PS3 oder Panasonic BD80?

+A -A
Autor
Beitrag
Giorgo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2009, 10:28
Hallo zusammen,
meine Frage lautet wie oben schon beschrieben. Welcher ist denn nun der bessere Player??
Zu meinem Equipment gehören ein Marantz SR8001, ein Samsung B750 als TV-Gerät und 5 Lautsprecher.

Unabhängig vom Stromverbrauch jetzt, gibt es da sooo gravierende Unterschiede von Bild und Ton??

Einen Decoder für die neuen Formate haben sie ja beide.
Und brauche ich beim BD80 die 7.1 Ausgänge wirklich??

Mein Marantz hat ja HDMI Eingänge....würde der BD60 z.b das gleiche Bild liefern??

Da die PS3 ja ein Multifunktionsgerät ist wäre dass doch sicher auch ne gute Alternative.
Ich will halt das ALLERBESTE aus dem Reciever und dem TV rausholen.

Zudem höre ich SEHR viel Audio-CD und auch MP3.

Danke für dir Tips...


[Beitrag von Giorgo am 20. Jun 2009, 10:31 bearbeitet]
ForceUser
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2009, 10:41
BD60 und 80 sollten eigentlich das gleich gute Bild liefern. Die PS3 ist noch immer schneller im Starten (falls das wichtig sein sollte) dafür wird nun in Testberichten gesagt, dass die neuen Player vom Bild her etwas besser geworden sind gegenüber der PS3.

Wenn der receiver per HDMI PCM 5.1 entgegen nimmt dann sind die Analogen überflüssig
Klinke26
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2009, 11:36
Pack an einen 250€ teuren Samsung BD-P3600 noch eine externe 320GB HDD für 64€, und du hast die PS3 um Längen in Eleganz und Preis überholt.
Zudem sind auch die BD-P2500 und -3600 für ihr schnelles Einlesen, exzellentes Upscaling von DVDs und leisen Lüfter bekannt.
Und natürlich kannst auch deine Audio-CDs mit abspielen.
Giorgo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jun 2009, 16:40

ForceUser schrieb:
BD60 und 80 sollten eigentlich das gleich gute Bild liefern. Die PS3 ist noch immer schneller im Starten (falls das wichtig sein sollte) dafür wird nun in Testberichten gesagt, dass die neuen Player vom Bild her etwas besser geworden sind gegenüber der PS3.

Wenn der receiver per HDMI PCM 5.1 entgegen nimmt dann sind die Analogen überflüssig



Also wenn das Bild nur um ETWAS besser sind, dann lohnt sich ne PS3 ja viel mehr als der BD80 oder BD60.

Wobei in meinem Fall der 60er lohnender wäre, wenn die sich vom Bild nichts schenken. Es sind also nur die 7.1 Ausgänge die den Unterschied machen??
Mein Receiver nimmt HDMI per PCM entgegen.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jun 2009, 21:01
Du vergleichst aber auch Äpfel mit Birnen.

An eine PS3 denke ich nur im Traum ob ihrer Hässlichkeit, wenn ich auch zocken möchte.
Da du aber auch einen Stand Alone BD-Player in Frage stellst, scheint das Zocken aber nicht zur Debatte zu stehen?

Mir stellt sich da die Frage nach einer PS3.
Als reinen BD-Playerersatz würde ich das Ding nie in Erwägung ziehen.

Steht zocken zur Debatte, fallen alle anderen benannten BD-Player, gleich welcher Vorteile eh heraus und die PS3 hat keine "Gegner" mehr.


[Beitrag von Klinke26 am 20. Jun 2009, 21:02 bearbeitet]
Giorgo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2009, 23:58
Ok, der BD80 ist einfach besser.
Würde es auch der DB60 tun?? Da mein Receiver silber ist und es den 80er ja nicht in der Farbe gibt.
Laut Aussagen hier schenken die sich nicht sehr viel.

Mit der PS3 ist es so, bin nicht wirklich ein Zocker....höre hauptsächlich Musik und schau DVD´s.
Dachte halt eher an den positiven Nebeneffekt den man hat WENN man dann doch mal spielen will.
Daher die Frage ob der Unterschied SEHR gravierend ist, oder echt nur minimal.
Bercht
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2009, 07:22
also ich habe mich auch für die PS3 entschieden. Diese liefert immer noch ein top BD und DVD Bild. Wenn der Fernseher eh nicht so groß ist, bei mir sinds 42" FullHD, dann machen sie die minimalen Unterschiede zu einem besseren BluRay Player erst recht nicht bemerkbar, dafür hast du aber mit der PS3 ein Mediencenter mit Internetzugang und eine vollwertige Spielekonsole.
Giorgo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jun 2009, 10:26
Genau das meinte ich mit dem Vergleich. Besitze einen Samsung 40" Full-HD und will echt nur wissen ob die PS3 ein ähnliches Bild wie der BD80 oder BD60 liefert.
Und ob ich die neuen Formate auch sehen kann, da mein Reciever nur HDMI 1.2 Anschlüsse hat.

Also sagte man mir dass, ob PS3 oder BDxx , beide einen Decoder enthalten und sie sich da nichts schenken.

Gibt es denn noch andere "wichtige" features bei denen sich die Player unterscheiden? Außer Strom
Giorgo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2009, 16:33
Push....wo sind die Fachmänner hier???
heyihr
Neuling
#10 erstellt: 21. Jun 2009, 17:41
also ich kann dir als ps3-besitzer wirklich nur zur ps3 raten.
das bluray sowie das dvd-bild ist exzellent und steht den anderen playern praktisch gesehen in nichts nach. es ist echt kein unterschied erkennbar, vll wenn du direkt die fernseher danebenstellst und das bild vergleichst, aber ich schätze, dass selbst dann fast kein bist gar kein unterschied sichtbar ist.

was dazu kommt ist wie oben genannt schon die mediacenter funktion. du kannst mit dem kostenlosen programm "ps3 mediaserver" direkt auf deinen pc zugreifen und jegliche files streamen. auch mit netzwerkfestplatten funktioniert es wunderbar (wobei ich zugeben muss, dass hier manchmal ein dlna-fehler auftritt)

die ps3 hat einen internet-browser und neuerdings auch ein programm namens "vidzone" dass mit youtube vergleichbar ist, jedoch eine viel bessere auflösung und audioqualität bietet.

habe selber einen sony 40" full hd fernseher und die ps3 bietet perfektes bild, auch um einiges besser als vom pc.

allein daher ist die ps3 also schon die bessere wahl.
was dazu kommt ist natürlich noch der eigentliche zweck der ps3, das zocken:D
es sind definitiv auch games für zwischendurch dabei, die auch jedem nicht-zocker sehr viel spaß machen (z.B. motor storm, pure, buzz, sudoku...)
moschek261173
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jun 2009, 18:40
Ich hab selber eine PS3 u. seit kurzem einen Samsung BD-P 3600.
Beide an einen 40´Samsung LCD.
Beim Blue Ray Bild schenken sich Beide meiner Meinung nichts, aber bei normalen DVD´s ist der Samsung um Welten besser als die PS3.
Hab noch einen Panasonic S97, dieser ist schon gut bei DVD´s, kommt aber mit dem Samsung auch nicht mit.
Die PS3 ist halt ein kleiner Alleskönner wenn mann sowas benötigt, aber ist für mich durch das wirklich laute Lüftergeräusch unerträglich, da ich viel in Stiller Umgebung Filme schaue.
Bin auch geschwankt zwischen Panasonic u. Samsung, hab mich aber dann für den Samsung entschieden, da auch mein LCD ein Samsung ist.
Und der Samsung hat auch sehr schnelle Ladezeiten


[Beitrag von moschek261173 am 21. Jun 2009, 18:47 bearbeitet]
Giorgo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jun 2009, 19:29
Genau das wollt ich wissen.
Da ich seeeehr viel Audio und MP3 höre...dazu NUR DVD schaue.
Soll also ein sehr großer Unterschied herschen zwischen PS3 und Blue-Ray-Player...

Hmmmmmm......?!?!???!?


Das wäre ein K.O Kriterium für die PS3.

Aber echt nur wenn das Bild sehr viel schlechter ist.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Jun 2009, 19:42
Ob das Bild nun "sehr viel Schlechter" oder "ebenso gut" oder "nur minimal schlechter" ist, wirst du nur herausfinden, wenn du dir selbst ein Bild davon machst.
Es ist durchaus möglich eine PS3 im MM an einen Fernseher zu hängen und selbst zu entscheiden wie das Bild auf dich wirkt.

Aus den subjektiven Meinungen von uns wirst du von nunab nicht mehr viel herausholen können.
Merkt man ja schon. Der eine sagt so, der andere so. Wem nun glauben?
Dem, dessen Meinung dir am besten gefällt?
Dann sei aber später nicht eventuell enttäuscht wenn du anders empfindest.
Giorgo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jun 2009, 23:20
Da hast du wohl recht...einfach mal ausleihen und Probe schauen...

Danke für eure Tips

Grüße Giorgo
rotanat
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jun 2009, 05:59
Also bei der reinen Blu-Ray Wiedergabe unterscheiden sich die diversen Lösungen nur marginal, zwischen meinem PC mit diversen Playern und meiner PS3 sieht man selbst auf nem 100 Zoll Beamerbild genau 0 Unterschied.
Bei DVD schaut es etwas anders aus, hier wirkt die PC Lösung mit WinDVD All2HD bzw. auch der Toshiba XDE-500 DVD Player etwas schärfer dank Schärfefilter den die PS3 nicht so stark hat, allerdings produziert der Schärfefilter bei beiden Varianten sichtbare Artefakte (Halos um Köpfe etc.) wohingegen das reine Upscaling der PS3 gegenüber PC und DVD Player etwas besser wirkt. Wie gesagt, auf ner 100 Zoll Leinwand in 3,5m Abstand mit Full-HD Beamer.
Sprich Nuancen sind durchaus drinnen je nach Decoderchip und VideoEQ des Players, aber auf nem 42 Zoll Full HD mit 3.5m Abstand kann man die Unterschiede im DVD Upscaling nahezu vernachlässigen - solange es nicht der Fernseher macht, der das bei mir nicht gut kann.
Für die PS3 spricht die Medien- und Netzwerkkompatibilität, das Aussehen ist Geschmacksfrage (schwarzer Klavierlack und die silberne/graue Blende passt eigentlich auch nicht verkehrt zu schwarzen/silbernen Restequipment, nur die Form der PS3 ist etwas ungewöhnlich, aber müssen es immer viereckige Kästen sein im A/V Bereich?), nachteilig sind allerdings Lüftergeräusch und Stromverbrauch.
Für einen Standalone spricht der leise oder nicht vorhandene Lüfter und der geringe Stromverbrauch - Abzüge gibts beim Thema Medien (keine Spiele, diverse Formatprobleme) und Netzwerk (gibt noch nicht viele streamingfähige Lösungen).
Giorgo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Jun 2009, 13:55
Ok....unabhängig vom Verbrauch und den Lüftergeräuschen (fahr gern höhere Pegel) ist die PS3 die richtige Wahl für mich.

Wahrscheinlich eine mit 60Gb...zwecks den PS2 Spielen.

Mein Equipment sieht dann wie folgt aus:

-Marantz SR8001
-Canton Ergo RC-A
-Canton Ergo 602
-Canton CM500
- ""PS3""
-Samsung B750 40" oder 46" ???????????

Zwecks dem ganzen Anschluss poste ich dann woanderst





Wie ist es denn mit dem Sitzabstand???

Stand gestern beim MM vor beiden Größen und konnte bei nem Abstand von ca. 1,5 m keinen Nachteil des 46" erkennen.(es lief ein Blu-ray Film)

Nun meine Fragen

Warum sollte der Sitzabstand eingehalten werden??
Was hat es allgemein mit dem Abstand aufsich???

Der Verkäufer meinte, dass es nur beim normalen fernsehn was ausmacht.......oder was ist der Hintergrund des Abstandes???

Also wie gesagt...beim Blu-ray schauen war es seeehr geil davor zu stehn.
ForceUser
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2009, 16:44
kurz: je näher desto unschärfer desto mehr pixel sichtbar...
...bei schlechten Quellen wagt man erst ab einem gewissen Abstand wieder hinzuschauen

Aber das ist hier ein "bizzeli" offtopic
dodo2801
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Jun 2009, 23:37
also ich würde den BD60 nehmen.

Schon alleine deswegen weil der AV Receiver meistens viel viel besser decodiert als die PS3.

Die PS3 kann kein Bitstream übertragen bei den HD Tonformaten und alles was über 5.1 geht.

Also ist man da gezwungen LPCM zu hören von der PS3.

Noch dazu ist die PS3 echt laut ohne ende und frisst viel strom.

Ich habe sie auch im Moment, und ganz ehrlich... ich will sie los werden weil se mir auf die Nerven geht.

Den BD80 brauchst gar net, weil du keine Analogen Ausgänge brauchst.
tvfan89
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jun 2009, 00:48
Ich würde aus meheren gründen nicht die Ps3 nehmen.

Ich besitze die PS3 und jetzt noch den Samsung P4600.


Das gute am Samsung ist er unterstutzt die neuen HD-Audio Signale wie Dolby TrueHD und DTS-HD.

Wenn du eine gute Anlage besitzt und auch einen Receiver/Verstärker der die neuen HD-Audio codiert.

Spielt es keine grosse Rolle.
Aber wenn du kein gamer bist.
Würde ich dir zu den neuen Pioneer Blu-ray Player BDP-320
oder Samsung BD-P3600 und P4600
rotanat
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jun 2009, 06:34
Also die Geschichte mit dem HD-Ton ist doch nun wirklich ein alter Hut, LPCM steht dem in nichts nach und warum sollten die Decoder im AVR besser sein? Immerhin handelt es sich um verlustfreie Codecs bei DD THD bzw. DTS-HD MA, ich glaub kaum das die PS3 eine Zertifizierung erhalten hätte von Dolby bzw. DTS wenn Sie den Ton nicht verlustfrei dekodieren kann.
Wenn man unbedingt auf den Voodoo Glauben steht das für guten Ton das DD THD / DTS-HD MA Logo aufblinken muss ist das natürlich ein Argument, sonst aber absolut irrelevant.
Jorin16-32
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jun 2009, 06:44

heyihr schrieb:
also ich kann dir als ps3-besitzer wirklich nur zur ps3 raten.


Aber doch nicht jemandem, der gar nicht wirklich damit spielen will? Sein Hauptinteresse besteht doch am Musik hören und DVD/BR schauen, wozu braucht er da eine Spielekonsole mit allen bekannten Nachteilen gegenüber einem Standaloneplayer, wie dem sehr viel höheren Stromvberbrauch, dem lauteren Geräusch, der nicht hifi-tauglichen Bauweise und den höheren Anschaffungskosten?
hifiking82
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jun 2009, 07:07
kenn mich nicht so gut aus... wieso nicht hifi tauglich?
Jorin16-32
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jun 2009, 07:09
Ich meinte damit die Gehäuseform. So ein BR-Player passt vom Aussehen her immer noch besser ins Hifi-Rack als eine Konsole.
Giorgo
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Jun 2009, 07:49
Danke für die Tips.....


Ich Endeffekt ist es wohl besser das ganze einfach zu testen.

Das "zocken" wäre eher ein positiver Nebeneffekt. Deshalb sollte ich das echt testen.

Frag mich halt nur ob die Unterschiede sooooooo gravierend sind....
Das wäre die Hauptfrage.
Jorin16-32
Stammgast
#25 erstellt: 24. Jun 2009, 07:52
Für mich kam eine PS3 nur kurz in Frage. Die Nachteile, die hier alle schon genannt wurden, waren mir einfach zu... nachteilig. Deswegen ein Standalone-Player für den Filmgenuss und fürs Spielen eine XBox 360.
rotanat
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jun 2009, 11:03

Jorin16-32 schrieb:
Für mich kam eine PS3 nur kurz in Frage. Die Nachteile, die hier alle schon genannt wurden, waren mir einfach zu... nachteilig. Deswegen ein Standalone-Player für den Filmgenuss und fürs Spielen eine XBox 360. ;)


Muss ja jeder für sich selbst wissen, die Kosten XBox360 und Standalone sind ja doch zusammen etwas höher als eine PS3 (mal 200 für die Konsole und 200 für den Standalone angesetzt und 350 für die PS3) und es sind zwei Geräte statt einem. Wobei wenn wir wieder beim Design sind - ne Xbox passt gleich Null in die Hifi-Rack, da passt die schwarze Klavierlack PS3 mit silbergrauer Blende noch halbwegs rein.
Aber ist schon richtig, jeder setzt andere Prioritäten, für mich haben die derzeit erhältlichen Standalones alle zu große Nachteile gehabt.
Jorin16-32
Stammgast
#27 erstellt: 24. Jun 2009, 11:06
Wenn es denn unbedingt auch noch eine Konsole sein muss. So wie ich das bisher verstanden habe, wäre das eher drittrangig.
Phoenix1978
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jun 2009, 11:56
Habe zu Hause auch eine PS3 und gucke damit sowohl BRs als auch DVDs. Zum Thema Skalierung und Deinterlacing kann ich folgendes sagen:

Ich habe folgende Komponenten:
BR-Player: PS3
Beamer: Sony VPL HW10
Receiver: Sony STR5400ES
Boxenset: Canton LE, mit Subwoofer

1. Das Scaling von der PS3 finde ich schon sehr gut und die Tonqualität ebenfalls.

2. Das Deinterlacing finde ich bei DVDs leider nur mittelmäßig. Bei einigen DVDs bei denen offensichtlich das Progressive Flag fehlt oder falsch gesetzt wurde, kommt es schon mal regelmäßig zu sichtbaren Sägezähnen, z.B. The Three Kingdomes (Eastern).

Mich persönlich stört eine nicht perfekte Skalierung weniger als ein falsches Deinterlacing, weil Sägezähne, besonders an schrägen Linien (Häusern, Gitarrenseiten etc) oder bei wehenden langen Haaren schon optisch sehr stören. Das Groß der DVDs kann, was Schärfe angeht, eh bei weitem nicht mit einer BR mithalten und dann eine Quasi-BR-Bildqualität von einer hochskalierten DVD zu verlangen, ist in meinen Augen utopisch.

Der Vorteil bei den Panasonics Playern ist halt, dass man den Deinterlacing Modus manuell auf Film erzwingen kann (auch wenn sich der Modus nach einem Filmwechsel, dem Ausschalten etc. wieder auf AUTO zurück setzt). Dann ist dem Player das Flag egal. Die PS3 bietet solch eine Einstellung leider nicht und die Automatic arbeitet dann nicht immer korrekt. Hier sind besonders Player mit nem hochwertigen Deinterlacing Chip vom Schlage eine Silicon Optix HQV, Ancor Bay oder Faroudja eindeutig besser - auch wenn ein Großteil des Potentials manchmal in der Praxis durch schlechte Programmierung verschenkt wird.

Die BR Wiedergabequalität der PS3 finde ich hingegen schon sehr gut, besonders die Möglichkeit den 1080p/24Hz Modus für BRs manuell erzwingen zu können, ist fantastisch.

Ich persönlich bin nun die ganze Zeit am Überlegen, ob ich mir nicht wegen der mittelmäßigen Deinterlacing-Fähigkeiten der PS3 noch einen guten BR-Player vom Schlage eines Smasung BDP 2500 oder 4610 oder Panasonic BD60 oder 80 kaufen sollte. finde es jedoch auf der anderen Seite überflüssig einen BR-Player und eine PS3 zu besitzen. Einen gebrauchten Denon DVD-Player mit Faroudja Chip zu kaufen macht leider auch wenig Sinn, weil man für ca. 100 - 150 EUR mehr gleich nen neuen BR-Player kaufen kann.

Was für ein Dilemma....


[Beitrag von Phoenix1978 am 24. Jun 2009, 12:00 bearbeitet]
tvfan89
Stammgast
#29 erstellt: 25. Jun 2009, 01:55

Giorgo schrieb:


Frag mich halt nur ob die Unterschiede sooooooo gravierend sind....
Das wäre die Hauptfrage.



Im vergleich mit einem Stand-Alone Player ist der unterschied in sachen Bildqualität erst bei TV's diagonalen von 46" oder 50" Zoll.
dodo2801
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 25. Jun 2009, 17:16

rotanat schrieb:
Also die Geschichte mit dem HD-Ton ist doch nun wirklich ein alter Hut, LPCM steht dem in nichts nach und warum sollten die Decoder im AVR besser sein? Immerhin handelt es sich um verlustfreie Codecs bei DD THD bzw. DTS-HD MA, ich glaub kaum das die PS3 eine Zertifizierung erhalten hätte von Dolby bzw. DTS wenn Sie den Ton nicht verlustfrei dekodieren kann.
Wenn man unbedingt auf den Voodoo Glauben steht das für guten Ton das DD THD / DTS-HD MA Logo aufblinken muss ist das natürlich ein Argument, sonst aber absolut irrelevant.


also das würde ich nicht pauschalisieren..
kommt ganz auf dein Equipment an, dann kann man da durchaus nen Unterschied hören.

LPCM ist auch nicht LPCM. Sicher, der standard usw. ist das gleiche, aber ein anderer Decoder kann auch anders arbeiten und da kann innerhalb des LPCM Signals auch was anderes bei rauzskommen...

Du magst es Voodoo nennen, ich höre das schon wenn ich eine BR anschaue die "nur" DTS oder DD5.1 hat und ich auf Bitstream umschalte.

Aber jedem das seine.

Ich find die PS3 wenn man nicht zocken will, schlicht "scheiße".
Giorgo
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 25. Jun 2009, 21:17
Also die DVD Wiedergabe einfach schlecht???????????
rotanat
Stammgast
#32 erstellt: 26. Jun 2009, 06:07

dodo2801 schrieb:
LPCM ist auch nicht LPCM. Sicher, der standard usw. ist das gleiche, aber ein anderer Decoder kann auch anders arbeiten und da kann innerhalb des LPCM Signals auch was anderes bei rauzskommen...


Dann wäre das Verfahren ja nicht verlustfrei und Dolby bzw. DTS würden lügen wenn sich das Signal nicht verlustfrei rekonstruieren lässt, als ob z.B. bei PC-Entpackprogrammen jeweils andere Daten rauskommen würden je nach verwendeten Programm > das kann ich übertragen auf den Hifi-Sektor nicht wirklich glauben.


Du magst es Voodoo nennen, ich höre das schon wenn ich eine BR anschaue die "nur" DTS oder DD5.1 hat und ich auf Bitstream umschalte.


Da gibts auch nen Unterschied - und zwar die Lautstärke ist bei Bitstream am Receiver eine andere als bei PCM. Und Lauter klingt in der ersten Sekunde meist "besser". Auf ähnlichen Pegeln hör ich Null Unterschiede, und schliesslich gibts ja doch einige Scheiben wo auch eine reine PCM-Spur drauf ist und durch reines Einpacken in einen DTS HD MA oder DD THD "Container" kann sich der Klang ja nicht wirklich verbessern ;-)

Egal, wer unbedingt Bitstream will bekommt ja genug Möglichkeiten diesen auch zu erhalten und wenn man sich damit vermeintlich besser fühlt - wie Du schon sagst, jedem das seine.
Bercht
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 27. Jun 2009, 09:56
Es gibt im Moment ein Angebot bei unseren Saturn ALT Gegen NEU, da gibt es dann die PS3 für 299€ und du musst nicht einmal ne alte Konsole da lassen. Vielleicht erleichtert dir das ja deine Entscheidung, ich werde da auf jeden Fall gleich hinfahren und eine holen
dodo2801
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 28. Jun 2009, 21:44
so oder so.. ist egal.
jeder hat da seine eigene Meinung.

fast jeder hier im Forum hat nen AV receiver mit integrierten HD Decoder..

also ist ein decoder im Player schlicht rausgeworfenes Geld.
Genauso wie die nicht genutzte Spielefunktion in der PS3...

also ich seh da kein Vorteil bei der, um zum Topic zurück zu kehren.


[Beitrag von dodo2801 am 28. Jun 2009, 21:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BD80
snake0007 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Panasonic BD80 7.1 Sound
xDDDx am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  2 Beiträge
Panasonic DMP-BD80
Jackomobile am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  5 Beiträge
Panasonic BD80 - 5.1 Ton?
hummel256 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  6 Beiträge
Erfahrung mit Panasonic BD80
cyberdaemon am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  4 Beiträge
Panasonic BD80: regelbarer Audioausgang?
markusb42 am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  4 Beiträge
Panasonic DMP-BD80 -> Audio Problem
nyhc666 am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  4 Beiträge
Untertitel beim Panasonic DMP-BD80/DMP-BD60
Hydroxypropyltrimonium am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  12 Beiträge
Panasonic BD80 und Netzwerk frage?
itzbitz am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  3 Beiträge
Panasonic BD80 vs. BD 55
Bungee2003 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedmmsp
  • Gesamtzahl an Themen1.423.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.643

Hersteller in diesem Thread Widget schließen