BluRay Player für Onkyo 906

+A -A
Autor
Beitrag
BMWDaniel
Inventar
#1 erstellt: 06. Sep 2008, 20:37
Ich suche einen passenden BluRay Player für meine HC6000 und meinen Onkyo 906. Mir ist nur die BLuRay wiedergabe wichtig, sollte BD live können und gutes Bild machen. Dazu leise(unhörbar) sein, nicht so wie meine 60GB PS3
Andimb
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2008, 13:30
ganz klar der DMP-BD55 würde ich sagen
BMWDaniel
Inventar
#3 erstellt: 07. Sep 2008, 14:12

Andimb schrieb:
ganz klar der DMP-BD55 würde ich sagen


Und wieso? wieso kein Sony S5500 oder s350
Andimb
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2008, 14:21

BMWDaniel schrieb:

Andimb schrieb:
ganz klar der DMP-BD55 würde ich sagen


Und wieso? wieso kein Sony S5500 oder s350



meinst du nicht den 550? Ich denke schon. Also was ich !bisher! gehört habe sind die Einlesezeiten bei Panasonic spürbar schneller und die Bildqualität ist einen Tick besser. Die Sonys sind wohl günstiger, aber ich denke wenn jemand einen Onkyo 906 kauft spielen auch beim Player ca. 100€ keine große Rolle, wenn die Leistung ein wenig besser ist. Nachteil wiederum bei Panasonic ist, dass man wahrscheinlich etwas länger warten muss, bis man sie bekommt.

Des weiteren passt die Kombi Onkyo und Panasonic sehr gut
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 07. Sep 2008, 20:06
das problem ist aber das bei einigen playern der unterschied zwischen klein/groß nur in der analogsektion besteht und das braucht er ja wohl nicht.
einige sind videotechnisch sonst identisch. er braucht nicht 100 euro mehr ausgeben wenn er das selbe gerät nur mit zusätzlichen analogen anschlüssen bekommt
welche jetz in diese kategorie passen darf man leicht selber raussuchen...
Andimb
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2008, 20:08
ja stimmt, aber Daniel möchte ja einen Player mit BD-Live.


@ Daniel:

hast du den 906 jetzt schon Zuhause?
vstverstaerker
Moderator
#7 erstellt: 07. Sep 2008, 20:17

Andimb schrieb:
ja stimmt, aber Daniel möchte ja einen Player mit BD-Live.


ja natürlich, aber das eine schließt das andere nicht aus

einige player sollen ja auch per update bd live 2.0 bekommen
BMWDaniel
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2008, 22:57

Andimb schrieb:
ja stimmt, aber Daniel möchte ja einen Player mit BD-Live.


@ Daniel:

hast du den 906 jetzt schon Zuhause?



Sollte schon längst da sein, nur Onkyo war mit den Vetreten usw. auf der IFA zu sark vertretten das der VErsand bischenhingt. Sollte ja für gestern mei selbst gemachtes Geb Geschenk sein
Zydraxx
Stammgast
#9 erstellt: 08. Sep 2008, 09:57
Wenn BD-Live ein Must-Kriterium ist, würde ich heute keinen Player kaufen.

Ich gehe mal davon aus, dass du einen Sinn für Qualität und Haptik hast, sonst hättest du den Onkyo TX-NR906 nicht gekauft. Aus meiner Sicht gibt es aktuell keinen vernünftig verarbeiteten Zuspieler mit Profil 2.0. Sind alles nur irgendwelche Plastik-Büchsen und wirken billig.

Dieses Urteil bezieht sich NICHT auf die Bildqualität sondern ausschliesslich auf die Verarbeitung und Material-Anmutung.
86bibo
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2008, 12:37
@Zydraxx:

Ich habe auch einen Sinn für Qualität und Haptik, aber auch ich suche einen Player mit Profil 2.0 und möchte dieses Jahr noch Blu-ray genießen. Am liebsten wäre mir natürlich ein Onkyo (hab den AVR 875), Yamaha, Denon, etc. mit Metallfront, aber in erster Linie möchte ich doch Filme schauen. Ich kauf mir doch keinen Player um dann meinen Bekannten zu zeigen wie toll der verarbeitet ist, sondern wenn ich schon protzen will, dann zeige ich die überagende Bildqualität. Im Moment kann man leider noch nicht alles haben und der Pioneer LX91 ist mir definitiv zu teuer, wenn auch sehr interessant, sodass es bei mir wohl ein Samsung 2500 (Reon lässt hoffen) oder ein Panasonic BD35/55 werden wird, je nachdem welcher die bessere Bild-/Tonqualität bietet.
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 08. Sep 2008, 12:49

86bibo schrieb:
@Zydraxx:

Ich habe auch einen Sinn für Qualität und Haptik, aber auch ich suche einen Player mit Profil 2.0 und möchte dieses Jahr noch Blu-ray genießen. Am liebsten wäre mir natürlich ein Onkyo (hab den AVR 875), Yamaha, Denon, etc. mit Metallfront, aber in erster Linie möchte ich doch Filme schauen. Ich kauf mir doch keinen Player um dann meinen Bekannten zu zeigen wie toll der verarbeitet ist, sondern wenn ich schon protzen will, dann zeige ich die überagende Bildqualität. Im Moment kann man leider noch nicht alles haben und der Pioneer LX91 ist mir definitiv zu teuer, wenn auch sehr interessant, sodass es bei mir wohl ein Samsung 2500 (Reon lässt hoffen) oder ein Panasonic BD35/55 werden wird, je nachdem welcher die bessere Bild-/Tonqualität bietet.


volle zustimmung von vorn bis hinten!
könnte glatt von mir sein aber ich hab den 705
0300_Infanterie
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2008, 13:29

vstverstaerker schrieb:
das problem ist aber das bei einigen playern der unterschied zwischen klein/groß nur in der analogsektion besteht und das braucht er ja wohl nicht.
einige sind videotechnisch sonst identisch. er braucht nicht 100 euro mehr ausgeben wenn er das selbe gerät nur mit zusätzlichen analogen anschlüssen bekommt
welche jetz in diese kategorie passen darf man leicht selber raussuchen... :)



Andimb schrieb:
ja stimmt, aber Daniel möchte ja einen Player mit BD-Live.


... na dann warte doch noch ein wenig länger und nimm´ den BD35
BMWDaniel
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2008, 13:29
Hab mir gerade in der Stereoplay den Test des Pioneer LX71 angeschaut. Soll sehr gut sein, aber nur Profile 1.1 Aber wenn wirklich ich hab ja die PS3 auch noch
Zydraxx
Stammgast
#14 erstellt: 08. Sep 2008, 13:48

vstverstaerker schrieb:

86bibo schrieb:
@Zydraxx:

Ich habe auch einen Sinn für Qualität und Haptik, aber auch ich suche einen Player mit Profil 2.0 und möchte dieses Jahr noch Blu-ray genießen. Am liebsten wäre mir natürlich ein Onkyo (hab den AVR 875), Yamaha, Denon, etc. mit Metallfront, aber in erster Linie möchte ich doch Filme schauen. Ich kauf mir doch keinen Player um dann meinen Bekannten zu zeigen wie toll der verarbeitet ist, sondern wenn ich schon protzen will, dann zeige ich die überagende Bildqualität. Im Moment kann man leider noch nicht alles haben und der Pioneer LX91 ist mir definitiv zu teuer, wenn auch sehr interessant, sodass es bei mir wohl ein Samsung 2500 (Reon lässt hoffen) oder ein Panasonic BD35/55 werden wird, je nachdem welcher die bessere Bild-/Tonqualität bietet.


volle zustimmung von vorn bis hinten!
könnte glatt von mir sein aber ich hab den 705


Absolut nachvollziehbar. Ich sag ja auch nicht, dass man heute keinen Blu-Ray Player kaufen soll, selber hatte ich einen aus der allerersten Generation.

Aber vielleicht wäre ja eine Taktik, heute bewusst ein "Billig-Gerät" mit Profil 1.1 kaufen und das tolle Blu-Ray Bild geniessen und erst bei eintsprechendem Angebot (vielleicht in einem Jahr?) endgültig zuschlagen.
0300_Infanterie
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2008, 13:50

Zydraxx schrieb:
Aber vielleicht wäre ja eine Taktik, heute bewusst ein "Billig-Gerät" mit Profil 1.1 kaufen und das tolle Blu-Ray Bild geniessen und erst bei eintsprechendem Angebot (vielleicht in einem Jahr?) endgültig zuschlagen.


Gute Idee! Oder dann nächstes Jahr den jetzt teuren Player als "Auslaufmodell" günstig erwerben
BMWDaniel
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2008, 13:53
Ich brauche keine Übergangslösung!!!

Ich brauch einen Player der, leiser ist, die neuen Formate per Bitsream ausgibt und nicht so viel Strom braucht und dabei auch noch mit einer normalen Infrarot FB bedient werden kann
vstverstaerker
Moderator
#17 erstellt: 08. Sep 2008, 13:56

BMWDaniel schrieb:
Ich brauche keine Übergangslösung!!!

Ich brauch einen Player der, leiser ist, die neuen Formate per Bitsream ausgibt und nicht so viel Strom braucht und dabei auch noch mit einer normalen Infrarot FB bedient werden kann


da bin ich allerdings auch gespannt, bei welchem der neuen player der lüfter unerträglich wird. bei hd-dvd habe ich das in kauf genommen wegen dem unverschämt günstigen preis, bei blu-ray ist ein player deutlich teurer, daher erwarte ich das er unhörbar ist!
0300_Infanterie
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2008, 14:06
Ich sitze halt über 4m von meinem Player weg - ich hab aber auch vorher bei 2,5m nix vom BD30 gehört
vstverstaerker
Moderator
#19 erstellt: 08. Sep 2008, 14:10

0300_Infanterie schrieb:
Ich sitze halt über 4m von meinem Player weg - ich hab aber auch vorher bei 2,5m nix vom BD30 gehört ;)

dann kommt der bd30/35 umso mehr in frage... mein hd-ep30 ist aus 2,5 meter trotz kleinem tuning immernoch hörbar...
0300_Infanterie
Inventar
#20 erstellt: 08. Sep 2008, 14:20
Denke ohnehin, dass der BD35 für Daniel der ideale Player ist!
Hat alles was er braucht
Zydraxx
Stammgast
#21 erstellt: 08. Sep 2008, 15:06
Gefühlsmässig würd ich dann aufgrund der festgemachten (und unabrückbaren) Anforderungen wohl auch auf einen Panasonic Player tendieren. Die Dinger können echt viel für's Geld.
0300_Infanterie
Inventar
#22 erstellt: 08. Sep 2008, 15:25

Zydraxx schrieb:
Gefühlsmässig würd ich dann aufgrund der festgemachten (und unabrückbaren) Anforderungen wohl auch auf einen Panasonic Player tendieren. Die Dinger können echt viel für's Geld.


... denke auch, dass vom Preis-Leistungsverhältnis kaum mehr geht!
Er sieht halt neben meinen Denon-Komponenten erwas verloren aus ... aber kommt Zeit kommt neues Gerät
vstverstaerker
Moderator
#23 erstellt: 08. Sep 2008, 16:21
@ 0300 Infanterie

kannst du bestätigen das der bd30 divx nur von dvd-r/rw abspielt? meine sind alle auf dvd+ das wäre ein weiterer grund immer einen allesfresser wie meinen pio 696 haben zu müssen...
das wird sich ja auch mit dem bd35 dann nicht ändern denk ich mal
Andimb
Inventar
#24 erstellt: 08. Sep 2008, 17:32

0300_Infanterie schrieb:
Denke ohnehin, dass der BD35 für Daniel der ideale Player ist!
Hat alles was er braucht ;)



ja, da hast du natürlich recht. Irgendwie hatte ich im Kopf, dass er das nicht könnte. Ich habe ihn übrigens bestellt, bevor ich das gewusst habe
formaldehyd
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Sep 2008, 17:39
Naja die Pana-Player machen sicher ein super Bild, aber so ein Plastikplayer zu einem edlen 906er Onkyo?
Wie wärs noch mit ein bischen Geduld und vielleicht einem Sony BDP-S5000ES? Hat alles was du möchtest und ist TOP verarbeitet! Kostet aber natürlich was, wie auch der super AVR.
Andimb
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2008, 18:11

formaldehyd schrieb:

Wie wärs noch mit ein bischen Geduld und vielleicht einem Sony BDP-S5000ES? Hat alles was du möchtest und ist TOP verarbeitet! Kostet aber natürlich was, wie auch der super AVR.



Naja, er sieht zwar gut aus, kostet aber fast 4 mal mehr als der BD35. Und wenn es um das Design geht passt dann wohl eher Onkyo zu Onkyo (wenn der auch wohl nicht diese Materialqualität hat).

Außerdem bringt der Sony eine ganze Menge mit, was er aufgrund der hohen Investition in seinen AVR nicht benötigt. Der Player wird lediglich über HDMI angeschlossen, da nützt das zugegeben satte Anschlussfeld nicht viel. Aber wenn das Geld gar keine Rolle sielt, warum nicht?

Ich könnte es aber nicht wirklich nachvollziehen. Da würde ich dann eher den Anspruch noch mal bei den Lautsprechern un 1000€ nach oben schieben.


[Beitrag von Andimb am 08. Sep 2008, 18:26 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#27 erstellt: 08. Sep 2008, 18:34
So gesehen ist das "Transporter"-Konzept von Denon schon prima - aber natürlich preislich in keiner Relation zum Gebotenen
Andimb
Inventar
#28 erstellt: 08. Sep 2008, 19:06

0300_Infanterie schrieb:
So gesehen ist das "Transporter"-Konzept von Denon schon prima - aber natürlich preislich in keiner Relation zum Gebotenen :(


da sind wir uns wieder einer Meinung
BMWDaniel
Inventar
#29 erstellt: 08. Sep 2008, 19:10

0300_Infanterie schrieb:
So gesehen ist das "Transporter"-Konzept von Denon schon prima - aber natürlich preislich in keiner Relation zum Gebotenen :(



Ja mehr bräuchte ich eig auch nicht. Das Gerät billiger und dann schon mit BD 2.0 Weil die Anlog Bauteile kosten nur Geld und ich brauch es nicht
0300_Infanterie
Inventar
#30 erstellt: 08. Sep 2008, 21:05

BMWDaniel schrieb:

0300_Infanterie schrieb:
So gesehen ist das "Transporter"-Konzept von Denon schon prima - aber natürlich preislich in keiner Relation zum Gebotenen :(



Ja mehr bräuchte ich eig auch nicht. Das Gerät billiger und dann schon mit BD 2.0 Weil die Anlog Bauteile kosten nur Geld und ich brauch es nicht


... nur dass der Preis bei Denon so aussieht, als ob da alle Anlogbauteile, die gut & teuer sind gleich 2x verbaut wurden
Zydraxx
Stammgast
#31 erstellt: 08. Sep 2008, 21:14

0300_Infanterie schrieb:
So gesehen ist das "Transporter"-Konzept von Denon schon prima - aber natürlich preislich in keiner Relation zum Gebotenen :(


Gottseidank, weil daher nicht für jedermann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD T 587 BluRay Player
BMWDaniel am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  61 Beiträge
Probleme mit Samsung BD-P1500 an Onkyo TX-906 NR
Havoc23 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  2 Beiträge
neuer Denon Bluray-Player
MPi22 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  4 Beiträge
BluRay Player für 200 Euro
Moritz16 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  11 Beiträge
Bluray Player ?
timowulf am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  5 Beiträge
BluRay Player?
The_Clown am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  18 Beiträge
BluRay Player ~ 450,-
Ton-Daniel am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung BluRay Player
s6700 am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  5 Beiträge
Bluray Player für Ue55F8090?
Ramrod81 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  4 Beiträge
Bluray Player oder Bluray Laufwerk?
ghostrider112 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCalculatorJones
  • Gesamtzahl an Themen1.412.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.087

Hersteller in diesem Thread Widget schließen