Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . Letzte |nächste|

optimale Bild -,Ton - & Kalibrierungseinstellungen für den Philips PFL7606K Easy 3D - TV -

+A -A
Autor
Beitrag
svenfeld
Ist häufiger hier
#351 erstellt: 29. Dez 2011, 08:56
@mailink
hier meine einstellungen, wobei ich vermute, dass es dem ein oder anderen ein wenig zu dunkel oder zu langweilig/warm ist. aber mir gefällts so. die einstellungen im modus "spiel" hab ich gestern noch ein wenig angepasst und eignet sich meines erachtens auch sehr gut für hd ausstrahlungen.


kino (nehm ich für gutes sd und hd)
kontrast 62
hell 54
farbe 59
schärfe 1
rauschunterdrü minimal
farbton warm
hdmn aus
clear lcd ein
super resolutio ein
dyn contrast minimum
dyn hintgrdbel optimales bild
mpeg artef minimum
farboptimi aus
gamma 2
lichtsensor aus
format nicht skaliert


spiel (nehm ich für gutes hd und bluray)
kontrast 66
hell 54
farbe 59
schärfe 1
rauschunterdr aus
farbton warm
hdmn aus
clear lcd ein
super resolut aus
dyn contrast aus
dyn hintergrdbel optimales bild
mpeg artef aus
farboptim aus
gamma 2
format nicht skaliert


Standard (für sd bzw. schlechtere ausstrahlungen)
kontrast 86
hell 59
farbe 68
schärfe 1
rauschunterdr mittel
farbton warm
hdmn minimu
clear lcd ein
super resolut ein
dyn contrast minimum
dyn hintergrdbel optimales bild
mpeg artef mittel
farboptim aus
gamma 1
lichtsensor aus
format nicht skaliert
iceraul
Stammgast
#352 erstellt: 29. Dez 2011, 09:35
Weiß jemand wie ich einzelne Bild "Profile" für die Anschlüsse Speichere?

Also wenn ich "Fernsehen" "HDMI1-3" oder Ext(Scart1) nutze, das beim Umschalten über die Source Taste auch die eingestellten Werte genommen werden

Also das für jede Quelle eigene Einstellungen gespeichert werden.

Langt es wenn man die Quelle gewählt hat, also z.b auf Scart schaltet und dann die Bild/Tonwere vornimmt?

Danke
bmwbasti
Ist häufiger hier
#353 erstellt: 29. Dez 2011, 12:03

iceraul schrieb:
Weiß jemand wie ich einzelne Bild "Profile" für die Anschlüsse Speichere?

Also wenn ich "Fernsehen" "HDMI1-3" oder Ext(Scart1) nutze, das beim Umschalten über die Source Taste auch die eingestellten Werte genommen werden

Also das für jede Quelle eigene Einstellungen gespeichert werden.

Langt es wenn man die Quelle gewählt hat, also z.b auf Scart schaltet und dann die Bild/Tonwere vornimmt?

Danke



Ganz einfach: Du schaltest auf den Eingang, den Du konfigurieren willst, stellst dort das Profil entsprechend Deinen Wünschen ein und fertig.
Beim "switchen" wird automatisch das Profil mitgewechselt. Allerdings musst Du halt für jeden Eingang dann ein anderes SmartBild Profil wählen und einstellen. Es lässt sich z.B. nicht ein "benutzerdefiniert" Profil für HDMI 1 anlegen und dann für HDMI 2 verändern. Musst halt die vorhandenen SmartBild Einstellungen ändern, also z.B. für HDMI 1 dann Standard, für HDMI 2 dann Kino etc.



Gruß Basti
easy6
Ist häufiger hier
#354 erstellt: 30. Dez 2011, 19:03
Hallo, ich hatte einen Philips der 9000er Serie,der ist nach 26 Monaten abgeraucht,nun habe ich den 47PFL7606K und habe etliche Probleme!

Mein Audiolab Soundprozessor 8000AP schaltet den Ton ab, wenn ich ihn mit dem TV über HDMI verbinde!
Zieh ich HDMI ist Ton da, aber kein Bild-logisch!
Der TV zeigt "nicht kompatibles Videosignal"??!!

ARC und Easy link ist deaktiviert!

Alle HDMI Eingänge ausprobiert!

Bei 3D MKV über den PC liegen die 2 Bilder nicht übereinander,vom PC (ATI HDMI 1.4) ist kein Overscan eingestellt, Pixelzuführung 1:1 )

Es gibt noch viel zu tun!


[Beitrag von easy6 am 30. Dez 2011, 19:05 bearbeitet]
dkzeus
Ist häufiger hier
#355 erstellt: 31. Dez 2011, 08:56
Moinsen!
Habe da jetzt mal ein paar Fragen!
Wofür ist die dynamische Hintergrundbeleuchtung gut? Überall wird empfohlen dies auf opt. Bild zu stellen. Wenn aber dunkle Szenen im Bild angezeigt werden, welche dann z.B. auch farbige Symbole enthalten, dann werden die Farben viel dunkler angezeigt, als wenn das Bild hell erleuchtet ist. Wenn ich die Einstellung auf Standard setzte wird auch in dunklen Szenen alle schön beleuchtet. Zu sehen ist diese Effekt auch beim Umschalten mit dem Sky Reciver über die Programm Taste (+/-) (die blauen Zeilen sind dann ohne Leuchtkraft), und beim Umschalten mit der Kreuztaste, wenn das Bild dann beim Umschalten erhalten bleibt (viel kräftigere Farben).
Was bewirkt der Lichtsensor?
Meine Einstellungen:
Smart Bild : Standart
Kontrast: 80
Helligkeit: 50
Farbe: 50
Schärfe:1
Rauschunterdrückung: aus
Farbton: Personalisiert/ 127-127-127
PNM: aus
Clear Lcd: ein
SR: aus
DC: aus
DH: opt. Bild
MPEG: aus
Farb opt.: aus
Gamma: 0
Lichtsensor: aus
Habe diese Einstellungen mit Hilfe der Vorgaben aus der AVF Bild gemacht und dann mit diesen Testbilder nachgeregelt.
Gruß
easy6
Ist häufiger hier
#356 erstellt: 02. Jan 2012, 14:32
Frage, bei mir lässt sich im Eingang HDMI 3 im Bildmenü der PC Modus nicht einstellen, ist grau unterlegt,bei Euch auch so?
Schaut bitte mal nach,danke!
sebe
Stammgast
#357 erstellt: 02. Jan 2012, 15:46
Nee, ist bei mir nicht grau hinterlgt kann man einstellen.
Schau mal im Bild menü Smart Bild stell da was anderes ein, vieleicht hast du Spiel. Nimm was anderes zb: Standart dann kannst du PC modus einschalten.
MFG
Sebe
Denone-joghurt
Ist häufiger hier
#358 erstellt: 03. Jan 2012, 21:32
Guten Abend Zusammen und ein schönes neues Jahr Euch allen!

Ich bin seit kurzem auch Besitzer des 42PFL7656K (die MM Variante).

Ich finde den Fernseher an sich gut. Nur habe ich ein Problem mit der HD Perfect Natural Motion.
Wenn ich das einschalte bzw. auch auf Maximum drehe habe ich ultra flüssige Bewegungen. Hab das so bisher auf noch keinem anderen Fernseher gesehen. Butterweich alles. Nur leider mit ganz üblem Soap Effekt, der mich sehr stört.

Wenn ich PNM ausschalte, dann habe ich wieder ein "kino-ähnliches" Bild nur jetzt mit echt heftigem Ruckeln und Zittern. Bereits bei einfachen Bewegungen zittert das Bild wirklich stark. Das ist bei anderen Herstellern weit aus besser.

Ich habe das Gefühl, dass Philips zwar gut ist bei aktiven Software-Verschlimmbesserungen, wenn man sie aber abschaltet habe ich wirklich ein grausiges Bild.

Könnt Ihr diese Erfahrung mit mir teilen?
steffenbdd
Inventar
#359 erstellt: 04. Jan 2012, 08:17
Nein, kann ich nicht bestätigen.

Habe Perfect NM auch abgeschaltet, da mich dieser Soapeffekt gestört hat. Habe aber auch ohne PNM ein flüssiges Bild ohne ruckeln.
svenfeld
Ist häufiger hier
#360 erstellt: 04. Jan 2012, 09:06
kann ich auch nicht bestätigen.

gutes bild auch ohne.

ich denke, du solltest deine Bildeinstellungen mal optimieren. Gibt hier im Forum doch genug Beispiele. Daran kann man sich dann ganz gut dranlanghangeln und dann mit dem eigenen Geschmack abstimmen.
ist zwar etwa mühselig, aber im Ergebnis lohnend.
Denone-joghurt
Ist häufiger hier
#361 erstellt: 04. Jan 2012, 13:31
Habe sehr viel mit den hier im Thread angegebenen Einstellungen experimentiert. Aber leider ohne Erfolg.

Ohne PNM habe ich ein wirklich sehr unruhiges Bild.
Könnte hier vielleicht auch mein Blu-Ray Player schuld sein?
Habe den Panasonic DMP-BDT111, welcher aber eigentlich in dieser Disziplin als sehr gut gilt.
wilde13
Stammgast
#362 erstellt: 05. Jan 2012, 10:54
Ich kann einstellen so viel ich will, mein alter Sharp 37xd1e liefert beim zocken einfach das bessere Bild ab.

>>> KEIN KANTENFLIMMERN!!!

Ist das ein Gerätefehler oder ist die LCD-Technik der LED in Punkto Kantenflimmern überlegen!?!?

masc
Stammgast
#363 erstellt: 05. Jan 2012, 11:16
Sind doch beide LCDs, oder was meinst du?
wilde13
Stammgast
#364 erstellt: 05. Jan 2012, 11:20
?
mav014
Ist häufiger hier
#365 erstellt: 07. Jan 2012, 14:47
Hier meine Einstellungen für den 47PFL7696K/02:

Smart Bild : Persönlich
Kontrast: 77 (in Verbindung mit eingeschaltetem Lichtsensor)
Helligkeit: 51
Farbe: 50
Schärfe:0 (maximal 1, dann aber schon leicht überschärft)
Rauschunterdrückung: aus
Farbton: Personalisiert 127-95-64-0-0-0 (Farbtemperatur 6500K)
PNM: aus (bereits bei niedrig Artefakte und z.T. unnatürlich wirkende Bewegungen)
Clear Lcd: ein
SR: aus (Bildeinfluss erschließt sich mir nicht)
DC: aus (verbiegt Gamma ziemlich brutal)
DH: aus (alternativ: "opt. Bild")
MPEG: aus
Farb opt.: aus (verbiegt Farben)
Gamma: 0 (ergit in Verbindung mit Helligkeit 51 Gamma 2.2)
Lichtsensor: ein

Einstellungen Testbildern von Burosch und Colorimeter ermittelt (Farbtemperatur 6500K, Gamma 2.2).

Wer nicht Kalibrieren möchtle liegt bei Smart Bild "Kino" gut. Gamma ca. 2.6 (Einstellung 3) ist allerdings etwas hoch, von einigen wohl bevorzugt saufen detail in dunklen Bereichen leicht ab. Farbtemperatur etwas unterhalb 6500K.

Einstellungen gelten ohne 3d-Brille. Durch die Tönung der Brille ist evtl. Farbton "normal" vorzuziehen (bin mir hier noch nicht schlüssig).

Ambilight funktioniert auch vor einer farbigen Wand sehr gut. Man sollte mit den einstellbaren Wandfarben etwas "testen" (z.B. roter Wand die einstellbaren Farbtöne von Hellrot/Orange bis Dunkelrot).

Fazit:
Ein schöner Fernseher der sich gut kalibrieren lässt. Schade das Philips so "verbogene" Voreinstellungen ausliefert.
terbi
Ist häufiger hier
#366 erstellt: 08. Jan 2012, 19:21
Danke mav014
für die meiner Meinung nach besten Einstellungen. Hab schon einige aus dem Thread hier an meinem 55er probiert, aber diese haben die besten Farben ergeben.
tainacher
Stammgast
#367 erstellt: 09. Jan 2012, 12:21
@Denone-joghurt:

Ich hatte den BDT 110 (also den in schwarz) 2 Wochen hier. Da hat bei BluRay Wiedergabe nix geruckelt. Irgendwas läuft da bei Dir quer...
svenfeld
Ist häufiger hier
#368 erstellt: 13. Jan 2012, 09:04
@mav014
habe deine bildeinstellungen mal ausprobiert. Gefallen mir sehr gut und wurde auch gleich unter persönlich abgespeichert (bald sind meine speicherplätze aber auch voll). Allerdings habe ich ein wenig mehr Farbe und etwas weniger gamma genommen (hatte den eindruck dass im schwarzen bereich doch etwas absoff).
ansonsten aber sehr gut zu gebrauchen.

nun bin ich noch auf der suche nach einer optimalen einstellung für Fussball (banding werde ich damit zwar wohl nicht in den griff kriegen), aber meine bisherigen einstellungen waren doch bei schnellen kameraschwenks -ionsbesondere wenn fast das ganze spielfeld zu sehen war und die kamera bei langen pässen schnell mitschwenken musste- immer mit schlieren bei den spielern versehen.
Ich probiere daher derzeit doch tatsächlich mit perfect motion einstellungen bzw. den anderen Bildverbesserern und finde, dass es für schnelle sportarten doch nicht so ungeeignet ist. Den soap effekt sieht man bei fussball bei Großeinstellungen ohnehin nicht und beim halbzeitinterview wäre es mir egal.
Welche Erfahrungen habt ihr denn bei Fußball??
(ich konnte allerdings bislang nur bei Sport HD ausprobieren -englischer carling cup-, da derzeit ja wenig Live Fussball läuft und SKY hab ich nicht.
termi1
Stammgast
#369 erstellt: 16. Jan 2012, 20:39
Hallo zusammen,
nach längerer Zeit melde ich mich mal wieder. Wie von mir befürchtet und nach Recherchen im Internet hat sich herausgestellt, dass das normale Messequipment in der Regel nicht gerade zuverlässig ist. Die Abweichungen sind z.T. enorm und mein Spyder 3 hat sich als defekt herausgestellt. Die Gel-Filter sind hinüber. Ich finde es nur komisch, dass der ältere Spyder 2 sogar viel genauer misst, aber da hat der Hersteller wohl etwas bessere Qaulität verbaut. Ich habe deshalb zusätzlich einen DTP94 gekauft obwohl nicht wirklich für LED geeignet aber dafür eine Korrekturmatrix verwendet. Die Meßergebnisse selbst sind bei diesem Gerät aber viel zuverlässiger. Ähnliche Werte hat übrigens ein anderer User auch schon gemessen.

Nachfolgende Werte sind recht nahe am Optimum und man hat auch eine gute Durchzeichnung in dunklen Bereichen, in Klammer noch alternative Werte.

Kontrast: 64 (56-72)
Helligkeit 51 (48-52)
Farbe: 48 (40-50)
Gamma: 1 (0)
Rot: 124
Grün: 99 (90-100)
Blau: 70 (66-74)
Grün-BL: 1
Blau-BL: -1 (-2)
Schärfe: 0


Ein paar allgemeine Info zu den Einstellungen:

Kontrast kann je nach Geschmack auch etwas höher oder niedriger sein. Direkte Auswirkung hat es in diesem Bereich hauptsächlich auf den Stromverbrauch. Der Stromverbrauch liegt übrigens bei den genannten Einstellungen bei ca. 62-63 Watt, jede Stufe macht etwa 1 Watt aus, aber zunehmend etwas mehr.
Helligkeit ist kritisch. Bei diesem Wert sieht man aber auch Details in dunklen Bereichen. Als Kompensation dient Gamma +1. Laut einer bekannten engl. Seite wäre die optimale Einstellung bei 40 aber mir saufen da einfach zu viele Details in dunklen Bereichen ab.
Farbe 48, sollte wirklich nicht viel mehr sein eher weniger. Alles darüber wirkt immer unnatürlicher, ist einfach zu bunt aber manche mögen es ja.
Gamma auf 1 bei dieser Helligkeit.
Die Farben in diesem Verhältnis sind recht ausgeglichen und natürlich und meßtechnisch auch weitgehend ok.
Schärfe maximal 2. Bereits bei diesem Wert können Überstrahlungen einzelner Pixel auftreten (hell leuchtende Pixel). Ist die Entferung groß genug, sieht man es aber nicht.
Rauschunterdrückung/MPEG-Artefakte habe ich auf aus, wirkt natürlicher aber noch nicht richtig getestet, ist auch abhängig vom Bildmaterial.
Natural-Motion momentan auf Mittel, hab aber noch keinen zufriedenstellenden Wert gefunden, 0 ruckelt mir zu sehr.
Clear LCD/Superresolution auf ein, sind aber nur minimale Unterschiede.
Dynamic Contrast/Dynam. Hintergrundbeleuchtung habe ich beides aus, kann schon zur Bildverbesserung beitragen, muss es aber nicht. Ich empfinde es öfter als störend durch die Helligkeitsschwankungen und Dynamic Contrast funktioniert mit der akt. Firmware 093 sowieso nicht.
Farboptimierung aus. Soweit ich mich erinnere und nach einem kurzen Test bringt es nur dann etwas, wenn die vorgenommene Einstellung "suboptimal" ist, korrigiert nur schlechte Einstellungen.
Alles nicht angesprochene auf aus. Kann je nach persönlichem Gefallen verwendet werden, wirkt sich aber meist negativ auf ein opimtales Bild aus.

Was mir bei den Messungen und auch beim Sehtest aufgefallen ist, überstrahlt rot leider grundsätzlich und blau auch leicht. Das Problem ist leider LCD-typisch und weitergehende Einstellungen bzw. eine bessere Abstimmung bieten wohl nur preislich höheren Serien.


@mav01:
wenn ich meine Werte mit deinen vergleiche, komme ich auf fast identische Werte. Mich würde interessieren, mit was du gemessen hast.
Mein Gamma-Wert ist, wie du dir denken kannst, zu hoch, hat aber mit Gamma +1 zu tun, was mir persönlich etwas besser gefällt. Mit Gamma 0 komme ich aber nur auf 2,19-2,2 und müsste dann die Heligkeit noch korrigieren.
Predator3400
Stammgast
#370 erstellt: 17. Jan 2012, 08:56
mit helligkeit 51 bist eh ziemlich nahe am perfekten schwarzwert dran. ich verstehe nicht warum man da noch gamma verwenden sollte...gamma sollte doch hauptsächlich zur korrektur bei zu hellen fotos oder so dienen oder?
rr12
Inventar
#371 erstellt: 17. Jan 2012, 19:41
@termi1

thanks für die einstellungen, ich glaube mein bild war noch nie so gut, obwohl ich den lichtsensor auf ein habe und nur 50watt strom gesaugt wird

mfg
termi1
Stammgast
#372 erstellt: 17. Jan 2012, 20:21
@rr12: freut mich, dass es gefällt. Mit Lichtsensor verändern sich manche Werte schon ein wenig aber hauptsächlich wird nur die Helligkeit verringert und das spart natürlich Strom.


@Predator3400:
Ja, da hast du recht. Gamma auf 0 ist meßtechnisch optimaler aber ich empfinde das Bild mit Gamma +1 kontrastreicher bzw. schwarz etwas satter.

Momentan bin ich mit den Einstellungen zufrieden. Jetzt kommt erst mal wieder der Beamer dran, denn nach 2000h sind die Farben mittlerweile doch arg daneben.

mfg
mav014
Ist häufiger hier
#373 erstellt: 17. Jan 2012, 23:07
@termi1

Zunächst habe ich die Burosch-Bilder genommen. Schärfe, Helligkeit, Farbsättigung und Kontrast waren damit gut einzustellen (zum Teil durch spätere Messungen bestätigt). Nur die Farbtemperatur hat mir nicht gefallen...

Dann Spyder 3 Elite mit Notebook an VGA-Eingang. Ist eigentlich zum kalibrieren von Monitoren, aber ein paar Tests sind durchführbar.

Zu guter Letzt HCFR + Spyder 2.

Die Ergebnisse vom Spyder 3 Elite (Notebook am VGA-Eingang) waren dabei fast identisch zu den Ergebnissen mit HCFR und Spyder 2 (Testbildern von DVD am HDMI-EIngang). Für mich überraschend, da unterschiedliche Kolorimeter, unterschiedliche Software und unterschiedliche Eingänge am Fernseher.
Hier der Gigantische Unterschied der beiden Messungen:
Spyder 3: Blau 65
HCFR + Spyder 2: Blau 64


[Beitrag von mav014 am 18. Jan 2012, 18:13 bearbeitet]
Predator3400
Stammgast
#374 erstellt: 18. Jan 2012, 12:35
@termi
ok ich hab deine einstellungen jetzt auch übernommen. speziell deine farbtemperatur gefällt mir sehr gut! danke dafür!
rr12
Inventar
#375 erstellt: 18. Jan 2012, 13:31
so zum tv schauen deine einstellung mit Lichtsensor ein =48Watt

zum blu-ray schauen deine einstellung mit lichtsensor aus= 114watt incl. 7.1 anlage+blu-rayplayer alles super bilder und verbrauchswerte



mfg und thx
cristox
Ist häufiger hier
#376 erstellt: 18. Jan 2012, 15:12
Danke für die Arbeit.

Nach Vorschlägen von flatpanelshd.com und mav014 bin ich jetzt mit termis' am glücklichsten.
Hab etwas mehr Blau (74) und "Kontrast" (75) reingeregelt und den Lichsensor an, aber sonst super.

Was genau machen die Blacklevel-settings der Farben?
Ich kann da keinen Unterschied erkennen bei min. oder max..
#Magic#
Ist häufiger hier
#377 erstellt: 19. Jan 2012, 23:03
Danke mav014 und termi1:

Habe bei meinem 7696 auch mit HCFR und dem DTP94 Eure Werte nachgemessen und komme damit leider nicht auf den optimalen Weispunkt von 6500K, sondern eher Richtung 5500-6000K.
Ich bekomme ein für ich gutes Bild und einen Weispunkt von 6500K mit folgenden Einstellungen:

Persönlich
Kontrast 77
Helligkeit 51
Farbe 50
Schärfe 0,5 (wenn man das einstellen könnte)
Pers. Farbton 125, 109, 83, 1, 0, -1
Clear LCD ein
Super Res ein
Gamma 1
Lichtsensor ein

Der Rest ist auf Aus.
Ich mag einen guten Schwarzwert, deshalb hab ich lieber Gamma auf 1 statt auf 0, und da ich meist im abgedunkelten Raum schaue bringt mir Lichtsensor Ein auch noch mal was. Ob dadurch zuviel Detail verloren geht, muss ich nochmal genauer prüfen. Aber so sieht das Bild recht knackig aus. Mein Gamma liegt allerdings ein bisschen über 2.2.

Gruß
Markus
termi1
Stammgast
#378 erstellt: 20. Jan 2012, 21:29
Spyder 2 - FarbtemperaturSpyder 2 - RGBSpyder 2 - GammaSpyder2 - Helligkeit
@mav014 bezügl. Messwerte:
Meine ersten Messungen habe ich mit dem Spyder 2 gemacht aber die Graustufen waren zu rötlich. Danach habe ich in vielen Foren gelesen und folgendes herausbekommen:
Spyder 2/3:
Die Schwankungen untereinander können recht groß sein. Der Spyder 2 ist für den erweiterten Farbraum nicht geeignet ansonsten sind die Messungen im Grunde ok. Der Spyder 3 soll das Farbspektrum korrekt messen, nur meiner ist leider defekt.
Allerdings haben beide ein großes Problem mit der Farbe Rot (meiner aber glücklicherweise nicht ganz so sehr). Sind die Messwerte normalerweise laut Spyder ok, dann sind die Graustufen objektiv betrachtet rötlich.

Was also tun?
Man kann eine Korrektur-Matrix laden, siehe nächster Beitrag von mir an Magic. Mein Spyder liefert aber sehr ähnliche Werte ohne Korrekturmatrix, wie schon gesagt, Produktschwankungen.
Meine zugehörigen Messwerte hier:

Kontrast:64
Helligkeit:51
Farbe:48
Gamma: 0
Rot: 124
Grün:99
Blau:70
Rot-BL: 0
Grün-BL: 1
Blau-BL:-1

Bitte das Fazit vom nächsten Beitrag lesen
termi1
Stammgast
#379 erstellt: 20. Jan 2012, 21:39
DTP94 - FarbtemperaturDTP94 - RGBDTP94 - GammaDTP94 - Helligkeit
@#Magic bezügl. DTP94(b):

Einstellugnen am TV wie bei der Spyder 2 - Messung zuvor. Die Grafiken sind inkl. der u.a. Korrekturmatrix für den DTP94, gemessen mit Notebook über HDMI-Ausgang. Die Messungen mit dem Blu-Ray Player ergaben nur minimale Unterschiede, Gamma der Farben war sogar etwas besser.

Allgemein: der DTP94 misst wesentlich genauer als z.B. der Spyder, vor allem in dunklen Bereichen und die Schwankungen untereinander sind wesentlich geringer. Allerdings ist auch der DTP94 nicht geeignet für LED-TVs. Den größten Unterschied gegenüber einem Referenz-Colorimeter zeigt dieses Gerät u.a. bei der Farbtemperatur und auch bei Gamma. Der gemessene Werte von unter 6.000k bei der Farbtemperatur ist soweit korrekt aber leider nicht die Wahrheit *g*

Was also tun?
Man kann eine Korrektur-Matrix laden, z.B. macht das die iColor Software. Der Dateiname heißt übrigens bei dieser Software DeviceCorrections. Problem: Woher weiß man, welche Matrix nun korrekt ist? Dort gibt es nur Angaben für bestimmte Monitore, hat also mit dem TV nichts zu tun. Man benötigt ein geeichtes Gerät, macht damit eine Referenzmessung und misst dann mit dem eigenen Colorimeter gegen. Dann kann eine sog. Korrekturmatrix erstellt werden.
Diese Möglichkeit hatte ich nicht aber nach objektiver Betrachtung und Tests versch. Korrekturen habe ich letztendlich eine verwendet, die mir am geeignetsten erschien. Das Bild hat mir bei objektiver Betrachtung recht gegeben.

Nochmal eine Anmerkung zu meinen oben angegebenen Werten:
Das Gamma ist korrekter bei Einstellung 0, ich verwende aber lieber 1. Das hast du ja auch festgestellt. Außerdem, wer weiß wie genau unsere Geräte das nun wirklich messen?! Evtl. die Helligkeit erhöhen, dann ändert sich Gamma aber mir ist es dann definitiv zu hell und das Bild hat zu wenig Tiefe.

Die verwendete Matrix für den DTP94, damit du gegentesten kannst (nicht aus iColor):
0,976877 -0,022581 0,009625
-0,037147 1,051773 0,009451
-0,014110 0,014363 1,023172


Fazit:
Nach all den Infos die ich herausgefunden habe und "schlucken" musste, habe ich mich damit abgefunden, dass man mit unserem Equipment keine 100%-igen Messwerte bekommt. Also Messergebnisse hinterfragen ist sehr wichtig, objektiv das Bild betrachten, mit möglichst viele Test-DVDs/BDs gegentesten und optisch ein möglichst gutes Mittelmaß finden.
Wenn nach Messungen dann die Graustufen gut sind, das Gamma der Farben und die Farbtemperatur möglichst gleichmäßig verlaufen, dann ist zumindest grundsätzlich sehr viel erreicht. Wenn jemand lieber etwas mehr blau nimmt und dadurch einen kühleren Farbton hat und es ihm gefällt, dann ist das genauso ok. Es ist ja auch Geschmackssache!
Will man 100% korrekte Werte dann muss mit einem geeichten Spektralfotometer gemessen werden, welches auch noch mit diesem LED-Typ korrekte Werte ermittelt. Und zu guter letzt gibt es natürlich auch noch Abweichungen bei der Produktion vom TV-Gerät selbst.


Ich hoffe mit diesem und dem vorherigen Beitrag ein wenig aufgeklärt zu haben.
termi1
Stammgast
#380 erstellt: 20. Jan 2012, 21:48
DTP94 - RGB gemessen mit Philips BD 9600
cristox schrieb:
Danke für die Arbeit.

Nach Vorschlägen von flatpanelshd.com und mav014 bin ich jetzt mit termis' am glücklichsten.
Hab etwas mehr Blau (74) und "Kontrast" (75) reingeregelt und den Lichsensor an, aber sonst super.

Was genau machen die Blacklevel-settings der Farben?
Ich kann da keinen Unterschied erkennen bei min. oder max..


flatpanel habe ich gegengemessen aber wenn ich mit deren Werte TV sehe finde ich es nur unansehnlich. Zu dunkel, zu wenig Kontrast usw..

Blacklevel:
Anbei ein Bild, gemessen mit den Werten davor aber mit dem Blu-Ray Player. Blau ist da bei 10% erhöht, setze ich es auf -2 statt -1 ist es eine gerade Linie.
Du hast deshalb kaum etwas bemerkt, da diese Einstellungen nur die unteren 20% verstellen, also im dunklen Bereich und dies normalerweise nur einen Bruchteil des Bildes ausmacht.

Deshalb u.a. auch die Empfehlung von mir Blau-BL auf -2 zu stellen.

Und nun genießt das Bild nach Möglichkeit, unser TV-Gerät gehört immerhin zu den Besseren!
rr12
Inventar
#381 erstellt: 20. Jan 2012, 21:53
danke für die arbeit und das vermittelte wissen
#Magic#
Ist häufiger hier
#382 erstellt: 20. Jan 2012, 23:15
Danke termi für die Erklärungen.
Ich werde morgen mal schauen, wo ich bei HCFR die Korrekturmatrix eingeben kann und noch mal gegentesten. Wenn's so einfach wäre wie mit iColor display wär's super.

LG
Magic
termi1
Stammgast
#383 erstellt: 20. Jan 2012, 23:41

#Magic# schrieb:
Danke termi für die Erklärungen.
Ich werde morgen mal schauen, wo ich bei HCFR die Korrekturmatrix eingeben kann und noch mal gegentesten. Wenn's so einfach wäre wie mit iColor display wär's super.

LG
Magic


Hallo Magic,

am besten eine Messung laden oder eine Neue zum Messen erstellen. Dann kann man unter "Erweitert - XYZ Koordinaten... - Manuelles ändern .." die Matrix eingeben bzw. auch speichern, damit man nicht jedesmal neu eingeben muss. Dabei beachten, Punkt statt Komma da US-Format im Programm.
Aber nun muss mein Beamer nach vielen Stunden mal wieder dran glauben. Hab ihn vorhin zerlegt, einige Linsen bzw. Spiegel gereinigt (Bitte NICHT nachmachen!!!) und nun wird nach einer Aufwärmphase gemessen...
Grüße
termi
#Magic#
Ist häufiger hier
#384 erstellt: 21. Jan 2012, 15:14
@termi1:

So, hab die Matrix mal eingegeben. Da sieht der Weißpunkt deutlich suboptimal aus (bei meinen vorherigen werten). Bin mir noch nicht sicher, ob mein Sehempfinden das genauso sieht.
Wo hast Du denn die Korrekturwerte her? Ich konnte im Netz nur welche für Plasmas finden.

Gruß
Magic


[Beitrag von #Magic# am 21. Jan 2012, 20:40 bearbeitet]
bmwbasti
Ist häufiger hier
#385 erstellt: 22. Jan 2012, 02:20
Hi termi,

erstmal danke für Deine ausführlichen Messungen und Erklärungen
Jetzt habe ich aber noch eine Frage zu den von Dir geposteten Einstellungen.
Ist das normal, dass mit Deinen Einstellungen weiß eher eine Art "Dreckweiß" wird?
Ich hatte vorher andere Settings und bin gerade am testen von Deinen. Und da ist z.B. alles, was vorher im Homemenü (Schrift, Icons etc.) weiß war eher so eine Art "Dreckweiß", also so weß mit leichtem Braunstich.
Gut möglich, dass das so gehört, und die Farbe mit meinen Settings einfach "falsch" war, aber das ist mir gerade so aufgefallen und da dachte ich, dass ich mal nachfrage



Gruß Basti
termi1
Stammgast
#386 erstellt: 22. Jan 2012, 02:58
@Magic

Diese Matrix habe ich von Prad, aber für einen anderen Monitor. Wenn man alle aus iColor mittelt, ist man dem sehr nah und es gibt nur wenige Ausreisser nach oben oder unten.

Schau doch mal im beisammen - Forum, dort gibt es auch Tests und Infos über die verschiedenen Sensoren, auch Links u.a. auf eine empfehlenswerte US-Seite (weiß aber den Namen nimmer, ähnlich avshd).
Dort gibt es zum Download u.a. eine sehr gute Test-DVD u.a. auch mit Farbabstufungen. Dann siehst du auch gleich die Nachteile der LED-Technik oder im Video die Empfehlung, wie man die Helligkeit einstellen sollte. Ich komme dann auf 40-42, da säuft alles ab, so möchte ich nicht sehen.

Wirklich optimal ist meine Einstellung ja auch nicht, müsste noch weiter testen aber bei den Graustufen habe ich einen guten Mittelweg zwischen Rot-, Blau- oder Grünstich gefunden. Vorerst bin ich mit den Einstellungen zufrieden. Und was nützt der beste Messwert wenn man dem evtl. gar nicht trauen kann oder einem das Bild dann gar nicht gefällt?
ottohase
Ist häufiger hier
#390 erstellt: 22. Jan 2012, 15:18
Werde mal einige Einstellungen von Euch übernehmen, da meine immer wieder zu dunkel sind


[Beitrag von ottohase am 22. Jan 2012, 17:39 bearbeitet]
steffenbdd
Inventar
#391 erstellt: 23. Jan 2012, 08:44
Hallo @termi1 & @magic,

super eure interessanten Ausführungen. Habe die personalisierten Farben von termi übernommen und es ist ein super Bild.

Leider habe ich nicht alles verstanden von eurer "Fachdiskussion".

Sind die Einstellungen von termi noch die optimalen?
Könnt ihr eventuell die Einstellungen nochmal zusammenfassen?


[Beitrag von steffenbdd am 23. Jan 2012, 08:51 bearbeitet]
termi1
Stammgast
#392 erstellt: 23. Jan 2012, 11:05

steffenbdd schrieb:
Hallo @termi1 & @magic,

super eure interessanten Ausführungen. Habe die personalisierten Farben von termi übernommen und es ist ein super Bild.

Leider habe ich nicht alles verstanden von eurer "Fachdiskussion".

Sind die Einstellungen von termi noch die optimalen?
Könnt ihr eventuell die Einstellungen nochmal zusammenfassen?


Kontrast:64 (60-74)
Helligkeit:51
Farbe:48
Gamma: 0 (+1)
Rot: 124
Grün:99
Blau:70
Rot-BL: 0
Grün-BL: 1
Blau-BL:-2 (-1)

Die Werte in Klammern können auch verwendet werden, siehe auch die Erklärungen der vorangegangenen Postings.

Eine andere Sache sind die Farben, rot, grün blau.
Bei mehr oder weniger rot bzw. grün werden Graustufen rötlicher bzw. grünlicher.
Mehr blau macht ein kühleres weiss. Das wird in Mittel- bzw. Nordeuropa meist favorisiert bzw. daran haben oder wurden wir gewöhnt, ist aber nicht korrekt.
steffenbdd
Inventar
#393 erstellt: 23. Jan 2012, 11:21
Danke für die schnelle Zusammenfassung.
ottohase
Ist häufiger hier
#394 erstellt: 23. Jan 2012, 12:34
Also ich habe jetzt mal die Farbeinstellung von therm gemacht und muß sagen das es mir zu "Stichig " eher gelblich unnatürlich.

Habe meine alte Einstellung gleich dagegen gehalten und muß sagen eher natürlich , besonders jetzt bei ARD HD Bufett.
Könnt ja auch mal vergleichen ist ja net soviel Arbeit.
Hier meine Farbe :
Rot 72
Grün 71
Blau 70
Rot BL 1
Grün BL 0
Blau BL 1
termi1
Stammgast
#395 erstellt: 23. Jan 2012, 13:53
@bmwbasti aber auch andere, die es interessiert:
Du sagst, es ist ein drecksweiß. Stimmt soweit. Sieh dir ein normales "weißes" Blatt Papier an, kein Sonderpapier mit kühlerem weiß. Ist es weiß? Oder schau mal das weiß der Häuser an. Abgesehen von Verschmutzungen, ist das nicht auch weiß? Das was du meinst ist ein richtiges strahlendes weiß.
Von Sonderpapiere abgesehen, wenn du jetzt ein normales weißes Blatt Papier nimmst, dessen Farbe ist übrigens genormt und zum Vergleich hernimmst, dann hat das Blatt Papier auch eher ein drecksweiß.

Etwas Theorie:
Einfach nach CIE oder Farbenlehre im Internet suchen. Es wurde eine Norm festgelegt von der Hersteller ausgehen können und Farben auch mathematisch berechnet werden können. Diese Norm ist bis auf minimale Änderungen/Erweiterungen bis heute die Basis. Alle Hersteller die direkt oder indirekt mit Farbe, Druck, Film usw. zu tun haben orientieren sich daran. Manche mehr, manche weniger, je nach Zielsetzung.

Dann kommt noch das unterschiedliche bzw. antrainierte Sehempfinden hinzu. Mitteleuropäer sind eher auf ein kühleres weiß trainiert, also ein bläuliches weiß.

Da die Mehrheit der Menschen mit all dem direkt nichts zu tun hat oder sich wenig damit beschäftigt, wird das natürlich von der Industrie auch ausgenützt. Also bekommen TVs, um in den Märkten entsprechend präsentiert werden zu können, Voreinstellungen die ein möglichst brilliantes Bild bieten, oder anders ausgedrückt, je knalliger desto bunter. Für die Mehrzahl ist das Bild natürlich bombastisch, also muss das Gerät ja gut sein. Mit der Natürlichkeit von Farben bzw. Farbwiedergabe hat das wenig zu tun. Je strahlender, desto höher u.a. auch die Farbtemperatur, nur diese liegt in Wirklichkeit weit darunter. Z.B. liegt die Farbtemperatur beim Philips bei den meisten Voreinstellungen z.T. über 10.000, sollte aber in Wirklichkeit bei ca. 6.500 sein.

Natürlich gibt es Filmemacher denen das mehr oder weniger egal ist. Andererseits aber auch Produzenten die genau damit arbeiten um z.B. bestimmte Stimmungen rüberzubringen. Wenn nun das Ausgabegerät (TV, Projektor usw.) aber nicht nach Norm eingestellt ist, dann kommt die Stimmung die der Produzent wollte beim Betrachter gar nicht an. Ist das TV-Gerät schon zu kühl eingestellt, wie soll dann eine "kühle" Stimmung rüberkommen? Genauso umgekehrt.

Aber auch Tricks für Filmproduzenten sind dadurch berechenbar. Beispiel: Nachts im dunklen Wald. Da sieht man eigentlich fast gar nichts. Möchte der Filmemacher aber dass alle Details sichtbar sind, wird tagsüber gedreht und ein Filter vorgeschoben. Die Farbe des Filters lässt sich berechnen. Genauso könnte das auch erst im Filmstudio entsprechend "manipuliert" werden. Oder dadurch lässt sich auch berechnen und anzeigen wie ein Filter für normal Sehende auszusehen hat um nachzuempfinden, wie jemand sieht, wenn er rotblind ist.

Bezügl. Weiß nochmal:
Hab grad auf arte HD eine Doku gesehen mit einer Häuserfassade in weiß, die wesentlich weißer war wie meine Leinwand. Nur gut dass ich weiß, dass es eine warmweiße Leinwand ist. Andererseits könnte der Filmemacher mir auch etwas vorgaukeln wollen, weiß ich es?

Meine Einstellungen sind nicht 100%ig, würde ich nie behaupten aber für mein TV habe ich vorerst eine guten Mittelweg gefunden. Beim wichtigsten, den Graustufen eine gute Balance zwischen, rotgrau, grüngrau und blaugrau. Stellt man blau höher, wird der Farbton kühler und weiß bläulicher. Nimmt man rot weg, werden die Graustufen grünlicher, passiert im Gegenzug, wenn ich grün höher stelle auch. Das waren nur ein paar Beispiele. Es kann jeder damit ein wenig experimentieren.
Insgesamt gesehen wirkt das Bild sehr natürlich, die Farben nicht übertrieben und bei den meisten Sendungen vor allem die Gesichtsfarben recht gut. Man darf aber nie auf einen speziellen Film, Sendung oder dergleichen die Einstellung hin optimieren!

Das waren ein paar kurze Denkanstösse. Im Internet findet man viele Diskussionen und Empfehlungen.
Ich freue mich jedenfalls immer wenn Bekannte kommen, die meisten mit wenig Ahnung, immer wieder das Bild ansehen, nichts sagen aber offensichtlich irgendwie erstaunt sind, andere direkt sagen: wau, was ist das für ein TV, das Bild ist ja super, sowas hab ich noch gar nie gesehen. In Wirklichkeit ist das Bild nur "stinknormal", natürlich, der Realität angepasst und nicht künstlich total verdreht aber genau das kommt den meisten gar nicht in den Sinn.
mav014
Ist häufiger hier
#396 erstellt: 23. Jan 2012, 18:08
Ich habe mal irgendwo in einem ziemlich ausführlichen Bericht gelesen, dass es bei Fernsehern bedingt durch Serienschwankungen/Toleranzen unterschiede um die 10% geben soll. Leider finde ich die Quelle nicht mehr aber es klingt für mich recht logisch.

Ich denke auch, dass es Unterschiede bei den verschiedenen Panelgrößen geben wird. Meine Messungen sind am 47PFL7696K/02 durchgeführt, während termi1 wohl am 42"Panel gemessen hat.

Man darf auch nicht aus den Augen verlieren, dass ein paar Zähler +/- bei den Farbreglern keine gravierenden Unterschiede ausmachen.

Am Ende nehm ich tatsächlich ein weißes Blatt Papier und vergleiche. Auch ein Testbild mit Graustufen deckt grobe Fehler in den Farbeinstellungen schnell auf. Bereits vor meinen Messungen empfand ich das Preset "Kino", welches zweifelsfrei das Beste ist, als leicht grünstichig. Durch das Messen wurde dieser Eindruck lediglich bestätigt. Vergleicht einfach mal meine Einstellungen mit "Kino" - Welten liegen da meiner Meinung nach nicht zwischen. Lediglich der leichte Grünstich ist für mich verschwunden.

Und eigentlich müsste man die Farbtemperatur ja unter Berücksichtigung des Umgebungslichts einstellen...

Also wenn es passt nicht weiter drüber nachdenken, sondern das Bild genießen.


Gruß Uwe
bmwbasti
Ist häufiger hier
#397 erstellt: 23. Jan 2012, 19:31
@ termi

Erneut danke für Deine Ausführungen
Bitte nicht falsch verstehen, vielleicht kam es so rüber, dass das eine Art Kritik an Deinen Messwerten und Einstellungen ist. Dies sollte es aber absolut nicht sein.
Schriften, die mir vorher halt "weiß" vorgekommen sind, wirken jetzt halt eher ganz hell-beige, das trifft es vielleicht eher.
Aber ich sage gleich dazu, dass ich a)weder Ahnung von Farbenlehre, Optik, Farbtemperaturen etc. habe und b) ich mich sicher nicht davon ausnehme, dass ich von bestimmten Industriezweigen an "quitschigere" Farben gewöhnt worden bin.
Ich bin mit Deinem letzten Setting wirklich sehr sehr zufrieden, es ist wirklich eine Welt im Vergleich zu meinen vorherigen. Es wirkt wirklich viel natürlicher und nicht so stark überfärbt.
Sogar meine Frau, die von sowas absolut keine Ahnung hat, hat mich gefragt "Du hast doch da was am Bild gemacht oder? Das sieht jetzt viel besser aus."


Gruß Basti
termi1
Stammgast
#398 erstellt: 23. Jan 2012, 19:35

ottohase schrieb:
Also ich habe jetzt mal die Farbeinstellung von therm gemacht und muß sagen das es mir zu "Stichig " eher gelblich unnatürlich.

Habe meine alte Einstellung gleich dagegen gehalten und muß sagen eher natürlich , besonders jetzt bei ARD HD Bufett.
Könnt ja auch mal vergleichen ist ja net soviel Arbeit.
Hier meine Farbe :
Rot 72
Grün 71
Blau 70
Rot BL 1
Grün BL 0
Blau BL 1


Ich habe das jetzt mal nachgemessen, die Farbtemperatur liegt bei über 9.000, so weit liegt kein Meßgerät daneben. Ist prinzipiell auch kein Wunder, da blau gegenüber den anderen Werten identisch bleibt und dermaßen große Produktschwankungen kommen nicht vor.

Eine Empfehlung, für ein etwas kühleres Bild von meiner Seite

Rot 105
Grün 90-95
Blau 75

Was auch jeder einstellt, Hauptsache es gefällt!
glubberer
Ist häufiger hier
#399 erstellt: 23. Jan 2012, 20:15
Nabend,

ich hab seit ca. 4 Wochen den Philips 47PFL7606 zuhause und bin top zufrieden mit dem Teil
Jetzt möchte ich gern mal den 3D-Effekt testen. Hab leider noch keine 3D-DVD zuhause aber ich hab meinen PC per HDMI am TV hängen, gibt es denn Seiten im Netz, die 3D-Trailer oder 3D-Testfilme zum Download anbieten ?

MfG
Glubberer
*Funkybaer*
Ist häufiger hier
#400 erstellt: 23. Jan 2012, 20:39
Hier solltest Du Testmaterial finden. Sind etliche kurze Trailer.
http://www.biohemmet.se/3dtrailers.php

Der kommt ganz gut:
http://www.biohemmet.se/3dmovietrailers_rio3dtrailer.php

Gruß Funkybaer
glubberer
Ist häufiger hier
#401 erstellt: 23. Jan 2012, 20:48
Super, Danke
Benötige ich dazu nen speziellen Player oder macht das der VLC ?

MfG
Glubberer
termi1
Stammgast
#402 erstellt: 23. Jan 2012, 20:53
Hi basti,

die Ausführungen waren eher für alle gedacht. Ich hab dich nur angeführt, da genau deine Feststellung mit dem nicht so strahlenden weiß sehr oft angesprochen wird.

Genauso gab es hier Meldungen über ein gelb- oder grünstichiges Bild. Ist es nun das individuelle Sehempfinden oder eine Schwankung bei der Produktion? Ehrlich gesagt wundert es mich fast ein wenig, dass noch niemand über Rotstich etwas gesagt hat, denn die Graustufen sind das noch am ehesten, zumindest bei meinem Gerät. Das habe ich nun angesprochen und ich möchte nicht wissen, wie viele nun das testen und das Bild nun viel zu rötlich empfinden.

Gefällt einem das Bild nicht, sollte man erstmal verschiedene Filme ansehen, denn der Filmemacher spielt oft eine große Rolle. Habe jetzt gerade von ZDF auf die ARD-Doku umgeschaltet. Bei ARD scheint alles relativ rot und bunt zu sein inkl. einer gesunden Hautfarbe. Im ZDF dagegen beim akt. Film ist eher alles blau oder grünlich und kühl mit durchweg blasse Gesichter. Der Regisseur wollte das Thema wohl auch vom Bild her nahebringen.
Entweder man akzeptiert das oder man müsste bei jedem Film erst die Einstellung machen, die einem persönlich gefällt.

Das beste Messequipment kann auch nicht mehr als eine Hilfe für die bestmögliche Einstellung sein. Nur heißt das nicht, das diese Einstellung auch jedem gefällt und mein Messequipment ist nicht das Beste!

Schönen Abend noch ein ein gutes Bild!
*Funkybaer*
Ist häufiger hier
#403 erstellt: 23. Jan 2012, 21:19
@Glubberer

Am einfachsten und schnellsten geht es wenn Du das/die Files auf ein Datenzäpfchen kopierst,
in den USB Port steckst und von dort abspielst.
Mit PC per HDMI zum TV kenne ich mich nicht aus, bzw. noch nie gemacht. Meine GraKa hat kein HDMI.

Gruß Funkybaer
fcb1402
Ist häufiger hier
#404 erstellt: 24. Jan 2012, 06:12
Moin zusammen,


kann ich die Einstellungen auch für den 8606 übernehmen ?
Leider gibt es keinen Thread für den 8606.
Würde gerne an den Bildeinstellungen etwas rumspielen!


[Beitrag von fcb1402 am 24. Jan 2012, 06:13 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
optimale Bild -,Ton - & Kalibrierungseinstellungen für den *PFL9707S
djbeat am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  3 Beiträge
optimale Bild -,Ton - & Kalibrierungseinstellungen für den Philips PFL7696K/02
madmattimnet am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  2 Beiträge
optimale Bild -,Ton - & Kalibrierungseinstellungen für den Philips 58PUK6809/12 ?
lusche2008 am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  9 Beiträge
Preise - Sammelbestellungen für den neuen passiven Philips PFL7606K Easy 3D -TV-
Matthi007 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  692 Beiträge
Der neue 2011 Philips PFL7606K / 7656K Easy 3D,Two - Player - Fullscreen Gaming - 3D TV - Thread
Matthi007 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  7826 Beiträge
2011 Philips PFL7606K kurzzritig schwarzes Bild über HDMI
toga67 am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  3 Beiträge
Easy 3D und zwei Quellen gleichzeitig schauen
sliver33 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  4 Beiträge
Preise - Sammelbestellungen für den neuen passiven Philips Cinema 21:9 Gold 50PFL7956K Easy 3D -TV-
Matthi007 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  55 Beiträge
Philips 42PFL7486 definitiv Easy 3D fähig!!!
mrx02xx am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  43 Beiträge
Optimale Bildeinstellung für den Philips 48pfk6409/12
Flori_Kasp am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2017  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.103