Unsicherheit, daß am Ende doch kein zufriedenstellendes Ergebnis dabei rauskommt.

Und wenn ich das so machen muss, dann zumindest mit graphischer Oberfläche, so daß ich die Beats direkt übereinander legen kann...

Liebe Grüße
Simarillon
simarillon
Neuling
#2 erstellt: 24. Jun 2009, 21:02
Hm, auch keine Antwort. Ist wohl ein plugin, welches noch erfunden werden muss....
rstorch
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2009, 21:37
Ich habe den Eindruck, der Begriff Jitter wird hier falsch benutzt. Aber das nur am Rande.

Den Effekt, dass 2 Aufnahmegeräte zeitlich auseinander laufen, gibt es immer, wenn nicht sauber synchronisiert wird. Selbst baugleiche Geräte laufen nie von alleine synchron.

Eine Lösung für das Problem hier ist ein Programm für time stretching. Von vielen wird dazu Serato empfohlen.

http://www.serato.com/pitchntime

Es gibt auch oft freie PlugIns. Aber ich habe noch keine Freeware gehört, die das ohne nennenswerte Artefakte hinbekommt.

Ein paar Sekunde auf einer Länge von 1,5 Stunden ist eigentlich nicht so ein großes Problem. Klanglich auch sehr gut ist, wenn man einfach immer wieder ein paar Sample rausnimmt. An geeigneten Stellen hört das keiner.

Ein anderer Trick wäre, ein File mit minimalen Pitch zu versehen und dann über einen asynchronen SRC laufen zu lassen, aber da muss man schon richtig durchblicken, was man macht.
simarillon
Neuling
#4 erstellt: 25. Jun 2009, 19:02
Hi RStorch,
danke für Deine Antwort.

Ich meinte übrigens wirklich Jitter!
Timestrech funktioniert gut mit dem (freien) Audacity. Damit habe ich beide Spuren genau auf gleiche Länge gebracht - also erstes Sample und letztes Sample stimmen mehr oder weniger.

Trotzdem driftet schon der erste Titel um fast eine halbe Sekunde. Das heisst, die Spuren laufen nicht gleichmässig zu schnell oder zu langsam, sondern der H2 hat Gleichlaufschwankungen schlimmer als eine Bandmaschine!

Tatsächlich komme ich derzeit mit Audacity noch am weitesten, da kann man nämlich eine Timeline einbauen und per Gummiband die Geschwindigkeit verändern. Die Tonhöhenschwankungen stören weit weniger als wen die Publikums-Klatscher mal eine halbe Sekunde schneller, mal eine halbe Sekunde langsamer kommen. das fällt tatsächlich sogar im Bild auf (Stichwort "lip-synchron").

Leider kann man im Audacity nur die Timeline durch das Gummiband verschieben, nicht aber die Anzeige der Samples. Das heisst, daß oben eine waveform (digicam) zu sehen ist (mit Zeitskala), dann kommt eine weitere Zeitskala (die von der oberen abweicht), dann die Samples des H2 in Original-Auflösung. Damit liegen die beiden Samples nach wie vor nicht übereinander, was eine kontinuierliche Angleichung erschwert.

Wie schön wäre es, wenn es eine DSP-Routine gäbe, die asynchrone, jitternde Audioaufnahmen synchronisiert...
simarillon
Neuling
#5 erstellt: 27. Jun 2009, 11:52
Hallo, ich werde den Treat mal schliessen, nachdem ich die Ursache meines "Jitters" lokalisieren konnte, und ich muss mich mal herzlich beim Zoom H2 entschuldigen!

Der Jitter ist dadurch entstanden, daß ich beim Überspielen des DV-Tapes einige frames gedropt bekommen habe, ohne daß ich das bemerkt habe. Ich musste auch ganz genau hinhören, um den Sprumg im Audio-Material zu hören (immerhin jeweils nur 1/25 oder 1/50 Sekunde, weiss nicht genau!) .

Damit sind DV und H2 schon synchron, aber wenn auf der Platte einige Bilder einfach nicht draus sind, kann man erstes und letztes Frame noch so gut synchronisieren, drin driftet es immer.

Mal bildlich
12456 (Frame 3 ist gedropt).
123456
Wenn man diese beiden Sequenzen per time-strech angleicht, kann nix Synchrones entstehen...

War 'ne schwere Geburt!

Grüße
Simarillon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umschalten zwischen mehreren Spuren
doppelton am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  3 Beiträge
Cubase VST Problem beim Aufnehmen zusätzlicher Spuren
cevildevil am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  2 Beiträge
Cubase LE 4 - einzelne Spuren auch einzeln aufnehmen
Fuchsfrass am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  3 Beiträge
Audio Recorder
d@rK-RuLeR am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  12 Beiträge
Surround automatisch erstellen ?
_Steff_ am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  4 Beiträge
Das richtige USB Audio Interface
toddrundgren am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Audio Interface für elektronische Musik
Deathskull am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  12 Beiträge
Handy Audio Recorder für Stadiongesänge.
Willy-Wacker am 16.11.2017  –  Letzte Antwort am 19.11.2017  –  4 Beiträge
Mischpult mit USB (Spuren einzeln separat an computer übertragen)
sir_wagner am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  8 Beiträge
Fachbegriff für "(Muster)sample automatisch über Volle Pegel-Ausschläge legen"
McBrain am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.259 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied*Corvinius*
  • Gesamtzahl an Themen1.477.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.095.721

Top Hersteller in Studio / (Home-) Recording Widget schließen