Limapfeifen

+A -A
Autor
Beitrag
Lemao30
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2011, 17:03
Hallo zusammen,

ich habe bei meinem neu installierten System immer noch ein nerviges Limapfeifen. was ich bereits probiert habe ist Radiomasse mit Endstufenmasse zusammenzulegen, nämlich die Schraube beim Gurtsicherungsbügel. das Radio lag dabei auf dem Sitz, das Massekabel also einziger Massezugang. hat das Pfeifen nicht beeinflußt. mein Cinchkabel ist etwas suboptimal, es ist zwar zweifach geschirmt (von aiv), jedoch 5m lang und liegt zusammengeknüllt hinterm Handschuhfach. ich weiß dass das nicht gut ist, jedoch habe ich das Cinchkabel während des Pfeiftons an allen kritischen Stellen deutlich bewegt und von Kabeln entfernt, bzw. das Geknäuel aufgezogen, nichts davon hat das Pfeifen auch nur im geringsten verändert, was doch eigentlich passieren müßte, läge es am Cinch. das Stromkabel ist von der Lichtmaschine weit entfernt. es hat 16mm2, meine größte Sorge ist nun dass der Grund ist dass es zu dünn ist, weil die Verlegung extrem anstrengend war. gibt es irgendeine Möglichkeit zu checken ob es am Stromkabel liegen könnte, ohne es gleich zu ersetzen? es entstammt aus diesem Set: http://www.pimpmysou...3a70c57370ac19ec1522
irgendwie hat mich der Text überzeugt. oder ist es Blödsinn was dort steht?
das Pfeifen ist bei zwei verscchiedenen bisher getesteten Endstufen dasselbe. ich könnte es mit einem neuen Radio probieren, aber warum sollte es das Pfeifen erzeugen wenn es ansonsten einwandfrei funktioniert.
ich kann das Pfeifen durch den Gain Level bestimmen, durch aufdrehen wird es deutlich leiser, auf maximal (6 V), ist es noch da, aber erträglich. allerdings finde ich dann das Klangbild sehr ´grell´. bilde ich mir das nur ein oder ist das der Effekt eines voll aufgedrehten Gain Levels?
kann der Einfluß des Gain Levels auf das Pfeifen ein Hinsweis auf die Ursache sein oder ist das bei jedem Limapfeifen so?

zum System: es ist ne 4-Kanal-Endstufe unterm Beifahrersitz, es gibt nur Frontlautsprecher mit Weichen und Hochtöner. Cinch wurde mit Y-Kabel gesplittet, da Radio nur 1 Cinch Ausgang.


[Beitrag von Lemao30 am 25. Sep 2011, 17:07 bearbeitet]
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2011, 20:16
Was ist das für eine Endstufe (Hersteller und Modellbezeichnung)?
Was für ein Radio?
Welche Lautsprecher?
Sag einfach mal die genauen Bezeichnungen (keine Werbetexte) von allem, was du verbaut hast, sonst wird das nur Rätselraten...

Hast du den Massepunkt ordentlich blankgeschliffen, also den Lack komplett bis aufs blanke Blech entfernt?
=> Wenn nein, machen und mit Zinkspray versiegeln.

Hat das Endstufengehäuse direkten Kontakt mit der Karosserie?
=> Wenn ja, Endstufe auf ein Brett legen, so dass der einzige Kontakt zur Karosserie dein Massekabel ist.

Hat das Cinchkabel eine integrierte Remote-Leitung?
=> Wenn ja, benutze sie nicht, sondern leg provisorisch ein extra Remote-Kabel. Das Remote-Kabel im Cinch legst du auf Masse.

Probier auch mal ob sich das Pfeifen vermindert, wenn du ein kurzes Stück Kabel vom Außenleiter eines Cinch-Steckers ans Radiogehäuse hältst.

Ein lange aufgewickeltes Cinchkabel ist nie gut, besorg dir also mittelfristig besser eins in der passenden Länge...

MfG
Lemao30
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2011, 21:14
Endstufe: Hifonics Zeus Z 440 4 x 110W
Radio: Kenwood KDC-3047A
Lautsprecher: Rainbow SLX 265 Deluxe
Die Kabel sind alle aus dem Kabelset aus dem Link, also nennt sich Hollywood Kabelset, Strom und Masse 16mm2 Intertechnik Reinkupferkabel, Cinch 5 m doppeltgeschirmtes AIV Kabel mit Remotekabel. Das Remotekabel des Cinchkabels habe ich nicht angeschlossen sondern ein separates gelegt. Das am Cinch ist allerdings nirgendwo angeschlossen, habe ich so hängengelassen wie es war.
Die Kabel sind folgendermaßen verlegt: Strom geht von der Batterie über linke vordere Radkappe durch Kotflügel seitlich unten bei der Einsteigeleiste in den Innenraum, die Einsteigleiste entlang unter der Verdeckung und unter den beiden Sitzen zur Endstufe. Weichen- und Remotekabel gehen durch den Mittelgang und Cinch rechts unter der Einsteigeleiste bis zum rechten Sitz. Masse zum Gurthalter. Strom und Masse bilden nirgendwo eine Schleife, ist immer der direkte Weg. Lautsprecherkabel alles 2,5mm, zum Hochtöner 1,5 oder 0,75, kann das nicht genau unterscheiden, war aber so angelötet.
Massepunkt habe ich nicht blank geschliffen, die Idee hatte ich, dachte mir aber mit dem Test Radio- und Endstufenmasse zusammenzulegen werde ich sehn ob es daran liegt.
Die Endstufe liegt mittig unterm Sitz auf dem Teppich den man dort hat, sie berührt die Sitzschienen nicht, dürfte also kein Massekontakt haben.
Massepunkt abschleifen, Cinch-Remotekabel an Masse legen, kürzeres Cinchkabel verlegen und Kabel von Cinch an Radiogehäuse legen werd ich mal als nächses probieren. Reicht es das Cinch-Remotekabel bei Endstufenseite an Masse zu legen oder muß es auch an Radioseite ran?


[Beitrag von Lemao30 am 25. Sep 2011, 21:17 bearbeitet]
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2011, 23:27
Also am besten schleifst du erst mal den Massepunkt ordentlich blank.
Damit sollte das Pfeifen schon mal deutlich besser werden, oder sogar ganz verschwinden.

Wenn nicht, kannst du weitere Maßnahmen probieren.
Probier auch mal, ob das Pfeifen aus den Lautsprechern auch zu hören ist, wenn das Cinchkabel abgezogen ist.

Wenn du das in Cinchkabel eingebaute Remotekabel nicht benutzt, ist das schon mal gut.
Zum Testen kannst du beide Seite der Cinch-Remotekabels auf Masse legen. Wenn es frei hängt wirkt es als Antenne und kann Störungen in die Signalleitungen einkoppeln.

Bin schon gespannt auf deine Resultate...

MfG
akem
Inventar
#5 erstellt: 26. Sep 2011, 12:31
Was Du brauchst ist eine DI-Box bzw. ein NF-Übertrager für jeden Audiokanal oder eine gute Endstufe. Bei Deiner Endstufe sind Audiomasse und Versorgungsmasse nicht voneinander getrennt. Das ist ein Konstruktionsfehler, der zu einer sog. Masseschleife führt - und diese führt zum Pfeifen.
Wenn Du eine neue Endstufe kaufen solltest, achte unbedingt darauf, daß die Massen getrennt sind! Sonst bist Du genauso weit, wie jetzt auch.

Gruß
Andreas
Lemao30
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Sep 2011, 18:57
Aalso, Massenpunkt abschleifen brachte nicht das geringste, das Fiepen wurde kein bisschen leiser. Vielleicht ist der Punkt schlecht gewählt. Ist die Schraube welche den rechten Gurtbügel hält, sowohl zwischen Schraube und Bügel als auch direkt am Blech (wobei mir das nicht die direkte Karosserie scheint, da ist irgendwie ein dünnes Blech aufgeschweißt). Welches ist denn der beste Massepunkt im Autoinnenraum?
Lege ich ein kurzes Kabel vom Außenleiter des Cinch-Steckers zum Radiogehäuse ist das Fiepen komplett weg und ich höre normale Musik! Ist das eine passable Lösung?? Dauerhaft so ein Kabel zu legen, oder hat das Beeinträchtigungen?

@akem: Hifonics, ein Hersteller der sich auf Auto-Hifi-Technik doch eigentlich verstehen müßte, begeht solch einen Konstruktionsfehler? Kaum zu glauben.. Dann muß doch jeder mit dieser Endstufe Limapfeifen haben und das Modell völlig unbrauchbar sein
akem
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2011, 09:46
Du glaubst gar nicht, wie viele Firmen sich mit Car-Hifi-Endstufen ein kleines Zubrot verdienen. Ahnung vom Kfz und den darin herrschenden Bedingungen haben sie aber nicht sondern wenden die Massekonzepte, die zu Hause bei 230V so leidlich funktionieren, eins zu eins auf das Kfz an. Und das geht nun mal meistens schief.
Ich denke, daß viele einfach mit dem Limapfeifen leben und sich keine weiteren Gedanken drüber machen. Hauptsache es rummst und ist laut, der Klang ist vielen doch völlig egal Und viele werden halt zum Händler fahren und sagen "Mach das Pfeifen weg" und haben auch keinen blassen Dunst, was der Händler dann tut. Na gut, den hat der Händler auch oft nicht...
Ich war rund 10 Jahre beruflich in der Branche (OEM-seitig, kein Aftermarket) und ich weiß genug über die Branche, um zu wissen, daß ich gar nicht mehr wissen will. Wenn ich privat ne Aftermarket-Endstufe kaufe, dann nehm ich ne Alpine - da weiß ich, was ich krieg... Die machen viel OEM-Technik, die kennen sich mit den Bedingungen in einem modernen Kfz bestens aus.

Gruß
Andreas
Lemao30
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Sep 2011, 17:09
Kabel von Cinch zu Radiogehäuse legen? Lösung oder nix gut? keiner was zu zu sagen?
akem
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2011, 18:18
Das ist keine Lösung, weil es die Masseschleife nicht unterbricht. Das einzige, was passiert, ist folgendes: Du fügst an der Stelle des geringsten Leiterquerschnittes etwas Querschnitt hinzu. Dadurch verringerst Du ein kleines bischen den Widerstand der Masseschleife, was im Einzelfall zu einem kleinen bischen weniger lautem Pfeifen führt. Aber pfeifen wird es nach wie vor.
Ach ja, die Wahrscheinlichkeit, daß Dir im Radio die Masse-Leiterbahn vor dem Cinchausgang abraucht, wird auch ein kleines bischen geringer. Aber nicht viel, wenn sich die Endstufe ihren Betriebsstrom da drüber zu ziehen versucht...

Gruß
Andreas
Lemao30
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Sep 2011, 19:48
nene, das Pfeifen ist so wirklich komplett weg, nicht nur ein bisschen
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2011, 20:02
Dann ist wahrscheinlich die Cinchmasse im Radio hinüber.

Hast du ein Multimeter?
Dann miss mal bei ausgebautem und abgestecktem Radio den Widerstand vom äußeren Ring einer Cinchbuchse zum Radiogehäuse.
Wenn da nicht irgendwas nahe 0Ω rauskommt ist sie kaputt.

Hast du vielleicht beim Einbau geschafft...
Passiert gerne, wenn man zuerst die Cinchkabel am Verstärker anklemmt, und dann erst den Strom.

MfG
Lemao30
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Sep 2011, 20:06
und wenn dem so ist, brauch icn n neues Radio?
immer noch die Frage, wenn überbrücktes Kabel Pfeifen beendet Lösung ok oder nicht gut?
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2011, 20:12
Naja, man könnte versuchen es zu reparieren bzw. reparieren zu lassen.

Bei vielen Radios ist eine Sicherung zwischen Cinchmasse und Gehäusemasse.
Bei Anschlussfehlern brennt diese Sicherung durch. Dadurch wird verhindert, dass die Endstufe versucht das Cinchkabel als Masse zu missbrauchen und somit das Kabel sowie das Radio grillt.

Wenn du die Sicherung jetzt mit einem Kabel überbrückt hast, kann es also bei erneuten Anschlussfehlern brenzlig werden...
Lemao30
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Sep 2011, 20:34
naja, riskieren tu ich gemäß deiner Erklärung ja nur das Radio, welches gegrillt werden könnte. das merk ich ja dann sofort. und da es eh schon nen Defekt hat und nen Ebay Gebrauchtkauf war wärs auch nicht so tragisch. ich könnte ja nen 0,75 oder 1,5 Kabel nehmen, vielleicht glüht das erst durch ehe schlimmeres passiert


[Beitrag von Lemao30 am 29. Sep 2011, 20:35 bearbeitet]
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2011, 20:42
Naja, wenns ein Gebrauchtkauf war, dann kann das durchaus auch schon vorher kaputt gewesen sein...

Aber nicht nur das Radio kann abbrennen.
Die Leitungen im Cinchkabel sind relativ dünn (0,22mm², je nach Qualität auch mehr oder weniger), also kann auch das gesamte Kabel zur Heizung werden und das Auto in Brand stecken...
Lemao30
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Sep 2011, 20:52
diese Belastung übers Cinchkabel hat man also immer dann wenn man eine sehr schlechte oder gar keine Endstufenmasse angeschlossen hat, sehe ich das richtig? Weil der Strom dann über das Cinchkabel laufen will? heißt dass ich im Falle eines schlechten Massepunktes immer wieder ein neues Radio schrotten würde?
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2011, 21:08
Genau, wenn in der Endstufe Cinch- und Versorgungs-Masse nicht getrennt sind, und dein Massekabel an der Endstufe sich lockert/löst, dann versucht der Strom übers Cinchkabel zurückzufließen und löst damit die Sicherung an der Cinchmasse im Radio aus.

Wenn man weiß wie und die nötige Ausrüstung hat, kann man das sogar selbst reparieren.
Wenn nicht, muss man es eben zum (kostenpflichtigen) Service einschicken...

Daher: Beim Einbau nicht pfuschen, also alles wirklich gut und optimal anschließen und befestigen.
Und beim Anschluss der Endstufe zuerst die Versorgungsspannung anschließen, und danach Cinchkabel und den Rest.
Lemao30
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Sep 2011, 21:49
ok, dann noch eine vorläufig letzte Frage
wenn das Pfeifen nun also auf das alles zurückzuführen ist, bedeutet die Tatsache des Pfeifens dann auf jeden Fall, dass die Endstufenmasse unzureichend ist oder pfeift es allein schon wegen der defekten Cinchmasse, Endstufenmasse kann aber ausreichend sein?


[Beitrag von Lemao30 am 29. Sep 2011, 21:51 bearbeitet]
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2011, 22:02
Die Endstufenmasse kann durchaus in Ordnung sein.
Wenn nicht, wäre die Kabelbrücke Cinchmasse-Gehäuse und das Cinchkabel relativ warm geworden...

Das Problem ist eben, dass die Cinchmasse durch die defekte Sicherung im Radio jetzt irgendwo "in der Luft hängt", und dadurch fängst du dir eben diese Störungen im Signal ein.
Lemao30
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Okt 2011, 10:37
soooo habe kurzerhand einen einzelnen Draht einer Litze zwischen Cinch und Gehäuse gebastelt und Pfeifen ist komplett weg!! ich weiß, ist sicherheitstechnisch nun nicht das Optimum, aber der Draht hat ne Strecke von ca. nem halben cm, wird vom Cinchstecker geschützt und wird schon durchglühen ehe schlimmeres passiert, also riskier ichs einfach mal bei der Antenne ist mir auch so ein Draht aufgefallen, muß der Vorgänger wohl auf dieselbe Idee gekommen sein.
nun kann ich auch den Gain Level nach belieben variieren, und da komm ich nun vor die nächste Frage, man liest vielfach, man stelle Gain ganz runter, Radio auf 3/4 Lautstärke und dreht Gain hoch bis verzerrt, dann leicht zurück. wenn ich von ganz unten (0,2 V) hochdrehe wird der Sound jedoch leiser bis fast ganz aus. und wenn ich dann eben umgekehrt von oben runterdrehe, dann wird die Musik immer unerträglich lauter, aber einen eindeutigen Punkt, wo von erster Verzerrung die Rede sein kann, kann ich nicht feststellen, drum weiß ich nun nicht so genau was die optimale Einstellung ist. hab nun die goldene Mitte gewählt. Sound klingt ok, aber man hätte ja ganz gerne das Optimum
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#21 erstellt: 01. Okt 2011, 12:08

Lemao30 schrieb:
soooo habe kurzerhand einen einzelnen Draht einer Litze zwischen Cinch und Gehäuse gebastelt und Pfeifen ist komplett weg!! ich weiß, ist sicherheitstechnisch nun nicht das Optimum, aber der Draht hat ne Strecke von ca. nem halben cm, wird vom Cinchstecker geschützt und wird schon durchglühen ehe schlimmeres passiert, also riskier ichs einfach mal

Das sollte als "Sollbruchstelle" in Ordnung sein, denke ich.


Lemao30 schrieb:

nun kann ich auch den Gain Level nach belieben variieren, und da komm ich nun vor die nächste Frage, man liest vielfach, man stelle Gain ganz runter, Radio auf 3/4 Lautstärke und dreht Gain hoch bis verzerrt, dann leicht zurück. wenn ich von ganz unten (0,2 V) hochdrehe wird der Sound jedoch leiser bis fast ganz aus. und wenn ich dann eben umgekehrt von oben runterdrehe, dann wird die Musik immer unerträglich lauter, aber einen eindeutigen Punkt, wo von erster Verzerrung die Rede sein kann, kann ich nicht feststellen, drum weiß ich nun nicht so genau was die optimale Einstellung ist. hab nun die goldene Mitte gewählt. Sound klingt ok, aber man hätte ja ganz gerne das Optimum

"Gain ganz runter" bedeutet, den Regler ganz nach links zu drehen.
Wie beim Lautstärkeregler, da ist links auch leise.
Auch wenn da ein größerer Spannungswert steht als rechts...

Du musst einfach so lange nach rechts drehen, bis es sich "angestrengt" und unsauber anhört, und nicht mehr nur lauter wird.
Ist schwierig zu beschreiben, aber wenn man es hört weiß man was gemeint ist

Das Einstellen könnte natürlich dadurch erschwert werden, dass dein Radio nur 2V Vorverstärker-Spannung ausgibt und du auch noch Y-Adapter verwendest...
mcplanloss
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Okt 2011, 22:12
Sers

ich hab auch grad das problem bei mir..
hab anlage in meinen 2er golf eingebaut.mein gutes altes clarion radio gepaart mit einer rodek 6 kanal endstufe.
als front system hab ich ein mb quart 2 wege system.sub is nur ein übergangs woofer drin nix aufregendes.
hab mir jetzt vor kurzen doorboards gebaut mit 2 -16ern.eingabaut angeschlossen.
habe jetzt nach dem einbau der doorboards ein pfeifen auf allen lautsprechern.hatte ich vor den doorboards nich.
hab das signal der chinch kabel das für das frontsystem verantwortlich sind aufgesplittet mit einem y adapter....
hab jetzt mal die kanäle einzel getestet.also die kanäle für front und die für frontsystem.halt ohne y adapter.jetzt is das pfeifen auch da zu hören.
hab dann mal das chinch für das hecksystem aus probiert da war es auf einmal weg.
kann es jetzt sein das ich das chinch kabel gegrillt habe durch die auf splittung..
ach die verkabelung is ein 50 qmm kabel von der batterie zum powercap.
vom powercap geht jeweils ein masse und ein plus in die endstufe mit einem 20 qmm kabel...
den massepol fürs cap is auch ein 50qmm kabel.befestigt am gurtbefestigungspunkt der hinteren gurte,auch komplett abgeschliffen.
hab jetzt noch gesehn das die masse von batterie zur karosserie, zum motor noch die original kabel sind von geschätztn 10 qmm sind.
kann das auch daran liegen.

bin grad am ende mit meinem latain..

danke im voraus
Zak0r
Neuling
#23 erstellt: 18. Okt 2011, 11:36
hallo

Ich hab mir jetz nicht alle Beiträge durchgelesen und vlt. wurde der Lösungsvorschlag schon gemacht. Aber:

Falls du ein Pfeifen hat das sich mit Gasgeben verändert. Also wenn du Gas gibst wirds höher und so, dann kann es sein das du einfach Plus und Chinch tauschen musst. Das heißt wenn Plus rechts liegt und Chinch links einfach andersrum verlegen.
Es kann nämlich sein das die Kabeln die Bremslicht etc. steuern die Chinchkabeln stören.
Und diese Kabeln laufen meist auch dort wo man halt Kabeln gern verlegt.
akem
Inventar
#24 erstellt: 18. Okt 2011, 16:41
Und was hat jetzt Lichtmaschinenpfeifen mit dem Bremslicht zu tun

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Limapfeifen
w4Rd3n am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  2 Beiträge
Limapfeifen
CyRo123 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  7 Beiträge
Limapfeifen
kujim am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  5 Beiträge
?Limapfeifen?
`christian´ am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  17 Beiträge
Unregelmäßiges Pfeifen, Limapfeifen?
BLIND666 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  11 Beiträge
Limapfeifen - Ist mein Radio hinüber?
Marc_1006 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  8 Beiträge
Grundrauschen und Limapfeifen HILFE
F3l!x. am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  6 Beiträge
limapfeifen auch über LS kabel?
falcon4 am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  15 Beiträge
Limapfeifen und Schaltknacken Clio
JackSparrow am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  17 Beiträge
Limapfeifen - Alles versucht!
GHoST38 am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedSpeakerToni_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.161
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.884.411

Hersteller in diesem Thread Widget schließen