BD80 als "hochwertiger" CD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
2jost
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2009, 13:19
Möchte beim Umstieg von DVD- auf BR-Player aus Platzgründen auch gleich meinen uralten CD-Spieler (wird ausschließlich als Laufwerk genutzt) und Cambridge-Audio-Dac ausrangieren.
Habe über den BD80 auf der Panasonic-Seite gelesen: "Hochwertige Audiobauteile für klare CD-Wiedergabe".
Scheint also ideal. Aber wer für ein Produkt wirbt, darf natürlich auch "schummeln" - "hochwertige Audiobauteile" können auch vergoldete Anschlussbuchsen sein. Und "klare CD-Wiedergabe" ist ja nun auch keine Aussage, dass man vor Ehrfurcht lang hinschlägt.
1. Was heißt "hochwertige Audiobauteile" beim BD80 genau?
2. Wo liegt in dieser Hinsicht der Unterschied zum deutlich billigeren BD60?
3. Heißt "hochwertige Audiobauteile" tatsächlich "hochwertige CD-Wiedergabe"? Wie schlägt sich der BD80 als CD-Player?
4. Gibt es im Preissegment bis 300 Euro einen anderen BR-Player, der als "hochwertiger" CD-Player bekannt ist?


[Beitrag von 2jost am 18. Jun 2009, 13:21 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2009, 14:49
Der BD80 hat eine bessere Analogsektion als der BD60. Kommt aber drauf an, wie Du ihn anschließen willst. Wenn Du den BR-Player eh digital über optisch/koax/HDMI anschließt ist es Banane, dann gibt's eh immer PCM 2.0 (und jetzt bitte keine Diskussionen über Jitter o.ä.).


[Beitrag von n5pdimi am 18. Jun 2009, 14:50 bearbeitet]
AppleRedX
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jun 2009, 16:52

2jost schrieb:
Möchte beim Umstieg von DVD- auf BR-Player aus Platzgründen auch gleich meinen uralten CD-Spieler (wird ausschließlich als Laufwerk genutzt) und Cambridge-Audio-Dac ausrangieren.


Tu es nicht, Du wirst aller Voraussicht nach sehr enttäuscht sein.

Es wird wohl seinen Grund haben warum Du trotz DVD-Player Dein "alte CD-Combo" bisher nicht ausrangiert hast ...


Ciao
AppleRedX
samothrengaw
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jun 2009, 18:19
Ich habe den Vorgänger hier für den trifft folgende Aussage zu:
CD-Player: ja
hochwertig?: nein
Er sieht gegen einen mittlerweile ca. 10 Jahre alten Pioneer PD S602 reichlich alt aus.


Thomas
Elias065
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jun 2009, 18:39
Hallo,

schließe mich da bei meinen Vorschreibern, das sehe ich genauso, was heißt hochwertig.
Es gibt CD-Player weit über 10000€ und die haben nichts anderes zutun als CD´s abzuspielen, bzw. einen Ton auszugeben. Ein BD-Player muß da schon mehr können.
Den BD80 kannst du allenfalls mit einem CD-Player für 100€ vergleichen, mehr nicht. Auch wirklich hochwertige BD-Player können einem CD-Player nicht das Wasser reichen.
Wenn du mutig bist, stell die Frage bzw. den Vergleich mal weiter oben bei den Hifi-Kollegen.

zu 1. Der BD80 hat keine hochwertigen Audiobauteile.
zu 2. Der BD80 hat soviel ich weiß Analogausgänge.

Gruss Ulli
Wu
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2009, 20:33
... und trotzdem wird man keinen großen Unterschied an den analogen Ausgängen messen und noch weniger hören können. Das, was hier als große Unterschiede dargestellt wird, sind sehr oft reine Pegelunterschiede.


[Beitrag von Wu am 18. Jun 2009, 20:33 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2009, 23:28
also das mit dem Messen ist ja immer so eine Sache, was hat selbst mein Prof in der Messtechnik Vorlesung immer gesagt: wer misst, der misst Mist!

Meine persönliche Meinung ist, dass sich klangliche Unterschiede (ab einer gewissen Klasse) hauptsächlich durch den Phasengang und damit die räumliche Abbildung ergeben (wenn man denn LS hat, die das auch so wieder geben können!). Wenn jetzt jemand nur den Frequenzgang misst, dann wird der auch bei einem 50€ DVD Player im hörbaren Bereich lineal-glatt sein, aber was heißt das in Bezug auf den Klang?

Natürlich ist immer eine große Portion Einbildung dabei, trotzdem klingen CD's direkt über meine McLaren Anlage anders, als wenn da ein DVD Player und/oder der Yamaha RX-V1900 die A/D Wandlung machen.
Da steht die erste Geige bei einem klassischem Konzert halt einen halben Meter weiter vorne auf der Bühne, oder es lassen sich bei einem Gitarren Duett die beiden Stimmen sauberer von einander trennen usw. usf.
Ich gehe auch soweit zu behaupten, dass man mit solchen Tests auch gute MP3's vom Original unterscheiden kann!
2jost
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jun 2009, 08:07
Vielen Dank für die Hinweise. Leider wieder eine Diskussion, die ein trauriges Ende nimmt. Die alte CD-Kombo wird also im Rack bleiben und der BD80 im Regal des Händlers.
bothfelder
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2009, 08:20
Moin!

Du brauchst auf keine Diskussion zu warten o. sie einfordern.
Stell Dir das Ding mal hin und vergleiche in Ruhe und vorurteilsfrei. Fertig.

Noch "etwas besser", sowohl analog als auch digital, klingt IMHO der Pio BDP51FD. Ist Geschmackssache auch dabei.
Der einzige Vorteil, den ein CD-P hat, ist schnellere Einlesezeit.
Displays-/Titelanzeige sind in der Regel auch schöner(gewesen).

Andre
Elias065
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jun 2009, 09:08
Hallo,

ich besitze selbst den BD51FD und einen Marantz CD-Player SA8003, also 2 mittelpreisige vielleicht sogar hochwertige Geräte. Und es ist ein riesen Unterschied zwischen den beiden Geräten, zugunsten des CD-Players. Ich kämme gar nicht auf die Idee eine CD in den BD51 zupacken. Und hätte ich einen echten Hifi-Verstärker würde er sicherlich noch besser klingen, da wären wir dann bei der selben Diskussion. AV-Verstärker oder HIFI-Verstärker.

Wieso soll der BD80 im Regal des Händlers bleiben, verstehe deine Frage nicht, in den Genuss von BlueRay kommst du mit deinem DVD Player nicht.

Gruss Ulli
Wu
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2009, 17:05

Elias065 schrieb:
Hallo,

ich besitze selbst den BD51FD und einen Marantz CD-Player SA8003, also 2 mittelpreisige vielleicht sogar hochwertige Geräte. Und es ist ein riesen Unterschied zwischen den beiden Geräten, zugunsten des CD-Players.


Das stimmt nicht. Ich habe den BD51FD und den SA7001KI. Bei angeglichenem Pegel klingen beide identisch.
Elias065
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jun 2009, 21:50
da sag ich mal nichts zu...

es wundert mich dann aber, das noch hochwertige cd-player gekauft werden, wenn ein billiger BD-player das gleiche kann.


Gruss Ulli
Plauzenthaler
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jun 2009, 12:48
Wie wäre der Vorschlag:

Neuen BluRay kaufen, für Bild/Video über HDMI verbinden,
für CD´s digital über den Cambridge-Audio-Dac.

Überleg(t) das mal ;-)

Gruß Stefan
Wu
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2009, 21:00

Elias065 schrieb:
da sag ich mal nichts zu...

es wundert mich dann aber, das noch hochwertige cd-player gekauft werden, wenn ein billiger BD-player das gleiche kann.


Der Komfort beim CD-Player ist für CD besser. Und der 51FD kann keine SACD spielen Hochwertig ist er trotzdem, nach Goldohren-Ranking hat er sogar die besseren D/A-Wandler...
Elias065
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jun 2009, 09:30
...ich weiß zwar nicht wo es Goldohren gibt, in der "Audio und Stereoplay" rangiert ein BDP LX91 klanglich in der Klasse CD-Player um die 200-400€.

Eierlegende Wollmilchsäue gibt es nicht.
Wu
Inventar
#16 erstellt: 21. Jun 2009, 11:51
Das ist jetzt der Beweis, nach dem wir gesucht haben.


[Beitrag von Wu am 21. Jun 2009, 11:54 bearbeitet]
charly68
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jun 2009, 11:52
Gibt es dazu ein Messprotokoll oder nur den Ohren nach???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BD80
snake0007 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Panasonic DMP-BD80
Jackomobile am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  5 Beiträge
PS3 oder Panasonic BD80?
Giorgo am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  34 Beiträge
Erfahrung mit Panasonic BD80
cyberdaemon am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  4 Beiträge
Panasonic BD80 - 5.1 Ton?
hummel256 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  6 Beiträge
Panasonic BD80 7.1 Sound
xDDDx am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  2 Beiträge
Panasonic Blue Ray DMP-BD80 spielt keine VideoCD ab
bärliner17 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  7 Beiträge
Panasonic BD80 vs. BD 55
Bungee2003 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  17 Beiträge
Panasonic BD80: regelbarer Audioausgang?
markusb42 am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  4 Beiträge
Sony BDP-S550 oder Panasonic DMP-BD80
raffiii am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOutdoor_Paule
  • Gesamtzahl an Themen1.412.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.274

Hersteller in diesem Thread Widget schließen