Samsung BD-P 3600 - zugreifen, oder lieber nicht ?

+A -A
Autor
Beitrag
CheckDaMB
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2009, 16:21
Hallo Zusammen ..
Ich habe mich ein bisschen über die blu - Ray Player informiert und bin jetzt fast zum entschluss gekommen, einen "vernünftigen" zu kaufen ..

Es sollte der Samsung mit der Bezeichnung "BD-P 3600" sein, der für die Zukunft bis zum neuen Medium herhalten soll.


Ich habe einen alten LCD von Samsung mit der Bezeichnung
LE 32r 81b zu Hause, den ich mit dem Blu Ray Player in verbindung bringen möchte.
Als Reciever steht bei mir der Marantz SR5003, der mit Lautsprechern von Harman Kardon, den HKTS7 in verbindung gebrahct ist.
In naher Zukunft soll dieses System dann mit dem Teufel - Concept R 2 oder dem Teufel - Motiv 6 aufgetauscht werden.


Ich möchte jetzt nicht das referenz Bild bzw. Ton bei mir zu Hause haben, es reicht, wenn es im Verhältniss zum Preis "wirklich gut" ist.

Kann man sich als "normalnutze" den BD-P 3600 getrost kaufen?

Lieben Gruß aus Köln,
Marcel

Wäre über frühe Antwort dankbar Vielleicht kauf ich mir den dann heute noch

Ps. Vielleicht legt mit einer dann eine blu ray nahe, die ich dann vlt. heute abend noch genießen kann

gruuß
AtSchU
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Okt 2009, 18:31
Hallo Marcel,

ich stand kürzlich vor der gleichen anstrengenden Entscheidung
welchen BD-Player ich mir zulegen soll und bin auch auf den
P3600 gestoßen.

Bei deiner Bildschirmdiagonale würde ich eher zu einem
günstigeren Gerät greifen, da deren Schwächen hier nicht oder
nur sehr gering auffallen.

Möchtet du dir aber in den nächsten 6-12 Monaten einen größeren
TV zulegen, dann bist du in der Preisklasse des P3600 (und darüber)schon richtig.

Für 32" Diagonale guck dir doch mal diese zwei an:

LG BD370
Samsung BD-P1600

Ab 40" eher 46"

LG BD390 und den Samsung BD-P3600 den du bereits kennst.

Sicherlich gibt es auch andere Hersteller, doch ICH habe mich
die letzen Wochen intensiv mit den beiden LGs und Samsungs beschäftigt und kann zu denen am meisten sagen.

Falls du Wert auf einen kleinen Erfahrungsbericht zum P3600
legst, hier sind meine. KLICK


[Beitrag von AtSchU am 04. Okt 2009, 18:34 bearbeitet]
CheckDaMB
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Okt 2009, 19:20
Super .. Der Erfahrungsbericht, der "GENAU" meinen Geschmack trifft!
Ich zitiere einfach das, was mich auch betrifft :
"Ich bezeichne mich selbst als Home Cinema Fan. Nicht mehr
und nicht weniger. Ich freu mich über ein klares scharfes Bild
und dazu einen Sound ... !"

"Mal ganz ehrlich sind denn für den Durchschnittsanwender, wie ich einer bin,
der keinen schalloptimiertes Wohnzimmer ... wirklich Quantensprünge in der Bild und Tonqualität bei BD-Playern
der Preisklasse 200-350 EUR festzustellen?
Ich denke nicht."


Für mich als normaler Cinema Fan ein Testbericht, mit dem ich mich identifizieren kann ..
Tendiere nun wohl zum gleichen 3600
Klinke26
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Okt 2009, 19:29
6 Monate ist der BD-P3600 nun bereits in meinem Besitz.
Ich hab nach wie vor nichts zu meckern.
Kein horrender Lüfter, keine Ausfälle bei Blu-ray, keine problembehafteten FW-Updates.
Überhaupt eine gute Firmware-Politik.
Wiedergabe von DVDs ist absolut prima.
Und von seinem Design her integriert er sich super ins Wohnzimmer.

Ich kann ihn dir empfehlen.
broudns
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2009, 08:30
hi leute!
ich plane auch, mir den 3600 zu kaufen. da ich noch nen alten av-receiver von yamaha (RX-V1500) habe ohne die neuen tonformate und ohne hdmi, möchte ich ihn analog per 7.1 cinch-kabel anschließen, da mein yamaha zum glück den entsprechenden eingang hat.
kann mir jemand sagen, ob der samsung alle tonformate (dolby true hd, dts hd, dts master audio) über cinch ausgibt oder nur die dolby-formate?
und kann ich den player zusätzlich mit einem optischen oder koaxialen kabel an den verstärker anschließen für normale dvd-wiedergabe? oder gibt er keinen ton mehr aus, sobald man ihn analog über 7.1 angeklemmt hat?
grüße
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2009, 10:28
Hallo broudns!
Ja er kann die neuen Tonformate über Chinch ausgeben.Und du kannst ihn auch Optisch mit einem AVR verbinden.
janine
broudns
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2009, 16:09
danke für die schnelle antwort!
und ich muss auch nicht ständig am samsung umkonfigurieren zwischen analog 7.1 und optisch?
er gibt den ton also gleichzeitig auf beiden ausgängen raus, und ich muss nur auf meinem yamaha umschalten, richtig?
AtSchU
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Okt 2009, 20:57

broudns schrieb:
... muss nur auf meinem yamaha umschalten, richtig?


Ja das stimmt so.
Für digitale Tonwiedergabe (optisch) stellt man im BD-Player
unter SETUP>>AUDIO>>DIGITAL OUTPUT>>Bitstream (Re-encode) ein.

Für den analogen 7.1 Audioausgang muss man unter
SETUP>>AUDIO>>SPEAKER die Lautsprecher konfigurieren und
LFE (steht für den Subwoofer) auf ON.

Nun noch die analogen Ausgänge des Players mit dem AVR verbinden und im AVR auf "Externe Quelle" schalten.

Dann wird der Tonsignal des Players vom AVR nur an die Boxen weitergeleitet.
broudns
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2009, 22:38
danke für die erklärung!!
dann werd ich mir den samsung bald bestellen.
CheckDaMB
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Okt 2009, 13:59
Habe mich nun ebenfalls für den 3600er entschieden und muss ehrlich sagen, dass er mir vollkommen reicht ..
Ich stelle absolut keine rukler bei der DVD - Wiedergabe fest bzw. ist das firmwareupdaten kein Thema ..

Für die Wiedergabe der verschiedenen Formate macht er keine Mucken

Bin richig zufrieden !

Danke an alle
avensianer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Okt 2009, 17:01
Hallo zusammen,

habt ihr schon ein Unterschied zwischen 7.1 analog und digital re-encode bemerkt ? Meiner Meinung nach sollte es kein grosser Unterschied geben wenn man eine normale Audioanlage hat (keine 1000€ Standboxen). Ebenfalls spielen die Qualität der Audiokabeln und Boxenkabeln eine grosse Rolle.

Den Unterschid von digital re-encode zum normalen DVD sollte schon bemerkbar sein da die Datenraten doppelt so hoch sind.

Würde mich über Feedback freuen.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung BD-P 3600 Streamen
dieguteute am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  6 Beiträge
Samsung BD-P 3600 Soundproblem
topsters am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  4 Beiträge
Abspielprobleme Samsung BD-P 3600
Garou68 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  8 Beiträge
Samsung BD-P 3600 Netstream
Silence1980 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  10 Beiträge
Samsung BD-P 1600 oder 3600?
Skydiver78 am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  17 Beiträge
Samsung BD-P 3600 Blue Screen
huggy_de am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  9 Beiträge
Samsung BD-P 3600 1080 über lan?
onkelsem am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  2 Beiträge
neues samsung bd-p 3600 update
chris230686 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  8 Beiträge
Samsung BD-P 3600 kein Digital Ton
4flyboy am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  4 Beiträge
.mkv dateien mit Samsung BD P-3600
Saphenus am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  106 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedn8thegr8
  • Gesamtzahl an Themen1.412.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.865

Hersteller in diesem Thread Widget schließen