Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|

Samsung QLED TVs 2018 | Q9F/Q8D/Q8C/Q7F/Q6F, FALD, HDR10+

+A -A
Autor
Beitrag
eishölle
Inventar
#1 erstellt: 03. Jan 2018, 19:24
Hier alles zu den neuen Samsung QLED TVs welche im Januar auf der CES vorgestellt werden

Im Vorfeld gab es schon einige Spekulationen:

- 8K als neues Killerfeature

- ein 150" mLED TV
http://www.zdnet.com...ed-tv-at-ces-report/

- Wiedereinführung von FALD, entsprechende Bezeichnungen wurden bereits registriert: ‘Q HDR Elite’, ‘Q Engine’, ‘Quantum Engine’, ‘Micro Slim Array’, ‘Slim Direct Dimming’, ‘Cinema LED’, ‘Connect & Share’, ‘One Access’, ‘Quantum Direct Dimming’, ‘Dynamic HDR’, and ‘Beyond Experience’.
https://www.flatpane...owfull&id=1510654215

- Der Versuch dem LG Wallpaper OLED TV Paroli zu bieten indem man ebenfalls auf Wallpaper TVs setzt - entsprechende Soundbars für die Wandmontage hat man ja bereits im Vorfeld angekündigt:
https://news.samsung...soundbar-at-ces-2018

Als noch nicht gesichert gilt, ob wir in 2018 endlich den ersten QDCF TV kaufen können werden. Prototypen gelten als gesichert, die Markteinführung wenn dann frühestens in der 2. Jahreshälfte.

- Support von HFR (High Frame Rate)?
- HDR10+ dürfte unterstützt werden (zumindest über Streaming). HDMI 2.1 Implementation weiterhin unklar.


[Beitrag von eishölle am 03. Jan 2018, 19:30 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2018, 19:27
Die Pressekonferenz findet am Montag Abend statt (23 Uhr unserer Zeit)

https://news.samsung...-to-life-at-ces-2018
Ralf65
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2018, 20:12
die Meldungen sind aber auch schon einige Wochen alt.
Noch ist anscheinend nicht mal gesichert, ob nicht nur das neue Top Model (150") wieder über eine echtes FALD Backlight verfügen wird, daher erstmal abwarten ob in den neuen Konsumer Modellen am Ende auch ein FALD Backlight enthalten sein wird.

echtes HDMI2.1 (48Gb/s) wird dabei wohl weiterhin erstmal keine Rolle spielen, genau wie bei LG, da entsprechende SoCs zum Planungs und Konstruktionzeitraum noch nicht zur Verfügung standen.


[Beitrag von Ralf65 am 03. Jan 2018, 20:19 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2018, 20:24

Noch ist anscheinend nicht mal gesichert, ob nicht nur das neue Top Model (150") wieder über eine echtes FALD Backlight verfügen wird, daher erstmal abwarten ob in den neuen Konsumer Modellen am Ende auch ein FALD Backlight enthalten sein wird.


Wenn es mLED in der Form ist, wie spekuliert wird, dann braucht es quasi kein FALD weil es von der Charakteristik her ähnlich wie OLED ist.

mLED darf man auch nicht mit QDCF verwechseln.
G-M
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2018, 14:59
Hallo ,

hautsache ist, dass es hier nicht wieder zu einen "Glaubenskrieg" kommt über die eingesetzten Technologien so wie im 2017er Thread !!!
QH
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2018, 15:48

Ralf65 (Beitrag #3) schrieb:
Noch ist anscheinend nicht mal gesichert, ob nicht nur das neue Top Model (150") wieder über eine echtes FALD Backlight verfügen wird, daher erstmal abwarten ob in den neuen Konsumer Modellen am Ende auch ein FALD Backlight enthalten sein wird.
.


Samsung muß die Kombination QLED + FALD liefern und sie werden sich an den OLED Preisen orientieren. Ich tippe es kommen Diagonalen mit 65" und 75" eventuell auch 55" mit dieser Kombi.
An mLED TV´s die schon 2018 zum Verkauf stehen glaube ich nicht.
eishölle
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2018, 17:10
Warner ist nun offiziell im HDR10+ Boot

https://www.presseportal.de/pm/14151/3832272
eishölle
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2018, 13:04
8K für 65" und aufwärts in der zweiten Jahreshälfte


Samsung will showcase an 85-inch TV at CES this week and expects to launch commercially in the second half of 2018 in sizes of 65-inch and above.


Neu auch scheinbar eine AI high-definition conversion

https://sammyhub.com/2018/01/07/samsung-ai-8k-qled-tv-ces-2018/
-Didée-
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2018, 16:02
Gääähn ... Bildinterpolation mit "AI" (mittels einem spezifisch vortrainierten neuronalen Netzwerk) nutze ich auf dem PC seit ca. 2007 oder so. (NNEDI/2/3 für Avisynth.) Okay, 8k-Ziele hab ich damit noch nicht produziert (warum auch), aber so ganz generell denke ich mir 10 Jahre später "ach guck mal, habt ihr's auch schon gemerkt". Übrigens funktioniert Sony's "Reality Creation" Engine schon seit einigen Jahren auf ähnliche Weise. Aber okay, jetzt hat Samsung wieder einen irgendwie noch-nicht-geschützten Namen gefunden, den sie sich als Marke eintragen lassen können ...
Ralf65
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2018, 06:28
nun ist raus, Samsung stellt den 146" TV "The Wall" auf Basis der MicroLED Technik vor, die 146" setzen sich dabei aus mehreren kleineren Modulen zusammen
Die maximal Helligkeit soll 2000 Nits betragen, zu weiteren Details, wie z.B. die Auflösung, gibt es leider keine weiteren Infos

Snap8


[Beitrag von Ralf65 am 08. Jan 2018, 06:40 bearbeitet]
Khattab
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jan 2018, 07:13
dre23
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2018, 08:29
celle
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2018, 09:00
QE75Q9S und QE85Q9S (irgendwie ist die neue Bezeichnung sehr irreführend? 2x Q...) mit angeblich 10.000 Dimming-Zonen, 8K und 4000nits. Preislich wohl unbezahlbar:



In the meantime Samsung will have something equally as impressive for 2018 in the shape of the Q9S. It will be their new flagship model for this year and Samsung have thrown everything but the kitchen sink at it to deliver the best specified TV to date. The Q9S offers a choice of the 75-inch QE75Q9S or the 85-inch QE85Q9S and uses an 8K panel combined with AI (artificial intelligence) image processing to upscale all lower resolution content up to the TV's native resolution. Whilst there isn't any native 8K content at the moment, the higher resolution panel means that the AI processing can use and evolve a database of images to take full advantage of the additional pixels and deliver the best picture possible with all content up to 4K.

Although the Q9S doesn't stop there because it also uses a direct LED backlight with over 10,000 local dimming zones, resulting in a peak brightness of 4,000nits. The colour gamut of the Q9S will also be 100% of DCI-P3, which means it can display any current high dynamic range content using 1:1 tone mapping, although it also includes support for HDR10+ with dynamic metadata and Hybrid Log-Gamma (HLG). Samsung haven't forgotten about gamers either and the Q9S will boast a feature that automatically switches into game mode when it detects a console. The Q9S will support VRR (variable refresh rate) and Samsung claim an input lag of just 15ms. On the audio side the Q9S will also support eARC (enhanced audio return channel) with full lossless audio.

The Q9S uses HDMI 2.0 but clearly demonstrates that you don't actually need HDMI 2.1 to support many of its key features such as dynamic metadata, eARC and VRR. So with both native 8K and high frame rate content still a few years away, HDMI 2.1 might not be necessary for quite a while. The demos we saw of the Q9S were impressive but we'll get a better look later this week when we attend Samsung's technical demonstration at CES. The Q9S will be released later this year and it's fair to say that it won't be cheap but hopefully the technology seen on both the Q9S and 'The Wall' will trickle down to cheaper models over the next few years.


https://www.avforums...and-q9s-8k-tvs.14442

Der MicroLED ist eigentlich ein MiniLED-TV wie Sony CLEDIS-Technik. MicroLED ist noch viel viel kleiner und Jahre von der Reife in TV-Größe entfernt. Das Samsung keine Angaben zur Auflösung macht, lässt wohl auf maximal FHD-Auflösung schließen. Gerade Samsung kleckert ja gerne mit den Zahlenwerten, wie man beim Q9S sieht.

https://youtu.be/QEx5D4s1bK8

Bei diesen sichtbaren Verbindungen würde wohl jeder Purist der über Clouding, NearBlack, DSE etc. meckert, den TV sofort zurückschicken:
https://scr3.golem.d..._20180107_184202.JPG
Halt eine Technologiedemo und noch lange nix für den Consumermarkt.


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 09:30 bearbeitet]
celle
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2018, 09:08
Also die QE-Serie ist scheinbar eine Technologiedemo mit MiniLEDs als Backlight. Beim eigentlichen Topmodell erwarten uns 480 Zonen und 2000nits:


Samsung has learned from its mistakes. It is continuing with QLED in 2018, and peak brightness is going to be over 2000 nits. The key change is that there will be at least one model with full-array local dimming (FALD). Direct backlighting, not edge lighting, with hundreds of dimming zones.

It works. The combined efforts of these black-improving measures are hugely effective. I looked at the new panel next to a 2017 LG OLED, alongside the Sony ZD9 from 2016 (widely regarded as the best FALD still being sold). The Samsung panel demonstrated noticeably better lighting localisation than the Sony, with less blooming.

Against the OLED? I struggled to tell the difference from a ‘normal’ position, sat down a few metres away. It was only when I walked closer to the TV that I saw some very slight blooming on the LCD. Due to the structure of LED LCD TVs, I don’t think they will ever match the look of emissive tech such as OLED. But that doesn’t mean the improvements aren’t significant.

Conclusion: Samsung’s LED LCD tech is now a lot closer to OLED’s black levels, The full product details are yet to be finalised, so there’s no indication of cost, but if Samsung’s pricing strategy is sensible the 2018 QLED could be a solid retort to OLED.


Der Absatz zur QE-Serie:


The 2018 Samsung QLED is only a short-term solution. Samsung knows that it will take something more spectacular to steal the spotlight back from OLED. In the second half of 2018, we will see a new tech called ‘Micro Full Array’ (MFA).

MFA is basically FALD tech on steroids. We’re looking at brightness up to 4000 nits, with black levels plunging to an OLED-matching 0.001 nits.

And if the 2018 QLED having hundreds of dimming zones is a good thing (and it is) then how about over 10,000 zones? That promises a level of lighting control never before seen on an LCD TV. I didn’t get to see one of these next to an OLED, so I can’t compare, but that number of dimmable zones has got to be a good thing.

This tech doesn’t just have a massive number of zones; it is also physically massive. It will only be available in screen sizes of 75 and 82 inches. That’s bound to be impractical and insanely expensive, but I get the feeling Samsung is really just trying to make a statement with this.


http://www.trustedre...ay-micro-led-3367473

Die wohl deutlich anwachsende Bautiefe könnte schon wieder zum Problem werden, vom Preis ganz zu schweigen. In Zeiten von Panels < 5mm ist so ein Konzept m.E. nur noch schwer an den Mann und die Frau zu bringen. Insbesondere wenn dann der Preis ins bodenlose steigt.
MiniLEDs als Backligt ist sicherlich eine sinnvolle Lösung, aber sinnvoller geeignet auch ultraschlanken LCD-TVs ein besseres Zonendimming zu verpassen. Da sehe ich größere Marktchancen.


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 09:44 bearbeitet]
celle
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2018, 09:33
Das Lineup wird erst im März offziell vorgestellt. Auf der CES gibt es quasi nur Technologiedemos und Prototypen zu sehen:


Samsung didn't provide pricing information, or any details on its step-down 2018 TVs yet. We expect more information around March when the sets are formally announced.


Ähnlich wie 2017 könnten also die Verkaufsgeräte dann wieder davon abweichen:

https://www.cnet.com...lenge-oled-ces-2018/


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 09:45 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2018, 09:48

Das Samsung keine Angaben zur Auflösung macht, lässt wohl auf maximal FHD-Auflösung schließen.


Das glaubst du doch wohl selbst nicht, oder? Meistens sind deine Spekulationen ja echt interessant, aber ab und zu schießt du den Vogel ab - im negativen Sinne

Der mLED TV hat 4K - wie in diesem Video erwähnt.

https://youtu.be/imIrem-9hEc
celle
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2018, 10:03
Wenn sie es nicht erwähnen dann hat er kein 4K (was untypisch für Samsung wäre, aber typisch für jede Firma wenn sie bei einer Technologiedemo keine Angaben macht, um etwas zu verschleiern). Wenn sie es erwähnen, dann ist es ja gut. Also braucht es 146" für 4K-Auflösung. Darunter geht erst einmal nichts mit 4K. Schau dir die Verbindungen an. Da muss noch viel perfektioniert werden, bis das consumertauglich ist und wirklich als MicroLED bezeichnet werden kann. Echte microLEDs sind so dick wie ein Haar.

http://www.avsforum....17.html#post55253264


The unresolved problem for panel manufacturers is how to mass transfer and bond million of LEDs over to the control circuit panel. One potential solution sees the LEDs picked and placed into a larger array, to then be soldered to complete a display. The issue is that the accuracy of current pick and place manufacturing is ±34µm, which doesn’t meet the ±1.5µm accuracy requirements to place these tiny micro-LED components.

Alternative wafer production methods involve either etching LED arrays for bonding to an IC, or transferring a separate TFT layer to the LED array. These etching methods avoid the accuracy problems of chip bonding, but improving the techniques to meet the small component sizes of micro-LEDs and the demand for high resolution displays is expensive and difficult to implement. Manufacturing times are also very slow and refinement is still needed to improve yields.

Wafer bonding appears to be the most viable process in the short term. However it’s only currently suitable for low pixel volume panels, such as a low resolution smartwatch display rather than a QHD smartphone. Pick and place is likely the end goal for high resolution micro-LED displays, but manufacturing accuracy is still being refined.


Was Samsung eigentlich zeigt ist Fine-Pitch-miniLED.


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 10:08 bearbeitet]
celle
Inventar
#18 erstellt: 08. Jan 2018, 10:31

MicroLED is seen as a direct competitor to OLED technology. One of the main advantages is that it can accomodate very large screen sizes. Of course, there are still tons of unanswered questions. Samsung says that it will produce up to 2000 nits peak brightness but failed to specify the resolution of the display panel.


https://www.flatpane...owfull&id=1515386756

Also hier steht wieder Samsung nennt zwar die Helligkeit aber keine Auflösung. Ja was stimmt denn nun? Wäre ja nicht das erste Mal, dass die Presse für Verwirrung sorgt und irgendein ein Pressefuzzi etwas raushaut was nicht stimmt. 2000nits deutet auch auf Effizienzprobleme. Dafür dass microLED so hell sein soll, schon seltsam, dass man bei einem 146"-Prototyp plötzlich an der Helligkeit sparen muss. Bei der 8K-QE-Serie sollen 4000nits machbar sein.

Auch in dem Video macht der Samsung-Vertreter auch auf Nachfrage keine Angaben zur Auflösung und auch nicht zur Helligkeit:

https://youtu.be/LIbj6t0xS4s

Dieses Jahr ist das wirklich eine seltsame CES. Vor den eigentlichen Pressekonferenzen ist schon vieles bei allen Herstellern bekannt und scheinbar auch teils wie bei der IFA kein volles Portfolio mehr sichtbar. Man fragt sich ob es sich heute wirklich noch lohnt lange aufzubleiben um sich die Pressekonferenzen anzuschauen? Bis auf Sony und Sharp scheint ja das Wichtigste schon bekannt zu sein bzw. viele Infos zu den Geräten selbst scheint es eh erst im Frühjahr zu geben.


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 11:14 bearbeitet]
Danizo
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2018, 11:18
https://www.youtube.com/watch?v=5gpoEFgMk3A

Hatten wir noch nicht...oder?
celle
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2018, 11:25
Er bestätigt, dass dieses Jahr zumindest von Samsung keine fertigen TVs auf der CES zu sehen sind, sondern mehr Technologie-/Featuredemos, was 2018 im absoluten Premiumsegment zu erwarten ist.
eishölle
Inventar
#21 erstellt: 08. Jan 2018, 11:27
War doch die Jahre davor auch schon so dass es massig pre-CES Events gab.

Zum Thema Auflösung: Manche sagen´s halt und manche nicht. Das ist nicht nur bei Samsung so sondern auch bei anderen Herstellern. Nicht alle halten sich eben daran da offiziell noch keine Specs zum mLED TV gemacht werden sollen.

Aber eine FHD Auflösung hat der sicherlich nicht. Wie würde man denn sowas vermarkten wollen in dieser Größe? Das ist doch einfach nur Schwachsinnig sowas überhaupt anzunehmen und zum anderen würde man sowas deutlich erkennen wenn man davor steht. 1080p bei 146" - das würde auffallen. Das traue ich sogar den Journalisten vor Ort zu das aufzudecken.


[Beitrag von eishölle am 08. Jan 2018, 11:34 bearbeitet]
celle
Inventar
#22 erstellt: 08. Jan 2018, 11:59

War doch die Jahre davor auch schon so dass es massig pre-CES Events gab.


Nicht in der Form. Klar wussten viele Reporter vorab schon Bescheid, aber bis zur Pressekonferenz stets mit strengen NDA. Das AVForums hat z.b. noch nie so früh Interviews geführt und veröffentlicht.


Aber eine FHD Auflösung hat der sicherlich nicht. Wie würde man denn sowas vermarkten wollen in dieser Größe? Das ist doch einfach nur Schwachsinnig sowas überhaupt anzunehmen und zum anderen würde man sowas deutlich erkennen wenn man davor steht. 1080p bei 146" - das würde auffallen. Das traue ich sogar den Journalisten vor Ort zu das aufzudecken.


Das ist bei CLEDIS nicht anders. Hatte mal irgendwo einen Link gesendet wie groß so ein CLEDIS-TV für FHD sein muss. Das war schon riesig. Schau dir die sichtbare Verbindung im Video an. Die sind deutlich sichtbar. In der Form installiert sich das keiner als Projektorersatz zu hause. Nicht für die hohe zu erwartende 6-stellige Summe. Ich glaube nicht dass der billiger als der KDL-100ZD9 von Sony ist.

Der Pixelpitch ist bei Fine-Pitch-LED nun einmal die Achillesferse. Hätte Samsung das gelöst, hätte man soetwas wie Sony´s 55" Crystal-LED gezeigt.

CLEDIS benötigt 110" für die FHD-Auflösung, 4K gibt es dann ab 220":


Panel size (per unit) 15-7/8 x 17-7/8 inches (403 x 453 mm)
Number of pixels (per unit) 320 x 360 x RGB
Pixel configuration RGB LEDs
Brightness Up to approximately 1,000 cd/m2
Viewing angle Almost 180 degrees
Contrast More than 1,000,000:1
Color Approximately 140% of sRGB coverage
Frame rate Up to 120 fps
Display Controller
Dimensions 17-3/8 x 13-3/4 x 2-5/8 inches (440 x 349 x 65 mm), excluding protruding parts
Maximum input resolution (per controller) 3840 x 2160
Inputs Display Port x2, DVI-D (single link) x4
Maximum number of display units under control (per controller) 72 display units
Maximum number of controllers that can be synced together Up to 20


https://pro.sony.com...aySolutionWide.shtml

Ich gehe auch davon aus, dass Samsung das noch etwas schrumpfen kann, trotzdem ist das noch lange keine Technik für herkömmliche TV-Größen.

2019-2020 wird 8K im Premiumsegment wohl Standard. Da kauft dann keiner mehr 4K-TVs für hohe 5-stellige Summen, wenn die 8K 85"-TVs an der 5000€-Grenze kratzen.

Samsung´s Zukunft bis zu selbstleuchtenden QLEDs liegt eher in den MiniLED-FALD-LCDs. Vorraussetzung, dass man optisch keine Nachteile zu Edge-LED hat, sonst wird man auch hier wieder abspecken und eher versuchen bestehende FALD-Technik zu schrumpfen. Auch wenn das viele Enthusiasten nicht wahrhaben wollen, das Design ist neben dem Preis ein viel größeres Verkaufargument als die Technik selbst. Auch nur für ein besseres Design geben Leute teils unverschämt hohe Summen aus (Apple, Loewe, B&O). In Zeiten bei der die bis Mitte-Zwanziger-Generation lieber Inhalte über das Smartphone schaut und die sich schon über irgendwelche bildschirmstörenden Sensorbalken beim iPhone aufregen, müssen die TVs nicht nur coole Features haben, sondern auch cool aussehen, damit die überhaupt noch für diese Generation interessant sind. Die Hipster-Generation ist ja doch auch sehr designorientiert.

QLED selbst scheint aber aktuell am Samsung-Stand kein großes Thema zu sein. Die Helligkeitssteigerung erzeilt man scheinbar allein durch das miniLED-Backlight und das eben auch nur bei den sicherlich ebenfalls unbezahlbaren 8K-LCDs. Der eigentliche Q9-Nachfolger ist wohl technisch eher mit dem ZD9 vergleichbar.


[Beitrag von celle am 08. Jan 2018, 13:08 bearbeitet]
celle
Inventar
#23 erstellt: 08. Jan 2018, 12:53
Der Pitch liegt bei 0,8mm, also 4K, aber eben nur bei 146":


This is a 0.8mm pitch modular panel. So they can make a 49" 1280x720 panel or a 73" 1920x1080 panel.

This is news, but it isn't new. Mechanically assembled micro-LED walls have existed for a while and have been very gradually going down in size. LG had a 173" at ISE 2017 (1.0mm pitch), Leyard a 162" at CEDIA 2017 (0.9mm pitch). 0.8 is of course a gain.


The problem with mechanically assembled micro-LED is that their price is dictated by the number of pixels, not by screen area. It costs almost the same to have a particular resolution LED screen in any size you want, from the smallest available walls to a small commercial cinema screen.


http://www.avsforum....ad.html#post55453246
eishölle
Inventar
#24 erstellt: 08. Jan 2018, 13:01
Na also
eishölle
Inventar
#25 erstellt: 08. Jan 2018, 13:15
Psykojack
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jan 2018, 13:18
Ich dachte heute Nacht is die Konferenz und da werden die 2018 Modelle vorgestellt

WTF ist das jetzt....seit wann zeigen die neue Modelle im März? Kommen die nicht immer schon März/April raus?
celle
Inventar
#27 erstellt: 08. Jan 2018, 13:30
Dieses Jahr ist das irgendwie alles anders. Im März wird erst das richtige Lineup vorgestellt. Auf der CES 2018 präsentiert man quasi nur die Technologie- und Featurehighlights. Was es davon dann in welcher Qualität wirklich in die Serie schafft, bleibt abzuwarten.
eishölle
Inventar
#28 erstellt: 08. Jan 2018, 13:34
Richtig. Sie wissen ja noch nicht einmal ob es ein 88" oder 85" wird (beim 8K). Also vieles noch offen
celle
Inventar
#29 erstellt: 08. Jan 2018, 13:35

eishölle (Beitrag #25) schrieb:
https://youtu.be/MNrqWewHJ1o


Er stört sich auch an der sichtbaren Verbindung.
eishölle
Inventar
#30 erstellt: 08. Jan 2018, 13:40
Da brauchen wir gar nicht diskutieren. Interessant wird das sowieso erst wenn es aus einem Stück gefertigt wird und in wohnzimmertauglicheren Größen. Nüchtern betrachtet hat man halt jetzt etwas präsentiert was eigentlich Null praktikabel ist aber man hat Show und Aufmerksamkeit. Nachdem die Masche so nicht mehr zündet wie einst, muss man eben zu anderen Mitteln greifen.
eishölle
Inventar
#31 erstellt: 08. Jan 2018, 13:44
Auch ist das alles sehr undurchsichtig dieses Jahr. 8K erst in der 2. JH´18. Und dann nichts zu QDCF. Das Frühjahrs-LineUp wird ja dann wahrscheinlich auch nur ein lahmer Aufguss de 2017er Modelle sein. Künstlich abgespeckt um die 8K Modelle glänzen zu lassen, so wirds wieder kommen. Die CES war schon mal schöner. Ach was sag ich da - die AV Welt war schon mal aufregender. Innovationen die keiner braucht nur um welche zu haben. Dabei sind die Leute schon mit weniger zufrieden - dafür dann mit sorgfalt verbessert.

Nach den bisherigen Infos würde meine Stimme wieder zu LG gehen, auch wenn die mit ihrem ThinQ Quatsch auch so ein bisschen daneben liegen. Selbst wenn sich der W8 nur maginal vom W7 unterscheidet - das lässt doch jedem Heimkinoenthusiasten das Herz höher schlagen.

Mal sehen was Sony noch so im Gepäck hat.


[Beitrag von eishölle am 08. Jan 2018, 13:47 bearbeitet]
celle
Inventar
#32 erstellt: 08. Jan 2018, 13:52
Samsung betont ja das modulare Konzept und will den tatsächlich so als modularen TV 2019 bringen. Aus einem Stück ist der gar nicht geplant. Ich frage mich echt, wer sich soetwas kauft? Die Kalibrierung muss ja dann auch für jedes einzelne Modul passen, sonst wird das Bild fleckig. Finde schon solche zusammengestückelten Monitorlösungen irritierend. Verstehe auch nicht warum dieses Teil so hypen, obwohl der Q9S m.E. das deutlich interessantere und greifbarere Produkt ist. Von dem gibt es noch keine Videos?

Mal was anderes: Gab es nicht immer auf CNET einen Livestream? Finde gerade den passenden Link nicht.
celle
Inventar
#33 erstellt: 08. Jan 2018, 14:04

Auch ist das alles sehr undurchsichtig dieses Jahr. 8K erst in der 2. JH´18. Und dann nichts zu QDCF. Das Frühjahrs-LineUp wird ja dann wahrscheinlich auch nur ein lahmer Aufguss de 2017er Modelle sein. Künstlich abgespeckt um die 8K Modelle glänzen zu lassen, so wirds wieder kommen. Die CES war schon mal schöner. Ach was sag ich da - die AV Welt war schon mal aufregender. Innovationen die keiner braucht nur um welche zu haben. Dabei sind die Leute schon mit weniger zufrieden - dafür dann mit sorgfalt verbessert.


Wie gesagt, der Q9S könnte durchaus, wenn die Versprechungen dieses Mal eingehalten werden (sicherlich klar, dass 4000nits wieder nicht für D65 gelten, auch bei der Zonenzahl könnte noch abgespeckt werden), ein interessanter TV werden, aber miniLED-FALD plus 8K, das wird nichts bezahlbares. Ein UVP von 25.000€ würde mich da nicht wundern.

Bisher bin ich von allen etwas enttäuscht, weil wirklich vieles noch offen ist und einiges im Portfolio nicht gezeigt wird. Der 77C8 ist eine positive Überraschung, aber sonst dreht sich alles nur um irgendwelche Features und weniger um die Geräte selbst. Man hat das Gefühl, dass die alle noch nicht so recht die relevanten Infos preisgeben wollen und selber noch nicht so recht wissen was kommt und man erst einmal schaut was die Konkurrenz so macht, um evtl. noch reagieren zu können. Vielleicht ist auch die verspätete HDMI-2.1-Finalisierung so ein Entwicklungsbremsklotz gewesen und UHD und HDR mit den unsicheren Standards läuft bisher als Innovationstreiber ja auch nicht so dolle.
celle
Inventar
#34 erstellt: 08. Jan 2018, 15:35
VRR kommt 2018. Da werden sicherlich alle wichtigen Hersteller nachziehen:

https://youtu.be/19g9peb_IXU
Ralf65
Inventar
#35 erstellt: 08. Jan 2018, 16:04
also ist jetzt gefestigt, das die HDMI Chipsätze der 2018 QLEDs einige Features der HDMI2.1 Spezifikation enthalten, wie z.B. VRR (variable refresh rate) , eARC, DynmicMeta Data
V._Sch.
Inventar
#36 erstellt: 08. Jan 2018, 17:18
Hier noch der Vollständigkeit. https://news.samsung...146-zoll-microled-tv
celle
Inventar
#37 erstellt: 08. Jan 2018, 18:44
Das klingt nach handeverlesenen Stückzahlen und utopischen Preisen. Auch mehr ein Konzept als wirklich die Absicht große Stückzahlen für den Massenmarkt zu erzielen. So ein wenig wie der 100ZD9 von Sony.

https://www.cnet.com...resolution-ces-2018/

Ohne HDMI 2.1 macht die Einführungs des TVs auch nur bedingt Sinn.
belowzero911
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Jan 2018, 22:25
da die LG Präsentation ja etwas mau war, hätte Samsung mal wieder die gelegenheit sich ins rechte licht zu rücken. jedoch befürchte ich dass lediglich fernseher vorgestellt werden deren entwicklung entweder noch in den kinderschuhen stecken oder preislich jenseits von gut und böse liegen werden. also nichts für den „normalo“... anstatt das bereits jetzt schon die TVs von 2018 vorgestellt werden, wird man 8K Fernseher, microLED etc. zeigen, von denen man in den nächsten jahren nicht rechnen braucht. wer von uns kann sich einen fernseher ins wohnzimmer stellen, wo 8K einen Nutzen zieht. ganz zu schweigen von dem preis den man für diesen bezahlen muss.
man darf gespannt sein...bald wissen wir mehr
eishölle
Inventar
#39 erstellt: 08. Jan 2018, 23:16
Und weiter geht der Ai Quatsch. Das ist echt unfassbar und einfach nur peinlich.

Normalerweise gehen zum Start der PK sämtliche Pressemitteilungen auf news.samsung.com online. Keine einzige davon die um 23 Uhr online ging, ist den TVs gewidmet. Deswegen beschleucht mich so das Gefühl, dass diese PK noch enttäuschender wird, als die LG PK. Aber warten wirs ab......
celle
Inventar
#40 erstellt: 08. Jan 2018, 23:20
Ich dachte gerade der wäre fertig, aber er fängt doch wieder an zu reden... Ist das anstrengend... So kann man auch eine Konferenz ohne Infos in die Länge ziehen...
celle
Inventar
#41 erstellt: 08. Jan 2018, 23:24
Vielleicht ist der Typ auch selbst ein Ai-Roboter und braucht mal ein Performance-Update?
Milan088
Stammgast
#42 erstellt: 08. Jan 2018, 23:25
Langweiliger geht‘s (fast) nicht...... er hört einfach nicht auf zu reden!

...... und weiter geht‘s mit Connected TVs.


[Beitrag von Milan088 am 08. Jan 2018, 23:53 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#43 erstellt: 08. Jan 2018, 23:29
Was haben die dem Publikum verabreicht dass die wegen nichts und wieder nichts klatschen?

Jetzt endlich TVs.... aber um was geht's? Family Hub, intelligent.....

Traurig.
eishölle
Inventar
#44 erstellt: 08. Jan 2018, 23:42
Darauf haben wir gewartet... Da steht ein QLED TV (vermutlich ein modifizierter 2017er Q8 wenn ich das richtig deute) der mir anzeigen kann, was ich im Kühlschrank habe?

Weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll... liegts an mir? Jetzt wäre ich mit 29 Jahren wahrscheinlich noch in deren Zielgruppe für so einen Quatsch...Aber das interessiert mich bei einem TV wirklich nicht die Bohne.

Und dann verliert man drei Sätze über einen TV der aus Modulen besteht....
celle
Inventar
#45 erstellt: 08. Jan 2018, 23:43
Das war ja noch weniger als bei LG und als ob das modulare Fine-Pitch-mLED-Konzept eine reale Zukunft hätte? Die Auflösung ändert sich ja je nach Anzahl der Module. Die wissen genau, dass ein Home-TV aus einem Panel bestehen muss und dass die Zollgröße nicht die Auflösung beeinflussen darf.

Verstehe auch nicht so recht, warum das Teil der Aufhänger der CES ist. LG, Sony und andere haben ähnliche Module für den Business-Bereich im Angebot. Warum stellt man nicht den 8K-LCD in den Fokus, der ja scheinbar noch viel heller sein soll und warum muss der überhaupt ein 8K-Auflösung haben, wenn es keine Inhalte dafür gibt? Man hätte die selbe Backlightechnik in einen 4K-LCD einbauen können, oder scheint auch das viel zu teuer zu sein, dass Samsung an einen großen Markterfolg glaubt?


[Beitrag von celle am 09. Jan 2018, 00:12 bearbeitet]
Lostion2
Stammgast
#46 erstellt: 08. Jan 2018, 23:45
Als würde das alles so funktionieren wie dort angezeigt also diese Präsentation war noch schlimmer als LG und Panasonic. Hoffen wir mal auf Sony mit Crapdroid.
KKK101
Inventar
#47 erstellt: 09. Jan 2018, 04:00
Also verwandelt sich die CES mehr in richtiung , prototypen Show . Echt schade... Wenn man bedenkt das z.b. TCL´s X2 2016 vorgestellt wurde und erst jetzt richtig durchstartet mit dem Verkauf. 2 Jahre später. Wow , da macht es ja mehr sinn sich auf die deutsche IFA zu freuen. da weis man das die Sachen auch bald erhätlich sind die vorgestellt werden.
Ralf65
Inventar
#48 erstellt: 09. Jan 2018, 07:44
sieht bei Sony auch nicht viel anders aus, die obere Midrange wurde präsentiert und eine Demo des ersten 85" 8K LCD mit 10.000 Nits


[Beitrag von Ralf65 am 09. Jan 2018, 07:47 bearbeitet]
celle
Inventar
#49 erstellt: 09. Jan 2018, 09:36
Bei Sony läuft aber noch ein Embargo bis Ende der Woche. Das ist nicht das komplette Lineup. Vielleicht bremsen fehlende HMDI 2.1-Chips das Lineup etwas aus und die echten Topmodelle kommen damit erst nach der IFA (bei Sony ist das sicher). Zur IFA gibt es dann sicherlich auch mehr Infos zu HFR auf Quellenseite. Wie HLG sind das Dinge die eher aus dem EU-Broadcasting kommen (BBC, Astra).

Hinter Alexa und Co. stecken halt die ganzen großen US-Firmen.
Sammy-TV
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 09. Jan 2018, 11:18
Wird leider noch sehr lange dauern, bis HDMI 2.1-Geräte erhältlich sein werden.
Wohl erst frühestens Ende 2018.

Kaum Chancen auf Geräte mit HDMI 2.1 noch im Jahr 2018

Zitat heise/c't:
Obwohl die HDMI-Spezifikation 2.1 Ende November veröffentlicht wurde, erwähnte bislang kein Gerätehersteller die Audio/Video-Schnittstelle in der neuen Fassung. Das Problem liegt in der Entwicklung der passenden Chips.
Nun ist die Katze endgültig aus dem Sack: Aussagen von Vertretern des HDMI-Forums auf der HDMI-Pressekonferenz im Rahmen der CES bekräftigten die bereits im Vorfeld der Messe geäußerten Vermutungen, dass 2018 kaum Geräte auf dem Markt erscheinen, die tatsächlich eine HDMI-Schnittstelle in der neuesten Fassung 2.1 bieten.
Das Problem ist nicht die Spezifikation HDMI 2.1 selbst: Die wurde vom HDMI-Forum Ende November veröffentlicht. Es mangelt vielmehr an den Spezifikationen für die nötigen Kompatibilitätstest, gefolgt von den Tests selbst. Erst dann können die Chip-Hersteller die Entwicklung der HDMI-2.1-Chips abschließen und in die Serienproduktion einsteigen.
Bereits in der offiziellen Pressemitteilung des HDMI-Forums zur Veröffentlichung der Spezifikationen von HDMI 2.1 hieß es dazu: „Die HDMI 2.1 Compliance Test Specification (CTS) wird in mehreren Stufen in den Quartalen 1 bis 3 des Jahres 2018 veröffentlicht“. Auf der CES-Pressekonferenz klang das nicht besser: Man arbeite demnach mit Hochdruck an der Beseitigung dieser Hürde. Dies sei deshalb so schwierig, weil mit HDMI 2.1 die Komplexität der Spezifikation enorm gestiegen sei. Eine Einschätzung, wann die nötigen Tests zur Verfügung stehen könnten, wollte keiner der Offiziellen geben.
https://www.heise.de...hr-2018-3936663.html
https://www.hdmi.org/manufacturer/hdmi_2_1/index.aspx


[Beitrag von Sammy-TV am 09. Jan 2018, 11:42 bearbeitet]
QH
Inventar
#51 erstellt: 09. Jan 2018, 11:42
Alexa frage bitte den Fernseher, er möchte bitte den Kühlschrank fragen, wann aus der abgelaufenen Vollmilch endlich Quark wird.
Wir starten durch in ein neues Fernsehzeitalter.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung QLED Q9F 2018 (GQ55Q9FN) Erfahrungen + Einstellungen
truthy am 24.05.2018  –  Letzte Antwort am 20.09.2018  –  10 Beiträge
Samsung CES 2018 FALD (MicroLED)
Ralf65 am 13.10.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  10 Beiträge
QLED 2018 knack Geräusche
iBuhl90 am 20.06.2018  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  5 Beiträge
Samsung Q7F lt. Servicemenü ein Q8C?
Potman8422 am 04.04.2018  –  Letzte Antwort am 15.04.2018  –  4 Beiträge
Samung Q7F lt. Servicemenü ein Q8C?
Potman8422 am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 31.05.2018  –  10 Beiträge
Samsung QLED Q7F Update 1121.9 verfügbar
sepstarr am 21.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  3 Beiträge
SAMSUNG QLED TVs 2018 | Quantum Direct Dimming | 8K-Auflösung?
celle am 02.11.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  23 Beiträge
Q7F/C und Q8C Firmware Update
graule am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2018  –  26 Beiträge
The Frame (2018) vs. Q9F (2017)
mike202 am 14.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.11.2018  –  6 Beiträge
Absolut enttäuscht von Samsung QLED Q7FN (2018)!
markus24 am 24.04.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedJoehennes
  • Gesamtzahl an Themen1.422.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.545