Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

EDGE by ABT/DVDO (VP20/30 Nachfolger)

+A -A
Autor
Beitrag
Fudoh
Inventar
#1 erstellt: 22. Jul 2008, 07:54





Thread im AVS Board: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1051246

Im Grunde ein sehr gut ausgestatter "kleiner" Prozessor für $799 (Preis in USA, bei uns vermutlich 999 Euro). Im Gegensatz zum VP50Pro kaum schlechter ausgestattet und bis auf SDI und VGA in/out auch Anschlussmässig gut dabei. Im Gegensatz zum VP20/30 auch vollwertiges 1080i Deinterlacing.

Mehr in Kürze

Grüße
Tobias
Master468
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2008, 12:38
Ein sehr interessantes Gerät, vor allem zu dem Preis (das wäre es letztlich auch noch mit "europäischem Aufschlag"). Wäre sicherlich ohne ASIC Lösung nicht zu realisieren gewesen, aber da man sich ja faktisch eh schon fast auf VP50Pro Niveau befindet, auch kein Beinbruch.
Interessant ist nun auch die Frage, ob DVDO bei besagtem VP50Pro noch was nachschiebt, oder die beiden FPGAs schon "voll" sind.

Gruß

Denis
Fudoh
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2008, 14:19
Josh von ABT/DVDO hat im AVS betont das der 50pro in Hinsicht auf Features updatebar ist, der Edge dagegen nicht. Irgendwie müssen sie den Mehrpreis von über $2000 ja rechtfertigen.

Grüße
Tobias


[Beitrag von Fudoh am 24. Jul 2008, 09:29 bearbeitet]
Master468
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2008, 21:02
Das Einzige, was mich etwas stutzen läßt, ist die Tatsache, dass der Edge, laut diesem PDF:
http://www.avsforum....=115861&d=1216779000

nur Auto-Mode Deinterlacing und einen Game-Modus bietet. Zumindest bei meinen bisherigen iScans (VP30 inkl. ABT102 Upgrade*, VP50, VP50Pro) mußte/ muß ich bei i50 2:2 Material i.d.R. mindestens Film-Bias wählen, oft auch das Weaving erzwingen. Da wird es interessant sein, zu beobachten, ob sich in der Erkennung etwas verbessert hat.


John hat im AVS betont das der 50pro in Hinsicht auf Features updatebar ist, der Edge dagegen nicht.

Das läßt ja zumindest mal hoffen :-).

Gruß

Denis

*
der SiI504 war zwar eingeschränkter und deutlich schlechter in Sachen Video-Mode Deinterlacing, erkannte Film aber stabiler als die ABT Lösung


[Beitrag von Master468 am 23. Jul 2008, 21:08 bearbeitet]
nussman
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2008, 07:00
aber nur ein auto modus beim deinterlacing ist doch für einen videoprozessor ziemlich schlecht!
wenn die automatische erkennung mal daneben liegt will ich ja schon drauf reagieren können

ansonsten hört sich der preis wirklich verlockend an.
stellt sich nur wieder die frage wie man das gerät nach deutschland "schmuggelt" .. der aufpreis ist nämlich gerade bei dem dollar kurs eigentlich eine frechheit!
Leghorn
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2008, 09:40
Habe ich das auf den Bildern richtig gesehen, dass die Kiste 5 HDMI-Eingänge u. 2 HDMI–Ausgänge hat? Wäre ja für Beamer/Display-Besitzer sehr interessant – und ein deutliches Plus gegenüber dem VP50PRO.

Wie rechtfertigt eigentlich DVDO noch den VP50PRO, vor allem den Listenpreis von 3.500 $? Gibt es bis auf individuelle Ausgabeauflösung, HD-SDI, analoger Ausgang und vielleicht ein paar mehr analoge Eingänge etwas, welches der Edge nicht hat?

Und wirkliche Updates gab es beim VP50PRPO auch lange nicht mehr, schon gar keine neuen Features. Wechselt ABT/DVDO nun von der Premiumseite in den Discounterbereich?
Fudoh
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2008, 09:46
5 HDMI Eingänge hinten, 1 HDMI Eingang vorne, 1 Video+Audio HDMI Ausgang hinten, 1 reiner Audio HDMI Ausgang hinten.

Hier gibt's das Vergleichs PDF zwischen Edge und VP50(pro) (musst vermutlich im AVS angemeldet sein - sag sonst Bescheid, dann lad ich's bei mir hoch):
http://www.avsforum....=115861&d=1216779000

Updates für den 50(pro) werden schon wieder kommen. Ich hatte gerade die letzten Wochen viel Kontakt wg. einem Update für 240p Quellen für den 50(pro) und die Prioritäten lagen jetzt einfach auf dem Edge....

Grüße
Tobias
Leghorn
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2008, 10:34
Tobias, danke für die Info's.

Bin ja auch bei avs registriert. War da mal eine zeitlang unterwegs, aber mein Englisch ist einfach zu schlecht ...

Also mit so einem Edge hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Eher mit einem VP60, mit richtigem NR, CMS und evtl. noch anderen 'Bonbons'.
Fudoh
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2008, 11:38
Ich find's insofern nicht schlecht, als dass sie jetzt wirklich "Mehrleistung" im VP50pro realisieren müssen, sonst kauft am "oberen Ende" gar niemand mehr. Bin übrigens im Edge Betatest.

Grüße
Tobias
Leghorn
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2008, 12:21
Wann soll der Edge denn erscheinen?
Fudoh
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2008, 12:41
Retail ? Wohl im Oktober. Betageräte im August.

Grüße
Tobias
Leghorn
Inventar
#12 erstellt: 25. Jul 2008, 13:05
Nach den letzten Erfahrungen mit Veröffentlichungsterminen seitens ABT/DVDO also dann Ende des Jahres.
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jul 2008, 10:54
Hi


...nachdem der VP50 in Deutschland nur mit viel Glück für weniger als 1200,- Euro zu bekommen ist (jedenfalls nach MEINER Erfahrung), warte ich jetzt sehr gespannt auf das Erscheinen des EDGE....

...ich denke, ich werde zu den ersten gehören, die ihn bestellen...und ich hoffe sehr, daß Fudoh mit seiner Prognose daneben liegt....



Gruß,

C.


Nachtrag: Was mich sehr interessieren würde ist die Frage, ob der Edge 576i-Signale eines Digitalreceivers verarbeitet...


[Beitrag von Ich-hab-da-mal-ne-Frage am 26. Jul 2008, 11:00 bearbeitet]
Master468
Inventar
#14 erstellt: 26. Jul 2008, 11:28

aber nur ein auto modus beim deinterlacing ist doch für einen videoprozessor ziemlich schlecht!
wenn die automatische erkennung mal daneben liegt will ich ja schon drauf reagieren können

Verstehe ich an der Stelle, wie gesagt, auch nicht ganz. Mal sehen wie die Implementierungen dann letztlich aussehen wird.


Was mich sehr interessieren würde ist die Frage, ob der Edge 576i-Signale eines Digitalreceivers verarbeitet...

Kann man pauschal leider gar nicht sagen. 480i60, 576i50 per HDMI sind immer etwas kritisch. Da hilft nur ein Ausprobieren mit dem konkreten Receiver.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 26. Jul 2008, 11:29 bearbeitet]
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jul 2008, 12:48

Master468 schrieb:
480i60, 576i50 per HDMI sind immer etwas kritisch.



...das scheint ja wirklich so zu sein. Weißt Du eventuell warum das so ist, bzw. woran es da fehlt...?
Fudoh
Inventar
#16 erstellt: 26. Jul 2008, 14:37
480/576i via HDMI ist nicht genormt. Da gibt's wilde Spielereien bei den verschiedensten Herstellern (Syncbreite, horizontale Auflösung etc pp)...

Grüße
Tobias
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jul 2008, 19:30
...danke für die Info, Tobias !


Es ist zum Haare raufen. Nahezu jeder Furz einer europäischen Milchkuh unterliegt irgendeiner Norm....
Fudoh
Inventar
#18 erstellt: 26. Jul 2008, 21:25
Naja, ich weiss aber auch nicht wirklich warum 576i so wichtig ist. Ich sehe nach wie vor kein Problem darin ne HDMI Verbindung für die HD Sender zu legen und ne analoge Verbindung für SD. Klar ist'w über HDMI "praktischer", aber die Verkabelung macht man einmal und der Qualitätsunterschied ist in Anbetracht der Qualität der Quelle (DVB) nicht so wild.

Grüße
Tobias
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#19 erstellt: 26. Jul 2008, 22:04
Du hast sicher Recht, der Qualitätsunterschied wird wohl nicht allzu groß sein, aber ich zähle mich halt zu denen, die auch noch das letzte Quentchen aus der DVB-Übertragung herauskitzeln möchten......und da finde ich es einfach schade, daß letztlich ein schnödes 'Normproblem' das maximal machbare verhindert....


[Beitrag von Ich-hab-da-mal-ne-Frage am 26. Jul 2008, 22:06 bearbeitet]
Fudoh
Inventar
#20 erstellt: 26. Jul 2008, 23:22
Stimmt ja. Aber ich denke wir sind uns einig, dass "analog + Scaler" immer noch besser als "HDMI ohne Scaler" ist...

Grüße
Tobias
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jul 2008, 01:11
Ja, da bin ich mir sehr sicher........aber, wenn wir schon bei 'sicher' sind:


Ist es sicher besser, die analoge Verbindung zu wählen und vom Receiver 576i an den VP zu übergeben, oder könnte es sein, daß es besser wäre 576p per HDMI an den VP zu übergeben und diesen dann reprozessen (PReP) zu lassen....?

Beim einen erspare ich dem Signal eine überflüssige D/A-Wandlung, beim anderen ein unnötiges Deinterlacing, oder ?

...oder, anders gefragt: Ist der Schaden den eine zusätzliche D/A-Wandlung verursacht geringer oder höher als jener eines zusätzlichen Deinterlaceionierungsgedöns...
(he he, habe soeben ein neues Wort erfunden !!)


Was für ein Glück übrigens, daß ich mit DIR rede.....das senkt den 'Vermutungsfaktor' dramatisch....


[Beitrag von Ich-hab-da-mal-ne-Frage am 27. Jul 2008, 09:58 bearbeitet]
nussman
Stammgast
#22 erstellt: 27. Jul 2008, 02:54
576i wäre schon besser.
wenn der receiver das signal erstmal vermurkst hat kann der scaler daran auch nichts mehr ändern!

gibts eigentlich eine liste mit unkritischen receivern für die 576i ausgabe über hdmi?
hat diesbezüglich schon jemand erfahrungen per htpc gemacht?
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jul 2008, 10:05
....aha, danke !

...und was die 'Liste' mit den 'unkritischen' Receivern angeht, so wäre ich bereits mit einem einzelnen unkritischen Gerät zufrieden........auch, wenn man dann nicht unbedingt von einer Liste sprechen kann....
Master468
Inventar
#24 erstellt: 27. Jul 2008, 10:32
So eine Liste ist schwierig, zumal sich mit unterschiedlichen Firmwareversionen für Receiver und Videoprozessor auch wieder etwas ändern kann.
HDMI muß auch nicht immer überlegen sein. Zunächst gelten grundsätzliche Mängel auch bei Übertragung über diese (bzw. jede andere) Schnittstelle. Ein Beispiel wären Chroma Upsampling Fehler durch den Decoder. Der günstige DVB-S Receiver von Imperial hat an sich wunderbar in 576i50 (sogar in YCbCr 4:2:2) via HDMI bei mir funktioniert (angeschlossen am FLEA und dann zum Videoprozessor), aber die Fehler beim Chroma Upsampling waren deutlich zu sehen. Zum anderen kann es durchaus sein, dass die Elektronik des Receivers sich (auch) bei HDMI Ausgabe doch noch reichlich einmischt. Im Endeffekt kann die YPbPr oder RGBS Ausgabe eines Receivers besser aussehen, als die entsprechende HDMI Ausgabe eines Anderen. Theoretisch kann es sogar so krude Implementierungen geben, die vorher noch deinterlacen, um für die Ausgabe wieder zu reinterlacen (bei 1080i Ausgabe naturgemäß üblich, aber auch bei 576i traue ich das durchaus einigen Geräten zu).
Grundsätzlich ziemlich optimal wäre ein direkter Abgriff vom Decoder per SDI, hier hängt es dann nur noch an dessen Qualität. Da gab es mal ein paar Receiver, die ab Werk eine SDI Schnittstelle hatten, allerdings habe ich die nie in den Händen gehalten.


so wäre ich bereits mit einem einzelnen unkritischen Gerät zufrieden

Der Kathrein 790 unterstützt 576i50 (Ausgabe in RGB) per HDMI, zumindest am VP50Pro mit FW 1.03.

Gruß

Denis


[Beitrag von Master468 am 27. Jul 2008, 10:46 bearbeitet]
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#25 erstellt: 27. Jul 2008, 15:37
...danke, Denis !

..seufz.....vielleicht hätte ich dazu sagen sollen, daß ich einen DVB-C-Receiver benötige und daß die Hersteller in diesem Segment, mangels lukrativer Märkte, nicht annähernd so viele Produkte bereitstellen wie bei DVB-S/T....

Im Moment verfüge ich über einen Technisat Digicorder K2 der auch tatsächlich 576i ausgibt.....allerdings fehlt mir der VP noch (liebäugle ja mit dem Edge !)......wer weiß, wenn ich Glück habe, finden die beiden ja irgendwie zueinander.....vielleicht helfen ja Aphrodisiaka....
2m-berlin
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Aug 2008, 19:49
hallo zusammen - habe seit drei wochen einen DVDO iSCAN VP50 HDTV - und da ich stetig zwischen düsseldorf und berlin pendel auch ehrlich gesagt keinerlei verwendung/zeit ihn anzuschließen und auszuprobieren - sogar die folie ist noch dran hat einer interesse ?
nussman
Stammgast
#27 erstellt: 06. Aug 2008, 07:47
zum preis des neuen edge gerne

@fudoh
du bekommst also einen als beta tester? wann ist ca. damit zu rechnen?
Fudoh
Inventar
#28 erstellt: 06. Aug 2008, 08:16
Nächste Woche wie's aussieht.

Grüße
Tobias
2m-berlin
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Aug 2008, 08:40
1300€ und ich trenne mich !
m0p3d
Stammgast
#30 erstellt: 06. Aug 2008, 10:59
Wie kommt man an so ein Ding ran ?
Bzw was hast du bezahlt , isses noch möglich in den Betatest reinzukommen ?

Wo bezieht ihr allgemein die DVDO Scaler?
Master468
Inventar
#31 erstellt: 06. Aug 2008, 11:41

Wo bezieht ihr allgemein die DVDO Scaler?

Ebay ist da ein ganz guter Anlaufpunkt. Einen VP30 inkl. ABT-Upgrade wirst du dort immer mal wieder für 500-600 Euro bekommen, den VP50 gibt es u.a. als "Reimport" ab ca. 900 Euro. Da muß man immer mal wieder Augen offenhalten. Aktuell wenig Angebote, aber das ändert sich laufend.

Gruß

Denis
nussman
Stammgast
#32 erstellt: 06. Aug 2008, 12:02

Fudoh schrieb:
Nächste Woche wie's aussieht.

Grüße
Tobias

super.
ich hoffe doch du berichtest dann davon!


mit der bezugsquelle ists echt schwierig.
ich rechne nicht damit den edge so schnell bei ebay zu finden!
799$ umgerechnet in € zuzüglich 100€ versand wäre schon ca. meine preisklasse.
~1000€ für den europäischen markt ist aber schon ärgerlich
kann man sich einen scaler nicht als "geschenk" von bekannten zuschicken lassen?
Fudoh
Inventar
#33 erstellt: 06. Aug 2008, 12:10

ich hoffe doch du berichtest dann davon!

mal sehen, was das NDA zulässt...


kann man sich einen scaler nicht als "geschenk" von bekannten zuschicken lassen?

auch Geschenke sind zoll- und steuerpflichtig.

Grüße
Tobias
lhornbach
Neuling
#34 erstellt: 17. Aug 2008, 11:43
Habe mich auch zum Betatest angemeldet, aber außer dem NDA und dem Zugriff zum Betaforum nichts weiter gehört. Auch Nachfragen zum Verbleib des Testgerätes bleiben unbeantwortet.

Hat einer der deutschen Beta Tester aus diesem Forum vielleicht schon etwas von einem Liefertermin gehört oder gar ein Testgerät erhalten?

Gruß,
Lars.
Fudoh
Inventar
#35 erstellt: 17. Aug 2008, 11:57
Gibt doch nen passenden Thread im Edgeboard. Macht vielleicht mehr Sinn den zu verfolgen, oder ? Die Geräte nach Europa sind wohl da und gehen an die Leute raus, sobald sie hier bei den Distributoren eingetroffen sind.

Grüße
Tobias
lhornbach
Neuling
#36 erstellt: 17. Aug 2008, 13:53
Direkt im Edgeboard habe ich auch angefragt, aber keine Antwort bekommen. Dort ging es bisher auch hauptsächlich um die UK Geräte. Hätte ja sein können, daß hier schon jemand kontaktiert worden ist. Trotzdem Danke.

Gruß,
Lars.
trancemeister
Inventar
#37 erstellt: 18. Aug 2008, 19:34
Moin!

Leghorn schrieb:
Habe ich das auf den Bildern richtig gesehen, dass die Kiste ... 2 HDMI–Ausgänge hat?

Leider ist der eine "Audio only" - was mir so recht gar nichts bringt!
2 echte HDMI Out wären natürlich DER Kaufgrund gewesen


[Beitrag von trancemeister am 18. Aug 2008, 19:34 bearbeitet]
netzer79
Stammgast
#38 erstellt: 21. Aug 2008, 12:47
Hallo,

schaut mal hier, da steht was von UVP 799 Euro.

http://www.kinozuhause.de/scaler_edge.php

Das wäre dochmal ein fairer Preis.

Grüße,
Netzer79
Leghorn
Inventar
#39 erstellt: 21. Aug 2008, 13:16
Na wenn die den schon für diesen Preis anbieten, dann sollte es woanders noch deutlich günstiger gehen.
Ich-hab-da-mal-ne-Frage
Stammgast
#40 erstellt: 21. Aug 2008, 14:58
UVP 799,-

....also in meinen Augen ist das geradezu abenteuerlich günstig, zumal dann, wenn man diesen Preis mit denen der Geräte der aktuellen Serien vergleicht...

Natürlich wird man noch die Praxistests abwarten müssen, aber es scheint so, als würde gutes Videoprozessing damit nahezu für jedermann erschwinglich...

Ich denke, die Preise beispielsweise eines VP50 werden somit ebenfalls purzeln müssen....
Sumsemann
Stammgast
#41 erstellt: 23. Aug 2008, 12:34
...bei Amazon USA bereits für 699$

Das sind rund 470 Euro


LG
Matthias
Arok9
Stammgast
#42 erstellt: 24. Aug 2008, 08:56
Wow, das hört sich ja gut an, und der Preis . Hoffentlich bei SD Processing so gut wie die VPs.

Zwecks HMDI 576i Kompatibilität: An meinem VP30 hängen eine Dreambox 800 und ein Sony S300 für DVDs. Funktioniert einwandfrei und beide Geräte haben auch eine automatische Formatumschaltung (ok bei der Dreambox momentan ne Notlösung über ein Plugin).
Sumsemann
Stammgast
#43 erstellt: 24. Aug 2008, 18:07
Habe versucht bei Amazon USA das Gerät zu bestellen...

Gerät wird nicht nach Deutschland geliefert


Shit!!!!

Na... wird sicher auch bald bei Ebay USA auftauchen... Wenn der Preis stimmt dann greife ich auf alle Fälle zu

LG
Matthias
Fudoh
Inventar
#44 erstellt: 24. Aug 2008, 19:16
Mit Mwst liegst Du beim Kaufen in den USA bei 630 Euro, wenn noch Zoll draufkommt, locker über 700 Euro. Ich bin ja normalerweise wirklich ein Freund des Importierens, aber hier ist die Differenz zu gering als das es sich rentieren würde.

Grüße
Tobias
Sumsemann
Stammgast
#45 erstellt: 24. Aug 2008, 19:37
...ich habe mir das einmal durchgerechnet (Zoll sind keine 4%) und war bei rund 650 Euro.

Das sind 150 Euro gespart

Mal sehen, wenn hier das Gerät in Kürze für 700,-- Euro zu bekommen ist währ das auch ok.

LG
Matthias
Fudoh
Inventar
#46 erstellt: 24. Aug 2008, 19:51
Welche Taric hast angesetzt ? Ich kenn genug Leute, denen 15% berechnet worden sind, was im Endeffekt darauf zurückzuführen ist, dass die Zöllner nicht wissen, wie das Gerät einsortiert werden soll.

Du erkaufst Dir mit dem Mehrpreis ja auch Garantie und eben die Gewährleistungsabwicklung im Inland.

Grüße
Tobias
Sumsemann
Stammgast
#47 erstellt: 24. Aug 2008, 20:04
Ich wart jetzt erstmal ab bis das Gerät hier verfügbar ist. Angeblich soll es in spätestens 14 Tagen verfügbar sein.

Mit meinem Händler konnte ich bisher immer gut handeln...

LG
Matthias
Booby
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Aug 2008, 04:08
Was erwartet ihr für Preise hier in Deutschland, viel mehr als 600€ sollte er ja nicht kosten
Sumsemann
Stammgast
#49 erstellt: 28. Aug 2008, 05:07
Sollte der für 600 Euro hier in Kürze verfügbar sein, dann ist er sofort gekauft!

Mal was anderes, kann der Edge 24p Filme umrechnen für nicht 24p taugliche Geräte?

LG
Matthias
Fudoh
Inventar
#50 erstellt: 28. Aug 2008, 07:53
Die Umrechnung von 24p nach 60Hz ist kein Goodwill, sondern eine fest vorgegene Kadenz (3:2). Der Edge kann das machen (wie alle anderen aktuellen VPs auch), aber wenn Du Deinen BD Player einfach auf 60Hz stehen lässt, ist das Ergebnis dasselbe.

Grüße
Tobias
Sumsemann
Stammgast
#51 erstellt: 28. Aug 2008, 09:28
Bei mir geht es weniger um einen BR Player...

Erwarte in Kürze den Popcorn Hour A110 und habe einige BR Rips mit einer Bildwiederholrate von 23,9...

Der Poppi unterstützt zum Glück die 60 Hz Ausgabe

LG
Matthias
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
dvdo vp20 +abt
Bonyven am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  6 Beiträge
HTPC oder DVDO VP20 +ABT Karte.
Bonyven am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
dvdo vp20 - Xbox1
Bonyven am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  4 Beiträge
HTPC oder DVDO Edge
Neoxxx am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  8 Beiträge
Dvdo EDGE kein Firmwareupdate möglich
-go3- am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  14 Beiträge
DVDO Edge vs. Optoma HD3000
Fudoh am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  22 Beiträge
ABT / DVDO iScan Duo (mt Dual Video-HDMI Out)
Fudoh am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  72 Beiträge
DVDO VP20 inkl ABT102
paradog am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  24 Beiträge
DVDO HD+ oder VP20
AResearch am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  89 Beiträge
DVDO VP20 Bild ruckelt
ingobb am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedmrmanowar
  • Gesamtzahl an Themen1.386.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.637