Pioneeer BDP 51 oder Pana DMP 60/80?

+A -A
Autor
Beitrag
birnenpfluecker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2009, 22:25
Hoffe ich bin hier im richtigem Forum, sonst bitte verschieben...

Also ich werd mir demnächst nen neuen Plasma gönnen (TXP 50 GW 10). Dazu soll gleich auch nen neue BlueRay Player kommen.
Eigentlich hatte ich mich schon für den Pioneer entschieden, da er in den Tests die ich bisher gefunden hab besser abgeschnitten hat, als der Pana (wenn auch nicht viel). Nun sagte mir heute allerdings nen Freund das ich den Pana mit der Fernbedinung vom Fernseher steuern könnte, was ich eigentlich schon als sehr angenehm empfinden würd.

Nun hab ich dazu nen paar Fragen:
- Besteht die Möglichkeit den Pioneer auch mit der Pana Fernbedinung zu steuern (ich vermute mal nicht, auch wenn ich mal irgendwo was gelesen hab das das eher über HDMI läuft als über irgendwelche Panaeigenen Sachen).
- Falls schonmal irgendwer hier beide Player hatte, ist der Bildunterschied wirklich bemerkbar, oder sind das nur "Testergebnisse" die man in der Praxis eh nicht sieht?
- Zu welchem Player würdet ihr mir raten?
Moe78
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2009, 23:32
Also ich kann Dir nur was sagen zur Steuerung:
Das hat mit Hdmi zu tun, und zwar das sog. CEC.
Ich kann z.B. mit meiner Toshiba TV-Bedienung meinen Pioneer DVR Rec und meinen Sony DVD Player steuern. Zwar nur die rudimentären Funktionen, aber das reicht ja auch...
Also dürftest Du keinerlei Probleme haben, egal welchen BRD-Player Du kaufst.
birnenpfluecker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mai 2009, 10:00
Das reicht ja echt...
da ich mal davon ausgehe das der Pioneer auch sowas hat wirds dann wohl der Pio...
Osyrys77
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2009, 11:08
Hi birnenpflücker,

ich hatte letztes Wochenende beide Player zu Hause zum Testen, d.h. den Pana 80 und den Pio 51.

Was das Bild angeht, so müsste ich lügen, wenn ich sagen würde, dass der eine oder andere Player ein besseres hatte. Ich konnte überhaupt KEINE Unterschiede fest stellen. Getestet wurde mit Blue Rays (Baraka, Narnia 2 und Hulk). Hier habe ich speziell darauf geachtet ob bei diagonalen Bewegungen über Skylines bzw. über Scenen mit sehr vielen Bildinhalten zu rucklern kommt.

Bei beiden Playern war es nicht der Fall. Das Bild war jedesmal wie in den Stein gemeisstelt und es waren überhaupt keine Bildruckler zu sehen.

Falls man zu Hause doch noch viel DVD´s rumliegen hat, so kann ich den Pio empfehlen. Beispiel ist die Batman DVD "The Dark Knight". Anfangssequenz: Überflug über die Stadt zu den Fenstern im Hochhaus. Beim Pio absolut flüssig, beim Pana kam es zu minimalen Rucklern als ob das Bild für paar Millisekunden stehen geblieben wäre.

Die einlesezeiten waren beim Pana dafür viel kürzer, wobei für mich die Einlesezeit kein Kriterium ist und ob es 30s oder 60s dauert ist mir persönlich egal. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich werde mir den Pio holen, da es eine Sache gibt wo er um Welten besser abgeschnitten hat und das ist die Ausgabe vom Stereoklang über die analogen Ausgänge. Hier klingt der Pana immer noch wie ein DVD-Player. Der Pio kam bei der Tonwiedergabe fast an meinen Denon DVD 3930 ran.

Ich hoffe, ich konnte dir noch etwas weiterhelfen bzw. deine Entscheidung bestätigen.

Schöne Grüße

Osyrys
birnenpfluecker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2009, 13:34
Danke, für die Antwort.
Das deckt sich mit dem was ich bisher aus den Tests gelesen hab. Da meine DVD Sammelung nicht allzu klein ist, wirds wohl der Pio...
Danek für die Hilfe.
Moe78
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2009, 17:28
Gute Wahl, zumal beide aus einer Schmiede kommen
Postest bitte deine Erfahrungen hier?
Feddie1200N
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mai 2009, 18:31
Hallo! Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung und hatte mir auch schon einen Panasonic (BD60) rausgesucht.

Preislich will ich maximal 400,00 ausgeben. Den Pioneer 51 bekommt man ja schon für 350,00, der läge also noch im Rahmen. Etwas stutzig macht mich, dass neue Funktionalitäten (BD2.0, BD-Live und wie das alles heißt) nicht implementiert sind, aber wer weiß, vielleicht brauche ich das auch gar nicht.

Wofür ich den Player brauche:
- habe mir einen 5090H Plasma von Pioneer gekauft und brauche natürlich einen adäquaten Player
- sehe hauptsächlich (noch) DVDs, diese sollten also so perfekt wie möglich wiedergegeben werden
- irgendwann werden wohl auch BDs Einzug halten, das soll er also auch gut können
- CDs höre ich eigentlich nicht, dafür habe ich alle CDs als MP3 auf einem Netz-Server liegen, die ich derzeit über eine Buffalo nFinity über die Anlage höre. DLNA-Funktionalität wäre toll, aber nachdem die HMG vom Pionner Plasma dermaßen schlecht ist, bin ich etwas ernüchtert und glaube nicht, dass ich langfristig um einen Netzwerkstreaming Client herumkomme, also keine Pflicht. Der einzige BD-Player, der das halbwegs kann, ist glaube ich der alte 70a von Pioneer, den bekommt man gebraucht mit Glück für ca. 400 Euro. Wäre das evtl. auch eine gute Alternative oder sind die neuen Player schon besser?

Was wäre denn für diese Anforderungen so das Top-Gerät für mich?

Grüße,
Peer
Moe78
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2009, 19:24
Also Blurays in guter Qualität mit neusetem Profil und Live wie auch Streaming-Funktion hätte ja die PS3...
Feddie1200N
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mai 2009, 20:49
Naja, prinzipiell bin ich ja aufgeschlossen und würde auch eine Konsole für meine Zwecke einsetzen... aber... erstens habe ich subjektiv eine negative Einstellung Sony gegenüber und zweitens glaube ich nicht, dass eine Konsole an Qualitäten eines standalone BD-Players mit entsprechend gutem Scaler für DVDs heranreicht. Belehren lasse ich mich aber gerne... spielt die denn auch gebrannte Scheibchen? Da hatte ich mit meiner PS2 so meine Schwierigkeiten bis zum Umbau... :-)

Ansonsten bin ich weiterhin für Tipps zu einem entsprechenden BD-Player dankbar!

Grüße,
Peer


[Beitrag von Feddie1200N am 18. Mai 2009, 20:50 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2009, 21:01
Also meine PS3 spielt bisher alles klaglos ab, was ich Ihr füttere... aber ich versteh schon, dass der Pioneer dir mehr gefallen würde...
schau mal ins testarchiv von www.audiovision.de...
ulig69
Stammgast
#11 erstellt: 19. Mai 2009, 05:44

Feddie1200N schrieb:
Naja, prinzipiell bin ich ja aufgeschlossen und würde auch eine Konsole für meine Zwecke einsetzen... aber... erstens habe ich subjektiv eine negative Einstellung Sony gegenüber und zweitens glaube ich nicht, dass eine Konsole an Qualitäten eines standalone BD-Players mit entsprechend gutem Scaler für DVDs heranreicht. Belehren lasse ich mich aber gerne... spielt die denn auch gebrannte Scheibchen? Da hatte ich mit meiner PS2 so meine Schwierigkeiten bis zum Umbau... :-)

Ansonsten bin ich weiterhin für Tipps zu einem entsprechenden BD-Player dankbar!

Grüße,
Peer


moin,

also gebrannte dvds sollten alle drei (pio, pana, ps3) abspielen können. da ich selbst keine nutze, kann ich dir dazu nicht viel sagen. aber in den entsprechenden threads hier findest du ne menge über die abspielformate der player.

die ps3 finde ich eigentlich nur interessant, wenn man darauf auch zockt. als reines abspielgerät für dvd und bd finde ich sie
1. optisch nicht toll (muss jeder selbst entscheiden)
2. zu laut (sicher auch standortabhängig)
3. nicht energiesparend genug,
obwohl sie ihre sache als abspieler wohl gut macht.

interessant zu wissen wäre noch, ob der player direkt an den plasma angeschlossen werden soll und/oder ob ein avr bzw. stereo-amp (wenn ja welcher) verwendet wird.
denke, die anschluss-frage könte dir bei der kaufentscheidung helfen

gruß uli
Moe78
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2009, 07:54
Naja, grundsätzlich, und wenn du nicht zockst, dann kauf lieber nen Standalone Player, braucht echt weniger Strom... Und laut, hm, meine ist leise, aber da soll's wohl Unterschiede geben...
Schau doch mal auf die audiovision seite...
Feddie1200N
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Mai 2009, 16:24
Danke, habe jetzt mal ein paar Tests gelesen. Werde mir wohl den Panasonic 60 bestellen, das scheint für´s Geld derzeit das beste zu sein (250,00 Netzpreis). Und außerdem hat der DLNA-Funktionalität, die ist ja vielleicht besser als die von meinem Pioneer-TV... werden wir sehen... die Audiovision-Seite war jedenfalls eine Hilfe, danke nochmal!

Der Player kommt wohl erstmal direkt an den TV. Habe noch einen älteren Pioneer-AV-Receiver ohne HDMI, da schließe ich lediglich den optischen Ausgang für Ton an.

Grüße,
Peer
Moe78
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2009, 23:15
Gerne!
Ehrlich gesagt hab ich alle meine Komponenten noch direkt am TV via Hdmi, die Steckplätze des AVR muss ich noch nicht nutzen... (Zumal mein kleiner Onkyo 506 ja keinen Ton via Hdmi abgreifen kann...)
Martinus61
Inventar
#15 erstellt: 23. Mai 2009, 20:37
Hallo,

nachdem mein Pioneer 51 nach nur 30 Tagen seinen Geist aufgeben hat, habe ich den Kaufpreis zurückerhalten und den Panasonic 60 erworben. Betrieben wurden / werden die Player über HDMI und einem Pioneer Plasma 5090 H. Ich habe von beiden Geräten folgenden Eindruck:

Der Panasonic sieht aus , als wenn er von Medion gebaut und über Aldi vertrieben wird. Gegenüber dem Pioneer wirkt er wirklich billig. Slim-line zum abgewöhnen. Gefällt mir überhaupt nicht.

Die Bildqualität Bluray ist bei beiden gleich. Staun ! Würde man der Kiste von Pana nicht zutrauen. Bild des Pana ist m.E. ein klein wenig schärfer. Da liegen aber keine Welten dazwischen. Das Bild des Pioneer wirkt ein wenig plastischer. Auch da ist der Unterschied gering.

Die Bildqualität DVD finde ich beim Pioneer besser.Pansonic ist zu weichgezeichnet und unruhiger.

Ton über HDMI höre ich beim Pioneer eindrucksvoller.

ACVHD ist eine Domäine des Panasonic. Wer in desem Format Filme dreht kommt an den Pana nicht vorbei. Mit dem Pio geht das gar nicht. Farbverschiebung und fehlender SD Kartenslot sind da ein no go.

Bedienung ist beim Pana einfacher. Fernbedienung gefällt mir beim Pana auch besser. Bessere Reichweite auch um eine kleine Ecke hat der Pana.

Zugang zu You Tube und Picasso sind beim Pana genial und funktionert super. Aber ehrlich braucht man dies unbedingt ?
Pana hat mit dem Profil 2.0 Zugang zu BR Live. Der Pio. kann dies erst ab der neuen Generation.

Wertiger sieht der Pioneer aus mit einer guten DVD Wiedergabe (DVD Wiedergabe kommt aber an die Denon 2930 / 3930 nicht heran). Bluray ganz ordentlich. Allerdings fehlen dem Pio die multimedialen Fähigkeiten. AVCHD ist nicht seine Domäine. Ach ja extem langsam ist er auch noch.

Vielleicht sollte man noch die neue Generation von Pioneer abwarten. Diese kommt ja im Juni / Juli auf den Markt.

Der Panasonic ist demjenigen zu empfehlen, der DVDs über ein anderes Gerät (zum Bsp. Denon) sieht, der keinen Wert auf äußere Werte legt, multimultional alles mit dem Gerät machen möchte /auch ACVHD) und schwerpunktmäßig nur Bluray sehen möchte.


[Beitrag von Martinus61 am 24. Mai 2009, 04:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pana dmp-bdt310 vs. pio bdp-440
-Titus- am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  4 Beiträge
Pana BD 60 oder 80
Rider01 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  4 Beiträge
Pioneer BDP-51 FD
Schnoesel am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  13 Beiträge
Pana DMP-BD60 / 80 (Code Fernbedienung)
Bloody332 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  6 Beiträge
pioneer bdp 51 fd oder samsung bdp 1500
mopayne am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  5 Beiträge
Unterschied Panasonic DMP-BD 60 / 85
AmINos am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  12 Beiträge
Keine Netzwerkverbindung Pana DMP BD 60
jenselmann666 am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  10 Beiträge
Panasonic DMP BD30 vs. Philips BDP 2500
bruzzler2809 am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  2 Beiträge
Philips BDP-7300 oder Panasonic DMP-BD 80
Phish am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  31 Beiträge
*Wertschätzung* Pioneer BDP 51 FD
tommi155 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedrawnes
  • Gesamtzahl an Themen1.422.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.085.657

Hersteller in diesem Thread Widget schließen